Warum die Wäsche mit Hygienespüler waschen?

Hi. Gibt es wirklich Fälle in denen sogenannte "Hygienespüler" statt übliche Waschmittel oder statt Essig zum Wäsche waschen angewandt werden sollten.
Mir wurde ein Probepack eines bekannten Produzenten gegeben, aber hinter drauf stehen sehr wideraprüchliche Infos. Beispielsweise heißt es dort, dass die Flüssigkeit die Haut reizt und nicht mit der Haut in Berührung kommen darf.
Es schädigt die Augen und Wasserorganismen (also Umwelt). Bei Kontakt sollte gründlich die Augen und Hand mit Wasser gespült werden und das Giftzentrum oder Arzt kontaktiert werden.

Bei dem Punkt Anwendung heißt es aber: Für Kinderwäsche, Handtücher, Synthetikfaser...

Nur wie wird dieser Hygienespüler auf einmal unschädlicher, wenn die Wäsche, Handtücher und Synthetik in die auch reingeschwitzt wird, damit gewaschen werden? Das hat ja auch irgendwie mal Hautkontakt.

Ich bin mir nicht sicher bei dem Ganzen. Mir hat auch jemand gesagt, diese Hygienespüler wurden an Tieren getestet, so was möchte ich nicht unterstützen.

Grüße
15 hilfreiche AntwortenNur hilfreiche Antworten anzeigen
Ich nehme keinen Hygiene Spüler. Meine Wäsche wasche ich normal.
War diese Antwort hilfreich?
Bei ansteckenden Krankheiten würde ich ihn nehmen, wenn es keine Kochwäsche ist.
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Rosenkohl, 20.11.2021)
Hi....

Um dem Hersteller etwas zu Verdienen zu geben? Weg mit dem Zeug - in den Sondermüll! Sowas braucht niemand.
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Isamama, 20.11.2021)
Bei ansteckenden Krankheiten würde ich ihn nehmen, wenn es keine Kochwäsche ist.

Bei ansteckenden Krankheiten reicht es, die Wäsche über 70 Grad zu waschen, alles andere ist Geld aus dem Fenster geschmissen.
War diese Antwort hilfreich?
Die meisten Klamotten darf ich nach dem Etikett nur bei 30 Grad waschen, daher benutze ich Hygienespüler und Waschmittel. Außer Handtücher und Bettwäsche, die kann ich heißer waschen.
Auf die Idee, nur den Hygienespüler zu benutzen käme ich jetzt allerdings nicht.
War diese Antwort hilfreich?
Mir gab der Hygienespüler bei Krankenhauswäsche eines Angehörigen ein besseres Gefühl.
Obs was gebracht hat, kann man ja nicht kontrollieren.
War diese Antwort hilfreich?
Ich habe Hygienespüler eine Zeitlang verwendet, weil bestimmte Sportkleidung meines Sohnes nach der Wäsche muffig roch. Essigspülung brachte nichts, der Hygienspüler war die Lösung.
Es ist kein Widerspruch, dass einerseits vor Hautkontakt direkt mit dem Hygiensspüler gewarnt wird, er andererseits zum Spülen von Wäsche eingesetzt werden darf, die auch für Babies oder zum direkten Kontakt auf der Haut genutzt wird. Der Hygienespüler wird schließlich mit viel Wasser verdünnt und sollte am Ende des Spülganges wieder aus der Wäsche ausgespült sein.
War diese Antwort hilfreich?
Nach einer überstandenen Blasenentzündung habe ich den Teil der Unterwäsche, die nur bei 30° gewaschen werden sollte, nach dem Waschvorgang, also zum Schluss, mit Hygienespüler durchlaufen lassen.
Für 60°-Wäsche sehe ich darin keine Notwendigkeit.

Bearbeitet von Backoefele am 20.11.2021 22:17:42
War diese Antwort hilfreich?
Hygienespüler ist völlig unnotig. Bereits bei 60C wird die Wäsche sauber und normales Waschmittel reicht vollkommmen. Das ist bloß mal wieder so ein Werbetrick durch die Coronawelle! Leider!

LG shisha
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (shisha, 21.11.2021)
Hygienespüler ist völlig unnotig. Bereits bei 60C wird die Wäsche sauber und normales Waschmittel reicht vollkommmen. Das ist bloß mal wieder so ein Werbetrick durch die Coronawelle! Leider!

LG shisha

Hygienespüler gabs schon lange vor Corona !
War diese Antwort hilfreich?
Also ich finde den auch überflüssig ! Bei kranken Menschen verwendet man doch fast ausschließlich Baumwollwäsche und Handtücher , welche man bis 60° waschen kann .
Genau so finde ich Sagrotan überflüssig im normalen Haushalt . Hat man kranke , infizierte Leute zu Hause , alle Oberflächen mit heißem Essigwasser abwischen .
War diese Antwort hilfreich?
ich nehme Hygienespüler, da ich bei niedrigen Temperaturen wasche, da hilft das Mittel, Erreger zu zerstören
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (uttal, 21.11.2021)
ich nehme Hygienespüler, da ich bei niedrigen Temperaturen wasche, da hilft das Mittel, Erreger zu zerstören

Was hast du denn für Erreger in deiner Wäsche??
Ich habe noch nie Hygienespüler verwendet, obwohl ich auch sehr viel bei 40 Grad wasche.
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (uttal, 21.11.2021)
ich nehme Hygienespüler, da ich bei niedrigen Temperaturen wasche, da hilft das Mittel, Erreger zu zerstören

Brauche ich nicht, ich habe keine Erreger in der Wäsche.

Ich errege höchsten mit meiner Wäsche :pfeifen:
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (idun, 21.11.2021)
Brauche ich nicht, ich habe keine Erreger in der Wäsche.

Ich errege höchsten mit meiner Wäsche :pfeifen:

rofl rofl
War diese Antwort hilfreich?
Hallo,
ich benutze Hygienespüler, weil meine zwei Katzen und mein Hund überall hin können. Somit kommt Bettwäsche und Handtücher immer mit Hygienespüler in die Waschmaschine.

Das ist für mich ein besseres Gefühl, wenn ich mich auf/in die frisch gewaschene Wäsche stürze.
War diese Antwort hilfreich?
Neues Thema Umfrage


Kostenloser Newsletter