Fotografieren (Anfänger)

 
Neues Thema

Sind auch Mitglieder bei Frag-Mutti die ein Hobby haben Fotografieren?
Aber auch noch Anfänger sind wie ich?
Ich bin selbst vor ca. ein halbes Jahr angefangen mit ein Digital Camera Fotos zu machen.
Ziel Bilder für Homepage die ich mit ein Fotobearbeitungsprogramm weiter bearbeite, Naturfotos (u.a. Garten und Umgebung, Frühling, Sommer Herbst und Winter), Tieren, Rezepte die ich selber gekochte habe und später in mein HP setzen möchte. Selbstverständlich Familie, Kloster na ja zu viel um auf zu schreiben.
Aber ich finde Digital Camera einen tollen Ausfindung es sofort auf denn Computer zu laden und was nichts ist weg damit.
Mit Filmröllchen wäre und ist mir das viel zu teuer.
Oft nehme ich mir vor wenn wir Unterwegs sind Camera mit zu nehmen aber leider vergesse ich die oft und gerade dann sehe ich oft tolle Sachen.


Bearbeitet von internetkaas am 26.02.2005 11:20:14

Fotografiere ach total gerne.
Habe bin jetzt so eine einfache Digi Cam, ist aber auch mit der ganz toll,weil das mit den Filmen kommt ganz schön ins Geld.

Am liebsten mach ich Fotos von meinen Kids, dann auch gern Naturbilder.

Bin aber auch ein totaler Anfänger ;-)

LG soleidevent


Ja ist einen Erfindung.
Natur und Kids ist selbstverständlich eine tolle Sache.
Nur Foto s ausdrücken bin ich noch nicht zu gekommen.
Finde das geht schon in die Tinte und Papier :angry:
Und wenn immer mehr Menschen online gehen,wird bestimmt auch mehr verschickt.

Ich druck die nicht aus,lade sie bei Fuji Film hoch und bekomme dann die Fotos.
Hab kein guter Drucker.

Mit der normalen Kamera hab ich oft schwarz weiss Bilder gemacht,weiss gar nicht ob das mit der Digi auch geht. Oder muss man die nachher bearbeiten?


Zitat (internetkaas @ 25.02.2005 - 10:27:00)
Ja ist einen Erfindung.
Natur und Kids ist selbstverständlich eine tolle Sache.
Nur Foto s ausdrücken bin ich noch nicht zu gekommen.
Finde das geht schon in die Tinte und Papier :angry:
Und wenn immer mehr Menschen online gehen,wird bestimmt auch mehr verschickt.

Man kann doch die Fotos auch auf CD bringen und dann ganz normal
zum Fotocenter geben.

Ich mach das immer bei "Rossmann", ist ne Drogerie, die haben ein
Terminal, da kannst du die Fotos auswählen, Format eingeben usw.,
nach paar Tagen hast du für wenig Geld deine Fotos.
Weiß nicht, ob es billiger ist, als selbst zu drucken, hab das noch nicht ausgerechnet.

Zitat (soleidevent @ 25.02.2005 - 10:32:06)
Ich druck die nicht aus,lade sie bei Fuji Film hoch und bekomme dann die Fotos.
Hab kein guter Drucker.

Mit der normalen Kamera hab ich oft schwarz weiss Bilder gemacht,weiss gar nicht ob das mit der Digi auch geht. Oder muss man die nachher bearbeiten?

Ich glaube das man das einstellen kann.
Ich habe es wohl par mal mit Fotobearbeitungsprogramm auf schwarz weiß gemacht aber gefiel mir nicht so.


Bearbeitet von internetkaas am 25.02.2005 10:34:29

Ich glaube ich muss mir mal die Bedinungsanleitung durchlesen,dafür ist sie ja da ;)

Aber erst neue Speicherkarte kaufen,bei mir gehen glatt mal 8-10 Bilder rauf,dann ist sie voll <_<


O ja dass lohnt sich ich habe jetzt 2x 32 Speicherkarte.
Und für algemeine Bedinungsanleitungen heute zu tage braucht man Abbi.

Meine Digifotos lasse ich beim dm-Drogeriemarkt entwickeln. Da kann man die Bilder einfach übers Internet hochladen (bei großen Fotos sollte man schon DSL haben, sonst dauert es so lange) und wenn sie fertig sind, dann bekommt man eine E-Mail und kann sie beim nächsten Einkauf mit nehmen. Und Payback-Punkte gibts auch noch B) !!!


