ENTLAUFEN - Bochum - 10jähriger Berner Rüde Bruno: Bitte um Mithilfe!

Gesperrt Neues Thema Umfrage

Hallo!

Heute habe ich im Berner Forum folgendes gesehen:



Es wurden bereits: Inserate im Stadtanzeiger aufgegeben, rund 260 Zettel an Bäume im Umkreis von ca. 10/15 km aufgehängt, die gesamte Nachbarschaft informiert (der Besitzer hat einen Motorradladen, daher kennen alle Bruno), Autobahnpolizei, Polizei, Bundesgrenzschutz, Tierheime im Umkreis informiert.

Bruno ist normalerweise ein sehr zutrauliches Kerlchen, 10 Jahre alt und quietschfidel. Er ist ein sehr stattlicher Bursche, etwa 62 kg schwer und recht breit gebaut.

Er ist tätowiert und gechipt, seine Chipnummer: 09851 0000 8447659.
Auf einem Fest ist er beim Feuerwerk am 22.04.06 um etwa 21:50 in Bochum im Bereich Blumenstrasse/Castroperstrasse panisch weggerannt, weil er Angst vor dem Feuerwerk hatte, er rannte in die Blumenstrasse in Richtung Bahngleise. Dort fuhren in dieser Nacht aber nur zwei Güterzüge entlang, es scheint nichts passiert zu sein (die Bahn am dort gelegenen (Güter-)bahnhof ist informiert, von dort auch die Info mit den zwei Zügen.

Da Bruno so menschenfreundlich ist, geht der Besitzer davon aus, dass ihn jemand mitgenommen hat. Aber wer weiss, wie sich ein ansonsten zutraulicher Hund unter Panik verhält, eventuell hat er sich auch irgendwo ein ruhiges Plätzchen gesucht hat.
Sichtungen gab es leider GAR KEINE von Bruno, was die Helfer sehr beunruhigt. Es haben jede Menge Leute angerufen, die andere Berner (nicht entlaufen) gemeldet haben, nur Bruno war nicht dabei.

Bitte, wenn einer da in der Gegend wohnt, haltet die Augen auf. Bzw. wenn ihr jemanden kennt, der da wohnt, gebt die Suchmeldung weiter.

Ab morgen ist auch ein Plakat auf www.berner-sennenhunde-in-not.de zu finden.

LG und DANKE für Mithilfe

Snake

Unser Tipp:
Verpasse keine Haushaltstipps und abonniere unseren kostenlosen Newsletter

ach gott ich wohne leider nicht in der gegend, aber werde das weiterleiten ins Hundeforum(zwei) wo ich bin

toi toi toi das man ihn findet.


:( Oh,je hoffentlich taucht er schnell wieder auf !!!!!! -ich drücke mal fest die Daumen !!!!!!


Oh, der Arme, das tut mir echt leid. :( :(

Hoffentlich taucht er bald wieder heil und gesund auf.


Ich drücke auch ganz fest die Daumen, dass Bruno wiedergefunden wird!!!!


Meine gedrueckten Daumen hat Bruno auch und alle die ihn vermissen. Hoffentlich ist er bald wieder da.
Fledi :rolleyes:


Ich hätte da eine etwas andere Idee: Tierkommunikation

Der Besitzer soll sich doch bei einer/einem erfahrene/n Tierkommunikator/in melden, die/der kann dann versuchen, mit Bruno Kontakt aufzunehmen.

Ich kenn leider in Deutschland keine Personen, die das machen. Hier in der Schweiz ist es die Helen Gerber. Meine persönliche Meinung: die ist super!

Darf ich hier ihre Homepage angeben? Hmmmm....

Ich hoffe ganz fest, dass Bruno "vögeliwohl" gefunden wird.


Der arme Kerl hat sicher furchtbares Heimweh,
falls ihn jemand aufgenommen hat.
Ich wohne in Gelsenkirchen, ein Katzensprung von Bochum entfernt.
Werde Augen und Ohren aufhalten.
Hoffentlich bekommt sein Besitzer ihn zurück

Bearbeitet von PettyB am 19.05.2006 14:24:42


Es gibt jetzt auch wieder ein Plakat von www.berner-sennenhunde-in-not.de zum Verteilen:

Plakat für Bruno

DANKE!

