Mündigkeit: wie lernt man mündig zu sein?


hallo meine lieben! ich hab mich schon den ganzen tag mit der frage der mündigkeit auseinandergesetzt. habe leider keine richtig gute antwort gefunden. also geb ich die frage mal an euch weiter:

wie sieht eine erziehung zur mündigkeit aus?


wie meinst denn das genau?


wie sollte die erziehung zur mündigkeit konkret aussehen?
wie lernt ein kind mündig zu werden?

(sitzehiergradundmussaufsatzdrüberschreiben) <_<

Bearbeitet von aglaja am 22.03.2006 22:17:34


ach kommt schon leute, ihr seid doch sonst so kreativ! lasst mich bitte nicht hängen!


Na, Deutsch, mein Lieblingsfach!

Aaaalso:

Um einen mündigen Bürger heranzuziehen, müssen Kinder schon in jungen Jahren lernen, dass die wenigsten Dinge nur gut oder nur schlecht sind. Alles hat seine Vor- und Nachteile, jedes Sache mindestens zwei Seiten.

So kann man bereits Kleinkindern beispielsweise beim Einkaufen erklären, dass nicht alles, was in den Regalen steht, auch gekauft werden kann. Einerseits, weil es zu teuer wäre, andererseits, weil es gar nicht gebraucht würde. Bei der Gelegenheit kann man dem Kind anbieten, sich z.B. eine Süßigkeit auszusuchen, dann liegt der Erziehungsauftrag darin, konsequent auch nur ein Nachwerk zuzulassen. Auf diese Weise lernt das Kind, mündig mit Konsum umzugehen.

Auch im häuslichen Umfeld kann man bereits kleinen Kindern lernen, dass sie nicht alles dürfen, nur weil sie es können. D.h. die Vase bleibt im Regal stehen und darf nicht herausgenommen werden, obwohl das Kind von Größe und Kraft her sehr wohl in der Lage wäre, das zu tun.

Das Erziehen zur Mündigkeit ist den Kindern auch in späteren Jahren im Sinne von Eigenverantwortung nahezubringen. Das heißt, wenn das Kind Dinge für die Schule zu besorgen oder in die Schule mitzubringen hat, sollte man es dazu anhalten, sich eigenverantwortlich darum zu kümmern. Sollte das Kind den schulischen Auftrag nicht ordnungsgemäß ausgeführt haben, muss es auch die Konsequenzen selber tragen. Eltern sollten bei der Erziehung zur Selbstständigkeit und Mündigkeit nur korrigierend, nur im Notfall selbst tätig, eingreifen. Auf diese Weise lernen Kinder am effektivsten, selbst Veranwortung zu übernehmen und postitive sowie negative Konsequenzen zu tragen.

Hilft Dir das schon mal?

Grüße
Bazillus09


jaaaa, dankeschön bazillus!


Gerne doch, sowas macht mir Spaß! Viel Erfolg. :blumen:


Mir fällt noch was ein, vielleicht guckst Du ja heute nochmal:

Die Mündigkeit an sich zeichnet sich dadurch aus, dass der erwachsene Mensch eigenverantwortlich und sich aller Konsequenzen bewußt seine freien Entscheidungen trifft. Dabei muss er sich an die gesellschaftlichen Spielregeln (Gesetze, Sitten, soziales Miteinander) halten und sich immer bewußt sein, dass er bei allem Streben nach seinen Zielen das Wohl der Gemeinschaft nicht vergessen darf. Mündigkeit ist also erreicht, wenn man seine Angelegenheiten zu seinem eigenen besten und ohne anderen zu schaden zu regeln in der Lage ist. Auch die Folgen des eigenen Handelns sind dem Mündigen bewußt und er kann sie jederzeit überblicken und tragen.


Hilft Dir das noch?


ja, danke!


Immer wieder gerne... :rolleyes:


Mündige Bürger? :blink:
Malt den Teufel nicht an die Wand! :o
Das grenzt ja an Anarchie... :pfeifen:


anarchie ist doch ganz ok, wenn alle menschen denken würden.


