Frage zu Insektenschutzfenster

Neues Thema Umfrage

Hallo, ich habe für meine Fenster Powerfix Profi Insektenschutzfenster gekauft und wollte sie nun einbauen. Jetzt sehe ich, daß meine Fenster nach außen hin unten eine Leiste dran haben, wohl um Regenwasser daran zu hindern, einzudringen. Leider habe ich nur eine Mietwohnung und darf die Leisten nicht enfernen. Wenn ich die Rahmen mit den Haken von außen einhänge, könnte ich jedoch das Fenster nicht mehr richtig schließen, weil die Leiste an den Haken nicht vorbeikommt.
Hat jemand eine Idee????? Würde mich sehr freuen.

Unser Tipp:
Verpasse keine Haushaltstipps und abonniere unseren kostenlosen Newsletter

0 hilfreiche AntwortenNur hilfreiche Antworten anzeigen

Ich kann mir das nicht vorstellen. Kannst du ein Foto hochladen?
Mein Insektenschutz lässt sich von innen anbringen.

War diese Antwort hilfreich?

jaaa, kenn ich: so eine Leiste unten an der Aussenseite des Fensters - wenn Du da ein Fliegengitter vorsetzen wolltest, würde es sich beim Schließen des Fensters ausbeulen oder reißen.
Aber die Systeme mit Einklemmen von irgendeinem Haken in der Fensterdichtung finde ich eh nicht so doll. Hast Du die Fliegengitter schon zugeschnitten? Vielleicht kannst Du sie etwas größer machen, so daß sie genau in die Maueröffnung vor dem Fenster passen: dann kannst Du an den Seiten Winkel anschrauben, in die Wand kleine Dübellöcher und das Fliegengitter einfach festschrauben.
Bei mir haben sich jetzt sogar die billigen 5€-Fliegengitter bewährt: die Klettstreifen dafür sind inzwischen so schmal geworden, daß sie noch neben das Dichtungsgummi im Fensterrahmen passen. Ich weiß nur nicht, ob der Leim immer noch so fies ist wie früher, wo davon immer gelbliche Spuren am Fenster zurückgeblieben sind - könnte sein, daß der Vermieter dann auch Ärger macht.
Bei der Gelegenheit ein Tipp für alle Systeme, bei denen irgendein Band in einen Falz gedrückt werden muss, um das aufgelegte Fliegengitter in seinen Rahmen zu quetschen: mit einer Glasflasche drüberrollen - hat mir beim 2. Fenster schmerzende Daumen erspart :pfeifen:

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (chris35 @ 24.06.2018 22:04:14)
jaaa, kenn ich: so eine Leiste unten an der Aussenseite des Fensters - wenn Du da ein Fliegengitter vorsetzen wolltest, würde es sich beim Schließen des Fensters ausbeulen oder reißen.
Aber die Systeme mit Einklemmen von irgendeinem Haken in der Fensterdichtung finde ich eh nicht so doll. Hast Du die Fliegengitter schon zugeschnitten? Vielleicht kannst Du sie etwas größer machen, so daß sie genau in die Maueröffnung vor dem Fenster passen: dann kannst Du an den Seiten Winkel anschrauben, in die Wand kleine Dübellöcher und das Fliegengitter einfach festschrauben.
Bei mir haben sich jetzt sogar die billigen 5€-Fliegengitter bewährt: die Klettstreifen dafür sind inzwischen so schmal geworden, daß sie noch neben das Dichtungsgummi im Fensterrahmen passen. Ich weiß nur nicht, ob der Leim immer noch so fies ist wie früher, wo davon immer gelbliche Spuren am Fenster zurückgeblieben sind - könnte sein, daß der Vermieter dann auch Ärger macht.
Bei der Gelegenheit ein Tipp für alle Systeme, bei denen irgendein Band in einen Falz gedrückt werden muss, um das aufgelegte Fliegengitter in seinen Rahmen zu quetschen: mit einer Glasflasche drüberrollen - hat mir beim 2. Fenster schmerzende Daumen erspart :pfeifen:

Ich stimme dir absolut zu. Ich dachte auch, dass ich es leicht habe, wenn ich einen Fliegenschutz mit festem Rahmen kaufe. Meine großartigen Holzfenster und die Leiste, mit der Handwerker kämpft, haben mir einen Strich durch die Rechnung gemacht.

Mit der Klettverschluss-Lösung bin ich nun sehr zufrieden. Die Klebestreifen hinterlassen keine Spuren und das Netzt hält auch.

Einfach dem Netzt ein bisschen mehr "Spiel" geben, wo die Leiste ist, damit das Netzt nicht zu sehr spannt und dann hält es auch Wind aus.
War diese Antwort hilfreich?