LG

Snake


Der Hund tut mir sehr, sehr leid.

Der Besitzer nicht! :angry:

Was hat ein Hund bei einem Feuerwerk zu suchen? Noch dazu, wenn er ja eh Geräuschempfindlich und ängstlich ist?


Mein Hund hat auch panische Angst vor Gewitter (Hat mich heut Nacht extra dafür geweckt ^_^ ) und Feuerwerken. Deshalb versuche ich bestmgl. sowas zu umgehen, bzw. bleibt der Hund im Haus und nimm den dann sogar manchmal an die Leine, wenn sowas mal einsetzt und wir sind draußen.........

Bearbeitet von Miele Navitronic am 19.05.2006 15:11:05


Zitat
Was hat ein Hund bei einem Feuerwerk zu suchen? Noch dazu, wenn er ja eh Geräuschempfindlich und ängstlich ist?

:wallbash: :daumenhoch: :daumenhoch:

Armer Bruno,
hoffentlich hast du jetzt ein neues Herrchen gefunden, das besser auf dich aufpasst und dich nicht zu einem Feuerwerk mitnimmt.
Ich hoffe das es dir gut geht und nur dein altes Herrchen leidet und da kein anderes Familienmitglied mehr von betroffen ist.
Sollte er dich doch noch wieder bekommen, wird es ihm hoffentlich eine Lehre sein.


Zitat (Miele Navitronic @ 19.05.2006 - 15:10:17)


Was hat ein Hund bei einem Feuerwerk zu suchen? Noch dazu, wenn er ja eh Geräuschempfindlich und ängstlich ist?


......

@ Miele Navitronic
da muß ich dir recht geben aber es ist nun mal pasiert

hallo leute so krass dürft ihr das nicht nehmen. wsst ihr wie man sich fühlt wenn der Geliebte Partner weg ist?!Nein....

wie könnt ihr nur so reden...Das finde ich echt nicht gut... :angry: :angry:

Sie werden den Fehler sicher breuen, den sie gemacht haben. Aber menschen machen Fehler. Ihr werdet nicht besser sein.

Und den Hund zu wünschen einen besseren Sitz zuhaben ist ja wohl das aller grösste..Also da kommt mir echt das :kotz:
Da sist einfach nur schlimm und traurig wie ihr denkt.

Die Familie tut alles dafür das der Bruno wieder bei ihnen sein kann und ihr macht hier solch eine Szene, sorry aber das kann und will ich nicht verstehen.

Ich wünsche der Familie alles Liebe und Stärke das ihr süsser wieder kommt. und menschen die ihn finden und behalten oder sonst was sind für mich krank und ekelerregend so etwas zu tun. :labern:


Bitte, ich möchte hier keinerlei schuldzuweisungen haben. Hier geht es NUR darum etwas für den Hund zu tun.

Wer selber Hundebesitzer ist, weiß, dass es IMMER zu Situationen kommen kann, in denen ein Hund nicht so reagiert wie gewohnt!!! Wer keinen Hund hat, kann sich das gar nicht vorstellen. :angry:

Brunos Herrchen tut ALLES um seinen Hund wiederzubekommen. Ich finde es extremst unpassend, jemandem leid zu wünschen. So etwas zeugt in meinen Augen von keinerlei Mitgefühl, egal mit was für einem Lebewesen. :labern:
Bruno hatte es IMMER gut bei seinem Besitzer und nun soll er wegen einem Fehler (bitte, zeigt mir einen Hundeführer, der noch nie einen Fehler gemacht hat, ach nicht mal nur Hundeführer, sondern jeglichen Tierbesitzer!) leiden???
Sorry, so etwas ist ziemlich engstirnig.

Gruß

Snake


Zitat (Anastasia @ 19.05.2006 - 15:31:04)
hallo leute so krass dürft ihr das nicht nehmen. wsst ihr wie man sich fühlt wenn der Geliebte Partner weg ist?!Nein....

wie könnt ihr nur so reden...Das finde ich echt nicht gut... :angry:  :angry:

Sie werden den Fehler sicher breuen, den sie gemacht haben. Aber menschen machen Fehler. Ihr werdet nicht besser sein.

