Zuckerfiguren, (Torten)dekoration: Wie stellt man Zuckerfiguren selber her?


Hallo,

ich möchte gerne selbstgemachte Petit Four mit Zuckerfiguren verzieren, finde aber nicht die Art von Deko, die ich gerne hätte. Daher hab ich gehofft, könnte ich die Zuckerfiguren auch gleich selber machen.^^
Meine Ideen: Baiser "in Form ziehen" (mit Spiesschen villeicht?) oder auch mit Fondant? Dann kneten?
Vielleicht habt ihr ja ein paar nette Tipps sowohl zur Masse (Rezepte) als auch zur Formung, Technik des Knetens, Verwendung von Vorlagen usw.

Viele Grüße und vielen Dank vorab
Targya


geht das nicht mit marzipan?
oder möchtest du kein marzipan drauf haben? die kann mann ganz einfach kneten ;)


Hmm, ich hab bei der letzten Runde einen Teil in Marzipan "gehüllt", der aber bei dem warmen Wetter nach kurzer Zeit ziemlich matschig war und ich fürchte, dass das mit den Figuren auch so wär, so dass die dann "aus der Form" laufen.
Wär eher dann eine "gefällt-mir-nicht-ganz-so-gut-Lösung" :-)


Zitat (Targya @ 21.06.2006 - 12:19:31)
Hmm, ich hab bei der letzten Runde einen Teil in Marzipan "gehüllt", der aber bei dem warmen Wetter nach kurzer Zeit ziemlich matschig war und ich fürchte, dass das mit den Figuren auch so wär, so dass die dann "aus der Form" laufen.
Wär eher dann eine "gefällt-mir-nicht-ganz-so-gut-Lösung" :-)

schade, aber ne andere idee hab ich leider nicht....
aber mit baiser könnte es klappen denk ich...

ahhh... warte mal....
und was ist mit zuckerguss, den man warm in kleine formen gießt und hart werden lässt...?!?
so kleine formen gibt es ja zb als eiswürfel-formen...

Bearbeitet von Filou am 21.06.2006 12:21:55

Also ich hätte hier ein Rezept für Zuckermodelliermasse

1 Eiweiß
2 Teel. flüssiger Traubenzucker (oder Süßstoff)
625 g Puderzucker
falls notwendig etwas Pflanzenfett (z.B. Palmin)

Eiweiß und Traubenzucker in eine Schüssel geben, den Puderzucker langsam in die Schüssel sieben und rühren, bis der Teig fester wird. Den Teig auf einer mit Puderzucker bestreuten Arbeitsfläche glatt kneten. Wenn er rissig und trocken wird, ein wenig Pflanzenfett unterziehen und noch einmal durchkneten. Doppelt in Frischhaltefolie einschlagen und in einem luftdichten Behälter aufbewahren (weil er sonst austrocknet).


mannomann seit ihr fix :-) *freu* da komm ich mit den Dankes-Antworten kaum nach :-)

@Filou
Das mit dem Zuckerguss in kleine Formen ist ne gute Idee (hab da doch noch Pralinenförmchen und die Packung von kleinen Schokotäfelchen... - Schoko-Adventskalender-Förmchen?) Bei Metall bzw. Plastik müssten die sich ja auch wieder ablösen lassen. Oder kleine Objekte in Alufolie "abpausen" und dann in die Höhlung giessen - eröffnet gute Möglichkeiten!!!

@Snowbell
Ein Rezept - hui, aber mit Ei? Mir klingt da meine Mutter in den Ohren "Kind, die Samonellen-Gefahr! - Nie ohne Backen!" Oder ist das heute nicht mehr aktuell? Hmm, vielleicht gehts auch ohne Ei - mal testen :-) (Welche "Funktion" hat denn das Eiweiss? Villeicht kann mans ersetzen?)


Salü

Also ich habe einmal für eine Torte, wo ich keine passende Deko fand einfach ganz kleine Kekse (Herzchen, Sternchen, verschieden Tiere etc.) gebacken und diese mit farbigen Zuckerguss überzogen.

Kam auf jeden Fall gut an.

Gruess
Tabida


Ich habe dieses Rezept im Internet gefunden

Ich mache meinen Schokoladenguß auch mit Ei und habe noch keine Samonellenvergiftung gehabt.

Selbst wenn du bei einen Bäcker ein Stück Kuchen kaufst da ist nicht der einfache Staubzucker drauf der würde ja mit der Zeit verschwinden .Da gibt es "Weißer Schnee" also so haben wir es genannt wo ich beim Bäcker gearbeitet habe und da ist Eiweiß und Staubzucker drinn.

Bearbeitet von Snowbell am 22.06.2006 10:12:33


also wenn du viiiiieeeel zeit hast, kannst du auch ne packung bonbons nehmen, diese unter der wärmelampe weichwerden lassen und daraus figuren modelieren, zum schluss mit einer offenen flamme kurz glätten.


Versuch,s mit Gummibärchen ohne Ei :D:D:D

Rezept :Hier!!!



Kostenloser Newsletter