Ich hab auch so eine kleine Digitalkamera. Hab von Ausflügen und Urlaub und so immer eine CD gebrannt (beziehungsweise mein Freund) vorher bearbeitet mit Schrift und Musik unterlegt und dann kann man sich das Ganze wunderbar im Fernsehen als Diaschau ansehen. Mit DVD-Recorder. Find ich ganz toll


@Annette meine Meinung ist das auch.
Also Bilder fliegen nicht mehr rum.
Obwohl was Meikefer geschrieben hat für Bilder (zu verschenken) güten Tipp.
Wir packen die meistens auf wieder beschreibbaren CD oder DVD und auch mit bearbeiten.
Und schauen uns das auch gerne mit Dvd Recorder an.

P.s Tolle Sache mit DVD Recorder aufnehmen und gleichzeitig auf DVD

Zitat (internetkaas @ 25.02.2005 - 10:49:27)
O ja dass lohnt sich ich habe jetzt 2x 32 Speicherkarte.
Und für algemeine Bedinungsanleitungen heute zu tage braucht man Abbi.

Muss mal bei ebay schaun ob ich da eine bekommen. Die Kamera hab ich ja auch von dort.
Ja und Abi brauchst um so eine Anleitung zu lesen,mindestens.

Ja Digitalcamera ist schon was feines. Vor allem kann man sie gut Archivieren. Auf eine Cd gehen ja ca 500-700 Bilder-je nach Auflösung und bei einer DVD nochmal ca. 7 mal so viel wie auf CD. So hatt man die Bilder auf wenig Platz Archiviert. Ausdrucken ist teurer, nicht so haltbar und von der Qualität schlechter als im Labor.


Zitat (Sparfuchs @ 25.02.2005 - 11:33:39)
Ja Digitalcamera ist schon was feines. Vor allem kann man sie gut Archivieren. Auf eine Cd gehen ja ca 500-700 Bilder-je nach Auflösung und bei einer DVD nochmal ca. 7 mal so viel wie auf CD. So hatt man die Bilder auf wenig Platz Archiviert. Ausdrucken ist teurer, nicht so haltbar und von der Qualität schlechter als im Labor.

Wir arbeiten immer mehr mit DVD.
Ausdrücke wie ich schon geschrieben hatte bin ich nicht so begeistert.
Der Fotodrückkopf wird nicht oft benutzt also besteht schon Gefahr das es entweder ausgetrocknet ist oder ein Faber fehlt.

Haben letztes Jahr bei Aldi eine Digi-Camera gekauft. Die Bilder waren sehr schön. Aber Schnappschüsse waren ab sofort nicht mehr möglich. Bis die mal ausgelöst hat, war das Objekt schon wieder weg. Konnten sie dann gut weiter verkaufen und haben uns eine Sony gekauft. Die ist klasse. Schnelle Verschlußzeit, super Fotos.
Meinen Eltern haben wir vom gemeinsamen Urlaub eine Foto-CD mit Musik und kleinen Erläuterungen geschenkt. Haben sich sehr darüber gefreut.
Habe schon einmal am PC ausgedruckt, sehen auch sehr gut aus, ist aber zu teuer. Tinte und auch das Fotopapier. Gehen auch ins Fotostudio mit unserer CD und lassen die günstig nachmachen.

Manchmal vermisse ich aber meinen vielen Fotos (hatten vorher eine Spiegelreflex) die ich ins Fotoalbum kleben kann. Die Kinder sollen die Alben beim Auszug bekommen. Als Erinnerung an frühere Zeiten. Machs dann halt auf die CD.

Viele fotogene Grüsse von Ulli


Digital ist noch viel zu schlecht und teuer. Mindesten 5000 EUR nur für die Kamera müßt ihr investieren, wenn die Qualität mit der klassischen Technik vergleichbar sein soll.

Filmmaterial kaufe ich immer in der Dose (100 m) und befülle meine Patronen selbst.
Die Filmentwicklung mach ich selbst zu Hause, für Papierabzüge miete ich mir stundenweise ein Labor oder, wenn es qualitätsmäßig nicht so drauf ankommt, laß ich mir die Abzüge von einem Print-Service erstellen.

Alles was ich an digitalen Bildern brauche, laß ich mir von klassischem Filmmaterial von einem Dienstleiter digitalisieren.


Insgesamt ist das der z.Z. bei Berücksichtigung von Qualität, Preis, Zeit beste Weg.


