Wäscheparfum


Seit kurzer Zeit gibt es jetzt dieses Wäscheparfum das direkt in die Trommel gegeben wird...Wer hat das schon probiert bzw.riecht das nicht extrem stark?Abgesehen von Umwelt- und Kostengedanke...habe etliche Proben bekommen..Wer hat's schon getestet???


Ich nicht und ich werde es auch nicht testen. Kostet nur unnütz Geld, belastet die Umwelt und allein das stinkt schon zum Himmel :sarkastisch:
Und dann wundern sich die Menschen noch, wenn man beim Hautarzt keine Termine bekommt? Aber man kann dann sagen, dass man sich an der Forschung nach immer neuen Allergien beteiligt hat :pfeifen:
Das beste Parfüm für die Wäsche ist immer noch die frische Luft und die kostet nichts extra


werde es auch nicht kaufen,ist nur Geldmacherei,früher hatte man solche unnütze Dinge auch nicht.
Waschpulver reicht völlig aus danach duftet die Wäsche auch sehr angenehm.Möchte mir gar
nicht vorstellen was da an Chemie drin ist,da bekommste ja allein an den Gedanken eine
Allergie.


Bin der selben Meinung wie @Kampfente, so ein Parfüm kommt mir nicht ins Haus...

Was riecht besser, als die Wäsche ganz ohne Weichspüler und jeglicher Chemie an der frischen Luft getrocknet ?

Bearbeitet von GEMINI-22 am 24.05.2016 13:13:10


Muss denn alles immer parfümiert werden? Wer denkt eigentlich an die Mitmenschen, die das auch riechen müssen?

- Bett-/Wäsche parfümiert
- Weichspüler mit Duft
- Waschpulver mit Duft
- Duschzeugs mit Duft
- Haarpflegemittel am besten auch wohlriechend duftend
- Deo soll schnuppern
- Parfüm bitte auch noch


1.) das passt alles irgendwann nicht mehr zusammen, da man nicht alle Düfte aufeinander abstimmen kann
2.) ihr wundert euch, dass plötzlich die Hautärzte regen Zulauf haben?
3.) 'ich' als Mitmensch muss das (fast) auch alles riechen... *nasezuhalt*
4.) irgendwann werden wir alle geruchsblind, weil wir permanent mit Duft umgeben sind, viele können doch jetzt schon kaum noch die Natur wahrnehmen


Zitat (Kampfente @ 24.05.2016 13:04:20)
Das beste Parfüm für die Wäsche ist immer noch die frische Luft und die kostet nichts extra

:applaus:

Zitat (die Muddi @ 24.05.2016 13:00:09)
Seit kurzer Zeit gibt es jetzt dieses Wäscheparfum das direkt in die Trommel gegeben wird...Wer hat das schon probiert bzw.riecht das nicht extrem stark?Abgesehen von Umwelt- und Kostengedanke...habe etliche Proben bekommen..Wer hat's schon getestet???

Dieses Zeugs sollte man abheften unter "Dinge, die die Welt nicht braucht!" :pfeifen:

Ich kann mich nur den anderen Vorschreiberinnen anschließen! :daumenhoch:

Das ist für mich ein Artikel zum Thema:"""DINGE die die WELT nicht braucht"""".....


Sorry...hatte Murmeltier schon geschrieben...sollte erstmal alle kommentare lesen *schäm*


Ich werde das bestimmt nicht probieren. Ich wünsche mir machesmal schon eine Nasenklammer, wenn ich in die Abteilung Waschmittel komme, obwohl es hier nicht ganz so schlimm ist wie in den großen Supermärkten.


Neulich kam im Fernsehen Werbung für eines dieser Produkte. Die dämlichste Reklame (ausser Robääärt), die ich je gesehen habe.

Wie Binefant schreibt ist es auch eine, z.T. ganz massive, Geruchsbelästigung.

In einer Fernsehsendung war vor einiger Zeit ein Beitrag mit Prof. Daschner, ehemaliger Hygieniker an der Universitätsklinik Freiburg. Er hat die ganzen Zusatzproukte als "Leutverdummung" bezeichnet.

Eine Ausage von ihm: Früher hatten wir Bakterien und kaum Allergien, heute haben wir keine Bakterien mehr aber jede Menge Allergien. Auch Desinfektionsmittel gehören, ausser bei einer ansteckenden Krankheit eines Familienmitglieds, nicht in einen Haushalt.


Letzte Tage hatte ich ein Probetütchen von dem Zeugs im Briefkasten. Der Mief war trotz der Plastikverpackung schon peinlich.
Kann man sich gegen solche unerwünschten Attacken nicht wehren?

