Benzinpreise: Allgemein

Zitat (hell, 17.07.2006)
20% der Unfälle werden von LKW verursacht. Zumeist "von der Straße abgekommen" oder "auf den Vordermann aufgefahren".

Selbst wenn es so sein sollte, mag ja stimmen, sind also 80% der Unfälle nicht durch LKWs verursacht.

Zitat
Also ist die häufigste Unfallursache: LKW

:verwirrt:

Also ich habe das jetzt so verstanden, dass sich die übrigen 80% auf andere Ursachen verteilen, die aber die 20% Marke nicht erreichen.

keine andere Ursache ist so häufig wie LKW. Es gibt gerüchte darüber, daß "Versicherungsbetrug" als Ursache bei rund 25% liegt, aber leider lässt sich das genausowenig aus der statistik ablesen wie die Dunkelziffer bei den LKW.

Ausserdem bezeichnen die 20% nur die Unfälle, die direkt durch LKW ausgelöst wurden, aber beispielsweise nicht solche Unfälle, wo ein PKW durch einen LKW aus der Spur gedrückt wird und dann von Hinten ein Nachfolgender auffährt. Weil hier dem LKW (unverständlicherweise) nicht die volle Schuld am Unfall gegeben wird.

Bearbeitet von hell am 17.07.2006 12:10:54

Zitat (tom-kuehn, 17.07.2006)
Viel mehr Unfälle passieren durch Drängler, Rechtsüberholer und solche, die meinen auf öffentlichen Strassen Rennen zu fahren.

Denen sollte man sofort auf Lebenszeit den Führerschein abnehmen.

richtig,

fehlen nur noch die, die ihr auto als verlängerten schw..z betrachten und meinen sie wären die super autofahrer.
Zitat (schlamper, 17.07.2006)
Zitat (tom-kuehn, 17.07.2006)
Viel mehr Unfälle passieren durch Drängler, Rechtsüberholer und solche, die meinen auf öffentlichen Strassen Rennen zu fahren.

Denen sollte man sofort auf Lebenszeit den Führerschein abnehmen.

richtig,

fehlen nur noch die, die ihr auto als verlängerten schw..z betrachten und meinen sie wären die super autofahrer.

nop, wer seine Karre als Schweifverlängerung ansieht passt auf, daß dem "besten Stück" nichts passiert.

Hier mal die Unfallzahlen (mit Personenschäden) von 2005:

Insgesamt: 652.487

Fahrer von Güterkraftfahrzeugen 40.494
Personenkraftwagen 419.401
Motorrädern 35.242
Mofas, Mopeds 17.866
Fahrrädern 85.666
Fußgänger 37.024
Unfallflüchtige 29.723

Beteiligte Fahrer:
18 - 25: 90.313
25 - 65: 274.710
65 und mehr: 37.903

Fehlverhalten nach Fahrzeug:
Fahrern von Güterkraftfahrzeugen: 29.129
Personenkraftwagen: 287.173
Motorisierten Zweirädern: 33.882
Fahrrädern: 55.134
Fußgängern: 19.814

Fehlverhalten:
Alkoholeinfluss: 20.663
Nicht angepasste Geschwindigkeit: 69.447
Abstand: 48.086
Vorfahrt, Vorrang: 60.355
Abbiegen: 33.668

Quelle: Statistisches Bundesamt


Also, erzählt hier nicht irgendwas erfundenes, sondern bringt mal Fakten!

Die Statistik bringt da nichts, weil sie nur nach der Schuldfrage geht. Schau Dir die an, die auch die Beteiligungen drin hat.
+ Wenn ich das richtig sehe sind hier nur Inländer berücksichtigt.

Bearbeitet von hell am 17.07.2006 12:25:32

Zitat (hell, 17.07.2006)
Die Statistik bringt da nichts, weil sie nur nach der Schuldfrage geht.

Genau deshalb bringt die Statistik etwas, denn es geht um die Schuldfrage.
Zitat (hell, 17.07.2006)
Wenn ich das richtig sehe sind hier nur Inländer berücksichtigt.

