Sonnenallergie: wer kennt sich damit aus???


Hallo

bei meiner kleinen Tochter wurde letztes jahr im Sommer eine Sonnenallerige diagnostiziert weil sie sich an besonders warmen Tagen immer wund gekratzt hat und auch richtigen Ausschlag hatte. Nun ist die Kleine ja grad mal 2Jahre alt und kann damit noch rein gar nicht umgehen. Wir haben damals dann vom Arzt eine Salbe gegen den Juckreiz und einen Saft gegen die Allergie verschrieben bekommen. Tja jetzt kommen die heißen Tage wieder und wieder kommt der Juckreiz. Das Dumme ist nur, die Sonne kommt raus und meine Tochter ist nicht mehr zu halten. Sie will dann nur noch raus. Ich creme sie dann halt gut mit Sonnencreme ein, setz ihr einen Sonnenhut auf und achte das sie recht wenig in der Sonne spielt. Meine Angst ist jetzt einfach das das jetzt das ganze Leben von ihr so geht. Deswegen würd mich mal interessieren wer hier Erfahrung mit Sonnenallergie hat und mir darüber berichten kann,


cathie


Es gibt zwei Sorten von Sonnenallergie:
- Lichtallergie (darüber weiß ich nichts Genaues)
- Hautreaktionen bei Sonnenbestrahlung

Hautreaktionen (Juckreiz, Ausschlag) können auftreten, wenn die verwendeten Hautcremes einen unverträglichen Emulgator enthalten. Man nennt diese Erscheinungen auch Mallorca-Akne.
Die kann sogar durch Sonnenschutzmittel ausgelöst werden, wenn ein solcher Emulgator drin ist.

Es ist schwer, auf die Entfernung Tipps zu geben.
Frag lieber deinen Hautarzt nochmal genau über beide Formen aus.

Edit:
Es könnte auch ein "Schweißekzem" sein.
Meine Kinder hatten vom Schwitzen öfter Ausschlag am Hals, in den Armbeugen, den Pofalten, den Kniekehlen. Diese Stellen sollte man möglichst trocken halten.

Aber gerade bei so Kleinen sind Experimente nicht gut.
Ich würde den Arzt fragen.

Bearbeitet von Calendula am 06.05.2006 23:30:34


:trösten: mein gott, die arme Maus, außer mein Mitgefühl kann ich dir leider nichts sagen. Würde auch zum Kinder- oder Hautarzt gehen.

Gute Besserung :blumen:


Hallo cathie,
es ist wirklich schwer auf die Entfernung etwas zu sagen. Ich kann nur von meiner Sonnenallergie berichten. Damit lebe ich seit 25 Jahren. Es ist keine echte Sonnenallergie..soviel ich weiß bekommen diese Leute beim "Kontakt" mit Sonne bereits Quaddeln. Bei mir ist es eine sogenannte Mallorca-Akne.
Hier zu Hause hab' ich das nicht, hier ist die Sonne nicht stark genug, aber an der Nordsee und noch mehr unter südlicher Sonne ist das echt die Hölle. (Da deine Tochter ja erst 2 ist, ist ihre Haut sicher noch empfindlicher als meine) In der Sonne fange ich an zu "blühen" als hätte ich Masern. Es kommt ein juckender Ausschlag, der bei Berührung richtig schmerzt. Das kommt aber NUR wenn ich mich mit normalen Sonnencremes einreibe. In Apotheken gibt es extra Sonnencremes und dann ist das Problem gelöst.
Diese Allergie haben sowohl mein Mann und auch ich, unsere Tochter nicht. Als meine Tochter noch klein war, mussten wir auch sie mit dem Apotheken-Zeugs einschmieren...denn wie Kinder sind, wollte sie ja trotzdem mit uns knuddeln und toben und schwupps hatten wir an den Stellen wo sie uns berührt hatte (mit ihrer Creme) den Ausschlag wieder..........es dauerte schon einige Zeit, bis wir das raus hatten. Was ich allerdings nicht so ganz verstehe..wenn das ein Arzt diagnostiziert hat, hat der dann denn keine Tipps und Tricks verraten??? :labern:
Gute Besserung für dein Töchterchen :trösten:


hab sehr gute Wirkungen mit der Plocher Creme neutral gemacht

günstig - keine blöden Nebenwirkungen - sehr ergiebig.

