Hilfe bezüglich Biskuitteig


Hallo!

Ich weiß nicht warum, aber bei mir wird der Biskuitteig nie was... Habe schon zig Varianten probiert und immer wieder funktioniert es nicht... Kann mir wer helfen? Bin echt schon ein wenig am verzweifeln :(.

Kann man auch Fotos einfügen, wenn ja, wie?

Ich danke euch schon mal :).

Liebe Grüße

Verena


Erst einmal Willkommen hier bei FM :blumen:

Fotos kannst Du erst ab einer bestimmten Anzahl gezählter Beiträge einfügen (damit es Werbeverlinker schwerer haben).

Vielleicht beschreibst Du einfach mal, was Du schon probiert hast und was schief gegangen ist? Der Ausdruck 'es klappt einfach nicht' ist ja doch sehr allgemein gehalten ;-)


Hallo und danke für deine Antwort 👍🏻 :blumen:

Also ja mit Foto ginge es einfacher, aber kein Problem.

Mir geht der Teig nie richtig auf. Habe schon verschiedenste Temperaturen und backzeiten ausprobiert. Heute zum Beispiel war er nach ca. 40min innen durch aber aussenrum schon sehr dunkel und hart... Habe 180grad Ober und unterhitze eingestellt. Er bekommt auch immer so einen "Hocker" in der Mitte, sieht dann ein bisschen komisch aus als Torte...


Mein Rezept:

300g Mehl
300g Zucker
Vanillezucker
Backpulver
6 Eier

Die Eier habe ich nicht getrennt


Ich weiß nicht, ob dir das weiterhilft, aber ich backe schon seit Jahren keinen klassischen Biskuitteig mehr, sondern mache Torten mit dem Wattekuchen-Rezept:

3 Tassen Mehl
1 bis 2 Tassen Zucker
ein Vanillezucker oder Zitroback
vier Eier
150 ml Raps- oder Sonnenblumenöl
150 ml Mineralwasser mit Kohlensäure
ein Backpulver

alles miteinander verrühren, bei 175 ° Unter/Oberhitze etwa 20 Minuten backen.

Diese Menge gilt jetzt für ein ganzes Blech, für eine Springform die Zutaten bitte halbieren.

Als Tasse nehme ich eine ganz normale Kaffeetasse, keinen Kaffeebecher.

Bisher hat noch keiner gemerkt, dass meine Tortenböden keine klassischen Biskuitböden sind und ich habe mit dieser Vereinfachung sogar meine Schwiegermutter angesteckt, die sich jahrelang mit mißlungenen Tortenböden herumgeplagt hat.

:blumen:


Hallo,

hier wird auch Biskuitteig gebacken

Ich backe meinen nur aus 6 Eiern, 6 Eßl. Mehl, 6 Eßl. Zucker.

Eier trennen, Eiweiß mit dem eingesiebten Zucker steifschlagen. Danach das Eigelb verrühren mit der Gabel und mit dem Holzlöffel vorsichtig in den Eischnee geben.
Die Tortenform darf nur auf dem Boden eingefettet werden. E- anstellen und bei 180 Grad und 20 Min. mittlere Schiene backen. Ich öffne nie meinen Herd, die ersten 10 Min. darf Frau sowieso nie die Herdtür öffnen. Ich weiß, das ich nach 20 Min. einen perfekten Tortenboden habe, klar fällt er nach dem abkühlen etwas zusammen, aber das ist nun mal so...


Ist die Menge auch dafür geeignet um einmal zu halbieren und mit einer Fülle zu füllen?


Zitat (VerenaH2 @ 14.07.2015 16:11:24)
Ist die Menge auch dafür geeignet um einmal zu halbieren und mit einer Fülle zu füllen?

wem fragst du denn jetzt, musst schon den Namen dazu schreiben...hast du mich oder Mops gemeint ?

wir haben ja unterschiedliche Rezepte gepostet....jede Frau hat da so sein "Spezialrezept" :lol:
Es kann sein, das noch mehr verschiedene Rezepte kommen :ach:

Hallo, willkommen hier!

