Rezepte aus "IN & Out" und: "Was kommt heute bei Euch auf den Tisch?


Wir warten sehnsüchtig auf das Kürbissuppenrezept :vertrag:
:D


Von wem? - Heiabutzi vielleicht? Sie hat einen extra thread dafür eröffnet; schau mal da rein, ob es das ist. :unsure:


Forelle nach Art von Frau Murmeltier

Für 2 Personen

2 schöne frische Forellen
Salz, frisch gemahlener Pfeffer,
Rosmarin,
Zitrone,
Olivenöl

Die Forellen abwaschen, abtrocknen, leicht mit etwas Olivenöl einpinseln und sodann innen und außen mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer würzen. In die Bauchöffnung jeweils einen kleinen Zweig Rosmarin und eine dünne Scheibe Zitrone legen. Rosmarin ist Geschmacksache, es geht selbstverständlich auch nur mit Zitrone!

In der Zwischenzeit den

In der Zwischenzeit Salzkartoffeln kochen und einen grünen oder gemischten Salat herrichten. Zudem noch etwas Butter, gern auch Kräuterbutter, zerlassen, damit die Kartoffeln nicht so trocken sind!

Guten Appetit :sabber: :sabber: :sabber:

Eine ebenfalls sehr leckere Variante sind Mandelforellen. Diese werden vor dem Backen in etwas Eiweiß und anschließend in blättrig geschnittenen Mandeln gewälzt und sodann wie oben weiterverarbeitet.

Bearbeitet von Murmeltier am 05.10.2013 14:59:52

Danke Murmelchen :blumen:

nach deinem Rezept wird morgen die Forelle gemacht, klingt ja super lecker :sabber:

flauschi hat sich auch schon zum Mittagessen angemeldet :lol:

ich werde berichten....


Zitat (Murmeltier @ 05.10.2013 14:57:00)
... Mandelforellen. Diese werden vor dem Backen in etwas Eiweiß und anschließend in blättrig geschnittenen Mandeln gewälzt ...

:ohgrosserbernhard:

bei mir gibt es heute diesen Blaubeerschmarrn

2 Eigelb mit einem gehäuften EL geschmolzener, abgekühlter Butter verrühren, einen Becher almighurt Heidelbeere und je 2 EL Mehl und Haferflocken sowie 2 geschlagene Eiweiss unterheben

etwas Butter in einer grossen

backen, bis er soweit gestockt ist, dann wenden, in Stückchen zerzupfen, fertig backen und Puderzucker drübersieben und karamellisieren

die Menge reicht für zwei aber ich schaffe das auch allein :rolleyes:

dazu gibt es Vanillesosse ... die muss ich aber nicht selbst machen, die haben wir auf der Arbeit eimerweise im Kühlhaus stehen :)


Auf Wunsch mein Kürbissuppen-Rezept für Hokkaido.

1 kg Hokkaido
1 Pfd. Möhren
250 ml Kokosmilch
1 Zwiebel
800 ml Gemüsebrühe
1 Teel. geriebener (wenns geht) frischer Ingwer
1 Eßl. Butter
1 gute Prise Salz
1 Spritzer Zitronensaft (kann auch Zitrone aus der Flasche sein)
2 bis 3 Eßl. Sojasoße (nach eigenem Geschmack)
an Gewürzen: 1 Lorbeerblatt, Pimentkörner 2-3, Curry und - wenn du kriegst -
Kürbis und Möhren sowie Zwiebel in grobe Würfel mit der Gemüsebrühe und den Gewürzen (im Teebeutel am Rand reinlegen) ca. 15-20 köcheln lassen. Dann mit dem Pürierstab ein paarmal kurz pürieren, ein paar kleine Stückchen können noch drin sein. Dann die Kokosmilch, Butter,Salz, Curry, Zitronensaft und Sojasoße ran, immer gut rühren dabei.
Zum Schluß evtl. klein geschnittene Knackwürstchen rein oder geröstete Pinienkerne oder beides. Dazu Baguettebrot.
Fertig!
Probier es aus, das schmeckt soooo legger :sabber:


diese EgalwelcheNussMakronen kommen gleich noch in den Ofen:

pro leicht geschlagenem Eiweiss je 100g Nüsse oder Mandeln und 100g Zucker (beides fein gemahlen) vorsichtig aber gründlich miteinander vermischen ... kleine Häufchen auf ein Blech mit Backpapier platzieren und 2-3 Stunden bei Zimmertemperatur trocknen lassen ... dann bei 150Grad ein Viertelstündchen backen


meine Makronen habe ich aus Cashewkernen gemacht, die mag ich am liebsten :)


