Bitte Hilfe! Bügeleisenabrieb auf weissem T-Shirt


Guten Abend miteinander,
ich bitte um eure Tipps, wie ich braunen Bügeleisenabrieb vom Lieblinsshirt meines Sohnes wegbekommen kann. Der Abrieb befindet sich leider auf Brusthöhe, wo der Ärmel angesetzt ist. Vielen Dank im voraus. LG und schönen Abend allen. ,:)


versuhe es mit dem schmutzradierer weiste schon den hier mache ihn feucht und schubse das zeug runter, in die kurze Richtung :wub:


Guten Morgen und vielen Dank, Gitti, das werd' ich versuchen! Antwort folgt. LG


Wie Gitti sagt, ein Schmutzradierer scheint die beste Möglichkeit. Ich würde das Teil auf dem Bügelbrett feste spannen.


Ich hab da mal ne dumme Frage. Was ist denn "brauner Bügeleisenabrieb"?


Zitat (viertelvorsieben @ 18.03.2015 11:16:41)
Ich hab da mal ne dumme Frage. Was ist denn "brauner Bügeleisenabrieb"?

Nun, ich denke mal, bei MissLolas Bügeleisen haben sich wieder und wieder Fasern von zu heiß gebügelten Stoff- bzw. Wäscheteilen unter dem Bügeleisen regelrecht eingebrannt und nun bekommt sie diese knochenharten und eingebrannten Faserreste nicht mehr von der Bügelsohle ab!

Ich bezweifle übrigens, daß der Schmutzradierer hier wirklich helfen kann, ich meine mich zu erinnern, daß ich selbiges schon einmal bei einem Uralt-Bügeleisen versucht habe und der Erfolg war nur seeeeehr mäßig!

Bearbeitet von Murmeltier am 18.03.2015 13:16:22

Die Fragestellerin bezog sich auf den Bügeleisenabrieb auf einem Shirt, gell? Da könnte der Schmutzradierer schon hilfreich sein. Müsst ich jetzt malausprobieren, aber mein Bügeleisen ist derzeit sauber ;)

Bei falschem Bügeln kann schon mal so ein brauner Belag an der Bügeleisensohle entstehen. Diesen entferne ich erfolgreich mit einem Edelstahlschwamm (Akopad/Abrazzo). Kommt selten vor, aber passiert ab und an. :pfeifen:


Schmutzradierer ist nur was für schwache Mädchenhände. :P
Gebt das Bügeleisen euren Jungs, die wissen wie man Schmiergelpapier und Polierpaste bedient. Damit kriegt man jede verhunzte Bügelsohle - seien es nun aufgebrannte Ablagerung oder beim über Metallknöpfe bügeln verursachte Kratzer - wieder makellos blank und glatt. ;)


Es geht doch um ein Shirt, welches vom Bügeleisen beschmutzt wurde. Wenn ich richtig gelesen habe, soll das Shirt sauber werden und nicht das Eisen.

Bearbeitet von viertelvorsieben am 18.03.2015 13:37:02


Zitat (Dudelsack @ 18.03.2015 13:32:11)
Schmutzradierer ist nur was für schwache Mädchenhände. :P
Gebt das Bügeleisen euren Jungs, die wissen wie man Schmiergelpapier und Polierpaste bedient. Damit kriegt man jede verhunzte Bügelsohle - seien es nun aufgebrannte Ablagerung oder beim über Metallknöpfe bügeln verursachte Kratzer - wieder makellos blank und glatt. ;)

:lol: ja, ich oute mich als Schmutzradiererfan. Titulierung " Mädchen" ist schon längst vorbei :P
@viertelvorsieben hat recht: es geht um das SHIRT mit Bügeleisenabrieb

Liebe @MissLola: Probiere es doch mal mit dem SchmuRa und lege das nasse Shirt danachnoch in die Sonne. Schaden kanns nicht. :blumen:

Ich bin in diesem Fall pessimistisch, was den Schmutzradierer angeht. Wenn die Sohle vom Bügeleisen schmutzig war geht das sicherlich (wenn überhaupt) nur noch mit Waschen, Fleckensalz oder Bleichen weg.


