Antihaft-Pfanne reinigen


Hallo ihr Lieben!

Ich habe mir vor 4 Wochen eine recht teure Antihaft- gekauft und mir vorgenommen, diese absolut pfleglich zu behandeln. Sie war noch nie im Geschirrspüler und wird immer erst auf ein Holzbrett zum abkühlen gestellt, bevor ich sie reinige. Und damit bin ich bei meiner Frage: Ich tue immer einen Spritzer Spüle rein, lasse heißes Wasser reinlaufen und wische sie dann mit der gelben (also weichen) Seite vom Topfreiniger aus. Trotzdem habe ich das Gefühl, dass die Beschichtung schon langsam nachlässt. Reinige ich die Pfanne falsch? Wie macht ihr das?

VG Sascha


Normalerweise machst Du alles richtig mit der Pfanne! Nicht in die Spülmaschine, nicht mit einem harten Schwamm o. ä. ausreiben und auch nicht mit einem Metall-Pfannenwender, sondern nur mit einem aus Holz oder Kunststoff das Fleisch oder den Pfannkuchen usw. in der Pfanne wenden!

Wenn Du das Gefühl hast, daß die Beschichtung bereits jetzt nach der kurzen Zeit Schaden genommen hat, so solltest Du mal das Geschäft kontaktieren, wo Du die Pfanne gekauft hast. Vielleicht kann man von dort aus beim Hersteller reklamieren, falls tatsächlich ein Grund dazu besteht?

Einen Versuch ist es jedenfalls wert, zumal die Pfanne ja, wie du sagst, nicht gerade die Billigste war!


Ich war mal bei Galeria-Kaufhof und hab mich da von einer tatsächlich kompetenten Dame beraten lassen. Die sagte mir, dass bei Verwendung von glatten Oberflächen zum Putzen (wie der Topfreiniger ja nunmal eine hat) relativ schnell die Poren der Pfanne verstopfen und damit das Fett beim Braten schneller anbrennt. Deshalb sei eine Spülbürste empfehlenswerter. Das habe ich gleich mal ausprobiert und siehe da, der Speck zum Rührei hinterließ heute morgen keine leichten Rückstände mehr auf der Pfanne. Scheint also was gebracht zu haben. Ich teste das mal die kommende Woche und poste dann hier die Ergebnisse!

Ich hatte erst gedacht, dass die Spülbürste das Gegenteil bewirkt und die Oberfläche zerkratzt, aber dem ist anscheinend nicht so...

Cheers!


Danke für den Tipp! Das hätte ich auch nicht gedacht...



Kostenloser Newsletter