Zitat (Agnetha @ 25.10.2013 21:45:40)
meine Makronen habe ich aus Cashewkernen gemacht, die mag ich am liebsten :)

Mhm... Das sind auch meine Lieblingsnüsse. :wub:

wenn man für die Makronen Pistazien nimmt, werden sie zartgrün ... sehr hübsch ... aber nicht so mein Geschmack :)


Zitat (Kochmütze @ 18.10.2013 20:31:38)
Auf Wunsch mein Kürbissuppen-Rezept für Hokkaido.
(...)
an Gewürzen: 1 Lorbeerblatt, Pimentkörner 2-3, Curry und - wenn du kriegst -
Kürbis und Möhren sowie Zwiebel in grobe Würfel mit der Gemüsebrühe und den Gewürzen (

Was ist denn "und wenn du kriegst" ?? Dann folgt im Text "Kürbis und Möhren", aber das kannst du nicht gemeint haben, denn das sind ja die Basiszutaten.
Ich denke mal, da ist etwas weggefallen.

Hallo ihr Lieben! Hab mal ne Frage zu dem Pudding: Gerinnt durch die Zitrone/ Orange die Milch nicht?


Zitat (robbe @ 27.10.2013 09:49:53)
Hallo ihr Lieben! Hab mal ne Frage zu dem Pudding: Gerinnt durch die Zitrone/ Orange die Milch nicht?

hallo robbe,

welchen Pudding meinst du denn? den den ich reingestellt hatte (Kürbispudding)?? :o

....oder den Zitronenpudding von Agnetha?

Bearbeitet von GEMINI-22 am 27.10.2013 10:32:07

bei Agnetha's Zitronenpudding gerinnt die Milch nicht :rolleyes:


Bei mir gibt es heut Spitzkohlsuppe mit Schmelzkäse und Kresse :wub: :sabber:


@Blackcat: Hast du da ein Rezept?
Einen Spitzkohl habe ich gerade hier, der könnte für etwas Neues herhalten. :)


Auf Wunsch von @Agnetha:
Toastbrot mit Milch statt Wasser und Öl - im Brotbackautomaten.

400 gr Mehl
275 ml Milch
1 TL Salz
1 Päckchen Hefe

Alles in den Automaten geben und auf "Weißbrot" backen.

Wer es herkömmlich herstellen will, also mit Rührgerät und Gehzeiten von Hand, sollte evtl. etwas mehr Milch nehmen, da es sonst vielleicht trocknerer wird. Muss man halt ausprobieren. Und gehen lassen wie sonst auch bei Hefe.
Ich habe dieses Mengenverhältnis auch erst im Laufe der Zeit durch Ausprobieren als für den Automaten als Bestes befunden. Auch was die Größe der Scheiben betrifft.

Die beiden ersten Tage schmeckt es auch so als Weißbrot ganz gut; nachher wird es halt etwas trocken. Ist ja Hefebrot.
Ich schneide es nach dem Abkühlen immer gleich in Scheiben und friere die dann entsprechend ein.
Mein neuer


Dankeschön :blumenstrauss:


Makkaroni in Milch gekocht mit Zimt und Zucker...

2 Liter Milch
500 Gramm Makkaroni

(Falls es jemanden zuviel vorkommt: den Rest gibt es nach der Arbeit morgen Mittag.) ;)

Milch in einen grossen

Dann einfach Milch abgiessen und nach Geschmack etwas Margarine, Zimt und Zucker drauf.

Wie immer bei Milch aufpassen, brennt leicht an. :D

Bearbeitet von Letrina am 14.11.2013 20:44:49

Danke liebe Leti :blumen:


:) Erzähle mir aber bitte auch, ob es dir geschmeckt hat.


Zitat (Letrina @ 14.11.2013 20:44:32)
Makkaroni in Milch gekocht mit  Zimt  und Zucker...


Das kenne ich aus Kindertagen als Ferienkind bei meiner Tante.

Meine Cousine liebte das (natürlich mit selbstgemachten Nudeln durch meine Tante) und ich musste da mit durch, obwohl mir davor gegruselt hat.