Habs dann gleich als "Mülltonnendeo" zweckentfremdet. :sarkastisch:


Zitat (Jeannie @ 24.05.2016 22:14:07)
Kann man sich gegen solche unerwünschten Attacken nicht wehren?

Man kann sich ein Schild an den Briefkasten pappen mit der Aufschrift "Bitte keine Werbung". :P

Ich kriege sowas schon lange nicht mehr.

Ich habe GsD noch nie eine solche Probe bekommen,aber ich schließe mich meinen Vorschreiberinnen an: So ein Müffelkram kommt mir nicht ins Haus - das Zeug ist so überflüssig wie ein Kropf. :sarkastisch: :ph34r: :labern: :wub: :o


Also ich habe es getest bzw bin noch dabei, weil ich das über eine andere Internetseite testen darf.
Braucht man es?? Ein klares nein.
Nur ... was braucht der Mensch schon wirklich, wenn man mal ganz ehrlich ist?!
Aber ... man darf es lieben und mögen, wenn es einem gefällt.

Ich werde es mir sicher nicht selbst kaufen, aber einfach weil ich es mir in meiner jetzigen Lage nicht leisten kann finanziell. Wäre es merklich günstiger, würde ich es eindeutig ab und zu kaufen.
Hatte auch früher einen Weichspüler aus USA der ebenfalls suuuuper geduftet hat. Sogar deutlich länger anhaltend wie jetzt das neue Produkt UND dadurch brauchte ich all die Jahre die ich diesen Weichspüler hatte überhaupt kein anderes Parfum, was eindeutig Geld gespart hat. Außerdem war der amerikanische Weichspüler so genial, das alles toll geduftet hat, aber zB Handtücher kein bißchen ihrer Saugkraft eingebüßt haben.
Etwas das deutsche Weichspüler ja nicht schaffen. Und genau da gefällt mir der neue Wäscheduft super gut, weil nun auch wieder meine Handtücher duften, aber weiter die volle Saugkraft haben (ich nehme für Handtücher nämlich keinen der hier üblichen u erhältlichen Weichspüler).
Und nein, ich benutze keinen - kann ich mir nicht leisten (weder Anschaffung noch Stromkosten), hab auch keinen Platz dafür in meiner kleinen Wohnung und trockne meine Wäsche draußen auf der Leine. Drinnen nur im Notfall (also bei entspr ungünstiger Wetterlage) wg dem massiven Schimmel-Risiko (vorbelastetes Haus und Wetterseite wo ich wohne).

Aber zurück zum Thema.
Meine Haut ist in vielerlei Hinsicht extrem überempfindlich (ausgelöst durch eine fast tödlich verlaufene Penicillin-Allergieattacke ... Anfall reicht da nicht mehr), aber ich habe keinerlei Probleme mit meiner Haut auf den Wäscheduft. Auf Duftstoffe allgemein zum Glück nicht. Aber ich kann nur noch 3 Pflegeserien (davon eine medizinische und 2 von Weleda) benutzen. Das als Info nur damit klar wird, wie schwierig meine übersensible Haut ist seit dieser Penicillin-Sch... .

Von den 3 vorhandenen Duftrichtungen gefällt mir auch nur eine einzige. Und das sage ich jetzt nicht, weil ich genau die testen darf.
Wäre es eine andere von den 3 gewesen, hätte ich mich gar nicht erst auf den Test beworben!
Ich persönlich LIEBE es viel duftiges um mich zu haben. Liegt evtl auch dran, dass es mitten in der Stadt wo ich wohne zuviel Gestank gibt zB durch massenweise Abgase (4-spurige Einfallsstraße direkt daneben) und auch immer wieder durch den Imbiss der hier unten im Haus ist und sein altes Fett aus der Küche usw.
Aber auch ansonsten mag ich auch zB Rosen die duften noch viel lieber wie die, die zwar toll aussehen aber nach nichts riechen.
Insofern LIEBE ich diesen Wäscheduft und kann nur jedem den es interessiert - alle anderen können das Thema ja getrost ignorieren! :) - empfehlen, einfach mal in der Drogerie an den Packungen zu schnuppern.
Dann kann jeder selbst entscheiden was sie/er mag oder nicht.
Ich finde er könnte deutlich länger anhalten, denn die angepriesenen bis zu 12 Wochen schafft er leider nicht. Genau deshalb finde ich selbst ihn dann auch zu teuer.