Und den Hund zu wünschen einen besseren Sitz zuhaben ist ja wohl das aller grösste..Also da kommt mir echt das  :kotz:
Da sist einfach nur schlimm und traurig wie ihr denkt.

Die Familie tut alles dafür das der Bruno wieder bei ihnen sein kann und ihr macht hier solch eine Szene, sorry aber das kann und will ich nicht verstehen.

Ich wünsche der Familie alles Liebe und Stärke das ihr süsser wieder kommt. und menschen die ihn finden und behalten oder sonst was sind für mich krank und ekelerregend so etwas zu tun. :labern:

Anastasia... In diesem Forum wird es immer Leute geben, die alles besser wissen... Mit dem musst du dich abfinden, leider :wacko:

Ich hoffe, dass die, die gerade die Klappe bis zur Decke offen haben, ihren Tieren noch nie was zugestoßen ist oder sonst was. So etwas ist schneller passiert als man schauen kann.

Mein Hund wurde auch mal auf der Straße angefahren, aber sowas schreibe ich hier gar nicht, weil dann wirst du als Tierhasserin und weiß Gott noch was alles bezeichnet, weil der Hund nicht an der Leine war... Ist so...

An Miele und Co.: Der Hund ist 10 Jahre alt... Wenn er jedes Jahr zu Silvester auch nicht "allergisch" auf das Feuerwerk reagiert hat, woher sollen die Besitzer dann wissen, dass er davon läuft. Wenn er zu Silvester auch immer davon gerannt wäre, hätten sie diesen Hund schon gar nicht mehr.

Bearbeitet von Julchen1 am 19.05.2006 15:42:37

Zitat
Ihr werdet nicht besser sein.


Aber 100pro! Wenn man den Hund ja schon 10 Jahre hat, muss man wisseen, was passieren kann!

Zitat
Wer selber Hundebesitzer ist, weiß, dass es IMMER zu Situationen kommen kann, in denen ein Hund nicht so reagiert wie gewohnt!!!


Halte ich auch für Quatsch. Wenn man den Hund kennt, weiß man auch in den meisten Fällen, was er tut. Das weiß ich wenigstens bei meinem Hund! Außerdem muss man den Hund im Griff haben, dann kann und wird nix passieren!

Zitat
bitte, zeigt mir einen Hundeführer, der noch nie einen Fehler gemacht hat, ach nicht mal nur Hundeführer, sondern jeglichen Tierbesitzer!


Ich. Ich hab noch nie einen solchen Fehler gemacht. Den einzigen Fehler, den ich mal gemacht habe, den Hund über nacht ohne Futter und Wasser gelassen zu haben. Sodass der am näcsten Tag zornig war!

Zitat
Ich hoffe, dass die, die gerade die Klappe bis zur Decke offen haben, ihren Tieren noch nie was zugestoßen ist oder sonst was. So etwas ist schneller passiert als man schauen kann.


Ist es nicht! Und frag mal warum!?
Wenn man genug aufpasst, wird auch nix passieren, außer ein Baum fällt unverhofft auf den Hund.


Zitat
Mein Hund wurde auch mal auf der Straße angefahren


Ist dass passiert, während Du den Hund genau im Blick hattest, war er angeleint, wenn Du nicht weißt, was er tut?

Zitat
An Miele und Co.: Der Hund ist 10 Jahre alt... Wenn er jedes Jahr zu Silvester auch nicht "allergisch" auf das Feuerwerk reagiert hat, woher sollen die Besitzer dann wissen, dass er davon läuft. Wenn er zu Silvester auch immer davon gerannt wäre, hätten sie diesen Hund schon gar nicht mehr.


Ein Hund hat, ob ängstlich oder nicht, auf solcheen Veranstaltungen nix zu suchen. Ein wahrer Tierfreund weiß, dass ein Hund 7 mal lauter hört und tut dem Hund dann den Gefallen, indem er zuhause bleibt!


Auch wenn ich hart klinge, aber sowas ist nicht nachvollziehbar und Nyx hat schon ganz Recht.

