Faulenzer/Anfängergarten, Hilfe erbeten!


Hallo liebe Gartenfans. Was könnt ihr empfehlen für frische Schrebergarten-geerbt-Pächter, ohne Erfahrung, aber mit Begeisterung (grimmig) willig die Natur zu genießen und Anfängererfolge zu feiern?

Wir hatten an Stauden, Bodendecker, Wiesenblumen, evtl. Gurken, Kartoffeln, Feuerbohnen etc. gedacht. Vorhanden sind mehrere Apfelbäume, 1 Johannisbeerstrauch, Holunder- und Brombeerhecke und Nadelhölzer.
Wer kann uns Mut machen?

:rolleyes: Morgana


Zitat (Morgana @ 26.03.2006 - 20:54:37)
Hallo liebe Gartenfans. Was könnt ihr empfehlen für frische Schrebergarten-geerbt-Pächter, ohne Erfahrung, aber mit Begeisterung (grimmig) willig die Natur zu genießen und Anfängererfolge zu feiern?

Wir hatten an Stauden, Bodendecker, Wiesenblumen, evtl. Gurken, Kartoffeln, Feuerbohnen etc. gedacht. Vorhanden sind mehrere Apfelbäume, 1 Johannisbeerstrauch, Holunder- und Brombeerhecke und Nadelhölzer.
Wer kann uns Mut machen?

:rolleyes: Morgana

:pfeifen: Ja viel Spaß beim graben , gießen usw.
Also meine lieben bin in einem großen Garten immer fein gepflegt worden so das ich meine einige Tipps weitergeben zu können.Vorab müsst Ihr nur ein paar Fragen beantworten:
Region?Gelände,steinig,sandig,lehmig,steil ,flach,Grundwasser,Bäume(wie groß und welche)und vor allem was sagt denn eure Gartenvereinssatzung , das ist total von Bedeutung denn nicht alles ist erlaubt!!!!!!! :wallbash:
eben deutsche Gründlichkeit. könnt gern in echtzeit mit mir chatten..schreibts mir unter lange1012@chello.at eure MSN oder YahooMSN adresse .ich melde mich.Aber schön erst mal die Fragen vorab beantworten LG aus dem herrlich warmen Wien

Zitat (Morgana @ 26.03.2006 - 20:54:37)
Hallo liebe Gartenfans. Was könnt ihr empfehlen für frische Schrebergarten-geerbt-Pächter, ohne Erfahrung, aber mit Begeisterung (grimmig) willig die Natur zu genießen und Anfängererfolge zu feiern?

Wir hatten an Stauden, Bodendecker, Wiesenblumen, evtl. Gurken, Kartoffeln, Feuerbohnen etc. gedacht. Vorhanden sind mehrere Apfelbäume, 1 Johannisbeerstrauch, Holunder- und Brombeerhecke und Nadelhölzer.
Wer kann uns Mut machen?

:rolleyes: Morgana

Morgana

falls Pachtvertrag vorhanden, würde ich erst einmal durchlesen, wie Ihr den Garten einteilen müßt. Bei mir ist 1/3 Rasen, 1/3 Gemüse und restl. Drittel Blumen und Stauden. (Wird bei mir aber ein bischen locker gesehen) Paradeiser hat auch nicht Unrecht, was die Bodenbeschaffenheit betrift. Ich habe lehmigen Boden, der im Sommer manchmal bei Trockenheit rissig wird. Kartoffeln ist eine Klasse Idee.
Bei Feuerbohnen mußt Du ein hohes "Gerüst" haben. Meine werden bis zu 4 Meter hoch. Die Ernte ist wirklich krass. Verschenke immer jede Menge. Mach nicht den Fehler und pflanz alles auf einmal. Mach lieber Stück für Stück. Wir haben unseren Garten jetzt 25 Jahre. Ich bin immer noch nicht fertig.Nehm Dir immer ein kleines Stück vor und halte den Rest erst einmal unkrautfrei. Vielleicht hast Du auch nette "Gartenheimer" die Du um Hilfe bitten kannst. Wenn bei uns mal "Neue" kommen, stehen wir auch mit Rat und Tat zur Seite.Wenn Du noch Fragen hast, stehe auch per PM gerne zur Verfügung.

wollmaus

Bevor du dich an die "Neuordnung" machst, ernte doch erst mal das, was eh vorhanden ist. Z.B. Holunder. Hier gibts schöne Rezepte für die Blüten (Die Blüte ist ja z.T. gerade noch). Und nicht alles abschneiden (Wenn die Beeren dann schwarz sind, gibts hier weitere Rezepte!). :blumen:


Liebe Morgana...

... falls Du Dich/Ihr Euch auf die sehr mutige Tat einlaßt, eine völlig verkrautete Parzelle urbar zu machen:

Erstmal Satzung lesen (ist nicht überall Pflicht, jedoch in der Nähe von Großstädten und in strenggeführten Anlagen von Vorteil).

Danach: Spaten und Jätkralle zur Hand, Rechen / Harke, und jeden Meter von Unkraut befreien! Abfuhrtermine- Kompostierungshinweise beachten.
Bitte auf alte Zier- Kulturpflanzen achten! (Herrje- das sind doch Erdbeeren! Und da wächst eine Rose!!!)

Während Du buddelst, baut Dein Göga oder Freund das Gartenhäuschen auf. Hilfe von Freunden / Bekannten annehmen!
Dazwischen gibts schonmal Bier oder Kaffe "vom eigenen Land" :D , "Baustellengrillfete" ist Ehrensache. Mit Einladen der neuen Nachbarn. Gehört dazu.
Viel Arbeit, also.

Aber es macht Spaß. :blumen: :blumen:
Man lernt beim Arbeiten! Gartenkataloge sind zu wälzen, Gartennachbarn bitte mit fragen (das macht gute Nachbarschaft aus), den Gartenvereinsvorsitzenden immer mit zu Rate ziehen, auch, wenn das ein seltsamaer Mensch ist).

Ich wünsche Euch viel Glück und ein Grünes Händchen! :blumen:
Biene


Kartoffeln würde ich eher sein lassen, ist eine Menge Arbeit :D


Zitat (Chilly @ 20.06.2006 - 05:57:32)
Kartoffeln würde ich eher sein lassen, ist eine Menge Arbeit :D



Scherz? :P


Leider musst du als Pächter so einer Zelle, viele Regeln einhalten.

ansonsten:

Kein Rasen - ist langweilig und macht viel Arbeit!

Pfade - und den Rest dicht bepflanzen.

Regentonne + Pümpchen

Der Rest ist GENIESEN! :blumen:


Kostenloser Newsletter