Hilfe, total verräuchertes Schlafzimmer!


...wobei es sich eigentlich um ein Wohn/Schlafzimmer handelt.
Bei mir im Pflegeheim ist eine neue Seniorin eingezogen, die leider Kettenraucherin ist.
Das wollen und können wir ihr nicht untersagen, nur riecht es dort schrecklich nach Rauch!
Es kann nicht erholsam sein in einem solchen Zimmer zu schlafen.
Tipps aus dem Netz haben mich nicht angesprochen, vielleicht hat ja jemand Erfahrung mit dem Problem...?


Hilfreichste Antwort

Zitat (barcjerdu @ 28.05.2015 12:49:05)
Das wollen und können wir ihr nicht untersagen, nur riecht es dort schrecklich nach Rauch!

die hausordnung kann das untersagen.

in einem altenheim, das ich öfter besuche, ist das rauchen überall im haus strikt verboten. das gilt für die bewohner ebenso wie für die mitarbeiter. das geschieht nicht nur aus gesundheitlichen gründen, sondern auch, weil viele der bewohner dement sind und brennende zigaretten vergessen. auch die motorik ist bei vielen so stark eingeschränkt, dass die zigaretten oft hinunterfallen.

Da hilft eigentlich nur lüften, lüften, lüften... ;)


Fenster sind immer geöffnet, nützt nicht viel.
Die Dame qualmt am Stück! :no:


Vielleicht könnte sie auf e Zigaretten umsteigen? Die gibts auch mit Nikotin und sind nicht so brandgefährlich.


Es gab doch früher mal solche "Rauchverzehrer". Gibt es die noch? Aber ob sie was gebracht haben, weiß ich auch nicht. :unsure:


Die Dame ist 90, sie steigt auf nix mehr um!


die idee von viertelvorsieben finde ich gut. ich würde mich mal erkundigen im baumarkt oder wo es diese krabbeltiervernichtungssachen gibt, ob es diese rauchverzehrer noch gibt


Also die gibbet da wo so Zimmerduftzeugs stehn, aber wie genau die jetzt heißen oder so weiß ich nicht. Wir hatten das mal als Sohnemänner noch zu Hause waren, beide Raucher ich nicht... :blink: da hab ich sowas mal gekauft. Gabs als Kerze direkt, was bei der alten Dame eher nicht angebracht ist denk ich, und als son Duftding aus Plaste was mir damals sogar besser gefallen hat, und es half.

Habt ihrs schonmal mit febreze versucht? Ich halt da zwar nix von, aber vielleicht wär das was...


Das einzige was etwas Abhilfe schafft, ist vermutlich sowas in der Art:
Luftreiniger-Testberichte

Ist nur als Beispiel gedacht!


Wenn die Dame ein so hohes Alter erreicht hat, ist es doch wohl egal, wie gesund ihre 'Raumluft' ist.
Hoffentlich raucht sie nicht im Bett und schläft dabei ein.
Ist ein Rauchmelder installiert?


Kaffeebohnen bzw. gemahlener Kaffee hilft den Geruch zu binden. es riecht nach Kaffe aber das ist ja besser als Rauch.


Zitat (Sandra2409 @ 29.05.2015 09:04:14)
Kaffeebohnen bzw. gemahlener Kaffee hilft den Geruch zu binden. es riecht nach Kaffe aber das ist ja besser als Rauch.

aber nicht bei einer Kettenraucherin.... :(

Zitat (barcjerdu @ 28.05.2015 13:16:35)
Die Dame ist 90, sie steigt auf nix mehr um!

Da sieht man es wieder, Räucherware hält sich länger... :pfeifen:

Ganz ehrlich: warum willst Du bei einer 90jährigen Kettenraucherin da noch auf 'gesunden' Schlaf achten? Klar, wenn man selbst in dieses Zimmer geht, stinkt es erbärmlich nach kaltem Qualm, aber wer die längste Zeit seines Lebens so stark geraucht hat, den bringt das schlafen im Qualm auch nicht mehr um...


