Wo ist sie, die Waschmaschine f. meine Zielgruppe? Erfahrungen mit dem Ökowahn


Ja, wo ist sie, die Waschmaschine mit minutengenauer Endezeitvorwahl und ebensolcher tatsächlicher Endezeit bei 2h Waschzeit so wie früher?
Ich darf dazu kurz meine Erfahrungen mit der AEG Lavamat L89499FL2 mit Gewichtssensor mitteilen – Spaß muss sein (Schadenfreude schönste Freude) rofl :
Da ich morgens vor dem Gang zur Firma ca. um 8:00 Uhr die Wäsche aufhänge, andererseits aber die WM nicht vor 5:30 Uhr starten lassen will, brauche ich ein Waschprogramm, das:
- bei 60°C-Wäsche max. 2,5h dauert
- zuverlässig vor 8:00 Uhr fertig ist
- nebenbei auch noch vernünftig wäscht
Um es vorwegzunehmen: Das ist mit der AEG nicht möglich. :wallbash:
Ich also Buntwäsche 40°C gewählt, die 5kg Wäsche rein (9kg passen): Waschzeit 2:03h wird angezeigt – hervorragend! Also Zeitvorwahl so eingestellt, dass sie 5:30 Uhr anfängt. Wann war sie tatsächlich fertig? Um 8:55 Uhr. Statt 2:03 hat sie 3:25 gebraucht! :wacko: Das nächste Mal die Sache genauer beobachtet: Nach ca. 15min springt die Restzeit über eine Stunde nach oben :o . Bedienungsanleitung dazu: „Verhalten des Gerätes: Etwa 15min nach dem Start ... stellt das Gerät automatisch die Programmdauer für die Menge der eingefüllen Wäsche ... ein, um perfekte Waschergebnisse IN KURZER ZEIT ( :sabber: ) zu erzielen. Das Display zeigt die neue Dauer an.“
Wozu hat die Kiste dann am Anfang das Gewichts gemessen?? Ja, nach 15min ist halt Wasser drin und das Gewicht höher!!?
Ich also erwartungsvoll den Gewichtssensor deaktiviert (was sogar geht). Ergebnis: Waschdauer 3:35, das Gerät nimmt stumpf 9kg Wäsche an, da es ja nun nicht mehr messen kann...
Ich also in leichter Panik „Zeitsparen“ gedrückt, da ich nicht schon wieder zu spät zur Arbeit kommen möchte: die erste Stufe bringt nur ein paar Minuten. Also 2x drücken: Nun wäscht sie nur noch ca. eine Stunde, und zwar unabhängig vom Gewicht auch mit Gewichtssensor! Das ist jedoch nachweislich zu kurz, um den Schweißgeruch aus der Wäsche zu kriegen, was AEG indirekt auch in der BA zugibt.
Letzter Trick: Das Anti-Allergieprogramm könnte es bringen, las ich doch, dass hier so wie früher gewaschen wird: mit der tatsächlich eingestellten Temperatur (nicht 5 Grad weniger wegen Öko-Wahn) und ausreichend Wasser. Doch auch hier Bevormundung: hier kann man keine Temperatur einstellen (nur 60°C voreingestellt), geschweige denn „Zeitsparen“. Angedrohte Dauer: 3:45h – die sich sicher nach 15min noch erheblich verlängern...
Der Verkäufer verriet mir, dass die Zielgruppe, der ich angehöre, nicht gerade klein sei, dass das die geschlossene Front der Hersteller jedoch nicht beeindrucke – er habe nichts Besseres.
Also Leute, wer zeigt mir das Modell, das es so macht wie früher?


Ich kenne das Zeitproblem auch und ich vermute, dass deine Waschmaschine beim Spülen und Abpumpen erkennt, dass zu viel Schaum in der Maschine ist und deswegen mindestens einen zusätzlichen Spülgang einlegt.

In diesem Fall würde wahrscheinlich nur weniger Waschmittel helfen.


Zitat (Silber-Engel @ 30.06.2016 23:18:47)
Also Leute, wer zeigt mir das Modell, das es so macht wie früher?

