Wellensittichneuanfang...... was wie wo??


Hallo,

ich möchte mir einen Wellensittich oder auch 2 kaufen und benötige Hilfe:
wo kauft man den Stall und welcher ist sinnvoll und vor allen Dingen wo den Wellensittich??Bei uns im Tiergeschäft gibt es diese, aber sie wirken schon älter.....
Wie alt sollten sie denn sein und werden sie auch handzahm???Eigentlich hätte ich noch gaaaanz viele Fragen, mache mich aber schon mal im Internet schlau...


Hallo Aida,
ich würde die Tierchen von einem Züchter holen. Der kann Dir dann auch alle Deine Fragen beantworten :D.
Meistens wird dazu geraten, sich erstmal einen Wellensittich zuzulegen, damit man ihn schneller handzahm bekommt. Diese Tierchen sind nämlich ziemlich gesellig und schließen sich aus lauter Einsamkeit dann auch dem Menschen an. Ein guter Züchter wird schon die Küken an die Hand gewöhnen, so daß eine richtige Scheu erst garnicht aufkommt.
Erkundige Dich doch mal, wer bei Dir in der Nähe züchtet und nimm Kontakt auf. Das ist allemal besser als ein Zoohandel. Es gibt auch immer mal wieder Vogelschauen, auf denen Du Gelegenheit hast, einen guten Züchter kennenzulernen.

Grüße
Gutemine


Aida, ich beglückwünsche dich zu deinem Entschluss.
Wellensittiche begleiteten mich viele Jahre meines Lebens und sie waren eine Bereicherung.
Mehrzahl deshalb, weil es doch zweimal passierte, dass er mir entflogen ist. Und daraufhin gab es dann immer wieder einen neuen in der Hoffnung, der würde wieder so sein wie sein Vorgänger.
Wenn man sich viel Zeit nimmt für diese süßen Wesen, werden sie sehr zutraulich.
Und wenn du willst, dass der Vogel spricht (meine haben alle gesprochen), solltest du möglichst jeden Tag - vielleicht sogar zu einer bestimmten Zeit - langsam mit ihm sprechen. Anfangs nur ein Wort immer wieder vorsagen. Und plötzlich wird er es "nachsprechen". Sie lernen dann immer schneller und sprechen sehr viel. Sprachbegabter sollen die Männchen sein. Lass dir also von einem guten Züchter möglichst ein Männchen heraussuchen (der erkennt das auch als solches).
Und dann wünsche ich dir ganz viel Spaß mit deinem neuen Mitbewohner.
Edit. Wenn du viel Zeit hast für das Vögelchen, reicht ihm deine Unterhaltung. Solltest du weniger Zeit haben, wäre es schon glücklich über einen Partner.

Liebe Grüße
Elisabeth

Bearbeitet von Elisabeth am 24.02.2006 17:47:26


Danke für eure Antworten!!
Ich habe über das Internet einen Züchter gefunden und fahre morgen früh dort hin.
Vorher muss ich allerdings noch einen Käfig besorgen, der Kleine hat ja schon in der kl. Transportbox genug Stress und die Strecke mit dem PKW dauert ja schon 1/2 Std.Freue mich auchschon wahnsinnig darauf.


Hallo Aida!
Ein Welli ist was Nettes- zwei fühlen sich wohler zusammen.
So erstmal der Grundsatz, da Wellis Schwarmvögel sind und oft ihre Vorlieben haben.

Wichtig: sie müssen Freiflug haben, sonst leidet ihre Seele; und Anspruch von ihrem Halter- das heißt, Du beschäftigst Dich mit ihnen. So werden sie am besten zahm.
Säubern und Füttern täglich eignen sich am besten für dieses Ritual.

Du hast Erfahrung, und weißt, was sie gern knabbern. Kalkstein darf nicht fehlen.
Dazu ab und an Vogelmiere, Salatblatt, Petersilie aus dem Garten, vielleicht bissel Früchte (Banane, Karotte) zum Abnagen.