Fotos mit Farbdruckern (Farblaser-, Tintenstahldrucker) zu erstellen ist nicht zu empfehlen, ist viel zu teuer und qualitätsmäßig dem Print auf konventionelles Fotopapier durch einen Dienstleister weit unterlegen. Einzelne Ausnahmen, z.B.um mal ein Paßfoto
in eine Bewerbung zu integrieren, sind natürlich OK.
Es gibt zwar ein Thermodiffusionsverfahren (spezieller Drucker, der jedoch nicht fürs Briefeschreiben taugt), das akzeptable Fotoqualität liefert, der Preis pro Bild liegt jedoch bei einem Vielfachen einer Belichtung von digitaler Vorlage auf klassisches Fotopapier durch einen Print-Service.


Ich denke, dass für den Privatgebrauch diese Digicams ausreichend sind. Für die Profis wird natürlich was anderes gebraucht.

lg Ulli


Zitat (soleidevent @ 25.02.2005 - 10:32:06)
Ich druck die nicht aus,lade sie bei Fuji Film hoch und bekomme dann die Fotos.
Hab kein guter Drucker.

Mit der normalen Kamera hab ich oft schwarz weiss Bilder gemacht,weiss gar nicht ob das mit der Digi auch geht. Oder muss man die nachher bearbeiten?

Drucken ist auch viel zu teuer . (Oatrone und Papier) Kann man ganz prima online bei Schlecker oder KD ; Rossmann und so weiter schicken. Pro Bild nur 19Cent. Billiger gehts nicht mehr. Und die Bilder haben eine sehr gute Qualität. Kann man nur empfehlen .
LG
Ela

Zitat (chemoProfi @ 25.02.2005 - 15:06:49)
Digital ist noch viel zu schlecht und teuer. Mindesten 5000 EUR nur für die Kamera müßt ihr investieren, wenn die Qualität mit der klassischen Technik vergleichbar sein soll.

Filmmaterial kaufe ich immer in der Dose (100 m) und befülle meine Patronen selbst.
Die Filmentwicklung mach ich selbst zu Hause, für Papierabzüge miete ich mir stundenweise ein Labor oder, wenn es qualitätsmäßig nicht so drauf ankommt, laß ich mir die Abzüge von einem Print-Service erstellen.

Alles was ich an digitalen Bildern brauche, laß ich mir von klassischem Filmmaterial von einem Dienstleiter digitalisieren.


Insgesamt ist das der z.Z. bei Berücksichtigung von Qualität, Preis, Zeit beste Weg.


Fotos mit Farbdruckern (Farblaser-, Tintenstahldrucker) zu erstellen ist nicht zu empfehlen, ist viel zu teuer und qualitätsmäßig dem Print auf konventionelles Fotopapier durch einen Dienstleister weit unterlegen. Einzelne Ausnahmen, z.B.um mal ein Paßfoto
in eine Bewerbung zu integrieren, sind natürlich OK.
Es gibt zwar ein Thermodiffusionsverfahren (spezieller Drucker, der jedoch nicht fürs Briefeschreiben taugt), das akzeptable Fotoqualität liefert, der Preis pro Bild liegt jedoch bei einem Vielfachen einer Belichtung von digitaler Vorlage auf klassisches Fotopapier durch einen Print-Service.

5000 Euro??? Von welchem Stern bist du denn geknallt????

Hauptsache eine hohe Auflösung hat die Digicam. Und da bekommt man schon sehr gute ab 200 Euro. ;)

Hast Dich wohl ganz schön über den Tisch ziehen lassen :huh:

LG
Ela

@Ela ich habe das auch 3 x gelesen und mit meinen Canon Power Shot bin ich sehr zufrieden :P

Zitat (internetkaas @ 26.02.2005 - 06:17:05)
@Ela ich habe das auch 3 x gelesen und mit meinen Canon Power Shot bin ich sehr zufrieden :P

Ist auch eine gute Cam.Internetkaas! Wer gibt schon 5000 aus für eine Digicam. ??? In der heutigen Zeit.

LG

"Wer gibt schon 5000 aus für eine Digicam. ??? In der heutigen Zeit. "

Stimmt.
Zumal viele z.Z. ihre alte konventionelle Kamera für wenig Geld verscherbeln, nur weil sie meinen oder sich haben einreden lassen Digital wäre besser.