Ist doch alles blanke Theorie! Weiß doch jeder, dass es sowas in Wirklichkeit nicht gibt. :wacko:


es gibt doch nur einen leitspruch den man einhalten soll: was du nicht willst das man dir tut, das füge keinem anderen zu...... oder so ähnlich.
( masochisten ausgeschlossen :P )


Zitat (Hamlett @ 22.03.2006 - 23:23:06)
Mündige Bürger? :blink:
Malt den Teufel nicht an die Wand! :o
Das grenzt ja an Anarchie... :pfeifen:

Keep cool, Hami, es geht ja um die Mündigkeit der SCHWEIZER. :lol: :lol: :lol:

Anarchie wäre ein Ideal wenn wir eine Gesellschaft mündiger Bürger wären... :(
So begnüge ich mich mit dem auf dieser Stufe sozialer Entwicklung bestmöglichen Kompromiss: der Demokratie. Und selbst die muss noch mit Klauen und Zähnen verteidigt werden...


@wörmsche: :bäh:


Demokratie? Haben wir sowas? :ph34r:


also bei mir zu hause herrscht anarchie!


Zitat (aglaja @ 22.03.2006 - 23:30:43)
@wörmsche: :bäh:

@ meine liebe Schoggiaglaja: :bussi:

Zitat (Bücherwurm @ 22.03.2006 - 23:29:18)
Keep cool, Hami, es geht ja um die Mündigkeit der SCHWEIZER. :lol: :lol: :lol:

Achsoooooo...
Den Kommentar verkneif ich mir lieber sonst würde ich in ca. 3 Wochen bitterböse PMs bekommen. :pfeifen:
:zensiert:

jetzt spucks schon raus hamlett, ich will das jetzt wissen! :peitsche:


Zitat (Bazillus09 @ 22.03.2006 - 23:30:45)
Demokratie? Haben wir sowas? :ph34r:

Wir haben so etwas Ähnliches, das im internationalen Vergleich dem Prinzip der Demokratie doch relativ nahe kommt. :mellow:

Zitat (aglaja @ 22.03.2006 - 23:32:01)
also bei mir zu hause herrscht anarchie!

Also lauter denkende Menschen bei Dir! Prima! :blumen:

Zitat (aglaja @ 22.03.2006 - 23:35:20)
jetzt spucks schon raus hamlett, ich will das jetzt wissen! :peitsche:

halte einer Schweizerin ne Kokosnuss hin, und schon wird sie mündig :lol: ...und verschwindet :pfeifen: rofl rofl rofl

Zitat (Hamlett @ 22.03.2006 - 23:36:27)
Zitat (Bazillus09 @ 22.03.2006 - 23:30:45)
Demokratie? Haben wir sowas?  :ph34r:

Wir haben so etwas Ähnliches, das im internationalen Vergleich dem Prinzip der Demokratie doch relativ nahe kommt. :mellow:

Ja, verglichen mit der Ukraine :lol: :lol: :lol:

Ach, was wäre denn die ideale Staatsform. <_<

Hamlet for president? :D

@ wörmsche: :psst:


Zitat (Bazillus09 @ 22.03.2006 - 23:38:08)
Ach, was wäre denn die ideale Staatsform. <_<

Hamlet for president? :D

Das wäre höchsten ein Untergang mit fliegenden Fahnen.
Sprich: Sex´n´Drugs´n´Rock´n´Roll!

Zitat (Hamlett @ 22.03.2006 - 23:41:58)
Zitat (Bazillus09 @ 22.03.2006 - 23:38:08)
Ach, was wäre denn die ideale Staatsform.  <_<

Hamlet for president?  :D

Das wäre höchsten ein Untergang mit fliegenden Fahnen.
Sprich: Sex´n´Drugs´n´Rock´n´Roll!

Aber Spaß hätten wir wenigstens. :D

Alternativ könnte ich auch anbieten: Freie Liebe, Freibier & Freiheitsentzug für Dieter Bohlen...


Joooooooooooo, und wie!

Sex und Rock'n'Roll ist ok und wenn ich Drogen in Form von Lollis krieg, geb ich sofort meine Stimme für Hamlett ab! :D :D :D

Hamletts zweiten Vorschlag find ich fast noch besser. :sabber: :sabber: :sabber:

Bearbeitet von Kalle mit der Kelle am 22.03.2006 23:46:35


Zitat (Hamlett @ 22.03.2006 - 23:45:07)
Freiheitsentzug für Dieter Bohlen...

Hamlett, weiter brauchts nix, Du bist gewählt. :lol: :lol: :lol:

aber ich mag doch gar kein bier! gibts auch frei honigwein?


Klar doch!
Und natürlich passend serviert...



Kostenloser Newsletter