Nicht zum Züchter... davon rate ich ab.
Lieber der Hobby-Welli-Freund in Deiner Nähe oder das gute Zoohandels-Geschäft, wo man Dich gut beraten kann (Zoo&Co., z.B.)
um die Ecke oder der Welli, der ein Zuhause braucht, aus der Zeitung.

zwei Hennen - (rosa Schnabelhaut) = dazu rate ich.
zwei Hähne- (blaue Schnabelhaut)= da rate ich ab, die bekriegen sich
Hahn und Henne... Vorsicht= Eierlegen! und es gibt ein neues Problem....


*grins* ich hatte schon zwei Hähne, die dermaßen miteinander schnäbelten und sich liebhatten - ich fürchte, die wurden mit der Zeit einfach "zwangsschwul" ;).

Wie schon gesagt wurde: Wenn Du viel Zeit hast, ist ein Welli okay, aber zwei sind auf alle Fälle besser. Bei Züchtern gibt es genauso wie bei Zoogeschäften, auf ein schwarzes Schaf kannst Du immer treffen, und es kann sein, dass Dein Welli schon allein aufgrund von Inzucht äußerst anfällig ist. Wenn Du aber niemanden kennst, der Dir zu einem Züchter raten kann, ist es ohnehin mehr oder weniger ein Glücksspiel. Du kannst Dich aber auch auf Deinen Bauch verlassen, wenn Du die Zucht siehst.

Wenn ich an meinen Jimmy denke, habe ich heute noch Tränen in den Augen. Der war dermaßen zutraulich.. Sobald ich die Käfigtür aufgemacht hatte, wurde ich ihn nicht mehr los, der Vogel und ich waren praktisch eins.

Aber bitte laß Dir nicht einreden, dass ein Vogel sofort handzahm wird, wenn man ihn für ein oder zwei Minuten in die Hosentasche steckt. Das ist eine alte - und recht grausame - Legende.

Ich wünsche Dir jedenfalls viel Spaß mit Deinem neuen Genossen und beneide Dich ehrlich gesagt auch ein kleines bisschen... ;).

Bearbeitet von Rausg'schmeckte am 24.02.2006 23:32:48


Weniger als zwei geht mal gar nicht. Sich n Tier zulegen und dann dessen Einsamkeit benutzen, um es handzahm zu kriegen, find ich übel. Was gibts Schöneres als Tiere zu beobachten und bei sich zu haben, die Artgenossen haben und sich dementsprechend natürlicher verhalten? Vom Seelenleben der Piepser mal ganz abgesehen.
Kann sein ich seh das anders als so mancher Vogelliebhaber, ich würds nicht drauf anlegen, die Vögel möglichst handzahm zu kriegen.

Im Tierheim gucken, obs da grade Wellensittiche gibt, fänd ich ne gute Sache.


Rausg'schmeckte, Du sprichst mir aus der Seele!!!

Ich rate von Züchtern deshalb ab, weil die oft ihren "Schruz" loswerden wollen, hascht mi?! :lol:
Labern den Leuten die Hucke voll, und nachher sind die armen Viehcher bronchien- oder lungenkrank.
Gut- hast Recht, schwarze Schafe gibts überall. Aber der "kleine Hobbyzüchter" wär mir persönlich das Sicherste... :blumen:


Zitat (Die Bi(e)ne @ 24.02.2006 - 23:43:44)
Rausg'schmeckte, Du sprichst mir aus der Seele!!!

Ich rate von Züchtern deshalb ab, weil die oft ihren "Schruz" loswerden wollen, hascht mi?! :lol:
Labern den Leuten die Hucke voll, und nachher sind die armen Viehcher bronchien- oder lungenkrank.
Gut- hast Recht, schwarze Schafe gibts überall. Aber der "kleine Hobbyzüchter" wär mir persönlich das Sicherste... :blumen:

Joh Maderl, i hob di ;)

Nur, wo findet man so einfach einen Hobbyzüchter? Ein Inserat in den lokalen Käseblättern habe ich nur sehr, sehr selten gesehen.

