Yucca-Palmen überwintern: Yucca-Palmen im Freien überwintern


Bis jetzt habe ich unsere ca. 60 cm - 160 cm Yucca-Palmen im Hausflur überwintert. Doch jetzt hat die Hausverwaltung es uns untersagt. Kann man die Palmen winterfest auf der Terrasse stellen?


Hallo,

hier wurden schon mal ein paar Tipp's für die Yucca-Palme gegeben, schau mal:
https://forum.frag-mutti.de/index.php?showtopic=14581

ob da was vom überwintern steht, hab ich nicht alles durchgelesen.....


Meine Eltern haben ihre mittlerweile riesige Yucca-Palme im Garten in einer geschützten Ecke stehen, mittlerweile ist sie gut eingepackt und eingewickelt, das hab ich gesehen. Weiß allerdings nicht wie und womit genau.
Ob sie den Winter übersteht ist allerdings fraglich - meine Eltern setzen auf hop oder top, da sie nunmal nicht mehr ins Haus passt.

Dem Artikel hier nach zu urteilen wirds eher ein Flop.... ^_^

Yucca im Winter

Bearbeitet von keke am 25.11.2012 19:01:40


ich glaube das hängt von der Sorte ab.
Wir haben eine winterharte im Garten - die überlebt das schon (halt eingewickelt in so einem Winterschutzvlies).

Meine Yucca im Topf überwintert allerdings drinnen.


Soweit ich weiß, ist das in milden Klimagebieten Deutschlands (Weinbaugebiet z. B. ) durchaus möglich, bei gutem Frostschutz (Noppenfolie UM den Topf und anschließend noch Jute; eine dicke Styroporplatte UNTER den Topf, den Stamm mit Jute umwickelt und den "Schopf" mit Jute abgedeckt, ebenso die Erde im Topf). Das ganze Arrangement dann in eine geschützte Ecke (dicht an der Hausmauer, wenn möglich) stellen, bei Plusgraden EIN WENIG die Erde befeuchten, dann stehen die Chancen ganz gut, dass die Yucca überlebt.

Allerdings; wenn wir einen wirklich strengen Winter mit Dauerfrost ohne Schnee bekommen, dann musst du schon Glück haben, wenn die Pflanze durchkommen soll. Wäre denn der Keller keine Option?

Bearbeitet von mops am 27.11.2012 11:09:45


Hallo

Ich hoffe ihr könnt mir weiter helfen bin total am verzweifeln.

Hab vor ca 2 Jahren einen Abschnitt von meiner Tante bekommen und der ist echt super gewachsen, im Sommer steht die yucca palme auf da terasse und im Winter tu ich sie rein ins Wohnzimmer und ich weiß nicht was ich noch machen kann.

Zu meinen Problem:
die Spitze der Palme wurde matschig und der Stamm ist in der Mitte a total beweglich und braun. Um getopft hab ich sie und auch wenig gegossen.

Was kann ich jetzt noch tun damit sie mir nicht ganz eingeht?

LG moni


Hallo Moni89 :blumen:

Schneide das Weiche und Braune restlos ab. Die Teil-Stämme - zumindest das Stück in der Ede - treibt oft noch einmal neu aus. das andere würde ich auch noch mal in Erde drücken. Nicht zu viel gießen, das ist wahrscheinlich der Grund, warum der Stamm weich wurde.
Hell stellen und einfach mal in Ruhe lassen. Erde sollte aber nicht austrocknen, einfach alle paar Tage leicht ringsherum besprühen.

Viel Erfolg...manchmal, sogar recht oft, klappt es so


Hallo horizon.

War in Na Gärtnerei und die meinte ich soll die a abscheiden und so ne komische passte im baumarkt kaufen und des dann auf den Stamm schmieren!

Soll ich das tun oder eher nicht?


Ja, der Stamm treibt dann an anderer Stelle seitlich aus, ist an der Schnittstelle versiegelt.
Ich habe eine Yucca, die alles abgeschmissen hat (d. h. ich habe alle braunen Blätter entfernt, der Stamm war noch fest). die neuen kleinen Blättchen in der Spitze sind dann wieder gut gekommen. Jetzt zeigt sich auch seitlich was Neues, mal abwarten.
Habe also den Stamm nicht abgeschnitten und nichts bepinseln müssen. Aber ich überlege auch, ihn abzuschneiden, weil er dünn und über einen Meter hoch ist, sieht auch komisch aus.
Bei großen Pflanzen mit dickem Stamm würde ich an Deiner Stelle auf jeden Fall diese Paste auftragen.


ich habe dafür einfach Kerzenwachs genommen, ging auch


Danke für den Tipp, Binefant :blumen:


Ja, das mit dem Kerzenwachs ging super, habe eine schöne "buschige" Palme bekommen.


Danke horizon,
Hab kerzenwachs drauf getan ist günstiger als so ne paste ausn baumark.

Danke für die Tipps!



Kostenloser Newsletter