Aber wenn die Leute nicht richtig lesen, dann kann man auch nichts machen.
... und was meint ihr, was ich z.Z. kaufe?


Zitat
Aber wenn die Leute nicht richtig lesen, dann kann man auch nichts machen.
... und was meint ihr, was ich z.Z. kaufe?


biste ein bisschen eingeschnappt, nur weil einige nicht deiner meinung sind :o

ist mir eigentlich egal....was du kaufst :lol: meine digi genügt mir vollkommen, bin ja kein hoffotograf :lol: auch kein presseheini.

@Bonny mit denn Digital Camera kann man auch schon gut Hobbyfotograf werden ;)

Zitat (internetkaas @ 26.02.2005 - 17:04:06)
@Bonny mit denn Digital Camera kann man auch schon gut Hobbyfotograf werden ;)

ja internetkaas bin völlig deiner meinung. man kann ziemlich viel aus so einer kamera herausholen, wenns nicht gefällt...einfach wieder löschen. ist doch genial... :lol:

@ bonny,

mir ist das sogar sehr recht, daß die anderer Meinung sind. So spare ich viel Geld.

Ist halt merkwürdig, wenn ich schreibe, daß ich mir jetzt keine Digitale kaufe, weil das was ich brauchen würde 5000 EUR kosten würde, und ich deshalb mit alter Technik besser versorgt bin, und sich dann jemand aufregt, weil er meint, ich hätte eine Digitale für 5000 EUR gekauft.


@chemoProfi Ich habe verstanden das du mit einen richtigen Spiegelreflexkamera
arbeitet. Und die Profi Ausrüstung kostet wie du geschrieben hast,

Ich hoere immer " :huh: 5000 :huh: " Gibts denn sowas auch? Batman ist ein toller Hobbyfotograf. Kann ja behaupten, dass das seine Dig. Camera nicht gerade guenstig war. Aber an 5000.- (Oh Graus) kommt sie lang nich ran.

Aber gute Bilder macht sie uns ich hab sie auch immer beihand wenn ich was fotografierwertes sehe.

Fledermaus. :rolleyes:


Klar gibts die, kannst mal nachsehen, was z.B. Nikon so hat.

Da kannst du die Objektive wechseln, was man für viele Aufgaben unabdingbar braucht.
Als Speichermedium dient eine Festplatte, weil die Datenmenge für eine gute Auflösung z.Z. nur auf so ein Medium paßt.


Makro-Aufnahmen:
formatfüllend ein Staubblatt von einer Blüte, ein Wassertropfen, ...

Portrait-Aufnahmen:
das Gesicht soll natürlich, die Augen scharf alles weitere weichgezeichnet erscheinen

nur mal als ein paar Beispiele


@chemoProfi Ich weiß habe im Sommer Ausrustung verkauft bei Ebay der hat ein Schnäpchen gemacht .

Du entwickelst die ja selber habe ich verstanden, und mir war das alles zu aufwändig.
Jetzt fotografiere ich mit Digital Camera und Digital Camecorder.


Das zum beispiel mit Wassertropfen klappt met Camecorder gut, aber nicht so gut wie damals mit denn richtigen Ausrustung.


Aber ich weiß was du meinst ;)

Bearbeitet von internetkaas am 26.02.2005 17:50:39

Zitat (chemoProfi @ 26.02.2005 - 17:40:45)
Klar gibts die, kannst mal nachsehen, was z.B. Nikon so hat.

Da kannst du die Objektive wechseln, was man für viele Aufgaben unabdingbar braucht.
Als Speichermedium dient eine Festplatte, weil die Datenmenge für eine gute Auflösung z.Z. nur auf so ein Medium paßt.


Makro-Aufnahmen:
formatfüllend ein Staubblatt von einer Blüte, ein Wassertropfen, ...

Portrait-Aufnahmen:
das Gesicht soll natürlich, die Augen scharf alles weitere weichgezeichnet erscheinen

nur mal als ein paar Beispiele

Das ist bestimmt ne Camera fuer Profis......oder Berufsfotografen. Da glaube ich gerne dass so eine 5ooo oder auch mehr kostet.
Aber ich als Gelegenheitsfotograf .......... hab doch dafon keine Ahnung.

Wir haben ne Sony Cyber-shot. Und ich weiss noch nich mal wie man nen Film damit macht. :huh: Kann bis heute nur Picturen. Aber das reicht mir. :rolleyes:

Eure Fledermaus

@chemiProfi hast du ein Dunkel Kammer?