Hilft bei allen Hautproblemen SEHR GUT.

Auch bei Abschürfungen, Verbrennungen, Blasen....

www.plocher.com

Bei der Lagerung darauf achten, dass kein Magnetfeld, Strom in der Nähe ist,

dann haste jahrelang was davon.

jeder der die einmal probiert hat, will die immer wieder.


Hatte vor Jahren einmal eine Sonnenallergie.Dicke rote Quaddeln überall, wo die Sonne draufschien.Da half nur: langärmelige Bluse, lange Hose, Hut.Hatte diese Allergie aber nur zwei Jahren und dann nie wieder.
Hast Du bei Deiner Tochter mal den Stoffwechsel checken lassen.Meine Kleine hatte auch von Geburt an Hautprobleme.Von Allergien bis Neorodermitis wurde alles diagnostiziert, bis dann ein Heilpraktiker ganz einfach sagte:Stoffwechselstörung.Es gab diese kleinen homoöpathischen Pillen (vergesse immer, wie die heißen) und eine Salbe, die jedesmal in der Apotheke frisch angerührt wurde.Nach einer Woche war alles weg und ist auch nie wieder gekommen. :)


aktueller Fall Sonntag: Plocher drauf - Montag: die Nachbarstochter hat es damit weg - die hatten auch schon andre Salben probiert

ist wirklich gut


@ingeborg: es gibt keine wunder- und allheilmittel.


Hallo Cathie,

ich kann ebenfalls nur von mir berichten. Bei mir traten unter Sonneneinwirkung auch ziemliche und stark juckende Quaddeln auf. Mein Hautarzt hat mir dann im nächsten Jahr ca. 2 Monate vor der ersten erwarteten starken Sonneneinstrahlung bei sich in der Praxis eine spezielle Desensibilisierung durch UV-Strahlung (natürlich dosiert) gegeben und danach hatte ich keine Probleme mehr. Wie das jetzt natürlich bei so einem kleinen Hascherl ist, kann nur ein Hautarzt beurteilen und es ist ja auch von Fall zu Fall verschieden.
Außerdem denke ich geht das dann ja wohl erst wieder im nächsten Jahr, da wir ja die Sonnenstrahlung schon haben.

Aber wie schon gesagt, ich würde den Hautarzt befragen. Es müsste doch was geben, das Deine Kleine unbeschwert draußen sein kann.

Lg Usch


Cathy, mein Juengster hat fast von Geburt an Neurodermitis. Die ersten Jahre waren nicht einfach im Sommer. Sobald die Sonne raus war, fingen die Armbeugen, Kniebeugen und die Beine an zu jucken. Was habe ich gecremt. Dann denkst Du, dass es besser wird und naechsten Morgen ist alles wieder da.

Das einzige was Du machen kannst ist m.E. versuchen, DIE fuer Deine Tochter richtige Creme zu finden. Nicht heute die und morgen die andere. Immer mal eine Woche ausprobieren.

Ein kleiner Trost. Oft wachsen Kinder aus dieser Krankheit heraus. Bin nicht sicher, wie das bei der Sonnenallergie ist. Mein Sohn hat mit seinen 5 Jahren keine Probleme mehr. Die Haut reagiert nicht mehr auf die Sonne. Absesehen von seiner Nussallergie, und wenn er Citrusfruechte iss :trösten: t.

Viel Glueck!


Ich leide unter einer Hitze"allergie". dh. sobald es wärmer wird beginnt der juckende Ausschlag - besonders eklig: vor Sonne kann man sich evt. noch schützen, vor Wärme kaum. Schwierig auch, weil dies nicht nur im Sommer auftritt, sondern auch in überheizten Räumen. Sobald ich das bemerke und der Ausschlag noch möglichst klein ist lege ich ein Coolpack (manchmal an bis zu 4-5 Stellen) drauf und behandle ihn mit Salbe. Zudem trinke ich sehr viel (vom Arzt empfohlen). Dieses Jahr habe ich nun erstmals ein Homöopatisches Mittel eingenommen und bin damit sehr zufrieden. Kann aber nicht einfach so weiterempfohlen werden, da bei homöopatischen Mitteln einen genaue Abklärung durch den behandelnden Arzt erfolgen muss.