Ich glaube, die gibt es nicht mehr. Vielleicht bekommst Du noch irgendwo eine ältere, gebrauchte... :unsure:

Ach Silber-Engel, danke du hast mir eine herrliche Frühstückslektüre verpasst :blumen:

Aber hast Recht so hab ich mich auch schon oft geärgert wenn ich genau planen wollte/musste wann das gute Stück seine Arbeit verrichtet hat. Ich sag immer die kann nicht rechnen, deswegen übt sie es bei jedem Waschgang erneut und kommt trotzdem immer zu nem neuen Ergebnis - was will man da erwarten :sarkastisch:

Mal im Ernst ich glaube auch nicht das due eine Maschine findest die das GENAU so machtwie du es brauchst und möchtest. Am besten planst mehr Zeit ein, d.h. startest du Maschine halt nicht 5:30 sonder um 4:00 da ist sie sicher pünktlich fertig bevor du zur Arbeit stürmst.


die Neuen Maschinen messen glaube ich am Anfang das Rockengewicht der Wäsche.
Wie du schon geschrieben hast erst nach 10-15 Minuten wen die Wsche richtig
durchfeuchtet ist.
Eine gebrauchte ältere da hast du noch die Chance,aber bei den Neuen nicht mehr.


Eine Wasch- oder Spülmaschine arbeitet ja mit drei Faktoren: Temperatur, Wasser (je mehr von beidem, desto mehr Energie wird beim Aufheizen verbraucht) und Zeit sowie Waschmittel. Wenn Energie und Waschmittel-sparsam gearbeitet werden soll, bleibt nur die Zeit. In längerer Zeit erzielt man ohne Energie- und Waschmittelverschwendung bessere Ergebnisse, deshalb arbeiten moderne Wasch- und Spülmaschinen alle länger, weil sie den Schmutz quasi länger einweichen.

Stell dich halt darauf ein und deine Gewohnheiten um. Kannst ja so waschen, dass deine Waschmaschine fertig ist, wenn du von der Arbeit nach Hause kommst.

Bearbeitet von HörAufDeinHerz am 01.07.2016 09:47:48


Hallo,

auch ich gehöre zu den "glücklichen" Besitzern einer AEG Maschine mit dem Zeitproblem und den langen Laufzeiten. :(

Ich habe mich jetzt entschlossen ein Noname Modell zu kaufen, in der Hoffnung, dass diese Maschinen in der Technik nicht ganz so "modern" sind und dementsprechend noch kürzere Laufzeiten haben.

Ich habe weder Lust noch Zeit, stundenlang auf die Wäsche zu warten, und unbeaufsichtigt lasse ich die Maschine ungern laufen.

Ich werde mich gleich mal informieren, wenn ich meinen Wocheneinkauf mache, vielleicht habe ich ja Glück und bekomme ein Möhrchen mit der alten Technik. Zwei Jahre Garantie hat man eh, und wenn so ein 200.- € Modell solange hält, ist es ok.

Ist zwar nicht umweltfreundlich, aber es bleibt einen ja nichts anderes übrig.

Vielleicht hat ja jemand noch einen Tip, welche Markenfirma eventuell noch mit normalen Zeiten wäscht.

Ein schönes Wochenende

Ellen


Ellen67,auch die Noname-Maschinen waschen solange,alle Maschine die auf dem Markt sind
haben diese Energieverordnung.


Wenn ich meine Waschmaschine mit 60 Grad-Wäsche befülle, läuft sie auf die Sekunde genau 1Stunde und 49 Minuten! Eine Maschine mit Pflegeleichtfüllung bei 40 Grad läuft haargenau 1 Stunden und 19 Minuten, eine Expresswäsche bei 30 bzw. 40 Grad benötigt punktgenaue 40 Minuten! Die entsprechenden anderen Waschprogramme sind ebenso Zeit genau erledigt, wie es die Laufzeitanzeige auch anzeigt! Nun fragt aber bitte nicht, um welche Marke es sich bei der Maschine handelt! Wer eine hat, weiß welche ich meine! Ich möchte keine Endlosdiskussion lostreten, wie es sie hier ja schon mehrfach gegeben hat, soweit ich das bereits gelesen habe!