Auch wieder wahr! ;)
Sowas ist meist Insiderkreis. -Traurig-aber-wahr. :(
Deshalb sag ich ja- "gutes Zoogeschäft".
Oder Im Tierheim fragen- da kriegt man meist die saubersten Tiere.
Hab selbst mal gewerbsmäßig verkauft- und deshalb auch abgeraten. Weil wir im Laden "Tiere vom Züchter" hatten. Deshalb mein Posting. :blumen:

Die Tiere in Läden regen unser Mitleid gern an. Daraus ergibt sich manches lukrative Geschäft.
Laßt Euch Zeit mit Eurer Entscheidung- wo immer Ihr Tiere seht. :blumen:


Hallo,

bitte zwei Vögel nehmen!!!!! Schließe mich obigen Meinungen voll an. Wellis sind Schwarmvögel und brauchen ihre Kumpels als Gesellschaft.
Menschen können die niemals ersetzen.

Holen würde ich die Vögel aus dem Tierheim. Da kriegt man gute Beratung und Hilfe und man tut was gutes.
Oder beim Tierarzt nachfragen. Der kennt seine Kundschaft und weiß wo es gesunde Tiere gibt, oder er hilft bei Vermittlungen. Bei unseren TÄ am Ort sind immer im Wartezimmer Tafeln mit Zetteln drauf, die Vermittlungen von Tieren anzeigen. Der TA gibt dann Auskunft.


:huh:

Bearbeitet von zwiebelwurz am 12.10.2006 13:38:18


Ich kaufe auch nicht mehr vom Züchter ,wir hatten schon 4 Wellensittiche leider wurde nie einer älter als 3-4 Jahre .Eines Tages lagen sie einfach tot im Käfig was für unsere Kinder immer grausam war.An der Pflege oder Zugluft kann es nicht gelegen haben,ich denke die Vögel hatten irgendetwas in sich.Ich weiß noch nicht ob ich nochmal einen Neuanfang wage ,die Jungs hätten gern noch mal einen Wellensittich aber wenn der noch mal eingehen würde hätte ich ein schlechtes Gewissen. :(


Die neuen Mitbewohner sind hier!!!!Habe sie nun bei einem Hobbyzüchter gekauft und nun sind es auch 2. Aber jetzt sind sie schon 3 Stunden hier und haben noch nichts gefressen oder getrunken......mach mir ja jetzt schon Sorgen.....


Herzlichen Glückwunsch zum Familienzuwachs!
Schön, daß Du zwei genommen hast.

Mach Dir mal keine Sorgen, die brauchen erst mal ihre Ruhe. Würde sie fast ignorieren und Deine gewohnten Dinge machen. Auch wenns schwer fällt, nicht immer in den Käfig schauen. Auf staubsaugen oder laute Musik (o.ä.) würde ich die nächsten Tage verzichten. Eingewöhnung kann ein paar Tage dauern, aber verhungern werden sie sicher nicht.

LG
:blumen: :blumen: :blumen:

Welche Farbe haben sie denn, und wie heißen sie?

Auch meine Glückwünsche!! :blumen:
Schließe mich sophie-charlotte an, mach Dir mal keinen Kopf, Aida.
Das ist die Umstellungsphase.
Wo hast Du den Käfig aufgestellt? Besser ist, erstmal an einer nicht zu sehr belebten Ecke Deiner Wohnung, damit sich die Flattermaxen in Ruhe an ihre neue Umgebung gewöhnen können.


Glückwunsch, das ging ja schnell.
Ich wünsche dir viel Glück mit deinem Zuwachs.
Meine Wellensittiche hatten es ganz gerne, wenn ich über Nacht ein Tuch über den Käfig gelegt habe. So sind sie nicht gestört vom Licht oder Fernseher.

Elisabeth


Hallo Ihr Lieben,


vielen vielen Dank für eure Tipps- habe sie jetzt auch abgedeckt.
Kann es sein, daß sie den Fressnapf nicht finden??Habe jetzt Futter einfach auf den Boden gestreut und das haben sie angenommen.
Namen haben sie noch keine- fallen mir einfach keine ein-mhhh

es ist ein blaufarbiger und ein grünfarbiger- ich glaube Mann und Frau.....