Wie Amante schrieb: ich würde da auch eher auf einem Rauchmelder bestehen als auf 'frischer' Luft.


Mal ganz ehrlich, ich würde als Betreuerin o. Reinigungskraft in so ein verqualmtes Zimmer nicht gehen :blink:

Klar ein Rauchmelder muss unbedingt ins Zimmer, sonst fackelt die Frau vielleicht noch alles ab...


Zitat (Katrina Schnurz @ 29.05.2015 10:30:48)
Da sieht man es wieder, Räucherware hält sich länger... :pfeifen:

na du nu wieder, aber scheint ja nicht soooo verkehrt zu sein ;-)

Rauchgeruch aus einem Zimmer bekommen, ist bei einer Kettenraucherin fast unmöglich. Ein klein wenig hilft ein Luftwäscher, aber raucht zieht überall hinein: Tapete, Decken, Holz, Möbel usw.


Ich habe mal irgendwo gelesen, dass eine brennende Kerze den Rauch verzehren soll. Ob das allerdings bei einer Kettenraucherin hilft...? Ich würde um ein anderes Zimmer bitten. Du setzt Dich durch den Zigarettenqualm erheblichen Gesundheitsgefahren aus. das Nikotin spielt hier nur eine untergeordnete Rolle. Viel Schlimmer sind die teerhaltigen Verbindungen Zigarettenrauch. Was viele nicht wissen ist, dass durch Zigarettenrauch eine erhebliche Feinstaubbelastung entsteht. Kann man hier nachlesen. Hinzu kommt ja noch, dass auch Deine Kleidung und die Haare anfangen nach Rauch zu riechen.
Von diesem ganzen Duftzeug würde ich die Finger lassen. das ist nur Makulatur. Der Rauch muss weg. dass ist das Einzige was hilft.


Zitat (barcjerdu @ 28.05.2015 12:49:05)
Das wollen und können wir ihr nicht untersagen, nur riecht es dort schrecklich nach Rauch!

die hausordnung kann das untersagen.

in einem altenheim, das ich öfter besuche, ist das rauchen überall im haus strikt verboten. das gilt für die bewohner ebenso wie für die mitarbeiter. das geschieht nicht nur aus gesundheitlichen gründen, sondern auch, weil viele der bewohner dement sind und brennende zigaretten vergessen. auch die motorik ist bei vielen so stark eingeschränkt, dass die zigaretten oft hinunterfallen.

Danke für die vielen und guten Antworten! B)
Von Duftzeugs halte ich wenig bis gar nichts: hatte mal vor zig Jahren so
einen Raumerfrischer mit Gelfüllung auf unseren damals neuen Fernseher gestellt.
Etwas Duft lief aus und hinterließ einen tiefen Abdruck!
Das kann in der Luft, die ich und meine lieben einatme nicht gesund sein!
Aber Rauchverbot generell ist klasse, das werde ich bei der Heimleitung anregen!

Dieser Fall hat sich leider erledigt, die Dame ist letzte Woche verschieden
als ich grade Urlaub hatte.


auf den terrassen darf geraucht werden, das ist ja draußen. innen jedoch ist es überall untersagt. das findet nicht jeder praktisch, aber es halten sich alle daran, soweit ich weiß. vor allem sind in wirklich jedem raum rauchmelder angebracht.

vielleicht ist das eine anregung für die heimleitung, es in zukunft anders zu machen. man kann nicht ständig hinter den rauchern herlaufen, um zu schauen, ob sie brände verursachen könnten. kerzen sind, soweit ich weiß, auch nur in gegenwart der mitarbeiter erlaubt, beispielsweise bei weihnachtsfeiern. aber im sommer wird draußen gegrillt, was die kohle hergibt. :hihi:


Toller Kommentar, danke....


Lüften ohne Ende und hoffen, dass es besser wird. Eine Andere Möglichkeit...... kenne ich nicht!


