Test des eigenen Wortschatzes: Teilnahme an wissenschaftlicher Studie

Seiten: (2)Seite 2 

Zitat (Intelligenzquotient @ 02.11.2016 20:24:04)
Die Teilnahme ist bis zum 14.12.16 möglich. Nach Ende des Befragungszeitraums könnt ihr außerdem eure persönliche Leistung im Vergleich mit den anderen Teilnehmern einsehen.

Ich hatte mir auch den 15.12. notiert. Wo hat er das denn geschrieben mit Januar? :hmm:

Zitat (CracklinRosie @ 16.12.2016 12:18:26)
Ich hatte mir auch den 15.12. notiert. Wo hat er das denn geschrieben mit Januar?   :hmm:

im Test, erinnere ich mich :hmm: ....... hoffentlich richtig :D; ich hatte es mir , samt dem dazugehörigen Code, so aufgeschrieben.

Bearbeitet von Bücherwurm am 16.12.2016 12:25:56

Ich habe mir den Code auch aufgeschrieben und dazu den 15.12. :huh:


Das habe ich gerade auf seiner Seite Ulrich-Schroeders.de gefunden:

"........Wir planen, dass Sie ab dem 28.12. unter Verwendung der Codenummer Ihre Ergebnisse und einige Informationen zur Studie einsehen können........"

Also übermorgen. Na, wir sind gespannt!


Okay, von 48 Aufgaben habe ich grade mal 34 richtig mit einem Prozentrang von 19.

Der Prozentrang sagt aus, wie viele Testteilnehmer schlechter oder genauso gut abgeschnitten haben wie ich. Wenn ich also zum Beispiel einen Prozentrang von 60 hätte, würde das bedeuten, dass 60% der Testteilnehmer weniger oder gleich viele Aufgaben gelöst haben.

Äh..... ja..... warum fühle ich mich gerade doooof????

Schwamm drüber - so genau denke ich jetzt nicht darüber nach!!!


Tröste dich! :ach:
Du musst ja die ganzen Hempels abziehen, die meinten, diese Aufgaben per Wiki oder Google lösen zu müssen, um besonders gut dazustehen. Und das waren sicher keine Einzelfälle, denn es halten sich viele für schlau genug, ein solches System überlisten zu müssen - und merken nicht, dass sie sich eigentlich nur selbst überlisten. :pfeifen:
Also alles jenseits von 45 darf man getrost aus der Wertung nehmen und dadurch würde der Prozentsatz sicher um einiges steigen ;)
Schade finde ich, dass man nirgends einsehen kann, wie das korrekte Ergebnis war. Damit man was lernen könnte aus seinen Fehlern -_-


Ich hab mein Ergebnis jetzt auch gefunden:

"Sie haben 43 von 48 Aufgaben richtig gelöst. Dabei haben Sie einen Prozentrang von 82 erzielt. Der Prozentrang sagt aus, wie viele Testteilnehmer schlechter oder genauso gut abgeschnitten haben wie Sie. Wenn Sie zum Beispiel einen Prozentrang von 60 haben, bedeutet das, dass 60% der Testteilnehmer weniger oder gleich viele Aufgaben gelöst haben."

Habe keinerlei Quellen benutzt. Bin Logopädin, daher kann es sein, dass ich von Hause aus ein gutes Gespür für Wörter habe. Bin jetzt bisschen stolz :)


Zitat (SissyJo @ 28.12.2016 23:05:00)
Okay, von 48 Aufgaben habe ich grade mal 34 richtig mit einem Prozentrang von 19.

Der Prozentrang sagt aus, wie viele Testteilnehmer schlechter oder genauso gut abgeschnitten haben wie ich. Wenn ich also zum Beispiel einen Prozentrang von 60 hätte, würde das bedeuten, dass 60% der Testteilnehmer weniger oder gleich viele Aufgaben gelöst haben.

Äh..... ja..... warum fühle ich mich gerade doooof????

Schwamm drüber - so genau denke ich jetzt nicht darüber nach!!!

Ich habe das gleiche Ergebnis, das heißt ich habe 14 Fehler. Bei diesen Wörtern die vorgegeben wurden finde ich das wenig.

Also, nicht doof fühlen bitte. :trösten:

Mich irritieren nicht die 14 Fehler, sondern der Prozentrang 19 :heul: Aber, wie gesagt: Schwamm drüber :ach: :bäh:


Ok, aber dazu hat CracklinRosie schon die richtige Antwort gegeben.


Zitat (SissyJo @ 29.12.2016 22:40:05)
Mich irritieren nicht die 14 Fehler, sondern der Prozentrang 19 :heul: 
:trösten:

Merksatz meines Statistikprofessors: Traue keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast! ;)

Bearbeitet von Jeannie am 29.12.2016 23:08:31

Zitat (Jeannie @ 29.12.2016 23:07:20)
Merksatz meines Statistikprofessors: Traue keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast!  ;)

Hieß er zufällig Herr Witz von und zu Altbart?

Zitat (Kaffee @ 29.12.2016 23:39:53)
Hieß er zufällig Herr Witz von und zu Altbart?

Nein, aber vielleicht hat er sich auf dessen positive Erfahrungen bezogen.

Ich sehe auch durchaus kein Fehlverhalten darin, gerade hier -bei FM- Erfahrungswerte weiterzugeben, wenn sie denn hilfreich sind.

BTW
Sogar dir: Guten Rutsch!

Zitat
Sie haben 44 von 48 Aufgaben richtig gelöst. Dabei haben Sie einen Prozentrang von 87 erzielt.

Ohne Google oder Wikipedia :)

Zitat (Jeannie @ 29.12.2016 23:54:56)
Nein, aber vielleicht hat er sich auf dessen positive Erfahrungen bezogen.

Ich sehe auch durchaus kein Fehlverhalten darin, gerade hier -bei FM- Erfahrungswerte weiterzugeben, wenn sie denn hilfreich sind.

BTW
Sogar dir: Guten Rutsch!

Erfahrungswerte, die du ja in diesem Fall aus eigener Erfahrung einbringen kannst. Schließlich warst du beim Fälschen dieser Statistik in vorderster Reihe. :P

Siehst du, sowas begeistert mich schlichtweg: Erst machst du bei einer Erhebung mit, die du bewusst unkorrekt ausfüllst indem du anderer Leute Wissen statt eigenes einbringst, verweist dann noch darauf, dass jede solide Erhebung solchen Unfug einzukalkulieren und selbstverständlich fehlerfrei herauszufiltern hat und gibst dann als hilfreiche Erkenntnis für diejenigen, die korrekt gearbeitet haben, weiter, dass dieser Statistik nicht zu trauen ist.

Respekt!

Für jemanden, der in Stochastik Vorlesungen besucht hat/besuchen musste, ist das wirklich mehr als traurig! :no:

Seiten: (2)Seite 2