Wie Braten braten? Anfänger bräuchte Hilfe

Hallo,
prinzipiell kann ich schon kochen, aber bisher habe ich mich noch nie an einen Braten getraut. Ich habe jetzt mal einen Braten gekauft und bin mir nicht sicher, wie ich den eigentlich zubereiten muss. :wub:
Ich habe einen Schweinerollbraten aus der Schulter mit ca 1kg. gekauft.
Wie würdet Ihr den jetzt zubereiten? Ich denke, als erstes müsste der noch gewürzt werden, dann anbraten und fertig garen, oder?
Könnt Ihr mir vielleicht nen paar Tips zum Würzen, zu den Zeiten etc. geben?

Danke schonmal im Vorraus
Werner
Also ich werfe erstmal das Fleisch in den vorgeheizten möglichst heißen

Danach nehme ich das Fleisch wieder aus dem Topf und tu die grob geschnittenen Gemüse rein. Wenn das auch noch ein bisschen "anbrennt", um so besser. Als Gemüse nehme ich Zwiebeln, Möhren, Sellerie, Porree und was sonst noch so da ist.

Wenn es glasig ist, kommt das Fleisch wieder rein und das Ganze wird wieder mit ein bisschen Wasser aufgefüllt. Je nach Größe des Bratens lasse ich es dann 1,5 bis 2,5 Stunden köcheln. Immer schön den Deckel drauf lassen und wenn das Wasser/die Soße eingekocht ist, wieder ein bisschen nachfüllen. Nicht bis zum Stehkragen. So 2 - 3 cm über dem Topfboden reicht.

Wenn das Fleisch fertig ist, nehme ich es raus und pürriere das Gemüse im Topf. Wenn nicht zu viel Flüssigkeit dabei ist, wird das eine schöne dicke Soße. Noch ein Löffelchen Butter dazu für den Geschmack. Ach ja. Der Geschmack. Salz und Pfeffer ist klar, oder? Außerdem nehme ich gern Thymian, Rosmarin und Majoran.

Es schadet der Soße übrigens überhaupt nicht, wenn sie noch einen Schuß Weinbrand oder so abbekommt. ;-)

Ich bin gespannt, wie die anderen das machen. :)
Gefällt dir dieser Beitrag?
Ich mach es fast genauso wie HSommerwind. Das Fleisch anbraten, herausnehmen, Zwiebeln und Suppengrün andünsten. Ich füge dann noch etwas Tomatenmark hinzu. Dann mit je 1/4 l Rotwein und Gemüsebrühe auffüllen. Nach dem aufkochen das Fleisch zugeben. Gebe auch noch 1 El Senf hinzu.Dann 1-1 1/2 Stunden köcheln lassen. Ich nehme auch die Gewürze in die Soße wie HSommerwind, füge allerdings noch etwas Rosmarin hinzu. Nach dem Garen nehme ich den Braten heraus und lasse die Soße bei großer Hitze noch etwas einkochen. Dann die Soße durch einSieb "drücken" und evtl. mit Creme fraiche oder etwas Sahne abschmecken.
Wünsch Dir gutes Gelingen!!

wollmaus
Gefällt dir dieser Beitrag?
Wichtig ist, dass Du das Fleisch nach dem Braten nicht sofort anschneidest, sondern noch ca. 1/4 Stunde in Alufolie eingewickelt ruhen lässt. Dann bleibt der Fleischsaft im Braten und die Angelegenheit wird schön rosig, saftig und trocknet nicht aus! In der Zeit kann man prima die Sauce zubereiten und die inzwischen fertig gegarte GemüseBEILAGE und Kartoffeln / Nudeln (was auch immer) abgießen und anrichten. Die hast Du noch nicht vergessen auf den
Gefällt dir dieser Beitrag?
Ok, das mit dem Rotwein hört sich super an. Das werde ich machen :sabber:
Besten Dank für Eure Hilfe. Ich denke, jetzt bekomme ichs hin ;-)

Werner
Gefällt dir dieser Beitrag?
Neues ThemaUmfrage

Passende Themen
50. Geburtstag: Geschenk Ideen Krustenbraten: Einfach und doch ein Highlight! Prüfungsangst: Mündliche Prüfung Flecken von Currywurst: in heller Jacke Spruch für Weihnachtspost: und Karten Handykonfiguration: LG KE500 Hilfe aber wie? - was würdet ihr ändern? meine Ergebnise und eure Vorschläge Reimer gesucht, brauche Hilfe für ein Lied