Wenn die Quelle das Statistische Bundesamt ist, wird es sich wohl um Unfälle in Deutschland handeln. Könntest Du mit ein wenig Nachdenken auch selbst herausfinden :hirni:

Ich versteh das Theater garnicht.....
zeig mir jemanden, der noch nie zu schnell war, oder immer alles 100%ig macht! Gibts nisch.

Warum jammert keiner über die Motorradrowdys?

Okay, zu denen gehöre ich vlt. auch. :ph34r:

tom: Inland und Inländer sind zwei paar Schuhe. Die Statistik, die Du da anführst basiert auf Versicherungsdaten und die Schäden, die ausländische Versicherungen begleichen müssen sind da nicht drin.

Ach, und nein, es geht um sichere Straßen und wenn die Anwesenheit von LKW die Straßen unsicherer macht dann ist es egal, ob deren Fahrer verurteilt werden oder nicht.

Bearbeitet von hell am 17.07.2006 12:39:01

Zitat (hell, 17.07.2006)
tom: Inland und Inländer sind zwei paar Schuhe. Die Statistik, die Du da anführst basiert auf Versicherungsdaten und die Schäden, die ausländische Versicherungen begleichen müssen sind da nicht drin.

Die Statistik die ich hier aufführe basiert auf durch die Polizei erfaßte Unfälle. Also, erst informieren, dann posten!

und was hat das mit den Benzinpreisen zutun? :hmm:
:D

Zitat (Rheingaunerin, 17.07.2006)
und was hat das mit den Benzinpreisen zutun? :hmm:
:D

Na ja, wenn sich einige ihre Schw....verlängerung aufgrund höherer Benzinpreise nicht mehr leisten können, dann gehen auch die Unfallzahlen zurück.
Zitat (tom-kuehn, 17.07.2006)
Zitat (Rheingaunerin, 17.07.2006)
und was hat das mit den Benzinpreisen zutun? :hmm:
:D

Na ja, wenn sich einige ihre Schw....verlängerung aufgrund höherer Benzinpreise nicht mehr leisten können, dann gehen auch die Unfallzahlen zurück.

Hüte deine Zunge, mein Freund - ich will dich mal sehen, wenn man dir anstatt deinem Motorrad einen Tretroller hinstellt - passen würde es ja.


Außerdem passen solch doofe Kommentare genau in das Klischee von Leuten, denen der blanke Neid nur so ins Gesicht geschrieben steht!
Welche, die sich vielleicht aus finanz. Sicht kein besseres
einfach nur lächerlich und kindisch "Mama, der hat was besseres, wie ich!"


Jeder kann sich doch holen, was er will.... ich sag doch auch nicht..... buhhh...wer so ein schlechtes Auto oder garkeins hat, ist Fußvolk.


Aber, warscheinlich ist das die Psyche... und dann meinen die Leute, die hier sowas von sich geben auch noch, sie seien Selbstbewusst....tssss.
Selbstbewusste Leute regen sich da garnicht drüber auf.

Aber, es heißt ja gleich: Wer ein dickes Auto fährt und es gut behandelt und pflegt usw., der hat
a.)kein Selbstbewusstsein und
b.)braucht es als Schwanzverlängerung.


Und, Tschuldigung, wenn ich ein Auto für 60T€ habe, dann ist das für mich klar, dass ich das nicht wie Scheiße behandle.
Zitat (Miele Navitronic, 17.07.2006)
Hüte deine Zunge, mein Freund

Oh, Du fühlst Dich angesprochen? :pfeifen:

Im übrigen: Du bist nicht mein Freund!
Zitat (tom-kuehn, 17.07.2006)
Zitat (Miele Navitronic, 17.07.2006)
Hüte deine Zunge, mein Freund

Oh, Du fühlst Dich angesprochen? :pfeifen:

Im übrigen: Du bist nicht mein Freund!

Tja, es so intelligent zu verfassen, dass man sich nicht angesprochen fühlt, bringst Du nicht auf die Reihe.