Alles Gute.


Zitat (pepsi @ 09.05.2006 - 09:22:48)
@ingeborg: es gibt keine wunder- und allheilmittel.

Probieren geht über studieren. :P

Ich würde die nicht empfehlen, wenn die nicht helfen würde.

meine nichte hat auch unter sehr starker sonnenallergie gelitten. ihr hat die einnahme von calcium sehr geholfen. wenn sie nach spanien kommen sollte, hat sie das immer schon 2-3 wochen vorher eingenommen und dann hier weiter. frag doch mal deinen arzt, calcium kann auf keinen fall schaden.

B)


Ich dachte hier im Forum wäre Werbung verboten???

Ist es erlaubt eine sog. "Allheilcreme" hier zu nennen und auch noch den Link
der Firma reinzustellen????

tante ju


jo ich finde es auch nicht gut, tante ju.
besonders die hilft ja nicht nur gegen sonnenallergie sondern auch gegen hornhaut an den füßen =P bestimmt noch mehr... naja.

mein vater nimmt im starken sommer citerizin ein (kann auch jedes andere antihistaminika mittel sein) am besten jeden abend.
davon geht diesonnenallergie natürlich nicht weg, ist aber nicht ganz so schlimm wohl.


Zitat (tante ju @ 09.05.2006 - 13:17:29)
Ich dachte hier im Forum wäre Werbung verboten???

Ist es erlaubt eine sog. "Allheilcreme" hier zu nennen und auch noch den Link
der Firma reinzustellen????

                    tante ju

Wenn die leicht zu finden wäre hatte ich keinen Link gesetzt. Aber anders hats keinen Sinn den Tipp zu geben.

Tatsächlich ist es das einzige was gut bei Sonnenallergie hilft - dass ich kenne.

Und in 10 Jahren hab ich nur 2 Menschen erlebt, wo diese Creme nicht half:

Schwangerschafstsallergie - da half dann nur Kortison

Schuppenflechte

Bearbeitet von Ingeborg am 10.05.2006 08:07:27

Zitat (carlotta @ 09.05.2006 - 12:52:42)
meine nichte hat auch unter sehr starker sonnenallergie gelitten. ihr hat die einnahme von calcium sehr geholfen. wenn sie nach spanien kommen sollte, hat sie das immer schon 2-3 wochen vorher eingenommen und dann hier weiter. frag doch mal deinen arzt, calcium kann auf keinen fall schaden.

B)

Oh je, ich kenne das!!! Habe in den letzten Tagen wieder fette Friseln auf den Armen, die werden richtig rot, dick und jucken, bzw. brennen wenn ich dranfasse. Calcium hilft, ich vergesse es leider immer vorher einzunehmen, erst wenn alles juckt und brennt habe ich eine kleine Denkstütze! Aber wie gesagt es hilft! Wenn es all zu sehr wehtut lege ich mir immer feuchte Tücher auf die Arme, lindert den Schmerz ein wenig.

Den Caliumtrick hab ich schon öfter gehört.

Versuch macht klug! :rolleyes:


Sorry Ingeborg, aber was ist bitte eine Schwangerschaftsallergie??????

tante ju


Zitat (tante ju @ 10.05.2006 - 09:58:59)
Sorry Ingeborg, aber was ist bitte eine Schwangerschaftsallergie??????

tante ju

möchte ich auch gerne wissen

B)

Guten Morgen!

Ein schöner, sonniger Morgen und solange die Sonne noch nicht "rumgekommen" ist, also auf unseren Balkon scheint, kann ich auch nach draußen.

Ich reagiere allergisch auf die UV-Strahlung. War bei mehr als einem Hautarzt und hab auch schon die Desensibilisierung mit UV-Licht durch. (Bei der hatte ich nach der 2. Sitzung einen netten kleinen Ausschlag, so daß der Arzt sich nur noch hilflos am Kopf kratzte: "Eigentlich darf das bei der Behandlung nciht passieren... das verstehe ich nicht...") Sobald ich Sonne, bzw. etwas höhere UV-Strahlung, abbekomme, fange ich an zu blühen und besonders am Dekolleté nässen diese Blüten auch sehr unangenehm.

