Privatsphäre im Internet: Umfrage für Bachelorarbeit


Hallo Community,

ich schreibe gerade meine Bachelor-Arbeit am Lehrstuhl für Communication Science der RWTH Aachen.

Im Rahmen dieser Arbeit beschäftige ich mich mit der Frage wie Internetnutzer ihre Privatsphäre im Internet einschätzen. Deshalb interessiert mich eure Meinung zu diesem Thema. Dazu wurde mir von meinen Betreuern ein Fragebogen vorgegeben, den ich nun als Online-Umfrage erheben und danach auswerte soll. Die Umfrage dauert etwas mehr als 20 Minuten und ich würde mich freuen, wenn ihr daran teilnehmt:

https://www.surveymonkey.de/r/PRIVACY17AS

Viele Grüße,
Stefan


Hallo Stefan,

du bist doch derjenige, den ich im Zug getroffen und auf unser Forum aufmerksam gemacht habe? :D Zumindest kommt mir das Thema bekannt vor. :)

Ich mache bei der Umfrage mit. :)

In diesem Sinne schon mal viel Erfolg!


Stefan,

Was soll dabei herauskommen, ein noch genaueres Profil meiner Internetaktivitäten, den größten Teil habe ich eh vergessen, ganz viel Porno, grauenhafte Beleidigungen, Morddrohungen aus England, Canada, Deutschland.

"Mit Benzin übergiessen, und in einer Tonne verbrennen!"

Ja, mir ist klar, wenn man gegen eine bestimmte Scene wettert, dann macht man sich Feinde, aber all das ist mir egal.

Ich habe keine Angst, so wie es ist, haben Menschen eher Angst vor mir, das erlebe ich an jedem Tag.
Niemand kommt mir "krumm", wenn doch, hat er schlechte Karten, so ist das

Micha


Habe mich auch da durchgewurschtelt


Hab mich auch mal durchgeklickt.
Viel erfolg noch weiterhin. ;)


20 min ? na da muss ich mal gucken wann ich dafür Zeit habe.


geht schneller...


Ja, geht wirklich schneller :)


Erledigt.


Geht wirklich schneller; trotzdem habe ich abgebrochen, weil ich UNBEDINGT diese Frage beantworten sollte:
"Ich kenne die meisten Einstelloptionen zur Privatsphäre in meinen Apps. "

Da ich keine Apps habe/benutze/haben will, konnte ich da nix ankreuzen.

Dass die Antwortmöglichkeit "benutze keine" hier - und an anderer Stelle auch - fehlt, weist auf die Scheuklappenmentalität der Ersteller des Fragebogens hin. :angry:
Tja, selbst Schuld, Umfrager. :pfeifen:


Alle Fragen beantwortet :-)
In 10 Min. ist es auch gut machbar.
Manche Frage / Antwort-Möglichkeiten sind nich so gut abgestimmt bzw. man muss immer mal kurz überlegen, wie man seine Antwort setzen muss, um zuzustimmen oder eben nicht.

Ob die Umfrage am Ende auch zeigen kann, dass man zu locker mit den Antworten umgeht? Also eben auch zu viel preisgibt? ;-)

@dahlie
Ich kann verstehen, dass Ihnen manchmal eine passende Antwortmöglichkeit fehlte - verstehe ich gut, fand ich auch.
Ihr Schlussfolgerung, dass der Ersteller deswegen Scheuklappen hat und selbst schuld ist, kann ich mal wieder nicht nachvollziehen. Anstatt das freundlich als Verbesserungsvorschlag anzubringen oder sachlich zu formulieren, dass Sie das gestört hat - eine patzig-schnippische Antwort für mich :pfeifen:

Bearbeitet von IchBinSoFrei am 09.06.2017 19:25:51


Es ist keine "patzige Antwort für mich" - an dich denke ich doch gar nicht dabei...
Ich bin so frei, meine Meinung so zu äußern wie mir richtig erscheint. :pfeifen:


Ich glaube, da haben Sie mich falsch verstanden, mein Satz heißt:
Für mich - oder meiner Meinung nach oder auf mich wirkt Ihre Aussage gegenüber dem Umfragenersteller so.
Das ist ja nicht an mich gerichtet gewesen.


Zitat (dahlie @ 09.06.2017 18:38:43)
Geht wirklich schneller; trotzdem habe ich abgebrochen, weil ich UNBEDINGT diese Frage beantworten sollte:
"Ich kenne die meisten Einstelloptionen zur Privatsphäre in meinen Apps. "

Da ich keine Apps habe/benutze/haben will, konnte ich da nix ankreuzen.

Dass die Antwortmöglichkeit "benutze keine" hier - und an anderer Stelle auch - fehlt, weist auf die Scheuklappenmentalität der Ersteller des Fragebogens hin. :angry:
Tja, selbst Schuld, Umfrager. :pfeifen:

Du sprichst mir aus der Seele dahlie :daumenhoch:

Zitat (dahlie @ 09.06.2017 18:38:43)
Geht wirklich schneller; trotzdem habe ich abgebrochen, weil ich UNBEDINGT diese Frage beantworten sollte:
"Ich kenne die meisten Einstelloptionen zur Privatsphäre in meinen Apps. "

Da ich keine Apps habe/benutze/haben will, konnte ich da nix ankreuzen.

Dass die Antwortmöglichkeit "benutze keine" hier - und an anderer Stelle auch - fehlt, weist auf die Scheuklappenmentalität der Ersteller des Fragebogens hin. :angry:
Tja, selbst Schuld, Umfrager. :pfeifen:

BINGO, ich schliess mich an


Kostenloser Newsletter