Ich habe es gegessen, bzw. essen müssen.

Augen zu und durch :pfeifen: :pfeifen:

Ich kenne es auch aus meiner Jugend; nur wurde es als Milchsuppe, als Nachtisch, gegessen. Ich habe das als lecker in Erinnerung. :)


Zitat (dahlie @ 26.10.2013 21:36:25)
Was ist denn "und wenn du kriegst" ??  Dann folgt im Text "Kürbis und Möhren", aber das kannst du nicht gemeint haben, denn das  sind ja die Basiszutaten.
Ich denke mal, da ist etwas weggefallen.

hallo dahlie, in der tat, ich hab vergessen die zutat hinzuschreiben. es ist Bockshornklee,, den man aber nicht ueberall bekommt, er aber auch nicht zwingend in die Suppe muss. Im Reformhaus bekommt man Bockshornklee. Tschuldigung nochmal Dahlie. :blumen:

Bearbeitet von Kochmütze am 15.11.2013 20:19:40

DAnke. ich zweifelte schon an mir selbst. :blumen:


Auf Wunsch von dahlie auch hier eingestellt ;)

Sämige Milchnudeln mit winterlicher Pflaumen-Rhabarber-Apfel-Rum-Grütze und Haselnuss-Krokant


Foto

Sämige Milchnudeln mit winterlicher Pflaumen-Rhabarber-Apfel-Rum-Grütze und Haselnuss-Krokant


Los geht alles mit dem Nudelteig für die selbstgemachten Nudeln, denn was wären Milchnudeln ohne Nudeln.

Schritt 1.


Nudelteig:

400 g doppelt gemahlenes Hartweizenmehl
200 ml Wasser
2-3 Eigelb
1TL Öl
Anis und Vanille Aroma
Priese Salz

Alles miteinander vermischen, Wasser nach und nach zugeben und mit den Händen gründlich so etwa 10 Minuten (also bis die Hände weh tun) zu einem glatten, kompakten Teig verkneten. Nicht daran stören das es erst so ausschaut als würde der Hartweizengries nie komplett zum Teig dazu wollen. Nun lassen wir die Masse 1 Stunde in einer Folie Luftdicht ruhen.

Schritt 2.

Haselnuss-Krokant:
75 g Zucker
1 TL Butter
75 g Haselnüsse
Backpapier

Als erstes Haselnüsse fein hacken. Danach die Butter in der Pfanne zerlaufen lassen und die 75 g Zucker in eine breite Pfanne geben und erhitzen bis der Zucker verläuft. Dann die gehackten Nüsse zugeben. So lange rühren bis die Farbe des Zuckers Apfelweinfarbig ist. Auf einem Brettchen mit Backpapier verteilen, hier kurz abkühlen lassen und dann mit dem Nudelholz (das ist das Ding was Frauen für ihre Männer immer parat haben, wenn sie später nach Hause kommen) in dem ihr ein zweites Stück Backpapier oben auflegt zu einer ganz flachen Masse verteilen (nur so hoch wie die Nüsse). Wenn das Nuss-Krokant abgekühlt ist einfach mit dem Fleischklopfer (oder Hammer) in einem Tuch zu Splittern verarbeiten. Die Splitter, wenn ihr sie nicht sofort verarbeitet, mit Puderzucker bestreuen und in eine luftdichte Dose geben, damit sie nicht wieder aneinander kleben.

Schritt3.


Pflaumen-Rhabarber-Apfel-Rum-Grütze:
800g gefrorene Pflaumen
400g gefrorener Rhabarber
10TL Löffel Apfelmus
2TL Speisestärke(Maismehl)
Zucker nach Bedarf
Zimt
Glühweingewürz
Rum-Aroma

Die gesamten aufgetauten Früchte in kleine Stücke schneiden. Dann das Obst in einen Topf geben und erhitzen. So ca. 10 Minuten weich köcheln lassen. Danach Gewürze, ggf. Zucker und das Apfelmus zugeben. Die Speisestärke mit wenig Wasser anrühren und in die Grütze einrühren und damit binden. Im Wasserbad schnell runter kühlen.

Schritt4.


Nudeln machen:

Nun sollte eine Stunde vorbei sein und ihr könnt mit dem Nudelholz den Teig auf einem mit Mehl bestreuten Arbeitsplatz zu einer flachen Platte ausrollen und Bandnudeln daraus schneiden(oder wer wie ich eine hat, mit

Schritt5.