Wir benötigen in wenigen Jahren neue Fenster und haben uns geschworen, vom Fensterbauer direkt auch den passenden Insektenschutz (wie auch immer der geartet ist) zu bestellen.
Haben mittlerweile sämtlichen nachträglichen M... durch, nichts klappte/passte ohne Probleme.

Hilft dem TE sicher nicht viel weiter, aber dem einen oder anderen evtl. Wir haben schon einige " Systeme in die Tonne bekloppt, auch teuer und obendrein ärgerlich.
Selbst bei den teuren Rahmensysteme aus dem Handel muß ja noch zugeschnitten werden.
Nicht jeder hat ein Händchen dafür.

War diese Antwort hilfreich?

Wir möchten uns jetzt eine Fliegengitterschutz-Tür kaufen und die an unsere Terrassentür anbringen. Da unsere Terrassentür aber sehr schmal ist, ist es schwierig dafür eine Gitterschutztür zu bekommen. Die gängigen Maße, die man so im Handel bekommt, passen bei uns nicht. Hat dazu von Euch vielleicht jemand eine Idee?
Hier mal ein Bild von unserer Terrassentür.

War diese Antwort hilfreich?

Es gib Türen mit Alurahmen, die man selbst noch zuschneiden kann. Die gibt es in verschiedenen Maßen. Mir fällt gerade der Hersteller nicht ein, könnte aber die OBI Hausmarke gewesen sein. Gibts auch von tesa, ist aber locker doppelt so teuer wenns reicht. Es gibt sogar verschiedene Farben, das find ich auch ganz cool.
Vielleicht ist das ja was für euch.

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Dorie @ 30.06.2018 14:27:05)
Es gib Türen mit Alurahmen, die man selbst noch zuschneiden kann.

Seit wann kann man Alurahmen zuschneiden. Das Prinzip verstehe ich nicht so ganz.
War diese Antwort hilfreich?

Man kann die Rahmen in der Breite wie auch in der Höhe, falls nötig, kürzen und wieder miteinander verbinden.
Soweit mir bekannt ist, geht das ohne große Komplikationen und auch nicht gerade perfekte Heimwerker bekommen das hin.

War diese Antwort hilfreich?

Ich werde mich mal in einem Fachmarkt beraten lassen.

War diese Antwort hilfreich?

Genau das ist das Problem: es muß paßgerecht zugeschnitten werden. Wir hatten jemanden aus der Verwandtschaft, der sich bereit erklärte, uns alles auf die nötigen Maße zurechtzupfriemeln (schmalere Türe wie bei dir, @ Orgafrau).

Da wir vor der Balkontüre noch einen Rolladen haben, mußte alles schön flach werden. Mit dem Ergebnis, daß halt die Scharniere nicht vor, sondern neben dem Gitterrahmen platziert werden mußten und dadurch zwischen Wand und Gitterrahmen ein guter cm klafft. Toll für jede findige, blutrünstige Stechmücke oder schnelle Schmeißfliege.
Einen kleinen Trost gibt's aber doch dabei: die hundsgemeine Stubenfliege ist wohl zu blöde, diese Lücke zu finden...immerhin. Und nein, diese Lücke lädt sich nicht kaschieren, da sich die Tür ja im Scharnier bewegt beim Öffnen und Schließen...alles schon versucht :wacko:
Wie schlau ist eigentlich die oberfiese Kleidermotte ? (Supergau, wenn die da durchkäme)

War diese Antwort hilfreich?

Neues Thema Umfrage


Ähnliche Themen

5 Antworten Spannrahmen Insektenschutz Sind meine Fenster für Insektenschutz geeignet? 3 Antworten Aussenrollo mit integriertem Insektenschutz 12 Antworten Insektenschutzlamellen Insektenschutz Schiebetür barrierefreie Terrassentür

Passende Tipps

Klebereste vom Insektenschutz am Fenster entfernen

Klebereste vom Insektenschutz am Fenster entfernen

11 15
Insektenschutz am Fenster

Insektenschutz am Fenster

2 7
Kokosölbad gegen trockene Haut

Kokosölbad gegen trockene Haut

18 10
Fliegengase als Insektenschutz für den Kühler

Fliegengase als Insektenschutz für den Kühler

5 6
Mit dem Hund in den Urlaub - was sollte ich beachten?

Mit dem Hund in den Urlaub - was sollte ich beachten?

7 4
Passende Abdeckhaube für Obst und Gemüse

Passende Abdeckhaube für Obst und Gemüse

11 11

Kostenloser Newsletter