Sollen sich die Mutti´s mal Namen überlegen????
:hmm: :hmm: :hmm: :headbang: :augenzwinkern:


Herzlichen Glückwunsch zu deinen beiden Wellis. Gönn den beiden ruhig ein paar Tage zur Eingewöhnung, das Futter und Wasser finden sie bestimmt. Schön, das du dich für zwei entschieden hast, das ist auf jeden Fall artgerechter. Und wenn du dich mit den beiden ausgiebig beschäftigtst, dann werden sie auch zahm. Nach und nach kannst du sie an deine Hand gewöhnen; an besten, wenn du etwas Futter anbietest. Du kannst auch Obst, wie z.B. Äpfel oder Gemüse, z.B. Salat oder Möhren anbieten, das mögen sie auch. Ich wünsche dir noch viel Spass an deinen neuen Mitbewohnern.

Weißt du denn, ob es Männchen oder Weibchen sind?


Zitat (Aida @ 25.02.2006 - 19:25:11)
Hallo Ihr Lieben,


vielen vielen Dank für eure Tipps- habe sie jetzt auch abgedeckt.
Kann es sein, daß sie den Fressnapf nicht finden??Habe jetzt Futter einfach auf den Boden gestreut und das haben sie angenommen.
Namen haben sie noch keine- fallen mir einfach keine ein-mhhh

es ist ein blaufarbiger und ein grünfarbiger- ich glaube Mann und Frau.....

Das Futter auf dem Boden sind sie aus ihrer Zuchtvoliere wohl gewöhnt.
Stelle ihnen einfach erstmal Näpfe auf den Boden und gewöhn sie mit der Zeit an die Futterspender. :blumen:

Ob es genau Hahn oder Henne ist, siehst Du erst später- die endgültige Schnabelhautfarbe prägt sich erst mit Geschlechtsreife deutlich aus.

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 25.02.2006 22:23:56

jaaaa,herzlichen glückwunsch! :blumen: :blumen:

da kommt mir glatt der gedanke,dass ich ja am montag auch mal das telefonbuch durchschauen könnte und..... :rolleyes: :rolleyes: ne,achwas. hab auch 17 meiner 20 jährchen mit zwei wellensittichen zusammengelebt,allerdings hatten wir immer nur einen,da in unsrer alten familie immer jemand daheim war. ich wünsch dir viel geduld und lustige momente mit ihnen - weiß noch wie unser zweiter (gelb grün) irgendwann am anfang ganz mausgrau und niesend hinter dem schrank hervorkam, hinter den er gefallen war - da wurd dann auch gleich geputzt... ^_^
eine kleine frage hätte ich aber noch - wenn man zwei wellis kauft,also nacheinander,kann man dann den zweiten genauso handzahm kriegen wie den ersten? - stell mir das n bissl schwierig vor...


Stimmt, Kindchen- dauert nur etwas länger und braucht mehr Geduld.
Zahm geht aber auch. Da Wellis gierig sind: Am besten über Freßgehirn und Futter ;) !
Außerdem ahmen sie nicht nur Geräusche, sondern auch Verhaltensweisen nach: ist einer zahm, macht's der andere bald nach. :blumen:

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 26.02.2006 00:34:38


Das die Muttis einen Namen finden, ist ja eine Superidee!!!!°

Bin für jeden Vorschlag dankbar :D

Habe jetzt ein kleines Tellerchen mit Futter auf den Boden gstellt und einen Eierbecher mit Wasser, werde <Montag noch einmal nach >Näpfen schauen.


Wir haben für unsere Wellies so Teile besorgt wo das Futter und das Wasser in Behälter (getrennt na klar ) im inneren des Käfigs angebracht wird .Wenn sie am Anfang noch etwas scheu sind kann man sie sehr schnell dazu bringenHandzahm zu werden indem man Kolbenhirse in der einen Hand hält und an der anderen Hand ein Finger sozusagen als "Sitzgelegenheit" nahe an der Hirse hält .Wie wäre es mit den Namen Billy und Joy ? :rolleyes: -ich wünsche dir viel Spass mit den kleinen Adlern :rolleyes: -macht Spass zu zugucken wenn sie ihre Freiflüge geniessen-aber Vorsicht -da ist keine Tapete oder Gardine sicher -da wird alles angepickt.(so war es bei unseren jedenfalls).