Der einzige, der mir sehr leid tut ist der arme Hund, der da jetzt irgendwo umher irrt und nix zwischen die Kiemen kriegt, weil er durch das Versagen des Herrchens fort gelaufen ist!

Zitat (Nyx @ 19.05.2006 - 15:24:01)
Armer Bruno,
hoffentlich hast du jetzt ein neues Herrchen gefunden, das besser auf dich aufpasst und dich nicht zu einem Feuerwerk mitnimmt.
Ich hoffe das es dir gut geht und nur dein altes Herrchen leidet und da kein anderes Familienmitglied mehr von betroffen ist.
Sollte er dich doch noch wieder bekommen, wird es ihm hoffentlich eine Lehre sein.

Mein Gott :blink:
Das ist total daneben :angry: Oder hat das ein Kind geschrieben ?? :mellow:

Zitat (Miele Navitronic @ 19.05.2006 - 16:31:27)
Zitat
bitte, zeigt mir einen Hundeführer, der noch nie einen Fehler gemacht hat, ach nicht mal nur Hundeführer, sondern jeglichen Tierbesitzer!


Ich. Ich hab noch nie einen solchen Fehler gemacht. Den einzigen Fehler, den ich mal gemacht habe, den Hund über nacht ohne Futter und Wasser gelassen zu haben. Sodass der am näcsten Tag zornig war!

So, damit hast du dich mal absolut disqualifiziert.

Denn selbst DU wirst NIEMALS 100 %ig sagen können was dein Hund macht. Ein Hund ist ein Lebewesen und deswegen ist auch niemals vorrauszusehen, was der Hund machen wird.
Du kannst von Gewohnheiten ausgehen. Aber du wirst nie Gewissheit haben, dass der Hund irgendetwas tut oder nicht tut.

Ich finde es ziemlich bedrückend, dass aufgrund einer DinA 4 Seite Text, auf das Verhalten eines Hundeführer rückgeschlossen wird.
Was ist denn, wenn überhaupt nicht bekannt war, dass da Feuerwerk stattfindet?
Ihr verurteilt hier jemanden, den ihr nicht kennt und der sich nicht verteidigen kann. Irgendwie armselig.

Zitat
Ich hoffe das es dir gut geht und nur dein altes Herrchen leidet und da kein anderes Familienmitglied mehr von betroffen ist.



Das sein Altes Herrchen leidet ist doch wohl klar oder hätte er sonst seine Bemühungen gestartet den Hund wieder zu bekommen?
Wo bitte schön wünsche ich ihm Leid? Das hat er doch wohl schon.
Ich hoffe nur inständig das durch seine Verantwortungslosigkeit nicht noch mehr Familienmitglieder leiden und das es dem Hund, wo immer er auch ist, gut geht.

Bruno ist am 22.4 entlaufen..... Macht das jetzt noch Sinn Plakate aufzuhängen? Immerhin sind 4 Wochen fast rum :(


Ja, es macht Sinn.

Vor zwei Wochen wurde ein Berner wieder gefunden, der im Februar entlaufen ist.

Es geht ja schon darum, falls jemand ihn gesehen hat, dass man weiß, wo man sich melden kann und muss.
Die Burschen sind zäh. Zu trinken gibt es genu, er war stattlich, es ist nicht mehr kalt draußen.

Gruß Snake


Naja. aber nach 4 Wochen . Was wurde denn in den 4 Wochen gemacht ? 4 Wochen übersteht kein Hund draussen mit 10 Jahren. Der wird doch wohl nicht 10 Jahre vorher gewohnt gewesen sein sich sein Futter zu jagen. Habt ihr denn mal alle Tierärzte in NRW angerufen? Immerhin wenn man einen Hund findet dann lässt man ihn doch untersuchen ob er überhaupt gesund ist . Und an diese Rasse müsste sich doch ein Arzt erinnern . damit meine ich auch über Bochums Stadtgrenzen hinaus. Gerthe, Herne , Dortmund u.s.w.


Hallo Ela!

Ist alles in die Wege geleitet. Allerdings bin ich auch nur ein kleines Glied, ganz weit von Bochum weg. Ich bin nur der Verteiler in dieses Forum, nicht der Suchende Besitzer und auch nicht die Suchenden bei www.berner-sennenhunde-in-not.de.