Zuerst wollte mir jeder Arzt eine Mallorca-Akne anhängen und ich hab so ziemlich jedes Sonnenschutzmittelchen aus der Apotheke durch. Keins hat geholfen, aber ich hab so manchem Apotheker das Überleben gesichert ;) .
Jetzt nehme ich eine ganz normale Kindersonnencreme mit möglichst hohem Lichtschutzfaktor. Dann dauert es etwas länger bis der Ausschlag auftritt.

Trotzdem fahre ich aber in Urlaub. Sonnenurlaub, z.B. in Ägypten ist für mich kein größeres Problem, solange ich gewisse Vorichtsmaßnahmen einhalte: Dekolleté bedeckt, Mütze oder Hut mit Krempe (die Ohren blühen auch), viel und dick eincremen und immer mal wieder für ne Stunde ins Hotlezimmer. Ach ja... und nie in der direkten Sonne aufhalten, immer im Schatten, mind. unterm Sonnenschirm.

Ich hab mich arrangiert... aber ich bin auch 35 Jahre älter als deine Tochter, kann es also verstehen, daß ich nciht immer so kann,wie ich möchte. Soll auch nur ein Erfahrungsbericht sein. Ich kämpfe seit 25 Jahren damit und es hat lange gedauert, bis ich wußte, wie ich über die Runden kommen kann.

Ich drück dir die Daumen, daß du auch schnell die für deine Kleine am besten geeignete Behandlung findest! Meine Erfahrung ist: ausprobieren, testen und nochmal das ganze, bis du aufmal raushast, wie es am besten geht.

Else


Zitat (carlotta @ 10.05.2006 - 10:43:56)
Zitat (tante ju @ 10.05.2006 - 09:58:59)
Sorry Ingeborg, aber was ist bitte eine Schwangerschaftsallergie??????

                tante ju

möchte ich auch gerne wissen

B)

:ph34r: Habe ich auch noch nicht von gehoert ...

Zitat (Mikro @ 10.05.2006 - 12:38:12)
Zitat (carlotta @ 10.05.2006 - 10:43:56)
Zitat (tante ju @ 10.05.2006 - 09:58:59)
Sorry Ingeborg, aber was ist bitte eine Schwangerschaftsallergie??????

                tante ju

möchte ich auch gerne wissen

B)

:ph34r: Habe ich auch noch nicht von gehoert ...

Das würde mich auch mal interessieren :D

Ich wollts auch wissen und hab mal gegooglet. Rausgekommen ist das
Scheint also ein Hautausschlag zu sein, der in der Schwangerschaft auftritt und mit Ende der Schwangerschaft wieder abklingt. Sachen gibts.... Hab aber nirgends gefunden, woran es liegt...

Da in allen anderen Seiten ca das gleiche stand, hab ich einfach mal das erstbeste genommen.

Grüßchen

Else


Hallo Cathy,ich würde dir Aloe Vera Produkte empfehlen für deine Tochter .Zufällig vertreibe ich selber welche und habe auch einen Onlineshop.Wenn du Lust hast,kannst du dich ja mal dort umschauen !Allerdings sollte es nich nur äusserlich angewendet werden sondern auch innerlich zum Trinken.Denn über 90% aller Krankheiten beginnen im Darm und solange der nicht gereinigt wird wird kein Medikament dauerhaft wirksam sein !
Mit der Aloe Vera brauchst du dir keine Gedanken machen,es ist eine reine Nahrungsergänzung und hat keine Nebenwirkungen.Für deine Tochter empfehle ich dir mit 3x5ml Aloe Vera Gel mit Honig oder Aloe Vera Peach(Pfirsich) anzufangen bei Bedarf kannst du ohne weiteres steigern und zum auftragen Aloe Vera Emergency Spray und anschließend Aloe Vera Propolis oder wenn es sehr schlimm ist Aloe Vera Concentrate.Wenn du Fragen hast ,darfst du mich jederzeit kontaktieren .

LG Nessy

---

Link rausgenommen wegen Schleichwerbung.
Wecker

Bearbeitet von Wecker am 12.05.2006 17:46:25


so viel zu Thema schleichwerbung!!