Bearbeitet von janice am 26.02.2006 07:32:10


Also bei unseren Mini-Adlern war einer total zahm und der andere gerade mal Handzahm .


Jeden Tag den Babysittich in die ganze Hand nehmen . Damit er lernt das die Hand nix böses macht. Wenn man nur den Finger nimmt dann hat er später Angst vor der Hand.
Wenn man viel Zeit hat um sich mit dem Sittich zu beschäftigen dann Einzelhaltung. Dann werden die Tierchen ganz zahm. Zu zweit werden sie nie zahm weil sie dann lieber den Partner mögen und nicht den Menschen <_<


Als Namen finde ich Anton oder Ernie , Bert schön. Oder Jacob :)


Meine Kids haben ihre Wellensittiche Janny und Sammy genannt. Und hinterher hießen sie dann nur noch "die Vögel, die wir sauber machen müssen" - seufz - typisch Kids.


Einen weiblichen Welli hatte ich noch nie. Aber ein Pärchen würde ich Jakob und Adele nennen :)


Ich würde die beiden Fred und Edit(h) nennen :lol:


hallo aida zwei sittiche werden nicht zahm sie beschäftigen sich dann meisten mit sich selber kann aber auch ganz lustig sein. wenn du viel weg bist und nicht viel zeit hast ist es besser zwei aber hast viel zeit und ganz viel mit ihm spielen geht auch einer der wird dann auch zahm gruss sanni :D


Also, das zwei oder mehrere Wellensittiche nicht zahm werden, kann ich nicht bestätigen. Ich hatte früher bei meinen Eltern eine Voliere mit mehrere Wellis. Und sie waren alle handzahm. Mit Futter erreicht man da am meisten. Man sollte sich nur viel mit ihnen beschäftigen.


Zitat (Wecker @ 26.02.2006 - 09:48:41)
Ich würde die beiden Fred und Edit(h) nennen :lol:

Finde ich eine Super-Idee!!!!!! :lol: :lol: B)

Mit den Muttis im Hintergrund, als Paten. ( :wub: )

Zitat (Ela @ 26.02.2006 - 08:27:56)
Jeden Tag den Babysittich in die ganze Hand nehmen . Damit er lernt das die Hand nix böses macht. Wenn man nur den Finger nimmt dann hat er später Angst vor der Hand.
Wenn man viel Zeit hat um sich mit dem Sittich zu beschäftigen dann Einzelhaltung. Dann werden die Tierchen ganz zahm. Zu zweit werden sie nie zahm weil sie dann lieber den Partner mögen und nicht den Menschen <_<

:blink: :blink: und wie krieg ich so ein vögelchen in die ganze hand? - dat hat noch nich ma meine mutter geschafft,die wirklicher vogelfan war... :unsure:

hmm,namen...susi und strolch? - ne,dat waren andere...jorinde und joringel, hänsel und gretel.... :P

Zitat (Bananenkind @ 26.02.2006 - 10:22:55)
Zitat (Ela @ 26.02.2006 - 08:27:56)
Jeden Tag den Babysittich in die ganze Hand nehmen . Damit er lernt das die Hand nix böses macht. Wenn man nur den Finger nimmt dann hat er später Angst vor der Hand.
Wenn man viel Zeit hat um sich mit dem Sittich zu beschäftigen dann Einzelhaltung. Dann werden die Tierchen ganz zahm. Zu zweit werden sie nie zahm weil sie dann lieber den Partner mögen und nicht den Menschen <_<

:blink: :blink: und wie krieg ich so ein vögelchen in die ganze hand? - dat hat noch nich ma meine mutter geschafft,die wirklicher vogelfan war... :unsure:

hmm,namen...susi und strolch? - ne,dat waren andere...jorinde und joringel, hänsel und gretel.... :P

oder Uschi und Ralf??