Doch, vier Wochen kann ein Hund draußen überleben. Das Schlimme ist eben, dass es bisher keine einzige Sichtung gab. :heul:

Gruß

Snake


Zitat
Denn selbst DU wirst NIEMALS 100 %ig sagen können was dein Hund macht. Ein Hund ist ein Lebewesen und deswegen ist auch niemals vorrauszusehen, was der Hund machen wird.
Du kannst von Gewohnheiten ausgehen. Aber du wirst nie Gewissheit haben, dass der Hund irgendetwas tut oder nicht tut.




Doch! Wenn man das Verhalten des Hundes sorgfältig kontrolliert, kann man das!

Du willst mir doch nicht sagen, dass der Hund von Anfang an Ruhig war und plötzlich losgerannt ist!? Der wird schon vorher ein ängstliches Verhalten gezeigt haben, was vielleicht durch Unwissen des Besitzers ignoriert wurde und es deshalb soweit kam.

Ich kann mir schon vorstellen, wie das gelaufen ist.

Und: Ein fürsorglicher Hundebesitzer hätte den Hund genommen und wär schleunigst abgehauen, schon alleine, weil sowas Stress pur für seinen "Liebling" ist

Ist Bruno denn nicht bei "TASSO" registriert????Wenn er gechipt oder tätowiert ist und dort(vieleicht) gemeldet ist,helfen die von "TASSO" doch auch suchen. :verwirrt:


Also an all' euch Panzerknacker!!!!
MIELE hat schon wieder recht, man koennte meinen wir seien Seelenverwandt!!!MIele du bist echt cool!!! Sprichst mir richtig von der Seele!
Dein STOPPEL!!! :wub:


Also,ich weiß ganz genau,das mein Hund Angst bei Gewitter,Sylvesterknallerei u.ähnlichem hat.Bleib dann mit ihm zu ,oder im Haus.Dann kann sowas wie mit dem armen Bruno,nicht passieren.Hoffe nur es geht ihm gut.Hat vieleicht jemanden gefunden der ihn erstmal aufgenommen hat. :) 10 Jahre ist ja auch schon ganz schön "alt "für,n Berner Senner,hoffe er war vorher noch gesund.Denn wenn er in Panik u. Angst weggelaufen ist,das er das gesundheitlich noch packt. :(


Ähh,wie Panzerknacker ????? :blink:


Zitat (Cutiepie @ 19.05.2006 - 18:23:38)
Also an all' euch Panzerknacker!!!!
MIELE hat schon wieder recht, man koennte meinen wir seien Seelenverwandt!!!MIele du bist echt cool!!! Sprichst mir richtig von der Seele!
Dein STOPPEL!!! :wub:

:bussi: ;)

@ACDC13: So seh ich das auch!

Oh mein Gott wo bin ich hier gelandet. Hier zeigen einige Leute das sie kein...na ich sag es lieber nicht...

Ihr verurteilt hier menschen und kennt sie garnicht. Und glaub mir MIELE du hast auch schon Fehler gemacht und du weisst nicht zu 100% über dein hund bescheid...Das geht nicht...Ich habe seid meiner Geburt mit Hunden zu tun und glaub mir es gab Situationen die glaubte man von so manch ein hund garnicht.

Und übrigens wer ein Hund schon nach 4 Wochen meint aufzugeben, der hat keins aber auch kein Herz für seinen Vierbeiner...So als wenn "is er halt weg, najavier wochen sind rum der kommt e nicht wieder"

In Ebay kann man oft genug lesen das es Besitzer gibt du Monate sogar Jahre suchne und dann haben sie ihren Freund wiederbekommen.

Ich glaube ihr wisst garnicht was es heisst, wenn einem sein bester Freund wegläuft und man keine Sek schlafen kann ect.

Ich weiss wie das ist. Es ist hart und sehr traurig.

Und wenn hier einige meinen sie sind herr über ihr Hund so ist es nicht ein Hund ist ein tier und wird es auch bleiben.

GOTT SEI DANK GIBT ES HIER NOCH WELCHE DIE VERSTAND ZEIGEN IN DIESEM THEMA; DENN ES GEHT HIER UM DEN HUND DAS ER GEFUNDEN WIRD:UND DANN FINDE ICH ES NE FRECJHEIT DIE GANZE FAMILIE IN DEN DRECK ZUZIEHEN.