Zum Thema Biskuitteig gibt es hier bei FM schon tonnenweise Informationen. Am besten einfach oben rechts das weiße Suchfeld benutzen, da findet man quasi alles schon. :blumen:

Hier mal das Suchergebnis für Biskuit


Sorry ich meinte Mops gg

Für eine Springform kommt mir die Menge ein bisschen wenig vor. Aber ich bin halt noch eine blutige Anfängerin gg

Und Gemini ich habe die ersten 20min den Ofen nicht geöffnet und ich habe backpapier anstatt des einfetten verwendet. Besser ohne backpapier? Bei 180 Grad war bei mir nach 20min der Teig noch teigig. Sry für mein komisches Deutsch, ich komme aus Österreich 😁


Hallo, Dein Rezept ist eher ein Rührteig ohne Fett, zum einen weil er sehr viel mehr Mehl enthält als ein Biskuitteig, zum anderen, weil Du die Eier nicht trennst..
Ich backe meinen Biskuitteig so:
4 oder 6 Eier trennen (6, wenn Du den Biskuit teilen und füllen willst).
Zum Eiertrennen benutze ich eine Plastikflasche zum einsaugen des Eigelbs, geht total leicht, sozusagen Kindersicher.
Eiweiß mit einer Prise Salz sehr steif schlagen.
Nacheinander einrühren: 100 g Puderzucker (löst sich besser im Eischnee), die Eigelbe, als letztes 80 g Weizenmehl. In einer eingefetteten Form bei ca 180 ° C goldbraun backen.

Ich finde Biskuit auch schwierig, er nimmt vor allem schnell zu lange Backzeiten übel und wird dann starr wie ein Brett. Aber eine Biskuitrolle ist nun mal nicht zu toppen :sabber:

Für nicht gerollte Torten würde ich auf einen Biskuitersatzteig umsteigen, wie oben beschrieben, die schmecken auch sehr gut.


Liebe @VerenaH2, das von mir eingestellte Rezept eignet sich mit der Hälfte der angegebenen Zutaten hervorragend als Tortenboden und - deckel, ist also "hoch" genug, um halbiert und gefüllt zu werden.

Allerdings spare ich mir das Teilen und verwende das ganze Stück als Tortenboden und gebe die Tortenfüllung einfach oben drauf (mit einem Tortenring außenrum). Das kann dann genauso schön dekoriert werden und ist obendrein bedeutend einfacher - na ja, wir bei der Wahrheit und sagen bequemer ^_^

Für eine sehr hohe Torte habe ich aber schon mal das ganze Rezept in einer Springform gebacken und dreigeteilt - habe ich aber nur einmal gemacht, weil die Torte mit drei Böden und mit Quarksahnefüllung mit Früchten im Hochsommer nicht so stabil wurde wie gewünscht. Das hätte wohl über Nacht in den gehört und nicht nur ein paar Stunden :pfeifen:


Zitat (VerenaH2 @ 14.07.2015 15:58:25)
Er bekommt auch immer so einen "Hocker" in der Mitte, sieht dann ein bisschen komisch aus als Torte...

da gibt es einen einfachen Trick: den Boden rumdrehen, dann ist der Hocker unten und der Tortenboden ist oben gerade :blumen:

Zitat (Agnetha @ 14.07.2015 22:36:19)
da gibt es einen einfachen Trick: den Boden rumdrehen, dann ist der Hocker unten und der Tortenboden ist oben gerade :blumen:

Es gibt sogar einen noch einfacheren Trick: Die Backform einfach am Rand nicht einfetten, dann geht der Teig überall gleich hoch, und es entsteht erst gar kein "Hügel" in der Mitte.

Den fertigen Biskuit nach dem Backen einfach mit einem Messer vom Rand der Form lösen, bevor er auskühlt, dann reisst und klebt auch nix fest ;)

Hm kann mir garnicht erklären was da schief laufen kann. Eier trennen, Eischnee steif schlagen, Eigelb mit jeweils einem Esslöffel lauwarmen Wasser schaumig schlagen dabei Zucker einrieseln lassen, bis die Masse richtig schön schaumig ist, dann Mehl mit Stärke und Backpulver drübersieben und vorsichtig unterheben, anschließend steifen Eischnee unterheben.
Das wars

Viel Erfolg



Kostenloser Newsletter