So, und dann kram mal neue Zahlen vor, lachen soll ja gesund sein, und es stärkt mein Selbstbewusstsein - dann errinnere ich mich dran, dass ich noch nie einen Crash verschuldet habe, trotz rasantem Tempo's

wobei man dazusagen muß, daß Tom tatsächlich begeisterter Tretrollerchauffeur ist...

Aber mal zurück, tacheles:
1. Eine Gesammtunfallstatistik hab ich nichtmal so schnell gefunden. Die Personenschadenstatistik ist reichlich dünne.
2. Das Statistische Bundesamt erfasst nur solche Fälle, bei denen es Protokollabschriften hat. Bei Ausländischem Verursacher bekommt es die aber erst gar nicht.
3. Als Beteiligt gelten nur solche Verkehrsteilnehmer, die bzw. deren Fahrzeuge Schäden verursacht oder erlitten haben. Der oben von mir gebildete Fall also nicht.

so, weitermachen.

Zitat (hell, 17.07.2006)
wobei man dazusagen muß, daß Tom tatsächlich begeisterter Tretrollerchauffeur ist...

Aber mal zurück, tacheles:
1. Eine Gesammtunfallstatistik hab ich nichtmal so schnell gefunden. Die Personenschadenstatistik ist reichlich dünne.
2. Das Statistische Bundesamt erfasst nur solche Fälle, bei denen es Protokollabschriften hat. Bei Ausländischem Verursacher bekommt es die aber erst gar nicht.
3. Als Beteiligt gelten nur solche Verkehrsteilnehmer, die bzw. deren Fahrzeuge Schäden verursacht oder erlitten haben. Der oben von mir gebildete Fall also nicht.

so, weitermachen.

Mit anderen Worten, hell:

Solche Statistiken kann man in die Tonne treten.... Fakten wären angebrachter.

die Statistiken, die es frei gibt: ja.
Ansonsten nimmt anscheinend auch das Bundesamt dafür ordentlich Geld.

Zitat (hell, 17.07.2006)
die Statistiken, die es frei gibt: ja.
Ansonsten nimmt anscheinend auch das Bundesamt dafür ordentlich Geld.

:prost:
Zitat
1. Eine Gesammtunfallstatistik hab ich nichtmal so schnell gefunden. Die Personenschadenstatistik ist reichlich dünne.

Auch Guggeln will gelernt sein ;)
Die Statistik ist nicht dünn, sondern basiert auf tatsächlichen Schäden.

Zitat
2. Das Statistische Bundesamt erfasst nur solche Fälle, bei denen es Protokollabschriften hat. Bei Ausländischem Verursacher bekommt es die aber erst gar nicht.

FALSCH! Hör doch bitte auf, hier so einen Stuß zu verbreiten. Guggel mal nach "StVUnfStatG"

Zitat
3. Als Beteiligt gelten nur solche Verkehrsteilnehmer, die bzw. deren Fahrzeuge Schäden verursacht oder erlitten haben. Der oben von mir gebildete Fall also nicht.

Es gibt einen Unterschied zwischen "beteiligt" und "Verursacher". In deinem (äußerst nett konstruiertem) Beispiel, würde der LKW als Verursacher gelten, denn er hätte den Unfall ausgelöst.
Bring lieber mal Quellen, bevor Du Behauptungen aufstellst.

Zitat
Solche Statistiken kann man in die Tonne treten.... Fakten wären angebrachter.

Tja, da sind halt Fakten. Also nicht zum "In die Tonne treten", tut mir leid :trösten:
Zitat
Auch Guggeln will gelernt sein wink.gif
Die Statistik ist nicht dünn, sondern basiert auf tatsächlichen Schäden.

PERSONENschäden. Alle waren fast 2 Mio.

Zitat
FALSCH! Hör doch bitte auf, hier so einen Stuß zu verbreiten. Guggel mal nach "StVUnfStatG"

Dann lies dieses Papier doch mal...

Zitat
Es gibt einen Unterschied zwischen "beteiligt" und "Verursacher". In deinem (äußerst nett konstruiertem) Beispiel, würde der LKW als Verursacher gelten, denn er hätte den Unfall ausgelöst.
Bring lieber mal Quellen, bevor Du Behauptungen aufstellst.