Zitat (snakedreadkitty @ 19.05.2006 - 15:31:14)
Bitte, ich möchte hier keinerlei schuldzuweisungen haben. Hier geht es NUR darum etwas für den Hund zu tun.

Wer selber Hundebesitzer ist, weiß, dass es IMMER zu Situationen kommen kann, in denen ein Hund nicht so reagiert wie gewohnt!!! Wer keinen Hund hat, kann sich das gar nicht vorstellen. :angry:

Brunos Herrchen tut ALLES um seinen Hund wiederzubekommen. Ich finde es extremst unpassend, jemandem leid zu wünschen. So etwas zeugt in meinen Augen von keinerlei Mitgefühl, egal mit was für einem Lebewesen. :labern:
Bruno hatte es IMMER gut bei seinem Besitzer und nun soll er wegen einem Fehler (bitte, zeigt mir einen Hundeführer, der noch nie einen Fehler gemacht hat, ach nicht mal nur Hundeführer, sondern jeglichen Tierbesitzer!) leiden???
Sorry, so etwas ist ziemlich engstirnig.

Gruß

Snake

Gott sei Dank noch Menschen mit Verstand. :D Mir ist es schon öfter Aufgefallen, das aus einem Thema ein Streitthema erfolgt nur weil einige es nicht verstehen wollen noch akzeptieren.

Es ist nun mal so gekommen, aber deswegen wünsche ich keinem was schlechtes, so wie es einige hier tun. Echt erbärmlich. Sorry ist aber so.... :angry:

CODE


Anastasia... In diesem Forum wird es immer Leute geben, die alles besser wissen... Mit dem musst du dich abfinden, leider wacko.gif

Ich hoffe, dass die, die gerade die Klappe bis zur Decke offen haben, ihren Tieren noch nie was zugestoßen ist oder sonst was. So etwas ist schneller passiert als man schauen kann.

Mein Hund wurde auch mal auf der Straße angefahren, aber sowas schreibe ich hier gar nicht, weil dann wirst du als Tierhasserin und weiß Gott noch was alles bezeichnet, weil der Hund nicht an der Leine war... Ist so...

An Miele und Co.: Der Hund ist 10 Jahre alt... Wenn er jedes Jahr zu Silvester auch nicht "allergisch" auf das Feuerwerk reagiert hat, woher sollen die Besitzer dann wissen, dass er davon läuft. Wenn er zu Silvester auch immer davon gerannt wäre, hätten sie diesen Hund schon gar nicht mehr.

Zitat
Ihr verurteilt hier menschen und kennt sie garnicht. Und glaub mir MIELE du hast auch schon Fehler gemacht und du weisst nicht zu 100% über dein hund bescheid...Das geht nicht...Ich habe seid meiner Geburt mit Hunden zu tun und glaub mir es gab Situationen die glaubte man von so manch ein hund garnicht.


wir wissen und miele weiss ganz sicher BESCHEID dass ALLE TIERE panische angst haben vor der knallerei. warum wird dann ein hund an eine solche veranstaltung gezerrt? diejenigen die ihren hund daheim lassen und zwar nicht allein, gerade die zeigen herz und verstand für ein tier und nicht die andern.

Zitat (bonny @ 19.05.2006 - 19:11:18)
wir wissen und miele weiss ganz sicher BESCHEID dass ALLE TIERE panische angst haben vor der knallerei. warum wird dann ein hund an eine solche veranstaltung gezerrt? diejenigen die ihren hund daheim lassen und zwar nicht allein, gerade die zeigen herz und verstand für ein tier und nicht die andern.

Achja?
Unseren Hund müssen wir an Sylvester einsperren weil er hinter den Knallern her rennt um sie zu fangen. Keine Spur von Angst.
Hier wird immer von der eigenen Erfahrung auf alle geschlossen.

ja ich mache das auch ja und ich finde s auch nicht richtig einen hund auf solch eine veranstaltung mit zunehmen. aber es ist passiert und die leute bereuen diesen fehler. aber ihr ihr denkt nur an das tier, is ja richtig aber dann sich hin zustellen und die besitzer so zu erniedrigen ist eine frechheit und einfach nur unter der Gürtellinie.