Zitat (internetkaas @ 26.02.2005 - 17:18:36)
@chemoProfi Ich habe verstanden das du mit einen richtigen Spiegelreflexkamera
arbeitet. Und die Profi Ausrüstung kostet wie du geschrieben hast,

Spiegelreflex habe ich auch . wie teuer die war weiss ich nicht mehr. Habe ich von meiner Arbeitsstelle gesponsert bekommen.
Aber trotzdem sind Digitale sehr gut.
Wenn sich hier jemand auf den Schwanz getreten fühlt wenn man andere Meinung ist dann ist das sein eigenes ureigenes Problem.
Ansonsten ist es mir auch reichlich schnuppe womit du Irgendwelche Aufnahmen machst.
Ob mit Camera die 5000 Euro gekostet hat oder mit eienr die 5 Euro gekostet hat. Ich hoffe aber mal das du persönlich den Unterschied zumindest dann siehst.

Viel Spass beim weiterschmollen * ;) *

Digicam ist ja für Schnappschüsse und für Internet wunderbar...

Was mich nervt, ist der hohe "Energieverbrauch" nach 20 Fotos sind die Batterien,repektive Akkus leer, und wenn ich den Monitor (von der Cam) anlasse,dann gehts noch schneller :angry:

Und für "Richtig Gute" Bilder nehm ich meine gute alte Minolta und Kodakdiafilme.

Hab für den Diaprojektor einen "Diapiloten", den ich an meiner Tonbandmaschine anschließen kann, so das der Bildwechsel Tonbandgesteuert ist, DAS gibt mir dann die möglichkeit auch schöne Diaschows zu machen....

Ist halt alles noch Handarbeit :) :)

und nich so "neumodischer Computerkram" :P

Und auch meine Musikaufnahmen mach ich noch mit Analogen Mehrspurgeräten,anstatt mit die PC

Und auch CD find ich recht bescheiden.....
Die gute alte Schallplatte gibt doch gleich viel schönere Töne von sich.....

Jaa jaa die Digitalisierte WELT....

SCH*** AUFLÖSUNG


Micha was Batterien betreft habe ich jetzt die nicht so schnell lehr sind.
Welcher die man aufladen kann und die auch etwas stärker sind.
Jetzt sind die nach ca 70 Fotos oder vielliecht mehr weil ich fotografiere sehr viel fast lehr.

Zitat (Ela @ 25.02.2005 - 22:35:03)
Zitat (chemoProfi @ 25.02.2005 - 15:06:49)
Digital ist noch viel zu schlecht und teuer. Mindesten 5000 EUR nur für die Kamera müßt ihr investieren, wenn die Qualität mit der klassischen Technik vergleichbar sein soll.

Filmmaterial kaufe ich immer in der Dose (100 m)  und befülle meine Patronen selbst.
Die Filmentwicklung mach ich selbst zu Hause, für Papierabzüge miete ich mir stundenweise ein Labor oder, wenn es qualitätsmäßig nicht so drauf ankommt, laß ich mir die Abzüge von einem Print-Service erstellen.

Alles was ich an digitalen Bildern brauche, laß ich mir von klassischem Filmmaterial von einem Dienstleiter digitalisieren.


Insgesamt ist das der z.Z. bei Berücksichtigung von Qualität, Preis, Zeit beste Weg.


Fotos mit Farbdruckern (Farblaser-, Tintenstahldrucker) zu erstellen ist nicht zu empfehlen, ist viel zu teuer und qualitätsmäßig dem Print auf konventionelles Fotopapier durch einen Dienstleister weit unterlegen. Einzelne Ausnahmen, z.B.um mal ein Paßfoto
in eine Bewerbung zu integrieren, sind natürlich OK.
Es gibt zwar ein Thermodiffusionsverfahren (spezieller Drucker, der jedoch nicht fürs Briefeschreiben taugt), das akzeptable Fotoqualität liefert, der Preis pro Bild liegt jedoch bei einem Vielfachen einer Belichtung von digitaler Vorlage auf klassisches Fotopapier durch einen Print-Service.

