Wäschestärke & Trockner


Ich möchte beim nächsten Waschgang mit Wäschestärke stärken. Dazu habe ich folgende Frage: wenn ich die Wäsche anschließend in den gebe, "verfliegt" dann die Wäschestärke, so wie auch der Duft von Wäscheparfüm oder Weichspüler verfliegt?

Klar, bei diesem Wetter kann man die Wäsche auch draussen trocknen lassen, aber der nächste Winter kommt bestimmt. :D


Also man kann gestärkte Wäsche in den Trockner geben, sie wird jedenfalls nicht so bretthart als wenn man die auf der Leine trocknet.
Worauf kommt es denn nun an, den Duft oder doch eher das sie griffiger ist?
Der Duft verfliegt nicht so stark, aber wie gesagt sie ist nicht so griffig.
Am besten nimmt man Reisstärke die man selber anrührt, die stärkt am besten :blumen:


Laut Betriebsanleitung meiner Wama soll man dann die doppelte Menge Stärke zugeben...
Aber ich mach das anders, ich stärk die Wäsche in der auf Stärken/Weichspülen, schleuder sie auf höchster Stufe aus, roll sie auf, lass sie über Nacht im Korb liegen und bügel sie nächsten Tag...
Geht genauso gut und braucht weniger Strom ;)

Die Stärke brennt sich im Trockner gerne in der Trommelwand ein (man sieht es nicht aber wenn man die Trommel abschmiergelt kommt einem gut was entgegen) und beeinträchtigt die Feuchtemessung...


Zitat (Reamonn23 @ 02.06.2008 10:42:01)
Am besten nimmt man Reisstärke die man selber anrührt, die stärkt am besten

Hallo,

ich stärke nur meine Tischwäsche (nur Baumwolle) mit H.......S Feinstärke. Die steht auf der Stärkeskala auf Stufe 4. Reisstärke hat Stufe 5 und muß in kochendem Wasser angerührt werden.

Dann ist die Bettwäsche allerdings auch bretthart.

Ich würde die Bettwäsche dann aber nicht im Trockner trocknen, sondern auf der Leine oder dem Wäscheständer.

Bettwäsche stärken??????

Völlig abstrußer Gedanke für mich. Ich will kuschlige Bettwäsche und ned so brettiges Zeugs. :wacko: :wacko: :wacko:

Aber jeder wie er es gerne hat :wub: :wub: :wub:


Zitat (KlausN @ 02.06.2008 13:00:13)
Hallo,

ich stärke nur meine Tischwäsche (nur Baumwolle) mit H.......S Feinstärke. Die steht auf der Stärkeskala auf Stufe 4. Reisstärke hat Stufe 5 und muß in kochendem Wasser angerührt werden.

Dann ist die Bettwäsche allerdings auch bretthart.

Ich würde die Bettwäsche dann aber nicht im Trockner trocknen, sondern auf der Leine oder dem Wäscheständer.

Genau so. :blumen:
Mit Stärke behandelte Wäsche nie in den Trockner tun: sie wird dort derart kraus, daß Du sie nicht mehr gerade gebügelt bekommst.
Für ein perfektes Ergebnis hängt man gestärkte Wäsche auf die Leine und nimmt sie leicht feucht /klamm ab, zieht sie in Form und bügelt sofort heiß und mit gut Dampf los. Dann klappt es. :) Bett- oder Tischzeug und Oberhemden stehen kerzengerade von allein. :D

Gestärkte Wäsche vor dem Bügeln darf nie ganz durchgetrocknet sein, sonst muß man sie mit Wasser einsprengen.

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 04.06.2008 04:43:32

Danke für Eure Antworten :blumen:

Gut, daß ich im Sommer gefragt hab, da konnte ich locker auf den Trockner verzichten. :hihi:, aber es ist gut zu wissen, daß gestärkte Wäsche & Trockner nicht kompatibel sind.

Ich hab die Wäsche nun gewaschen, die Wäschestärke dem letzten Spülgang beigefügt, und alles draußen trocknen lassen. Die Wäsche ist kein bißchen bretthart geworden - (und ich hatte beim Lesen einiger Postings schon schlimmste Befürchtungen :o ), sondern sehr glatt - und damit auch sehr gut bügelbar-, und ..... :rolleyes: wie soll ich sagen....griffiger und nicht mehr so schlabberig.



Kostenloser Newsletter