Bin ich jetzt hier in einem Werbeforum gelandet???????


tante ju


ich dachte hier gibt's KEINE WERBUNG :ph34r:

B)


Zitat (Ingeborg @ 10.05.2006 - 08:08:24)
Den Caliumtrick hab ich schon öfter gehört.

Versuch macht klug! :rolleyes:

Hat meine Mutter mir auch immer gegeben, jeden Morgen und Abend eine Brausetablette aufgelöst und dann austrinken. Schmeckt auch gar nicht so furchtbar. Aber wir hatten auch zusätzlich immer ein Sonnengel was direkt gegen Allergie ist, das war eigentlich ganz gut. Das Gel hat auch nicht so die Poren verstopft. Man darf ja keine Werbung machen, also beschreibe ich mal wie das Gel aussieht:
Ist eine 125ml Packung, weiß mit gelben Deckel, in blauer Schrift steht der Name drauf und gleich darunter SONNEN-GEL ALLERG 30
Dermatologischer Lichtschutz bei Sonnenallergie und Mallorca-Akne Ohne Fett und Emulgatoren Wasserfest. Eine gelbe Sonne ist auch vorne zu sehen.

na, weißt du`s ^_^

Bei Sonnenallergie ist es wichtig, dass ihr ein GEL nimmt, den für die Auslösung einer Allergie sind die Emulgatoren in Suspensionen und Emulsionen verantwortlich!
Calcium ist auch richtig!

tante ju


Zitat (nessy @ 12.05.2006 - 10:48:16)
.Zufällig vertreibe ich selber welche und habe auch einen Onlineshop.Wenn du Lust hast,kannst du dich ja mal dort umschauen !

:nene: :nene: :nene: :nene:
:tomate: :tomate: :tomate:

@ nessy

Soviel zum Thema "Schleichwerbung"! :nene: :nene: :nene:
Finde ich nicht ganz in Ordnung, dass Du diese Seite für Deine persönlichen fin. Interessen mißbrauchst! :labern: :labern: :labern:


Zitat (tante ju @ 12.05.2006 - 12:37:47)
Bei Sonnenallergie ist es wichtig, dass ihr ein GEL nimmt, den für die Auslösung einer Allergie sind die Emulgatoren in Suspensionen und Emulsionen verantwortlich!



Nicht unbedingt. Ich reagiere rein auf die UV-Strahlung. Seit ich nur noch auf den LSF und nicht mehr auf die KOnsistenz der Produkte achte, dauert es wesentlich länger, bis der Ausschlag auftritt. Am besten komme ich mit Sonnenmilch und -creme klar. Bei Gels dagegen hab ich das Gefühl, daß es schneller anfängt zu jucken.

Aber ein Versuch ist es auf jeden Fall wert. Bei vielen ist es wirklich so. Nur nicht bei allen... Und es braucht Zeit, Geld und Geduld, das für sich passende rauszufinden.

Else

Die Kollegin war auf das Schwangerschaftshormon allergisch ( so hat sie es mir erklärt) und bekam einen fürchterlichen Ausschlag, der die fast irre gemacht hat. An Schlaf war nicht zu denken.

Mit Kortison wars dann besser. Aber das war echt die Hölle. Die Arme.

Aber das Baby war dann o.k. :blumen:


Zitat (nessy @ 12.05.2006 - 10:48:16)
Hallo Cathy,ich würde dir Aloe Vera Produkte empfehlen für deine Tochter .Zufällig vertreibe ich selber welche und habe auch einen Onlineshop.Wenn du Lust hast,kannst du dich ja mal dort umschauen !Allerdings sollte es nich nur äusserlich angewendet werden sondern auch innerlich zum Trinken.Denn über 90% aller Krankheiten beginnen im Darm und solange der nicht gereinigt wird wird kein Medikament dauerhaft wirksam sein !
Mit der Aloe Vera brauchst du dir keine Gedanken machen,es ist eine reine Nahrungsergänzung und hat keine Nebenwirkungen.Für deine Tochter empfehle ich dir mit 3x5ml Aloe Vera Gel mit Honig oder Aloe Vera Peach(Pfirsich) anzufangen bei Bedarf kannst du ohne weiteres steigern und zum auftragen Aloe Vera Emergency Spray und anschließend Aloe Vera Propolis oder wenn es sehr schlimm ist Aloe Vera Concentrate.Wenn du Fragen hast ,darfst du mich jederzeit kontaktieren .

