Wie bemalt man am besten ein Stretch Shirt?


Hallo Leute,

und zwar habe ich folgendes Problem.
Ich war vor 2 wochen auf einem Konzert und habe nun ein unterschriebenes T-Shirt. Da es vorne aber blank ist, wollte ich es gern bemalen.
Das Problem: Es ist ein Stretch-T-Shirt.

Deshalb meine Frage:
Wie bemale ich dieses am besten, bzw. ist es überhaupt möglich ohne das es dann total doof aussieht?

Danke für eure schnellen Antworten!


Hilfreichste Antwort

wow..... soilwork... *koppkratz*** noch nicht gesehen;(( aber gut;))) mag die band;))

okay... dann würde ich vorschlagen... lass es dir vorn auf dein shirt pressen... ich denke , wenn du so einen shirt laden kennst , die können auch die unterschriften sichern...


Sille

ps... sorry ... ich dachte nicht das des so eine geile band ist .. da ist sticken echt falsch;))) hmmmmuuhhhahahahah


Dem Stoff dürfte das egal sein.

Ich würde mir ein markantes Logo von der Band aussuchen und das dann mit Shirt-Stiften bemalen.

Die Unterschrift würde ich mit schwarz nachzeichnen


ja das ist mir ja klar,

nur da es stretch ist frage ich mich ob man den stoff zum bemalen besser ausseinander ziegt oder so lässt und ihn bemalt( was beim stretchen dann evtl doof aussieht) ?


???bemalen???? lass dir doch den namen drauf drucken ... oder sticke es drauf ( dann kannst du es gleich mit den autogrammen machen)

oder du malst es auf einen anderen stoff und nähst es fest oder machst nieten darum... sähe bestimmt cool aus;)

Sille


wäre ne idee

passt dann aber nicht ganz so zu meinem geschmack und der band (soilwork) :D


Hallo Spitfire93, ich würde das T-Shirt so lassen wie es ist, denn die Unterschrift ist der Blickfang! Das Autogramm könnte bei einer zusätzlichen Bemalung nicht mehr richtig zur Geltung kommen oder nur ablenken. :)

Außerdem dürfte die Bemalung schwierig werden, weil's eben Stretch ist.

Bearbeitet von viertelvorsieben am 16.02.2014 22:25:08


hm okay...ja hatte ich schon überlegt ob ichs lasse, oder ob ich auf der ganzen hinterseite bands unterschreiben lasse und eben vorne weiss....


achja, edding geht doch beim waschen nicht raus oder?


vermutlich schon, zumindest wird er blasser (war jedenfalls bei mir so)


wow..... soilwork... *koppkratz*** noch nicht gesehen;(( aber gut;))) mag die band;))

okay... dann würde ich vorschlagen... lass es dir vorn auf dein shirt pressen... ich denke , wenn du so einen shirt laden kennst , die können auch die unterschriften sichern...


Sille

ps... sorry ... ich dachte nicht das des so eine geile band ist .. da ist sticken echt falsch;))) hmmmmuuhhhahahahah


haha kein ding, okay da guck ich mal im shirt laden und frag die mal


p.s: ja die waren bei 70000tons of metal.... die karibikkreuzfahrt mit 40 metalbands an 4 tagen ;) waren meine flitterwochen :D


sau cool;))) leider reicht das geld für den flug nicht .... auf schiff könnten wir sogar noch kostenlos.... naja , was solls... gibt noch andere gute konzerte;))))


Sille


Der Stoff ist egal.
Hast du ein eigenes Motiv im Kopf, würde ich mir eine Schablone anfertigen, damit die Farbe da bleibt wo du sie haben willst. Fixiere das Shirt, damit es dir nicht hin und her rutscht.
Farben gibt es in jedem Bastelgeschäft.


@Sille

wenn de den Flug früh genug buchst isses nicht soooo teuer..wir haben für hin und rückflug pro person 800 franken bezahlt....also rund 700 euro :D


Ich würde das T-Shirt hinter Glas in einen Rahmen spannen und an die Wand hängen.
Beim Waschen wird die Unterschrift sonst wahrscheinlich verblassen.
:augenzwinkern:


Da das Shirt (mit Unterschrift) schwer zu ersetzen ist, wäre ich mit Experimenten vorsichtig. Ich glaube, da würde ich auch lieber drucken lassen.

Aber wenn du es versuchen willst, würde ich das Bandlogo in der richtigen Größe ausdrucken und mit gewöhnlichem Kohlepapier auf das Shirt pausen. Dann mit Stofffarbe ausmalen.
WICHTIG: dick Zeitung o.ä. in das Shirt legen, damit die Farbe nicht von der Vorderseite auf die
Rückseite durchsuppt. Normalerweise ist Stoffarbe dünn genug, sodass sie auch bei Jersey in die "Ritzen" läuft und deckend aussieht.
Ich vermute mal, dass es ein helles Shirt ist, denn sonst würde man die Unterschrift nicht sehen.

Bei dunklen Farben wirst du folgende Probleme haben: Man sieht das Durchschlagpapier, bzw das gepauste Logo nicht, und deckende Stoffmalfarbe ist wesentlich zäher aufzutragen und sieht dann oft nicht so prickelnd aus, gerade auf Jersey. Normale Stoffarbe wird von der dunklen Shirtfarbe geschluckt, bzw entsteht ein Mischton.

Probiere es auf jeden Fall erstmal auf einem alten T-Shirt aus.



Kostenloser Newsletter