Dann lies bitte mal das Papier. Als Verursacher wird der Erfasst, der nach Ansicht der Beamten die größte Schuld hat. Da der LKW im Beispiel einfach weiterfählt und die Polizei ihn nie sieht wir er auch nicht Verursacher, nichteinmal Beteiligter.

Also: erst informieren, dann posten Tom.

Wenn Du das so meinst - bitte!
Für dich reicht das anscheinend.

Zwischenfrage noch: Was soll diese Diskussion bringen?

Ich denke mal Miele, Du meinst Tom *g*

Die Gesamtunfallzahlen dürften leicht gestiegen sein aufgrund dichteren Verkehrs.
Die Zahl der Verkehrstoten ist wieder mal gesunken, so ca. 10%
und ist jetzt auf dem Niveau von etwa 1950, also so niedrig wie lange nicht mehr.
(Stand letzte Woche in der Zeitung)
---

Kleine Geschichte am Rande:
1) Erklärung:
Wie bei vielen Gesetzen, die in der Politik mit irgendeiner Intention verabschiedet werden, drehen sich dadurch gleich mehere Rädchen im "großen schwarzen Kasten" und am Ende hat man eine Situation, die evtl. nicht gewollt war:

2) Beispiel (*):
Die Einführung der Gurtpflicht im Auto, um die Insassen zu schützen.

Resultat:
- Die Fahrer fühlen sich subjektiv sicherer.
- Dadurch wird schneller gefahren.
- Durch schnelleres Fahren steigt die Unfallhäufigkeit.
- Tatsächlich geht dabei aber die Schwere der Verletzungen insgesamt zurück.

Und jetzt diskutiert die Punkte bitte nicht wieder tot.
Der kausale Zusammenhang ergibt sich einfach aus einer Veränderung der Statistischen Zahlen.
---

(*) aus :"Grundzüge der Volkswirtschaftslehre"
(Schäffer-Poeschel-Verlag) / Mankiw, N. Gregory

Das derzeit wohl beste Lehrbuch auf diesem Gebiet, vom begnadeten Dozenten (in Harvard)

Bearbeitet von Jaxon am 17.07.2006 13:50:29

Zitat (hell, 17.07.2006)
Ich denke mal Miele, Du meinst Tom *g*

Wen sonst? *fg*
Zitat
2) Beispiel (*):
Die Einführung der Gurtpflicht im Auto, um die Insassen zu schützen.

Resultat:
- Die Fahrer fühlen sich subjektiv sicherer.
- Dadurch wird schneller gefahren.
- Durch schnelleres Fahren steigt die Unfallhäufigkeit.
- Tatsächlich geht dabei aber die Schwere der Verletzungen insgesamt zurück.



:D Ich fahr auch ohne Gurt schneller. B)

Zitat
Die Zahl der Verkehrstoten ist wieder mal gesunken, so ca. 10%
und ist jetzt auf dem Niveau von etwa 1950, also so niedrig wie lange nicht mehr.


Wohl war. Die Autos werden ja auch immer sicherer.

uiuiuiiii...ich liebe autofahren :D

aber bei den preisen :heul:

ja ja die Spritpreise werden auch immer höher, und ich bekomme tränen in den Augen wen ich das sehe :heul:
Ich fahre viel und gern, aber so langsam macht es echt kein Spaß mehr, frag mich wie weit das noch geht.
Bald geht man nur noch Arbeiten um die Benzin kosten zu decken :D

morgenwind

Zitat (morgenwind, 17.07.2006)
ja ja die Spritpreise werden auch immer höher, und ich bekomme tränen in den Augen wen ich das sehe :heul:
Ich fahre viel und gern, aber so langsam macht es echt kein Spaß mehr, frag mich wie weit das noch geht.
Bald geht man nur noch Arbeiten um die Benzin kosten zu decken :D

morgenwind

Zur Arbeit fahren - ist ja seit der Kürzung der Entfernungspauschale - Privatsache :labern:
Zitat (hell, 17.07.2006)
Da der LKW im Beispiel einfach weiterfählt und die Polizei ihn nie sieht wir er auch nicht Verursacher, nichteinmal Beteiligter.