Hallo,
also die Waschzeiten werden ja teilweise während des Waschvorgangs angepasst. Da kann die Maschine evtl. feststellen, dass der Verschmutzungsgrad höher als angenommen ist und die Waschzeit entsprechend verlängern.
Auch, wie bereits erwähnt, könnte ein weiterer Spülgang hinzu kommen, wenn die Maschine erkennt, dass noch Waschmittelreste vorhanden sind im Spülwasser. Besteht beim Schleudern eine Unwucht, kann sich auch dieser Vorgang entsprechend verlängern.
Generell sollte das Problem aber erledigt sein, wenn du eine Waschmaschine mit Endzeit-Vorwahl hast.
Bei meiner gebe ich ein in wieviel Stunden sie fertig sein soll. Die Maschine wählt nun die Startzeit selbst und so, dass sie garantiert dann fertig ist. Bedeutet im Umkehrschluss, dass sie oft früher fertig ist als angezeigt. Mögliche Zeitverzögerungen kalkuliert sie automatisch ein.

LG Taita

PS: im Übrigen ist die Maschine so leise beim Start, dass sie auch andere Mieter nicht stören würde. Allenfalls das Wasserrauschen bei Einspülen könnte man hören, aber da Duschen und Toilettengänge ja zu jeder Tages- und Nachtzeit erlaubt sind, dürfte das keine Probleme machen. Störende Geräusche könnten allenfalls beim Schleudern auftreten, wenn es eine Unwucht gibt, Bis dahin vergehen aber mal mind. 1,5 Stunden und es ist es auch sicher schon 5:30 Uhr. ;)

Bearbeitet von Taita am 01.07.2016 15:34:30


Wieso kann man hier nix löschen??

Bearbeitet von Silber-Engel am 01.07.2016 16:44:52


Zitat (Kaffee @ 01.07.2016 00:24:54)
...beim Spülen und Abpumpen erkennt, dass zu viel Schaum in der Maschine ist und deswegen mindestens einen zusätzlichen Spülgang einlegt.

Irrtum, sie erhöht die Zeit schon nach 15min, also gaaanz am Anfang.

Zitat (Brandy @ 01.07.2016 15:15:34)
auf die Sekunde genau 1Stunde und 49 Minuten!

WIe heißt sie die gute?? Verrate es mir!! Gern auch anonym über meine Webseite, die Du sicher per Google findest...

Zitat (HörAufDeinHerz @ 01.07.2016 09:45:44)
Kannst ja so waschen, dass deine Waschmaschine fertig ist, wenn du von der Arbeit nach Hause kommst.

Seeehr witzig - versuche ich halt mal, die Wäsche über Nacht draußen trocknen zu lassen... rofl

Zitat
Irrtum, sie erhöht die Zeit schon nach 15min, also gaaanz am Anfang.


In dem Fall wird das der Grund sein:
Da kann die Maschine evtl. feststellen, dass der Verschmutzungsgrad höher als angenommen ist und die Waschzeit entsprechend verlängern.

Allerdings lässt sich eben auch das Problem lösen, in dem man eine Waschmaschine mit Endzeit-Vorwahl wählt.
Diese ist zum festgelegten Zeitpunkt ganz sicher fertig, weil sie solche zusätzlichen Zeiten einkalkuliert.

Bei meiner Maschine funktioniert das zuverlässig!

LG Taita

Zitat (Taita @ 01.07.2016 17:28:40)
Da kann die Maschine evtl. feststellen, dass der Verschmutzungsgrad höher als angenommen ist und die Waschzeit entsprechend verlängern.

Dummes Gerät: Wenn die Wäsche nicht verschmutzt wäre, würde ich sie doch nicht einschalten. Die Annahme dieser verdammten AEG-Kiste, dass ich saubere Wäsche waschen will, ist doch krank! :labern: Für wie dumm hält mich der Hersteller eigentlich? :angry:

Zitat (Taita @ 01.07.2016 17:28:40)
...mit Endzeit-Vorwahl wählt.
Diese ist zum festgelegten Zeitpunkt ganz sicher fertig, weil sie solche zusätzlichen Zeiten einkalkuliert.