Also,eigentlich verlieren Wellis schnell ihre scheu weil sie nach kurzer Eingewöhnungszeit neugierig sind auf alles neue -wenn man dann etwas "Leckerli" z.B eine Apfelscheibe in den Käfig hält und ganz vorsichtig wenn sie daran knabern sie am bauch "streichelt" oder an den Flügeln berührt und darüber streichelt sind sie erst verdutzt aber so langsam gewöhnen sie sie sich dann an den Menschen und verlieren ihre Scheu und später geniessen sie diese " Streicheleinheiten"


Die meisten Wellensittiche baden auch sehr gerne.
Und das ist immer ein Fest für die ganze Familie gewesen.
Eine flache Schüssel mit etwas Wasser füllen und ein Salatblatt darüberlegen. Wenn die erst mal merken, dass da Wasser darunter ist... dann geht's ab. Du kommst aus dem Lachen nicht mehr raus.
Außerdem mögen sie gerne kleine Spielzeugautos vom Tisch stupsen.
Das ganze natürlich erst alles, wenn sie schon mal zutraulich sind.
mögen sie auch sehr gerne.
Meiner hatte seinen Lieblingsplatz auf einer Spraydose im Bad, die auf der Ablage unter dem Spiegel stand.
Vorsicht mit Tapeten, falls du welche hast. Sie werden ein schönes Muster in die Tapete knabbern bei ihren diversen Freiflügen.

Viel Spaß mit Lilli und Willi

Elisabeth


Besonders lustig fand ich die Freiflüge - wir haben sie mehrmals am Tag in der Wohnung fliegen lassen -war jedesmal lustig was sie alles für Unsinn gemacht haben :rolleyes: :rolleyes:


Hallo Ihr,

aus 2 en wurden 4,aus einem Käfig wurde wine Voliere....Wellisucht?? :huh:

Liebe Grüße


Also wir hatten 2 Wellis. Hätten natürlich nicht gedacht, dass da mal was wird. Aber die haben so liiiiiiiiiiiieb geturtelt, da dachten wir: OK. Nistkasten muss her!
Aus denen wurden dann mal ganz fix 11 mehr. Dieses Schauspiel mitzuerleben, war einzigartig. Dafür gibts kein richtiges Smilie. Hätte sonst eins eingebracht. Haben auch alles gefilmt. WAHNSINN. Und alle waren ganz zahm. Brauchte nur ins Zimmer kommen und sagen "Na wo sind meine süßen". Schwups, da waren sie alle am Käfigrand. Und sobald der Käfig auf war und ich meine Arme ausstreckte, war ich von Allen umlagert.
Das Futter ist, denke ich, nicht entscheidend diese lieben Wesen zahm zu bekommen. Eher die, wie soll ich´s sagen, Verbindung "Mench und Tier". Jedenfalls war dies ein tolles Erlebnis 11 kleine Wellis aufwachsen und mit großzuziehen.
LG
ichdiebine


Zitat (Aida @ 11.03.2006 - 21:56:51)
Hallo Ihr,

aus 2 en wurden 4,aus einem Käfig wurde wine Voliere....Wellisucht?? :huh:

Liebe Grüße

Hallo,

wie, was ??????????????????

Bitte, bitte mehr Information!!!!!!!!!!!!!!! :sabber: :sabber:

LG
:blumen:

Aso, das war so- ich war im Zoogeschäft und habe mich so umgesehen.Klaro auch bei den Wellensittichen und als alle so turtelten, dachte ich so bei mir, daß doch 2 weitere ganz schön wären. So kaufte ich mir eine große Zimmervoliere und ebenso 2 dazu. Jetzt sind es vier und bis auf kleinere Streitereien verstehen sie sich prächtig. Jetzt fehlt mir nur noch ein Wellensittichbaum mit Spielzeug, damit sie auch beim Freiflug ein Anlaufziel haben. Ich kann euch sagen, das alles ist spannender als Kino :D

Liebe Grüße


Toll,
schön für Dich und die Tiere.

Welche Farben haben denn die neuen? Und wie heißt jetzt das Quartett?

Neugierig fragt
S-Ch. :blumen:

Bearbeitet von sophie-charlotte am 12.03.2006 10:20:14



Kostenloser Newsletter