Wie sollte denn die Statistik heißen, die du dir wünscht?

"Die Statistik von den LKWs, die Schuld waren, aber einfach weiter fuhren"?
:D

es wäre der Tathergang genau zu untersuchen und nicht nur der Verursacher nach StvG zu ermitteln.

..und was hat das mit den Benzinpreisen zu tun?

Da dieses Thema ja wieder aktuell ist, schubs ich es mal nach oben.
Wir haben ja (dank MwSt) jetzt schon die Höhe erreicht wie letzten Sommer.
Und es werden fleisig Gerüchte gestreut um den Preis nach oben zu drücken.
Was tut ihr denn gegen die hohen Benzinpreise. Ich gehe viel zu Fuß und lasse dass Auto oft stehen. Leider bekommt man es nicht hin einfach mal ein paar Tage alle die Autos stehen zu lassen um zu demonstrieren.

Es ist schon eine Riesen-Schw... was da die großen Konzerne wieder abziehen. Wie immer vor langen Wochenenden bzw. den Ferien :angry:

Die armen Berufspendler haben oftmals leider keine andere Möglichkeit. Kleinere Wege werden eh meist schon ohne Auto erledigt und da werden jetzt halt auch die Wochenendausflugsfahrten nochmal gekappt, weil dieser Luxus nicht mehr finanzierbar ist ;)

Es ist eine Sauerei und wieder pünktlich zu Beginn der Urlaubszeit und vor den Feiertagen. Und die Spitze des Eisberges ist ja noch nicht mal erreicht, wie gestern im Fernsehen kam. :heul:

Ich fahre schon seit knapp 1 Jahr mit den öffentlichen auf Arbeit. Großeinkauf (Getränke und alles was schwer ist) 2 x im Monat. Den Rest bringe ich von unterwegs mit oder mein Mann geht einkaufen.
Aber alles kann man auch nicht ohne Auto machen. Freunde und Kinder besuchen, da bin ich drauf angewiesen. Ich habe keine Lust für 120 km 3 Std. mit der Bahn unterwegs zu sein. Aber ansonsten möglichst ohne Auto.

So komme ich zur Zeit mit ca. 30 € Spritkosten im Monat hin. :D

Bearbeitet von Renate54 am 23.05.2007 09:20:27

Da mir der Kult ums Goldene Kalb namens Auto gewaltig auf die Nüsschen geht, und ich einfach in meinem Leben schon viel zu viel mit diversen Karren um die Welt gegondelt bin, habe ich eine grosse Aversion gegen das Autofahren entwickelt.

Leider stellen sich unsere mitteleuropäischen kommunalen Strukturen dergestalt dar, dass sich - auch für mich - so manche Autofahrt schlichtweg kaum vermeiden lässt. Tja und das wissen auch Politik und Industrie und dem entsprechend wegelagerisch sieht auch die Ölpreispolitik aus.

Die Thematik ist schlicht und einfach zur Gänze global, sodass irgendwelchen nationalen Protestaktion Null Erfolg beschieden sein kann. Die beste Strategie zur langfristigen Einflussnahme auf Preispolitik muss wohl Konsumverzicht bzw. - verweigerung sein.

Ich dachte auch mir hauts den Schalter raus, als ich den aktuellen Preis gesehen hab. Super 1,439Euro. Absoluter rekord. Was mach ich? Ich beschränke mich auf das nötigste, und bis dahin wird nur für 15.- Eu getankt, bis die Ferien rum sind.

wir fahren diese jahr zum allerersten mal in urlaub!