Wieviel Zeit plant sie denn ein? Lass mich raten: 3,5h. :heul:

P.S.: Nebenbei ist diese AEG-Kiste noch aus anderen Gründen unbrauchbar:
- ein Standard-Waschkorb passt nicht mehr unter die Tür, die natürlich nebenbei noch falsch herum aufgeht
- es gibt theoretisch die Möglichkeit, Flüssigwaschmittel oben einzufüllen! Na toll: Doch das darf man nur ohne gleichzeitig eine Zeitvorwahl einzugeben rofl - also weiter wie bisher ein Becherle in die Trommel rein...
- Nach jeder Wäsche ist das Weichspülerfach voll Wasser!?? :wacko: - also jedesmal dieses sperrige Plastikding unter Verschüttung nicht unerheblicher Wassermengen rausnehmen und versuchen, das Ding unter ebensolchen Richtung Waschbecken zu bewegen - wo es dann immerhin meist schon ohne Wasser ankommt...

@Taita: Wie heißt deine Waschmaschine?

@alle: Wer nennt mir weitere Modelle mit zuverlässiger Endezeitvorwahl? :hilfe:


Wenn im Weichspülfach noch Wasser drin bleibt,stimmt was nicht .Dürfte eigentlich nicht sein.
Würde den Kundendienst kommen lassen,und mir alles genau erlären lassen.
Auch mit der Endzeiteinstellung.


Zitat (Taita @ 01.07.2016 17:28:40)
In dem Fall wird das der Grund sein:
Da kann die Maschine evtl. feststellen, dass der Verschmutzungsgrad höher als angenommen ist und die Waschzeit entsprechend verlängern.

Ich glaube, keine Waschmaschine kann feststellen, wie stark oder weniger stark verschmutzt die Wäsche ist! :unsure:

Manche neuen Maschinen können lediglich feststellen, wie schwer die momentane Wäsche-Einfüllung ist und nach diesem ermittelten Gewicht wird die Waschzeit entsprechend in der Zeit datiert!

Würde eine Waschmaschine den Verschmutzungsgrad feststellen können und man füllt - nur um diesen Vorgang zu testen - saubere, weder getragene und nicht verschmutzte Wäsche in die Maschine, so müßte die Maschine ja dann das Waschen dieser Wäsche als absolut unnötig verweigern! :pfeifen:

Bearbeitet von Brandy am 02.07.2016 15:43:29

Zitat (Brandy @ 02.07.2016 15:42:09)
Ich glaube, keine Waschmaschine kann feststellen, wie stark oder weniger stark verschmutzt die Wäsche ist!  :unsure:


Es gibt sie.

Zitat (Brandy @ 02.07.2016 15:42:09)
Würde eine Waschmaschine den Verschmutzungsgrad feststellen können und man füllt - nur um diesen Vorgang zu testen - saubere, weder getragene und nicht verschmutzte Wäsche in die Maschine, so müßte die Maschine ja dann das Waschen dieser Wäsche als absolut unnötig verweigern! :pfeifen:

Ich stimme dir zu. Neu gekaufte Wäsche, auch Handtücher, Bettwäsche, wasche ich grundsätzlich, bevor sie in Gebrauch genommen wird. Mir persönlich ist es ein Greuel, z.B. neue Unterwäsche direkt auf dem Körper zu tragen, wenn ich mir vorstelle, wie viele Hände sie schon berührten oder unter welchen Maschinen die Wäsche schon gelegen hat bei der Herstellung. Also wasche ich sie erstmal. Wenn mir dann eine Waschmaschine anzeigt ~ holla, deine Wäsche ist nicht schmutzig, die wasche ich nicht ~ dann wäre sie längstens in meinem Haushalt gewesen.

Zitat (Kaffee @ 02.07.2016 15:56:28)

Tatsächlich. Da weiß ich schon mal, welche Maschine ich mir nicht kaufen würde.

Zitat (Drachima @ 02.07.2016 16:00:24)
Tatsächlich. Da weiß ich schon mal, welche Maschine ich mir nicht kaufen würde.

Warum?