Ach und ich kann dir sagen, nicht alle tiere haben davor angst, ich habe hier drei zuhause....

MIELE MIELE MIELE ist sie Mutter der Tiere oder was...

glaub mal auch sie kann sich täuschen...so wie ich und alle anderen auch...aber das wollt ihr nicht hören...


Zitat (bonny @ 19.05.2006 - 19:11:18)
wir wissen und miele weiss ganz sicher BESCHEID  dass ALLE TIERE panische angst haben vor der knallerei.

Ihr wisst anscheinend wirklich gaaaanz toll bescheid! :wallbash:
Sollte ich wohl mal unsren Hunden zuhause erzählen, dass sie gefälligst Panik zu haben haben vor der Knallerei.
Die interessiert Silvester nicht die Bohne. Bodo schaut sogar gerne beim Feuerwerk zu!

Echt Tierkenner hier. rofl

*Edit:
Ich möchte auch noch mal ausdrücklich darauf hinweisen, hier geht es um den Hund und nicht um eventuelle Fehler die geschehen sind!!!
Vielleicht könnten wir dann mal wieder zum Thema kommen, nämlich das der Hund SCHNELLSTMÖGLICH zu seinem RECHTMÄSSIGEM Besitzer zurückkommt!!!

Schuld oder nicht Schuld interessiert mich nicht, ich helfe das Tier zurückzubringen. Darum geht es mir. Einem Tier zu helfen.

Bearbeitet von snakedreadkitty am 19.05.2006 19:26:17

Zitat (Gift @ 19.05.2006 - 19:21:07)
Zitat (bonny @ 19.05.2006 - 19:11:18)
wir wissen und miele weiss ganz sicher BESCHEID  dass ALLE TIERE panische angst haben vor der knallerei. warum wird dann ein hund an eine solche veranstaltung gezerrt? diejenigen die ihren hund daheim lassen und zwar nicht allein, gerade die zeigen herz und verstand für ein tier und nicht die andern.

Achja?
Unseren Hund müssen wir an Sylvester einsperren weil er hinter den Knallern her rennt um sie zu fangen. Keine Spur von Angst.
Hier wird immer von der eigenen Erfahrung auf alle geschlossen.

genauso danke...meine cavalierhündin rennt auch auf alles was leuchtet und knallt los, aber nicht aus angst nein sie findet es toll. nur darf sie es natürlich nicht.

und dies ist hier auch ein beispiel dafür das alle Tierer unterschiedlich sind...und nur weil eure das zeigen muss es nicht bei allen so sein.

Zitat (bonny @ 19.05.2006 - 19:11:18)
Zitat
Ihr verurteilt hier menschen und kennt sie garnicht. Und glaub mir MIELE du hast auch schon Fehler gemacht und du weisst nicht zu 100% über dein hund bescheid...Das geht nicht...Ich habe seid meiner Geburt mit Hunden zu tun und glaub mir es gab Situationen die glaubte man von so manch ein hund garnicht.


wir wissen und miele weiss ganz sicher BESCHEID dass ALLE TIERE panische angst haben vor der knallerei. warum wird dann ein hund an eine solche veranstaltung gezerrt? diejenigen die ihren hund daheim lassen und zwar nicht allein, gerade die zeigen herz und verstand für ein tier und nicht die andern.

Eben.
Zitat
Und glaub mir MIELE du hast auch schon Fehler gemacht und du weisst nicht zu 100% über dein hund bescheid...Das geht nicht...


Kann ja sein, aber einen solchen Fehler hab ich noch nicht gemacht und wenn man Ahnung über das Verhalten eines Hundes hat und nicht immer nur "Och is der putzig.... wulliwub", weiß man genau, was geht und man kann das dann entschärfen!



CODE
Ich glaube ihr wisst garnicht was es heisst, wenn einem sein bester Freund wegläuft und man keine Sek schlafen kann ect.


Tja. Selber endschuld, sag ich jetzt mal. Besser aufgepasst und vorrausgeschaut, war das soweit sicher niemals gekommen.