Zitat (yolanda75 @ 22.06.2015 17:07:16)
Lüften ohne Ende und hoffen, dass es besser wird. Eine Andere Möglichkeit...... kenne ich nicht!

denn lese mal die Antwort von @ barcjerdu... :rolleyes:

die Sache ist schon erledigt.....

Zitat (GEMINI-22 @ 22.06.2015 17:19:58)
denn lese mal die Antwort von @ barcjerdu... :rolleyes:

die Sache ist schon erledigt.....

Na ja, ganz erledigt wird das Problem nur sein, wenn das Zimmer neu tapeziert worden ist, denn so ein Qualm bzw. auch andere Gerüche sitzen tief in der Tapete.

Viel lüften und Feebreze verwenden oder aber das Rauchen im Haus untersagen, das kann man meiner Meinung und meines Wissens nach nämlich sehr wohl tun.


Ich denke auch das man das nicht gut wegbekommt auf Dauer.

Aber denkst du nicht die belastung die sie durch den Rauch Nachts erfährt ist auch nur ansatzweise vergleichbar mit dem Kettenrauchen am Tag? Sie selber riecht es vermutlich nicht mal mehr.

Febreeze und co übertünchen leider auch nur und da zweifle ich daran, dass das gesünder ist.

Gruß


Zitat (Johannes_S @ 09.07.2015 10:07:17)
... Sie selber riecht es vermutlich nicht mal mehr.

Bitte tu Dir und uns mal den Gefallen und lies die vorherigen Beiträge erst einmal durch,bevro Du hier reihenweise Senf dazugibst... dann wirst Du merken, dass dieser Satz etwas daneben war...

Vielleicht wäre ein Luftreiniger noch eine Alternative für euch. Der hilft quasi genau dort, wo frische Luft vom Fenster aus nichts mehr ausrichten kann. :) Wir haben das Teil zwar nicht wegen Rauchgeruch hier, sondern weil es nachts eher stickig ist und durch das viele Betten aufschütteln auch immer sehr staubig. Aber das Ding saugt halt Ratgebern zufolge auch Schadstoffe, demnach auch Nikotin aus der Luft. Könnte euch also helfen!


Ach Luisel,

lese dir doch mal den ganzen Thread durch und beachte auch das Datum :pfeifen:


Zitat (GEMINI-22 @ 07.08.2015 16:29:10)
Ach Luisel,

lese dir doch mal den ganzen Thread durch und beachte auch das Datum :pfeifen:

Gemi, Du magst ja mit dem Datum usw. Recht haben, aber vllt. ist auch schon der nächste millitante Raucher eingezogen... :pfeifen:

Bearbeitet von Katrina Schnurz am 07.08.2015 16:53:52

Zitat (Katrina Schnurz @ 07.08.2015 16:53:23)
Gemi, Du magst ja mit dem Datum usw. Recht haben, aber vllt. ist auch schon der nächste millitante Raucher eingezogen... :pfeifen:

:keineahnung: wer weiß....alles möglich.... :pfeifen:

Huch! Oh je, entschuldigt! Ich hab nicht auf das Datum geguckt und klicke mich hier immer so durch und stöbere. :( :wub:


Ach das macht doch nix, Luisel.
So alt ist das ja gar nicht.


Nun habe ich das ja direkt auch noch gesehen - und ich kann´s kaum glauben.
Eine Seniorenunterkunft, in der im Zimmer geraucht werden darf?
Das hab ich ja noch nie gehört.
Dann habt Ihr hoffentlich eine gute Versicherung, falls mal alles abbrennt.

Ein Raucher riecht das nicht - stimmt schon, was da weiter oben steht.
Sofern keine Änderung möglich ist (evtl nur noch auf dem Balkon rauchen), müsst Ihr das so hinnehmen.
Es stinkt.
Und so wird es bleiben.

Ich habe einmal ein Einzimmerappartement eines Kettenrauchers ausgeräumt - das wird auch eines Tages mal gar nicht spaßig.



Kostenloser Newsletter