Ich bin generell gegen zu viel Schnickschnack. Meine Wäsche möchte ich so waschen, mit individueller Dosierung, wie es meinen Bedürfnissen und Erfahrungen entspricht. Ich möchte mir auch nicht von den Herstellern der modernen Maschinen vorschreiben lassen, wie ich was zu tun habe - da komme ich mir manipuliert vor.
Meine Waschmaschine ist jetzt 21 Jahre alt :wub: Und in den großen Elektromärkten wird exakt dieses Maschine immer noch verkauft. Das wird ja Gründe haben.....


Drachima

:daumenhoch: :daumenhoch: :daumenhoch:


Drachima wenn deine Maschine 21.Jahre alt ist,kann ich mir beim besten Willen nichtvorstellen das
in den Großen Elektromärkten die selbe die du hast verkauft wird.
Wo bleibt da der Fortschritt und die Energiesparende Maschine.Was hast du denn für eine Maschine und was für ein Typ?


Zitat (Drachima @ 02.07.2016 16:08:27)
Ich möchte mir auch nicht von den Herstellern der modernen Maschinen vorschreiben lassen, wie ich was zu tun habe - da komme ich mir manipuliert vor.
...wird exakt dieses Maschine immer noch verkauft...

:daumenhoch: Ich auch nicht. :daumenhoch:
Wie heißt sie denn, das gute Stück? Verrate es mir. :rolleyes:

So schlecht finde ich diese Waschmaschine nicht. Ganz am Ende des Videos wird ja gezeigt, dass man sie auch manuell bedienen kann, also nicht die automatische Funktion nehmen muss.


Zitat (Anemonne @ 02.07.2016 17:56:00)
Drachima wenn deine Maschine 21.Jahre alt ist,kann ich mir beim besten Willen nichtvorstellen das
in den Großen Elektromärkten die selbe die du hast verkauft wird.
Wo bleibt da der Fortschritt und die Energiesparende Maschine.Was hast du denn für eine Maschine und was für ein Typ?

Das würde mich auch interessieren. Kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen.

...ich kann mich erinnern, das Drachima in einem alten Thread davon schrieb, das sie eine alte Miele hätte....


Habe eine AEG Lavamat 52600
Ohne wiegen und Restzeit. Dafür mit 6 und 3 Stunden STARTVORWAHL
Wenn ich um 12 ins Bett gehe stelle ich die Maschine an und zusätzlich 6 Stunden. Dann ist die um 7.40h fertig.
Die AEG 52600 ist auch noch sehr leise


die AEG 52600 ist schon eine ältere,die Neuen da wird die Wäsche vorher abgemessen,und
soviel Wasser kommt dann in die Maschine und die Waschzeit verkürzt sich bei manchen
Modellen.


Die Waschmaschinen, die den Schmutzungsgrad der Wäsche bestimmen, machen das indirekt, in dem sie die Trübung des Wassers messen. So bestimmen sie auch, wie viele Spülgänge benötig werden. Spülmaschinen mit Automatikprogrammen arbeiten auch so.
Was mich nur wundert, Silber-Engel, wenn du schon den Türanschlag bemängelst: Hast du dir diese AEG selber gekauft oder durftest du nicht mitreden bei der Anschaffung? Man kann sich heute im Vorfeld eines Kaufes doch wirklich gut über Produkte informieren, z.B. mit Stiftung Warentest, Verbraucherforen, Kundenbewertungen. Eine Waschmaschine ist ja vom Preis her auch nichts, was man mal eben so kauft. Kostet natürlich ein bisschen Mühe und Zeit, aber meiner Meinung nach lohnt sich das auch.


Zitat (GEMINI-22 @ 02.07.2016 22:18:03)
...ich kann mich erinnern, das Drachima in einem alten Thread davon schrieb, das sie eine alte Miele hätte....

Stimmt, es ist eine alte Miele, die immerhin 20 Jahre Garantie hatte - und bisher haben wir noch nicht eine Reparatur daran gehabt.

Zitat (Drachima @ 03.07.2016 13:33:11)
Stimmt, es ist eine alte Miele, die immerhin 20 Jahre Garantie hatte - und bisher haben wir noch nicht eine Reparatur daran gehabt.