Zitat (viertelvorsieben @ 18.03.2015 13:34:39)
Es geht doch um ein Shirt, welches vom Bügeleisen beschmutzt wurde. Wenn ich richtig gelesen habe, soll das Shirt sauber werden und nicht das Eisen.

Tatsächlich, Viertelvorsieben, das hatte ich gar nicht gelesen. Ich hab nur Gittis Schmutzradierer anvisiert und den hab ich ganz einfach auf die Bügeleisensohle bezogen! :hirni:

Aber das Shirt würde ich trotzdem nicht mit dem Schmutzradierer bearbeiten, sondern einfach nach einer Vorbehandlung mit Seife, nochmal waschen!

Hey ladies, bin wieder da-ha! Vielen herzlichenDank für all eure Tipps!

Ich habe heute meinen ersten Schmutzradierer gekauft und habe 80 % davon am
T-Shirt wegbekommen. Nun will ich den Rest schön mit Fleckensalz vorbehandeln und nochmal waschen. Nachricht über Ergebnis folgt. :)

Und ja, ich habe als zweites Problem jetzt auch noch das Bügeleisen mit dem braunen verschmurgelten Faserfleck. Der wollte allerdings nicht weggehen mittels Schmutzradierer. Was würdet Ihr mir da raten, damit ich net die Oberfläche ruiniere? Ist Akupads net zu scharf? Trau mich net recht. LG, Lola


Miss Lola,

schau mal hier, damit bekommst du dein Bügeleisen wieder sauber :D


Zitat (Dudelsack @ 18.03.2015 13:32:11)
Schmutzradierer ist nur was für schwache Mädchenhände.  :P
Gebt das Bügeleisen euren Jungs, die wissen wie man Schmiergelpapier und Polierpaste bedient. Damit kriegt man jede verhunzte Bügelsohle - seien es nun aufgebrannte Ablagerung oder beim über Metallknöpfe bügeln verursachte Kratzer - wieder makellos blank und glatt. ;)

MissLola da ist doch schon geschrieben

wobei ich das nicht meine das wir schwache Händchen haben.

nimm doch mal den Glaskeramikfeldschaber, müsste doch klappen, nur nicht zu steil stellen :wub:

Bearbeitet von gitti2810 am 18.03.2015 20:16:43

Guten Morgen! Möchte euch kurz berichten: habe nochmals etwas Schmutz auf dem T-Shirt wegbekommem. Der Rest sitzt jetzt kaum sichtbar auf der Naht, wo der Ärmel beginnt. Bei der nächsten Weisswäsche werde ich diese Stelle vorbehandeln.

Also dieser Schmutzradierer ist ja eine ganz tolle Sache! Den werde ich nun auf verschiedenen Stellen ausprobieren, ha!!, da kommt mir dank euch nix mehr aus! :)
Mein GöGa ist auch schon neugierig auf mein neues Zaubermittel.
Bügeleisen:
Der Keramikschaber hat leider nicht geholfen, die Faserreste sind also eingebrannt, aber der Fleck auf der Sohle ist nicht sooo gross. Heute werde ich Kerzenstumpen aus dem Keller holen (vom Adventsschmuck) und dann euren Trick 17 (Tuch und Kerze) probieren. Hach, nun ist fast alles wieder gut.
Manchmal liegt das Gute so nahe! :)

Nochmals vielen Dank euch allen und einen sonnigen Tag wünscht euch die Lola. :)


Versuche mit einer Rasierklinge die aufgebrannte (nö, eingebrannt ist da nichts ;) der Belag sitzt auf der Sohle) Masse abzuschaben: Rasierklinge senkrecht mit der Schneide auf die Sohle setzen und dann mit mäßigem Andruck über den braunen Fleck schaben. Der wird so sukzessive abgetragen, bis die blanke Aluminiumlegierung wieder blitzblank silbern übrigbleibt.


Danke, Dudelsack. Ich bleib' weiter dran.


Es gibt auch z.B. Prym-Bügeleisenreiniger, auch von anderen Herstellern. Damit hab ich gute Erfahrungen gemacht.



Kostenloser Newsletter