Mir würd im Traum nicht einfallen, mit meinem Hund eine Kirmes, ein Feuerwerk, ein Stadtfest zu besuchen oder gar Sylvesterböller zu schmeißen, wenn der da ist!
Setzt ein Gewitter ein und man kann, trotz großem Bemühen nicht schnell genug nach Hause oder ins

Zitat
MIELE MIELE MIELE ist sie Mutter der Tiere oder was...

glaub mal auch sie kann sich täuschen...so wie ich und alle anderen auch...aber das wollt ihr nicht hören...



Erstmal bin ich zum Glück keine SIE! :D
Zweitens, ich werde mich, zum. bei meinem Hund niemals täuschen!

Zitat
genauso danke...meine cavalierhündin rennt auch auf alles was leuchtet und knallt los, aber nicht aus angst nein sie findet es toll. nur darf sie es natürlich nicht.

Zitat
Sollte ich wohl mal unsren Hunden zuhause erzählen, dass sie gefälligst Panik zu haben haben vor der Knallerei.


:hirni: Ich geh ja mal davon aus, wenn der Hund das genau so toll gefunden hätte, der bestimmt nicht türmen gegangen wär! Und "panisch weggerannt" wär der dann schonmal garnicht, ihr tollen TIERKENNER ! :blink: rofl

Zitat
Ich möchte auch noch mal ausdrücklich darauf hinweisen, hier geht es um den Hund und nicht um eventuelle Fehler die geschehen sind!!!


Ja klar! Dann bist Du hier falsch! Hier wird nunmal diskutiert, wie es dazu kommen konnte!

Zitat
Schuld oder nicht Schuld interessiert mich nicht,


Nein? Sind das so TIERKENNERische Fähigkeiten? :unsure:
Deine Antworten zeigen deutlich das Gegenteil, dass es dich doch nicht interessiert.

Und sollen wir jetzt alle auf die Straßen rennen und gugge? :blink:

es geht bei den beispielen einfach darum das ihr nicht alle hunde über einen kamm scheren könnt.

und ob du mann oder frau, schwul oder nicht bist ist mir wurscht....

deine antworten zeigen hier das du egoistisch bist und keine meinungen akzeptierst genauso wenig menschlich bist...

das sag mal nicht zu laut "ich werde mich in meinem Hund nicht Täuschen" das hat schon so manch einer gesagt.

Ich kenne meine OEB genauso gut richtig gut, aber würde nie behaupten das sie der liebste hund überhaupt ist...Denn das geht nicht...

Aber was discutiere ich überhaupt mit dir, du verstehst e nichts und willst es nicht. Dir geht es doch garnicht mehr um den Hund sondern einfach um Leute zu schädigen.

Hier wurde ein Aufruf gestartet damit geholfen werden soll7kann, nein stattdessen machst du hier einen auf COOL...

naja höre jetzt hier auch auf, denn es bringt nichts und führt zu nichts, damit ist dem Berner auch nich geholfen.


Zitat
das sag mal nicht zu laut "ich werde mich in meinem Hund nicht Täuschen" das hat schon so manch einer gesagt.


Warum soll ich das nicht sagen, wenns doch so ist! Soll ich das nochmal für dich wiederholen?

Zitat
Ich kenne meine OEB genauso gut richtig gut, aber würde nie behaupten das sie der liebste hund überhaupt ist...Denn das geht nicht...


Warscheinlich hast Du die eh nicht im Griff.... aber wem soll so ein kleiner Wurzelzwerg was tun?


Zitat
Dir geht es doch garnicht mehr um den Hund sondern einfach um Leute zu schädigen.


Natürlich geht es mir um den Hund - Warum sonst würd ich mir die Frage stellen, wie man so doof sein kann, den laufen zu lassen? :blink:


Zitat
naja höre jetzt hier auch auf,


Das ist sehr nett, uns den Gefallen zu tun! Danke! :blumen:

Thread wird auf Wunsch der Verfasserin geschlossen.

Schon komisch, dass jemand, der um Hilfe bittet, gleich als schlechter Mensch bzw. Hundehalter abgestempelt wird. Schade.


Gesperrt Neues Thema Umfrage


Kostenloser Newsletter