---
Link rausgenommen wegen Schleichwerbung.
Wecker
---

LG Nessy



Das ist auch ein guter TIPP!!

Bearbeitet von Wecker am 12.05.2006 17:47:13

Zitat (carlotta @ 12.05.2006 - 11:49:16)
ich dachte hier gibt's KEINE WERBUNG :ph34r:

B)



Ich dachte hier werden Tipps gesammelt.

Warum habt ihr da gleich schmutzige Gedanken - mit Schleichwerbung?

Wenn man nicht sagen darf, wie das Produkt heißt, wie soll derjenige es dann finden?

Zitat (Ingeborg @ 12.05.2006 - 14:32:09)
Zitat (carlotta @ 12.05.2006 - 11:49:16)
ich dachte hier gibt's KEINE WERBUNG  :ph34r:

B)



Ich dachte hier werden Tipps gesammelt.

Warum habt ihr da gleich schmutzige Gedanken - mit Schleichwerbung?

Wenn man nicht sagen darf, wie das Produkt heißt, wie soll derjenige es dann finden?

Nen Tipp wärs gewesen, wenn sie nur Aloe Vera erwähnt hatte. Aber nen eindeutiger Hinweis auf ihren Onlineshop mit Internetadresse ist schon eher Schleichwerbung...

Aber der Hinweis mit Aloe Vera ist sehr gut. Hab ich auch immer auf meine juckenden Quaddeln geschmiert, hat nen schön kühlenden Effekt

Hallo Ingeburg!
Wo gibts die Plochercreme zu Kaufen? Bei uns in der Apotheke nicht.
Vielleicht hilft sie mir auch. Habe auch Sonnenallergie und arbeite
im Garten und Landschaftsbau.Also den ganzen Tag Sonne pur.Ist echt Übel.
Gruß Barbara


Ich lebe seit Kleinauf mit meiner Sonnenallergie, allerdings wurde es mit Beginn der Pubertät erst richtig schlimm, dann Anfang 20 fast weg und in der ersten Schwangerschaft habe ich auch wieder voll aufgeblüht - bei der zweiten nicht.

Ich nehme immer von Ostern bis ca. Herbstferien Calcium-Tabletten oder eben auch viel viel Milch und Milchprodukte. Außerdem hilft mir Sonnencreme für Kinder mit einem sehr hohen Lichtschutzfaktor. Bei Bedarf kann auch heute noch ein Hausarzt Sonnenschutz mit wesentlich höherem LSF verschreiben. Auf Gels oder Öle reagiere ich wieder allergisch. Das muß aber ausprobiert werden.

Viel Glück.

Zitat (Mummel55 @ 19.05.2006 - 21:37:07)
Hallo Ingeburg!
Wo gibts die Plochercreme zu Kaufen? Bei uns in der Apotheke nicht.
Vielleicht hilft sie mir auch. Habe auch Sonnenallergie und arbeite
im Garten und Landschaftsbau.Also den ganzen Tag Sonne pur.Ist echt Übel.
Gruß Barbara

http://www.penergetic.com/WWW/PProdukte.nsf/DE/penergetic-h1

Ich hab die CREME NEUTRAL.

Die kriegt man nur direkt über die Firma. Bischen blöd, aber wir machen immer Sammelbestellung.

Bearbeitet von Ingeborg am 20.05.2006 15:19:55

Danke, Calziumtabletten habe ich gestern gekauft,steht drauf täglich eine.
Reicht das?Und die Kindersonnencremen LSF 30 nehme ich auch.Habe aber schon Ausschlag im Gesicht und der geht ewig nicht weg. Jetzt gehts auch noch an den Ohren los. Und meinen Hausarzt kann ich voll vergessen.


einmal calzium am tag genügt.

lass dir von deinem hausarzt eine überweisung zum HAUTARZT geben und klär mal dort deine probleme ab, der hat damit bestimmt mehr erfahrung.

wünsch dir gute besserung :blumen:


Danke


Was kostet diese Creme? Sammelbestellung ist blöd, weil ich niemand weiß ,der mit mir bestellen will.Kennt ja niemand.
Und die hilft wirklich?
NHa mal sehen , trotzdem Danke


:o Hallo alle zusammen. Hab seit Jahren Sonnenallergie B) .
Eigentlich immer nur im Süden. Im Urlaub also. Hat mich dann nie so gestört, weils ja nachher wieder weg war.
Seit Heuer hab ichs aber auch HIER bei uns in good old Germany. So´n Mist.
Wer hat Erfahrung? Was kann ich denn alles dagegen tun????? :(


Mir half damals nur Schatten.