Nudeln Kochen und Milch sämig (ähnlich flüssiger Pudding) machen:
1,5L Milch
Vanillezucker
3-6 TL Speisestärke(Maismehl)

Milch heiß werden lassen, mit Vanillezucker aufkochen und die Nudeln 3-5 Minuten leicht köcheln lassen. Jetzt erst mal die Nudeln aus der Flüssigkeit nehmen, dann die Speisestärke mit wenig Milch anrühren in die heiße Milch geben und aufkochen lassen. Je mehr Stärke um so sämiger wird die Milchsoße(zu viel und ihr habt Pudding).

Schritt6.


Anrichten.

Bandnudeln wie ein Nest auf einen tiefen Teller geben. Mit Vanille-Milch-Soße übergießen. In das Nudel-Nest die Fruchtgrütze füllen und das ganze mit dem Nusskrokant überstreuen.

Variation:
Ohne Aufwand könnt ihr Bandnudeln, Muschelnudeln, etc. als Trockennudeln kaufen, sowie eine Beerengrütze aus dem Kühlregal nehmen. Achtung die Nudeln brauchen dann aber oft gut 10 Minuten.


Bearbeitet von Nachi am 16.11.2013 13:29:23


Danke, Nachi. :blumen:
Auch für die detaillierte Beschreibung, vor Allem was das Krokant betrifft.
Rhabarber mit Pflaumen - da muss man erst mal drauf kommen! :sabber:

Und mit dem Eiweiß machst du Baisers oder Makronen? ;) Oder?


(Alte Hausfrauenweisheit: Nicht verkommen lassen.)


Zitat (dahlie @ 16.11.2013 15:38:51)
Danke, Nachi. :blumen:
Auch für die detaillierte Beschreibung, vor Allem was das Krokant betrifft.
Rhabarber mit Pflaumen - da muss man erst mal drauf kommen! :sabber:

Und mit dem Eiweiß machst du Baisers oder Makronen? ;) Oder?


(Alte Hausfrauenweisheit: Nicht verkommen lassen.)

aus dem Eiweiß ist mit noch zwei Eiern und ein wenig Milch und Kräutern der Eierstich für die Brühe geworden die ich gerade trinke oder Löffle

pro leicht angeschlagenem Eiweiss 100g ganz fein gemahlenen Nüsse nach Wahl und einem EL feinem Zucker vermischen und als kleine Häufchen bei 160 Grad wenige Minuten backen ... dann hier posten, wann sie fertig sind ... ich komme dann vorbei und hole sie ab :)


Zitat (Agnetha @ 16.11.2013 20:45:25)
pro leicht angeschlagenem Eiweiss 100g ganz fein gemahlenen Nüsse nach Wahl und einem EL feinem Zucker vermischen und als kleine Häufchen bei 160 Grad wenige Minuten backen ... dann hier posten, wann sie fertig sind ... ich komme dann vorbei und hole sie ab :)

Haselnussmakronen... :sabber:

So viel Eiweiß bleibt nie übrig, als dass es meinen Bedarf decken würde. ;)

[FONT=Courier][SIZE=7][COLOR=blue]

Hallo Kochmütze,
ich habe das Original von Nachi nicht gefunden. Ich werde dieses Rezept hier am Freitag ausprobieren, und berichten :pfeifen: Vielen Dank für Deine Mühe :blumen:

Liebe Grüße
Bremie


Zitat (Bremie @ 18.11.2013 07:20:58)
[FONT=Courier][SIZE=7][COLOR=blue]

Hallo Kochmütze,
ich habe das Original von Nachi nicht gefunden. Ich werde dieses Rezept hier am Freitag ausprobieren, und berichten :pfeifen: Vielen Dank für Deine Mühe :blumen:

Liebe Grüße
Bremie

...ich denke du verwechselt hier was :o

Zitat (dahlie @ 13.11.2013 21:09:52)
Auf Wunsch von @Agnetha:
Toastbrot mit Milch statt Wasser und Öl

liebe Dahlie ... habe das Brot heute gebacken ... im Ofen (habe keinen BBA) ... mit Weizenvollkornmehl

ist super gelungen, vielen Dank für das Rezept :blumen:

ich habe eben die Sendung markt im NDR gesehen ... dort haben sie diesen Schokoladenkuchen gebacken :)

der kommt bei mir diese Woche noch auf den Tisch


Oh, schade, dass ich das verpasst habe.

