Reinigung eines Topfes mit Antihaft-Beschichtung


Hallo,

ich habe nun endlich mal die alten Töpfe entsorgt und mir neue gekauft, die wirklich nicht billig waren. Mir kam es dabei besonders auf die Antihaft-Beschichtung an, eben wegen der einfachen Reinigung.

Was kann ich dafür verwenden außer Spülmittel und Lappen? Es gibt sogenannte Topfkratzer, die eben nicht ZERkratzen. Benutzt jemand so ein Uten­sil?

Dankeschön für eure Hilfe! :-)


Liebe Grüße

TanteWalburga


Warum willst Du denn unbedingt noch andere Utensilien als Lappen und Spülmittel zum Reinigen der neuen und antihaftbeschichteten Töpfe benutzen? Du hast doch extra die teuren und beschichteten Töpfe gekauft, um nicht mehr umständlich zu reinigen!!

Irgendwie verstehe ich Dein Problem nicht!!


Ich habe mir auch gerade einen neuen Satz Töpfe gegönnt, ebenfalls antihaftbeschichtet und freue mich täglich über die einfache Reinigung mit Spülmittel und Lappen. Es gibt gar keinen Grund noch andere Dinge zu verwenden.
Die Bratpfanne beispielsweise wische ich nur mit Küchenkrepp aus und kann sie danach entweder wegstellen oder wieder neu einsetzen.

Ist dir denn in deinen Töpfen trotzdem etwas angeklebt, dass du es nicht auf die einfache Methode entfernen kannst? Dann würde ich die Töpfe allerdings reklamieren!


Zitat (TanteWalburga @ 04.03.2016 18:37:43)
  Es gibt sogenannte Topfkratzer, die eben nicht ZERkratzen.  Benutzt jemand so ein Uten­sil?

Kurze Antwort: Nein

Mache es so wie meine Vorschreiberinnen dir geantwortet haben, TanteWalburga. Mehr Aufwand ist nicht nötig.

Von mir auch ein Nein. Selbst wenn angegeben ist, daß sie nicht kratzen, würde ich sie nicht benutzen. -_-


.......und wenn wirklich mal irgendwas sehr anhänglich ist - wie z. B. Reste einer Mehlschwitze - so kann man diese Reste ganz einfach durch Einweichen anlösen und dann ebenfalls mittels Spülmittel und Lappen aus dem Topf entfernen!


Was ich auch immer beachte: Nie kaltes Wasser in eine heiße Antihaftpfanne geben. Könnte mir denken, dass das der Beschichtung nicht guttut.


Zitat (Murmeltier @ 04.03.2016 20:29:54)
Warum willst Du denn unbedingt noch andere Utensilien als Lappen und Spülmittel zum Reinigen der neuen und antihaftbeschichteten Töpfe benutzen? Du hast doch extra die teuren und beschichteten Töpfe gekauft, um nicht mehr umständlich zu reinigen!!

Irgendwie verstehe ich Dein Problem nicht!!

Es ist ja auch kein richtiges Problem. Ich suchte nur nach einer adäquaten Alternative zum Lappen. :)

Zitat (Kampfente @ 04.03.2016 21:03:13)
Ich habe mir auch gerade einen neuen Satz Töpfe gegönnt, ebenfalls antihaftbeschichtet und freue mich täglich über die einfache Reinigung mit Spülmittel und Lappen. Es gibt gar keinen Grund noch andere Dinge zu verwenden.
Die Bratpfanne beispielsweise wische ich nur mit Küchenkrepp aus und kann sie danach entweder wegstellen oder wieder neu einsetzen.

Ist dir denn in deinen Töpfen trotzdem etwas angeklebt, dass du es nicht auf die einfache Methode entfernen kannst? Dann würde ich die Töpfe allerdings reklamieren!

Ich finde so einen handlichen Spülschwamm eigentlich sehr praktisch, da er gut in der Hand liegt. Außen das Edelstahl, bekomme ich z. B. mit einem einfachen Lappen nicht sauber, wenn mal etwas vom Inneren des Topfes außen runter läuft.

Es gibt glaube ich so einen "XXXXX" -Schwamm, der so eine grüne Kratzseite hat, die eben die Materialien nicht ZERkratzt. Hat jemand damit Erfahrungen gemacht?

Bearbeitet von TanteWalburga am 04.03.2016 23:07:16

Zitat (TanteWalburga @ 04.03.2016 22:51:49)
Ich suchte nur nach einer adäquaten Alternative zum Lappen.  :)

Haushaltspapier (Küchenrolle)
Kannst du -im Gegensatz zum Lappen- anschließend entsorgen.
Nachhaltigkeit war ja keine Bedingung bei deiner Frage?

Ich könnte mir vorstellen, dass Werbung verboten ist, die ich nun mal automatisch machen würde, wenn ich den kompletten Produktnamen öffentlich machen würde. Deswegen möchte ich mal die Beschreibung hier rein setzen, damit ihr euch ein Bild machen könnt:

Zitat

Der XXXXXXX  ist reinigungsstark, ohne dabei die Oberflächen zu verkratzen. Auch für DuPont Teflon-beschichtete Oberflächen geeignet. Die handliche Griffrille hilft, Hände und Fingernägel zu schonen.


Somit könnte ich für die beschichtete Oberfläche innen, die weiche Schwammseite und für außen die "Kratzseite" verwenden.

Zitat (Jeannie @ 04.03.2016 22:58:35)
Haushaltspapier (Küchenrolle)
Kannst du -im Gegensatz zum Lappen- anschließend entsorgen.
Nachhaltigkeit war ja keine Bedingung bei deiner Frage?

Küchenrolle verwende ich z. B. überhaupt nicht.

Zitat (TanteWalburga @ 04.03.2016 23:06:19)
Somit könnte ich für die beschichtete Oberfläche innen, die weiche Schwammseite und für außen die "Kratzseite" verwenden.

Na, dann mach das doch.
Über einen Erfahrungsbericht würden wir uns freuen. :blumen:

Zitat (Jeannie @ 04.03.2016 23:10:12)
Na, dann mach das doch.
Über einen Erfahrungsbericht würden wir uns freuen. :blumen:

Klasse! Werde ich tun. :-)

Zitat (TanteWalburga @ 04.03.2016 23:06:19)
Somit könnte ich für die beschichtete Oberfläche innen, die weiche Schwammseite und für außen die "Kratzseite" verwenden.

Ja, dann mach' das doch so.

Ich hätte aber noch eine Alternative: ein Spülbürste.

Das ist auch ne gute Idee - Dankeschön. :)


Zitat (TanteWalburga @ 04.03.2016 23:25:14)
Das ist auch ne gute Idee - Dankeschön. :)

Bitteschön. :) Vor allen Dingen muß man mit den Händen dann nicht immer in's Spülwasser.

Über so etwas simples habe ich noch nie so wirklich nachgedacht, auch von mir danke *gg

liebe Grüße


Zitat (Sarahchen @ 05.03.2016 05:05:26)
Über so etwas simples habe ich noch nie so wirklich nachgedacht, auch von mir danke *gg

liebe Grüße

Manchmal sind gerade die simplen Dinge des Lebens die, die den Alltag leichter machen. :D


Kostenloser Newsletter