Nach 5 Jahren wars wieder weg.

CALZIUM soll auch helfen.

Plochercreme hilft auch. Wie ich jetzt weiß.

Ich glaub da gibts schon einen Faden drüber.


Seit ich eine spezielle Sonnencreme nehme - sensitiv für Sonnenallergie, gibt es bei Drogerie Müller (Eigenmarke) - bleibe ich von dieser Plage verschont!


Zitat (Ingeborg @ 06.06.2006 - 08:52:27)


Ich glaub da gibts schon einen Faden drüber.

Ich hab mal die "Fäden" verknotet :pfeifen:

Hier kann ich mal meine Erfahrungen beitragen:

Habe mit zunehmendem Alter als Kind bereits die Allergie bekommen. Starker Juckreiz mit entsprechendem Ausschlag. Auch hohe Dosen Ca halfen absolut nix. Diese Symptome habe ich in "Cityurlauben" in Südlichen Europa (ohne Meer) bekommen. Auch Salben halfen rein garnichts.

Diese Allergie wurde immer schlimmer, ganz schlimm dann in den Sommerferien am Italienischen Meer.

Dann habe ich Betakarotin vom Dr. verschrieben bekommen, die man schon Wochen vor dem Urlaub einnimmt. Der Sommer in der Domrep war super - nicht eine Pustel!!! Zusätzlich nahm ich spezielle Allergiker-Sonnencreme aus der Apotheke.

Nächster Domrep-Aufenthalt: leichte Pustelbildung mit Juckreiz aber erst nach einer Woche.

Nächster Urlaub - keine Tabletten, keine Spezialkreme aus Apotheke aber Kindersonnenmilch für besonders empfindliche -> Allergie bis ich Seeigelunfall hatte und dann Antibiotika bekam. Innerhalb von 1-2 Std waren alle Pusteln und Co wie weggezaubert!!! Herrlich!!!! So schnell half noch nie etwas!!!!!!

Dieses Jahr wieder Strandurlaub: Wieder Kindercreme, und nach JEDEM MEERBAD SOFORT gründlich mit Süsswasser abwaschen/duschen. Möglichst kein Alkohol. Es kam eine einzige Pustel - ein Tag vor Abreise!!!

Mein Fazit:
sehr gute Creme für Empfindliche Haut,
Salzwasser und Sand sofort abspülen,
viel Wasser trinken,
wenig Alkohol,
nicht in die direkte Sonne,
luftige Baumwollshirts und
vor allem nicht kratzen!!!

Übrigens hat meine Mutter überaus starke Allergie!!! Nicht nur am Meer auch bei Südl. Städtereisen. Aber sie nimmt weder Betakarotin noch sehr gute Sonnenmilch. Sie nimmt Ca und entsprechende Sonnenallergiecremes. Bei ihr hilft das gleich Null. Ach ja, meine Schwester leidert auch darunter. Die einzige, die damit klarkommt bin ich. Das hier nur mal zum Vergleich.

Vielleicht hilft euch mein Studie :-)


*grins* Bei mir ist das genau anders mit dem Süß/Meerwasser. Ich achte immer darauf, möglichst ein Hotel mit Meerwasserswimmingpool zu ergattern, da die Chlorbelastung zusammen mit den anderen Faktoren bei mir richtig fette Allergieschübe auslösen. Auch das normale Leitungswasser, das aus der Dusche kommt, ist in südlichen Ländern oft so verchlort, dass ich nach dem Duschen normalerweise gleich wieder ins Meer oder den Pool springe, damit die Allergie sich in Grenzen hält. Calzium ist das einzige, was die Allergie bisher einigermaßen ausgebremst hat, das Betacarotin Zeug schlägt bei mir nicht an. Ist halt bei jedem anders :).



Kostenloser Newsletter