Wir sehen sonst auch immer montags diese Sendung, sie ist immer sehr interessant.

Heute wollte ich auf der ARD die Sendung mit Anke Engelke sehen, weil ich am Nachmittag schon von der Vorschau neugierig darauf war.

Aber Agnetha hat uns ja das leckere Rezept eingestellt, wie ich gelesen habe, ohne Backmischung.
Obwohl eine Backmischung verwende ich ab und zu: für Hefeteig.

Warum weiß ich auch nicht, ist wahrscheinlich Gewohnheitssache.


Zitat (Dora @ 18.11.2013 21:38:25)
Oh, schade, dass ich das verpasst habe.

Wir sehen sonst auch immer montags diese Sendung, sie ist immer sehr interessant.


DAfür gibt es im Internet bei den Sendern in deren Mediatheken das Kapitel "Sendung verpasst." Da kannst du ganz viele Sachen später aufrufen und dir ansehen. :blumen:

Edit meint noch: NAchdem einige KAbelgesellschaften manche Sender gestrichen haben; ich meine mich zu erinnern dass man in BW dann leider WDR3 nicht mehr drauf hat, dann kann man auf diesem Weg noch Sendungen, oft sogar in livestream, sich angucken.
Der NDR sendet sehr viel in livestream; WDR weniger. Aber sie haben alle eine Mediathek.

Bearbeitet von dahlie am 18.11.2013 22:08:44

Danke für den Hinweis. Das habe ich zwar noch nie gemacht. Warum eigentlich?
Muss ich mal probieren.


Da ich seit dem ausschließlichen DIgitalfernsehen im Feriendomizil (im Walde..) keinen Empfang mehr habe bzw. mich nur sehr aufwändig bei einem weiter entfernten Nachbarn dranhängen könnte, habe ich das im Internet für mich entdeckt. Und soo viel gucke ich sowieso nicht.
Gerade das später Angucken ist wunderbar. Verpasse ich z.B. zuhause die Heuteshow freitags, kann ich sie mir angucken wann ich will. :)
Nachrichtensendungen sind oft live zu haben; nur Fußball wird dann ausgeblendet. :D - Gucke ich sowieso nicht.
Ich habe auch kein Radio mehr: geht bei mir alles über Internet, sogar aus Australien wäre möglich (alles ausprobiert!). Wie von nebenan. Zu finden z.B. bei surfmusik.de Geht zwar neuerdings nicht mehr über den Fuchs, aber über Windows Explorer.

Daher bin ich so viel "in Internet" unterwegs. ;)


bei mir gibt es heute Maispuffer

2-3 Eier gut verrühren, 150g Mais aus der Dose, 4 EL Mehl und feingeschnittene Petersilie (oder Schnittlauch) zugeben, mit Salz und etwas Curry würzen.
In Butter als Puffer braten und mit Frühlingsquark servieren.

Anstelle von Mais kann man auch (Kicher)erbsen oder Bohnen verwenden. Aber bitte nicht mischen, dann schmeckt es komisch :)

Die o.g. Menge ergibt bei mir so 4-5 Puffer ... einen lasse ich immer übrig und nehme ihn am nächsten Tag mit zur Arbeit (zwischen zwei Brötchenhälften)


GEMINI'S Kartoffelpogatschen

der kleine Snack für zwischendurch, auch prima zu Wein und Bier.

Zutaten:

600 gr. Mehl
1 Pk. Hefe
300-400 gr. gekochte und durchgedrückte Kartoffeln
1 Becher saure Sahne ( Schmand) ungef. 175 gr.
1 Eßl. Salz
1 dl. Milch
1 Ei
eine priese Zucker
eine Mokkatasse ( ungef. 5-6 Eßlöffel ) Olivenöl
ein Eigelb zum bepinseln

Einen Hefeteig wie üblich herstellen, beim 2. x gehen gebe ich die gekochten und durchgedrückten Kartoffeln, das Ölivenöl, das Salz, die Sahne und das ganze Ei dazu und gut durchkneten.
Wenn der Teig gut hoch gegangen ist, ausrollen zu einer ungef. 1,5cm hohen Platte.
Ich habe eine
Backofen vorwärmen, Blech mit Backpapier auslegen und den Teig ausstechen, bei mir werden es 2 Bleche voll. Die Teile mit Eigelb einpinseln und bei 180 Grad so ungefähr 15 Min. mit Umluft backen, bis sie goldgelb sind.