Ja, die Miss Marple hatte mal wieder Recht :gestatten:

Zitat
Wieviel Zeit plant sie denn ein? Lass mich raten: 3,5h


Unterschiedlich! Normale Wäsche im Baumwollprogramm wird mit 2:48 h (40°C) oder 2:18 h (60°C) angezeigt. Nach dem Wasser eingelaufen ist reduziert sich die Zeit meistens auf 2:01 h. Pflegeleicht sind immer nur 2:00 h, Zusätzlich Einweichen bringt noch mal 30 Minuten mehr. Fleckenprogramm liegt anfangs bei 2:32 h.
Meistens ist die Wäsche aber vor dieser Zeit fertig. Diese Zeit wird ja bei Programmwahl bereits angezeigt.
Gehst du also um 22:00 Uhr schlafen und willst Baumwolle 60°C waschen müsstest du bei Endzeit um 5:30 Uhr eben 7 Std.einstellen.

LG Taita

Zitat (Brandy @ 02.07.2016 15:42:09)
Ich glaube, keine Waschmaschine kann feststellen, wie stark oder weniger stark verschmutzt die Wäsche ist!  :unsure:


Oh doch, das kann sie! Auch die neuen Spülmaschinen sind so konzipiert. Je nach Trübung von Wasch- oder Spülwasser wird sich die Zeit verkürzen oder verlängern.
Zusätzlich wird das Gewicht berücksichtigt bei der Waschzeit.

Zitat (Brandy @ 02.07.2016 15:42:09)
Manche neuen Maschinen können lediglich feststellen, wie schwer die momentane Wäsche-Einfüllung ist und nach diesem ermittelten Gewicht wird die Waschzeit entsprechend in der Zeit datiert!


Die anfangs angezeigte Waschzeit ist eine Basiszeit, die eben nicht feststeht und sich verändern kann.

Zitat
Würde eine Waschmaschine den Verschmutzungsgrad feststellen können und man füllt - nur um diesen Vorgang zu testen - saubere, weder getragene und nicht verschmutzte Wäsche in die Maschine, so müßte die Maschine ja dann das Waschen dieser Wäsche als absolut unnötig verweigern! :pfeifen:


Würde sie nicht! Denn auch Geruch und/oder Schweiss können ein Grund sein Wäsche zu waschen. Das schlägt sich dann im im Wasch- oder Spülwasser nicht erkennbar nieder. Ist die Wäsche aber z. B. sehr sandig oder fettig, dann kann sie das durchaus feststellen und die Waschzeit verlängern oder einen weiteren Spülgang einlegen.

Bearbeitet von Taita am 03.07.2016 15:22:36

Zitat (Drachima @ 03.07.2016 13:33:11)
Stimmt, es ist eine alte Miele, die immerhin 20 Jahre Garantie hatte - und bisher haben wir noch nicht eine Reparatur daran gehabt.

Und ich glaube einfach nicht, dass es eine 21 Jahre alte Maschine in der Bauweise komplett unverändert nach wie vor im Handel zu kaufen gibt, wie du sagst. Da du das Modell nicht dazu schreibst, kann man es auch nicht überprüfen.

Wer das recherchieren möchte, kann es gerne tun, das geht auch ohne Modellangabe. Denn ich habe nicht vor, mich weiter dazu zu äußern, wenn man mir durch die Blume mitteilt, dass es dieses Modell nicht mehr geben kann und ich somit etwas Falsches schreibe. In dem Fachgeschäft habe ich es hinterfragt, als ich die Maschine dort sah und man hat es mir bestätigt. Es steht jedem frei, das anzuzweifeln.


Muß ich mich jetzt " von " schreiben.

Meine beiden WM brauchen im Vollprogramm bei 60° 1,5 Std. max. 1Std45Min. 30° Grad Feinwäsche 45 Min. Hab weder Schweiß noch Schmutzprobleme. Meine 60° Wäsche ist sogar extrem verschmutzt Metzgereiwäsche mit Blut, Fett, Ruß u.s.w. muß dazu sagen ich wasche alles im Kurzprogramm. Meine Maschinen sind auch schon älter, Miele habe vor 2 Jahren letztes update gemacht. sind aber normale Haushaltsmaschinen.
;)



Kostenloser Newsletter