Yucca-Palme und 1000 kleine Fliegen: Probleme mit Fliegen


Hallo zusammen und noch ein gutes neues Jahr!

Ich habe seit Weihnachten im Wohnzimmer eine wunderschöne ca.180 cm hohe Yuka-Palme (im Topf mit Erde) und freue mich wirklich jeden Tag an ihr.

Leider habe ich seit diesem Tag in der ganzen Wohnung auch viele sehr kleine Fliegen (praktisch wie Fruchtfliegen) die hier rumschwirren ...
die kommen meiner Meinung nach aus der Blumenerde :heul:

Ich möchte euch deshalb fragen, was oder warum das so ist und - vor allem - was ich dagegen tun kann ... das mit den vielen kleinen Fliegen muss ja nicht sein ...
mir reicht meine Palme :sarkastisch:


Vielen Dank für eure Hilfe :blumen:

Bernd


Hallo und dir auch noch ein frohes neues Jahr!

Ich schätze mal, dass es sich um sogen. Trauermücken handelt. Die Suchfunktion hat mir da schon etliche Möglichkeiten gegeben. Arbeite dich doch mal durch die Vorschläge durch: Klick

Viel Erfolg bei deinem Kampf :blumen:


Ich schließe mich @Kampfente an: Das Stichwort ist "Trauermücken".


Hallo, mache einmal eine aufgeschnittene Knoblauchzehe in die Erde, dann verschwinden die Viecher,
es grüßt Sternenleuchten


Zitat (Sternenleuchten @ 06.01.2017 20:06:41)
Hallo, mache einmal eine aufgeschnittene Knoblauchzehe in die Erde, dann verschwinden die Viecher,
es grüßt Sternenleuchten

Ein paar Zigarettenkippen in der Erde helfen auch, das können die Viecher gar nicht ab.
Aber manche Pflanzen auch nicht. :(
Darum wende ich diesen Trick zwar hin und wieder bei meinen Blumentöpfen an, gebe ihn aber nur unter Vorbehalt weiter.

Habe ich immer wenn ich Amaryllis erwerbe.

Ich hörte, dass es von zu feuchter Blumenerde kommt und fülle dann immer eine Sandschicht oben auf. Vogelsand gibt es für ein paar Cent...
Und dann hat es auch immer aufgehört mit der Fliegeninvasion..

Dir auch ein richtig gutes 2017


Vogelsand habe ich noch nicht ausprobiert.
Alle anderen Tipps schon, das alles hat nur immer kurzzeitig geholfen, dann waren sie wieder da.

Ich bin die Viecher nur mit Nematoden losgeworden. Ist zwar etwas teuer, aber sie sind weg.
Bis man sie sich wieder mit neuer (auch teurer) Blumenerde einschleppt.
Da sollte man die Blumenerde vor Gebrauch dämpfen.


Zitat (Sternenleuchten @ 06.01.2017 20:06:41)
Hallo, mache einmal eine aufgeschnittene Knoblauchzehe in die Erde, dann verschwinden die Viecher,
es grüßt Sternenleuchten

Wir haben dieses Problem ebenfalls mit einer aufgeschnittenen Knoblauchzehe in der Erde gelöst... den Trauermücken kommt der Geruch gar nicht gut (OK, wen wundert es...) und sie sind nahezu gleich weg gewesen...

Ein paar Zigarettenkippen in der Erde helfen auch, das können die Viecher gar nicht ab

Bearbeitet von sageraus am 19.02.2017 08:25:55


Zitat (sageraus @ 19.02.2017 08:23:13)
Ein paar Zigarettenkippen in der Erde helfen auch, das können die Viecher gar nicht ab

Genau das habe ich hier, vier Beiträge über deinem, geschrieben. Wolltest du mich zitieren?

nö, ich fürchte nicht ... gleiches passierte auch bei den Kunstlederjackenresten...