Denn letzten Endes geht kein Weg an einem Punkt vorbei ... man muss sich selbst eine Meinung bilden.
Aber auch wenn man etwas nicht mag oder nicht braucht für sich, muss man es denen die es mögen und/oder zu brauchen glauben ja nicht schlecht machen.
Es geht hier ja nur um einen Duft! Also null weltbewegendes oder wunders wie schlimmes. :) Zum Glück! :)

In diesem Sinne ... weiter einen schönen Sonntag. :D


Nur weil deine Haut nicht sofort darauf reagiert, heißt es nicht, dass dein Körper überhaupt nicht darauf reagiert.

Etwas OT: Ich versteh das immer nicht, Menschen die eh schon krank sind, bestehen darauf, dass sie mit viel Chemie in Kontakt kommen. Da wird dann Weichspüler verwendet, Wäscheduft, und einfache Reinigungsmittel wie Essigreiniger und Putzstein sind nicht gut genug, weil es ja Powerdings und Turbodasundas gibt, die ja alles noch porentiefer sauber machen. Und die Argumentation ist immer gleich: DAS vertrage ich ja, meine gesundheitlichen Probleme sind anderer Natur. Na toll, aber einem eh schon geschwächten Körper ständig diese chemischen Düfte und giftigen Reiniger zuzumuten, ist einfach nicht gesundheitsförderlich.

In diesem Sinne schließe ich mich denen an, die sagen "etwas, das die Welt nicht braucht". Wenigstens hat man heute die Möglichkeit, sich einfach zu informieren. Damals als die Industrie uns einredete, wir brauchen ihren Weichspüler, weil der billig herzustellen ist aus viel Chemie und Rinderfett, wusste das einfach keiner und ich hab ihn auch jahrelang gebraucht. So ein Blödsinn, sag ich mir heute. Erst wasche ich etwas, dann schmiere ich wieder Fett drauf, das ist doch abstrus.


HörAufDeinHerz, ich unterschreibe Deinen Beitrag voll und ganz. :daumenhoch:


Dankeschön, das freut mich!


Zitat (JUKA @ 24.05.2016 17:05:05)
Ich werde das bestimmt nicht probieren. Ich wünsche mir machesmal schon eine Nasenklammer, wenn ich in die Abteilung Waschmittel komme, obwohl es hier nicht ganz so schlimm ist wie in den großen Supermärkten.

Mir bleibt da schlicht und ergreifend buchstäblich die Luft weg (Asthma...). Und das nicht nur beim Waschmittelregal, sondern, im Kaufhaus z.B., wenn ich an die Kosmetikbereiche vorbei muss: dasselbe. :angry:

Leute die für sich in Anspruch nehmen gottweißwelche Düfte verwenden zu müssen - und auch noch lobpreisen, dass diese so lange haften bleiben :kotz: , die sind insofern arg egoistisch als sie sich nicht darum kümmern, wie das bei anderen, in Bus, Bahn oder Aufzug etwa, rüberkommt. :nene:

Zitat (dahlie @ 29.05.2016 22:12:31)
Leute die für sich in Anspruch nehmen gottweißwelche Düfte verwenden zu müssen - und auch noch lobpreisen, dass diese so lange haften bleiben :kotz: , die sind insofern arg egoistisch als sie sich nicht darum kümmern, wie das bei anderen, in Bus, Bahn oder Aufzug etwa, rüberkommt. :nene:

Ich flüchte dann meinstens - wenn ich kann.

meine Oma hat immer kleine Seifenstückchen zwischen ihre Wäschestapel im Schrank gelegt ... meist mit Zitronenduft ... den habe ich heute noch in der Nase, wenn ich an sie denke :wub:


Wäscheparfum habe ich noch nie gesehen ... ich sollte mal aufmerksamer durch die Drogerie laufen :)


Hallo zusammen,
ich oute mich dann auch mal als Luftverpester... :rolleyes:
Ich liebe einen dezenten Frischeduft an der Wäsche, der aber auf keinen Fall anderen auf 2 Meter Entfernung schon in die Nase sticht.
Das beschriebene Produkt habe ich einmalig gekauft, weil ich dabei vor allem an Winterjacken dachte, die nach dem Waschen entweder häufig getragen oder den Sommer über weggelegt werden. Bevor so eine Jacke Essensgerüche aus einem Restaurant verströmt, ist mir ein angenehmer Duft wesentlich lieber.
Leider muss man ziemlich viel verwenden und auch dann ist das Ergebnis eher mager. Bei diesem hohen Preis für das Produkt also ein NoGo. Ich werde es nicht wieder kaufen, schon weil der Preis viel zu hoch ist, aber ich habe es ausprobiert. Wer seine Wäsche nicht im Freien oder im Trockner trocknen kann, weiss sicher, dass sie nicht immer anschliessend wirklich frisch riecht. Je langsamer sie trocknet, desto unangenehmer ist der Geruch.
Hier gibt es aber inzwischen auch Wäscheduft (ohne Weichspüler) für relativ kleines Geld. Der Duft ist sehr dezent und lässt sich auch frei dosieren (flüssig).
Also ihr braucht nun nicht über mich herzufallen, ich habe den Thread schon länger aufmerksam verfolgt und akzeptiere auch diejenigen, die generell Duft bei der Wäsche ablehnen. Aber lasst uns auch unsere Vorliebe für ein bisschen Verwöhnaroma.. :rolleyes:

