Autositze reinigen


Hallo liebe Community!

Ich brauche mal wieder einen Tipp von Euch, aber ich denke Ihr könnt mir da ganz gut weiterhelfen.
Ich habe neulich mein Auto schon mal von innen sehr gründlich gereinigt, also Staub gewischt, Scheiben geputzt, ausgesaugt ... Jetzt, wenn aber dann hoffentlich mal das Wetter schöner und wärmer wird, dann will ich auch die Sitze reinigen. Ich warte damit immer ein bisschen länger, weil wenn es warm ist draußen, dann trocknen sie schneller. Ich habe vor 2 Jahren einmal einen Reinigungsschaum speziell für Autositze verwendet. Ich war aber mit dem Ergebnis nicht soo zufrieden, als dass ich mir den jetzt nochmal zulegen müsste ... Ich wollte Euch nun um Hilfe bitten. Kennt Ihr ein Hausmittelchen, mit dem ich die Sitze gut reinigen könnte? Meine Sitze sind hellgrau und es handelt sich um Stoffsitze. Das Mittelchen sollte nicht zu aggressiv sein, da der Fahrersitz an einer Seite schon leicht abgenutzt ist, aber man sollte damit die Sitze von leichten Flecken (dürften aber normalerweise nur sehr wenige und kleine sein, also nichts großartiges) befreien können. Auch würde ich mir natürlich einen frischen und vielleicht auch länger anhaltenden frischen Duft der Sitze wünschen :D
Ich hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen :)

Vielen Dank schon mal im Voraus! :) ^_^


Ich hab erst zweimal Autositze gereinigt, das erste Mal in meinem alten Fiat. Die Polster hatten einen hellgrauen, fast glänzendenden Textilbezug, die Seiten der Sitze waren mit einem ähnlichen Stoff schwarz bezogen. Der Toyota hat eher "plüschige", nicht ganz so glatte Polster. Bei beiden habe ich warmes Wasser mit einem guten Schuss Spüli und einem Käppchen Zitrus- oder Essigessenz (für die Geruchsneutralisation) verwendet - ging einwandfrei.

Die Sitze haben wir mit dem Spüliwasser und einer weichen Bürste einshamponiert. Bis wir mit allen durch waren, war der erste Sitz auch gut "eingeweicht". Ganz hartnäckigen Flecken kommst du mit einem Fleckentferner, z.B. Sil bei. Der kostet nicht die Welt und man kann ihn auch für alle Heimtextilien und Wäsche nutzen. Danach wurde der Schaum und der Großteil der Flüssigkeit mit Handtüchern abgenommen und wir sind nochmal mit klarem Wasser beigegangen. Zum Schluss haben wir mit einem weiteren Haufen Handtücher die Polster trockengedrückt, so gut es ging. Dann gab's ne Handtuch-und-Lappen-Kochwäsche und das Auto durfte bei offenen Türen trocknen (ich würde sicherheitshalber bis August warten *g*). Beim Prius habe wir auf diese Weise den wirklich fluffigen "Teppich" im Kofferraum sogar von Schmierölflecken befreien können. Den Tipp hatte ich von einer fachmännischen wie-pflege-ich-mein-Auto-Seite (deren Adresse ich aber nicht mehr weiß), ist also nicht auf meinem Mist gewachsen. Zum Thema Duft im Auto kann ich dir leider nicht weiterhelfen.

Bearbeitet von donnawetta am 02.04.2013 09:14:50


Vielen Dank für Deine Antwort! :D
ich werde jetzt auch erst mal noch bisschen warten bis es wirklich viel wärmer ist... habe hald Angst, dass es sonst zu schlecht trocknet ;) aber das seh ich ja dann :) also schon mal vielen lieben Dank :)


zum Duft im Auto: stell mal ein Schälchen Kaffeepulver ins Auto, das neutralisiert Gerüche ... B)


ok super :) es stinkt zwar wirklich nicht im Auto, nicht dass hier jeder sowas meint ;D aber ich habs gern frisch nachm Putzen :) v.a. eben wegen den Sitzen :) also danke für den Tipp ;)



Kostenloser Newsletter