5000 Euro??? Von welchem Stern bist du denn geknallt????

Hauptsache eine hohe Auflösung hat die Digicam. Und da bekommt man schon sehr gute ab 200 Euro. ;)

Hast Dich wohl ganz schön über den Tisch ziehen lassen :huh:

LG
Ela

5000 Euro , ich glaub ich spinne !!
Ich habe eine Sony Cyber-shot DSC-F828 , mit Zeis Opjektiv , für 750 Euro , und 8,0 Mega Pixels.
Schnelle Bewegungen nimmt sie auch auf. Gedruckte Bilder sind auch sehr gut auf 120 uns 240 Gramm Papier, Es muß nicht immer Photopapier sein.

Gruß DM

" 5000 Euro , ich glaub ich spinne ! !"

Ja, das ist immer gut, sich kritische Gedanken über sich selbst zu machen.

Im Übrigen sind 5000 EUR für eine professionelle Ausrüstung wenig.


Hallo!

Ich stell meine Frage einfach mal hier drunter!!!

Suche jemanden, der mir sagen kann, ob die Spiegelreflexkamera von Olympus E410 Double Zoom Kit empfehlenswert ist! Will keine profifotos machen, aber sie sollte schon besser sein wie eine normale kleine digitale Kamera!

LG die alte Eule


Eins meiner Hobbys heißt ebenfalls fotografieren. Am liebsten meinen Kater, Landschaften oder meinen Schatz ;). Außerdem fotografiere ich auch gut und gerne auf Konzerten und Events.


Zitat (bonny @ 26.02.2005 16:57:28)
ist mir eigentlich egal....was du kaufst :lol:  meine digi genügt mir vollkommen, bin ja kein hoffotograf :lol: auch kein presseheini.

:daumenhoch: Das haste prima gesagt, bonnylein!!

Es gilt für viele das schematische Denken: "Ich hab bisher eine Spiegelreflex gehabt, da kann ich mir fürs Digi doch genau so ein Ding... ich habe schließlich Ansprüche an die Fotos" und so. :rolleyes:

Dieses Denken ist ein wenig falsch, auch ich mußte da einiges an Ansichten revidieren.
Die kleinen Pocket-Digis können heutzutage einiges mehr als analoge Spiegelreflexkameras, man hat eine übersichtliche und leicht zu erfassende Menüführung, die dem "Neudigitalen" vieles einfach und leicht erlernbar gestaltet.
Man darf eine Pocket von früher mit Film und so inzwischen nicht mehr mit einer guten Digi-Pocket verwechseln. ;)
Auf die Objektivleistung und gute Farben kommt es an, Breitbandigkeit bei Programmen und Motiven und natürlich auf den eigenen "fotografischen Blick" bei alledem.

Die Frage ist wirklich: "Was will ich damit machen?"
Richtig gute "Kalenderbilder" oder Bildschirmhintergründe (so nenne ich das mal) kriegt man auch mit einer Kleinen hin. Immer vorausgesetzt, es ist ein gutes Modell.

Und dann ist da auch immer noch die Frage: Wieviel will ich ausgeben? Für inzwischen unter 100€ kann man tolle Bilder im Handumdrehen schnipsen :) .

Schaut mal (die Kamera ist eine Nikon Coolpix L18, nachgucken könnt Ihr selber):

(IMG:http://www.bildercache.de/minibild/20090102-223547-175.jpg)(IMG:http://www.bildercache.de/minibild/20081207-174444-292.jpg)

(IMG:http://www.bildercache.de/minibild/20081031-003856-700.jpg)(IMG:http://www.bildercache.de/minibild/20081011-224900-540.jpg)

Alles mit einer Pocket gemacht... da ich nicht journalistisch tätig bin, sondern rein als Hobby gern fotografiere und nicht gern zu viel Geld ausgebe... ^_^

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 05.01.2009 05:57:37

Hach, ich seh eben: das Schwanenbild ist das unsignierte... :unsure: sorry, man kann sich mal vertun ;) , nicht bös gemeint, liebe Abteilungsleiter! :)

Guckt es Euch an, es bleibt nicht mehr lange im Fred stehen, aber das ist schon okay so.


Wer die Schwäne toll findet und wiedersehen will: :)
(IMG:http://www.bildercache.de/bild/20090105-062517-855.jpg)


Bin auch Anfänger, fotografiere hauptsächlich im Makro- und
Naturbereich. ;)


Zitat (Die Bi(e)ne @ 05.01.2009 06:26:01)
Wer die Schwäne toll findet und wiedersehen will: :)
(IMG:http://www.bildercache.de/bild/20090105-062517-855.jpg)

Wie ich finde, ein sehr stimmungvolles, gelungenes Foto. :applaus:

Neues Thema