LG Taita


Zitat (viertelvorsieben @ 24.05.2016 22:16:35)
Man kann sich ein Schild an den Briefkasten pappen mit der Aufschrift "Bitte keine Werbung". :P

Ich kriege sowas schon lange nicht mehr.

Da sind die bei uns rotzfrech und schmeißen noch die dreifache Menge rein :labern: Trotz "Bitte keine Werbung" in Signalfarbe.

Aso, und son Zeugs kommt mir auch nicht ins Haus :D

Alleine bedingt durch die Werbung, die ich anfangs allen Ernstes für Satire gehalten habe, würde ich dieses Produkt niemals kaufen. Ich weiß ja wirklich nicht, wie die Zuschauer und Konsumenten in anderen Ländern drauf sind (wie z.B. in dem, wo diese Satire-Werbung gedreht wurde) aber ich frage mich dabei, ob man gemerkt hat, daß die durchschnittlichen deutschen Verbraucher vielleicht doch ein anderes Bildungsniveau haben. Hört sich vielleicht hart an, aber das ist meine persönliche Meinung.

Wie gesagt, ich hatte die Werbung nicht ernst genommen und war mehr als überrascht, als ich dieses Produkt in Supermarkt dann auch noch im Regal gesehen habe.


Ich glaube nicht, dass Verbraucherskepsis unbedingt was mit Bildungsniveau zu tun hat.
Es ist eher eine Grundhaltung.
Dass du dich vertan hast mit deiner Ansicht hast du ja selbst in der letzten Alinea beschrieben. :P


Zitat (dahlie @ 30.05.2016 18:47:50)
Ich glaube nicht, dass Verbraucherskepsis unbedingt was mit Bildungsniveau zu tun hat.
Es ist eher eine Grundhaltung.
Dass du dich vertan hast mit deiner Ansicht hast du ja selbst in der letzten Alinea beschrieben. :P

Das meinte ich nicht, nicht Verbraucheskepsis, sondern das Gefühl als Kunde/Verbraucher für dumm verkauft zu werden. Die Art wie diese Werbung gemacht ist, hat für mich wie Satire ausgesehen. Mich erinnerte das an "RTL Samstag Nacht" kennt Ihr das noch? Da wurden ja auch alle möglichen Werbungen etc. durch den Kakao gezogen. Logischerweise nicht mit den Originalprodukten.

Die Werbung ist meiner Meinung nach auf einem Niveau, daß schon recht weit unten rangiert. Für Satire ok, für echte Werbung meiner Meinung nach doch arg fragwürdig.

Und da ich da sowieso arg rigoros bin, sobald mich eine Werbung nervt, weigere ich mich das Produkt zu kaufen. Merke ich auch hier auf der Seite: bei der Werbung oben weiß ich, wo ich nie kaufen würde. Sie ist viel zu aufdringlich.

Die Werbung da oben geht mir auch auf die Nerven....

Habe jetzt die Probe an der Wäsche versucht...

Geht gar nicht


Zitat (die Muddi @ 30.05.2016 19:20:46)
Die Werbung da oben geht mir auch auf die Nerven....

Habe jetzt die Probe an der Wäsche versucht...

Geht gar nicht

Am besten gegen solche Werbung hilft: dort niemals kaufen bzw dieses Produkt niemals kaufen. Wie gesagt, ich bin da rigoros.

Was das Wäscheparfum angeht: gegen trocknen an der frischen Luft kommt halt nichts gegen an.