Die Teile können auch hervorragend im Tiefkühler gebunkert werden. Einfach für ein paar Umdrehungen in die Mikro legen und schon sind sie wie frisch gebacken.

Guten Appetit !

Kartoffelstrudel

einfach weich gekochte Kartoffeln grob zerstampfen, mit etwas saurer Sahne mischen, nach Geschmack würzen, in fertigen Strudelteig (aus dem Kühlregal) hüllen und nach Packungsanweisung backen

dazu schmeckt fast jede Sosse, z.B. eine Tomatencreme, Hollandaise oder Rahm-, Käse-, Jäger- oder Bratensosse

GEMINI'S Karoffelklöße gefüllt mit Fleisch

Klöße so herstellen wie ich hier auf Seite 6 gepostet habe:

https://forum.frag-mutti.de/index.php?showtopic=21767&st=100 totsicheres Rezept, gelingt immer..

Ideal wenn man noch Gulasch über hat, das Fleisch wird von dem Saft getrennt und danach kleingeschnitten und erwärmt. Inzwischen den Kloßteig herstellen und das Fleisch in die Mitte des Klosses legen ( ohne angeröstete Semmel ) und wie im Rezept kochen.
Die Soße des Gulasch's mit etwas saurer Sahne o. Schmand verrühren und über die Klöße geben...und fertig :sabber::sabber:

guten Appetit :blumen:

tolle Idee, Gemini :blumen:

kenne ich so ähnlich ... Kartoffelknödel mit Ragout gefüllt ... die werden dann aber noch in Bröseln gewälzt und frittiert ... dekadent :)


Heute ausprobiert und für gut befunden :sabber: :daumenhoch:

Mars- Cornflakes- Nascherei

Zutaten:

5 Stk. Mars Schoki

80 gr. Cornflakes ( egal welche, ich hatte nur so kleine braune bekommen)

50 gr. Butter

Muffinpapier

Bei niedriger Hitze werden in einem Topf die zerstückelte Mars und die Butter flüssig gemacht. Alles umrühren und die Cornflakes dazu geben. Danach mit einem Löffel in das Muffinpapier setzen. Ergiebt ungefähr 8-10 Stück, hängt von der Größe der Papierförmchen ab. Danach kommt die Nascherei in den

Guten Appetit !


Gemini :ohgrosserbernhard:

das inspiriert mich zu schokoladigen Weihnachtspräsenten aus Mars oder Milky Way mit Cornflakes oder Mandelstiften :)


Zitat (Agnetha @ 12.12.2013 20:45:43)
Gemini :ohgrosserbernhard:

das inspiriert mich zu schokoladigen Weihnachtspräsenten aus Mars oder Milky Way mit Cornflakes oder Mandelstiften :)

ich sehe, du bist auch so ein Leckermäulchen :sabber: :wub:

deshalb arbeite ich ja auch im Torten- und Schokoladenparadies :)

die CornflakesNaschereien möchte ich aber meinem Bruder unter den Christbaum legen :wub:


FeierabendWeissbierBrot

für das Brot müsst ihr morgens fünf Minuten eher aufstehen und den Teig zusammenrühren:

500g Weizenvollkornmehl mit einem Tütchen Trockenhefe mischen und soviel Weissbier zufügen, bis ein schöner Teig entsteht ... diesen zwei Minuten schön durchkneten und mit einem TL Salz würzen

in eine gut eingefettete Kastenform füllen und in den Kühlschrank stellen

abends nach Feierabend die Form aus dem Kühlschrank nehmen und auf der untersten Schiene (im Ofen) bei 200 Grad 20-30 Minuten backen :)

Kann ich statt der gefetteten Form auch Backpapier nehmen? Und wieviel Bier wäre das ungefähr? Ich hab nämlich eigentlich keines im Hause und will nicht zu viel kaufen :P


Braucht der Teig vorm Backen nicht mehr durchgeknetet zu werden?



Kostenloser Newsletter

Frag Mutti-Produkttest

Wir haben 250 Produkttester ausgesucht, die acht Henkel-Produkte auf Alltagstauglichkeit testen!