Zitat (Taita @ 30.05.2016 15:45:42)
Also ihr braucht nun nicht über mich herzufallen, ich habe den Thread schon länger aufmerksam verfolgt und akzeptiere auch diejenigen, die generell Duft bei der Wäsche ablehnen. Aber lasst uns auch unsere Vorliebe für ein bisschen Verwöhnaroma.. :rolleyes:

LG Taita

Hallo Taita,
Ich lasse dir jederzeit deine Einstellung. Ich versteh auch den Wunsch nach schönen Düften absolut. Die Frage ist halt einfach, welcher Duft in welcher Dosierung ist noch so dezent, dass er für die Mitmenschen keine Belästigung darstellt. Meine Erfahrung mit Frauen, die sehr gerne Düfte mögen, ist die, dass sich deren Nase häufig so an die künstliche Beduftung gewöhnt hat, dass sie stark überdosieren müssen, um den "Duft" noch wahrzunehmen. Das resultiert dann häufig in einer "Duftfahne" die diejenigen hinter sich herziehen, das ist für die mit intaktem Riechvermögen sogar unangenehm. Zu erkennen sind diese "Duftjunkies" ;) oft daran, dass sie sich beklagen, dass der Duft in der Wäsche nicht lang genug hält oder nicht intensiv genug ist. Eine Bekante beklagt sich, dass sie die Kerzen von Yankee Candles ganz lang brennen lassen muss, damit sie duften. Ich breche von einem tart ein Ministück ab, lass es nur ganz kurz flüssig werden und das benutze ich mehrmals, weil ich es (in einem großen Raum!) wahnsinnig intensiv finde. Soviel zu den unterschiedlichen Empfindungen.

Kann gut sein, dass du zu denen nicht gehörst.

Zitat (die Muddi @ 30.05.2016 19:20:46)
Habe jetzt die Probe an der Wäsche versucht...

Geht gar nicht

Von dem Zeug habe ich zwei Proben bekommen und beide, nachdem ich auf der Rückseite gelesen habe, daß dieses Produkt schädlich für die Abwässer ist, entsorgt.

Zitat
Hallo Taita,
Ich lasse dir jederzeit deine Einstellung. Ich versteh auch den Wunsch nach schönen Düften absolut. Die Frage ist halt einfach, welcher Duft in welcher Dosierung ist noch so dezent, dass er für die Mitmenschen keine Belästigung darstellt. Meine Erfahrung mit Frauen, die sehr gerne Düfte mögen, ist die, dass sich deren Nase häufig so an die künstliche Beduftung gewöhnt hat, dass sie stark überdosieren müssen, um den "Duft" noch wahrzunehmen. Das resultiert dann häufig in einer "Duftfahne" die diejenigen hinter sich herziehen, das ist für die mit intaktem Riechvermögen sogar unangenehm. Zu erkennen sind diese "Duftjunkies" wink.gif oft daran, dass sie sich beklagen, dass der Duft in der Wäsche nicht lang genug hält oder nicht intensiv genug ist. Eine Bekante beklagt sich, dass sie die Kerzen von Yankee Candles ganz lang brennen lassen muss, damit sie duften. Ich breche von einem tart ein Ministück ab, lass es nur ganz kurz flüssig werden und das benutze ich mehrmals, weil ich es (in einem großen Raum!) wahnsinnig intensiv finde. Soviel zu den unterschiedlichen Empfindungen.

Kann gut sein, dass du zu denen nicht gehörst.


Hallo HöraufdeinHerz,
ich kann das was du schreibst nachvollziehen. Auch das man das Gefühl für die Dosierung von Düften verliert, wenn man sie ständig und reichlich verwendet. Ich glaube nicht, dass ich dazu gehöre. Parfüm benutze ich sehr selten und dann nur leichte Eau de Toilettes, die ich sparsam dosiere. Auch Deos wähle ich möglichst duftneutral. Ich möchte nie mit den Düften eines anderen Menschen kollidieren und nehme auch Abstand, wenn jemand zu tief in die Parfümflasche gegriffen hat.
Weil mir auch bei Wäschedüften auffiel, dass man sich nach einer relativ kurzen Zeit an diese gewöhnt und sie kaum noch wahrnimmt, wechsel ich die Düfte nach jeder Flasche. So habe ich dann immer gleich wieder ein 'Näschen' dafür. Es ist auch nicht mein Ziel, dass mir Düfte entgegen strömen wenn ich eine Schublade oder den öffne, ich möchte nur dass sie wie frisch gewaschen riecht, wenn ich sie anziehe. Vor allem wenn es sich um Kleidungstücke handelt, die man nicht so oft trägt.
Ach ja... und diese Duftkerzenabteilungen (z.B. bei IKEA) sind mir auch ein Greuel ;-)
Ebenso wie Parfümerien oder Teegeschäfte.

LG Taita

Jetzt kam mir nochmal so eine Probe in die Hände. Sie riecht, durch die Plastikverpackung grauenhaft und auf der Rückseite steht: "Schädlich für Wasserorganismen mit langfristiger Wirkung."
Nun,wer sowas benützt muß selber wissen was er tut. :hmm:

Bearbeitet von gerri am 02.06.2016 20:30:39



Kostenloser Newsletter