leider, da wir eine lehrerin dabei haben fahren wir zu beginn der sommerferien von RP, Hessen und Saarland mit dem AUTO an die Nordsee! Wir haben allein für die Hinfahrt 100 EUR Spritkosten kalkuliert, 100 EUR für so mal ne Tour zu unternehmen und nochmal 100 EUR für zurückzufahren! Wenn mann dann die Kosten für die Wartung und Verschleiß mitrechnet und evtl auch noch ne kleiner Reperatur vor der langen Fahrt dann kostet uns das Auto genausoviel wie die FEWO an der deutschen Nordseeküste! DAS NENN ICH LUXUS ... Und genau vor solchen Tagen ziehen die alle nochmal die Benzinpreise gehörig an. Und wie sie alle dröhnen ist keine Ende abzusehen. Einige Spekulieren ja damit dass es bis zu 2 EUR kosten soll diese Jahr. Leute erfindet das ein Auto das mit Milch fährt das wird billiger.
Nur hat man die Kosten auch wenn man mit der Bahn fährt, da wo mann abfahren könnte kann man nicht abfahren da die nächste Bahnstation 30 km weg ist, dann kommt man nicht bis komplett in den Ort wo man hin möchte da ist die nächste Bahnstation auch 30 km weg. Desweiteren ist man 8-12 Stunden unterwegs!

Und wie soll man da auch nur irgendetwas an den Kosten senken! Es ist eine unverschämtheit!

Gott sei dank wohne ich in FRA und brauche hier kein Auto sondern komme mit den Öffentlichen zurecht. Für schwere Dinge habe ich mir eine Karre angeschafft! Aber aufm Land wo ich herkomme brauchst du ein Auto da gibt es nämlich nicht wirklich öffentlche Verkehrsmittel. Wenn da in manchen Orten einmal am Tag ein Bus fährt ist das OFT. ;) <_<

Zum Thema Spritpreise:
Warum ist es nicht möglich, den Ölkonzernen mal zu zeigen, was wir als Verbraucher für eine Macht haben?

Beispiel: Es wird an einem Tag im Monat (am Wochenende) konsequent aufs Auto-Fahren verzichtet. In den 70ern gings doch auch, da wurde es allerdings verboten.
Klar, daß es Ausnahmen geben wird (z. B. Wochenendarbeiter) aber es geht um die breite Masse, und daß wir ENDLICH mal zeigen müssen, was wir für eine Macht haben.

Sowas sollte von Umwelt-Organisationen in Angriff genommen werden.
Die Massen sollten mobilisiert werden! Und das es geht, sieht man am letzten Jahr zu Zeiten der WM.

Zitat (anjaruth, 23.05.2007)
Zum Thema Spritpreise:
Warum ist es nicht möglich, den Ölkonzernen mal zu zeigen, was wir als Verbraucher für eine Macht haben?

Beispiel: Es wird an einem Tag im Monat (am Wochenende) konsequent aufs Auto-Fahren verzichtet. In den 70ern gings doch auch, da wurde es allerdings verboten.
Klar, daß es Ausnahmen geben wird (z. B. Wochenendarbeiter) aber es geht um die breite Masse, und daß wir ENDLICH mal zeigen müssen, was wir für eine Macht haben.

Sowas sollte von Umwelt-Organisationen in Angriff genommen werden.
Die Massen sollten mobilisiert werden! Und das es geht, sieht man am letzten Jahr zu Zeiten der WM.

@Anja, das ging in den 70ern, weil es per Gesetz geregelt wurde. Der Staat wird aber sicher nicht, auf die Steuereinnahmen verzichten.

Ich fahre zur Zeit hauptsächlich Bus und Bahn, in einer Großstadt wie München geht das auch ganz gut, auf dem Land sieht es allerdings ganz anders aus.

in frankreich diesel 1,14 - 1,16
in spanien 97 cent

bin gerade hier im urlaub.

TJA... ... ...da wir jetzt ja alle NICHTRAUCHER geworden sind oder es noch werden, da es bald überall verboten wird, muß der Staat sich die verlorene Tabaksteuer doch wieder holen:

Tankt alle fleissig; besonders Militante Nichtraucher sollten einen höheren Extrasatz Mineralölsteuer bezahlen... rofl rofl rofl

Schade eigentlich, was ist aus der Besteuerung von Fahrrädern geworden??? Ähnlich wie die KFZ Steuer... ... ...wäre doch was, O D E R ???

Jedoch finde ich, das es ruhig noch etwas teurer werden sollte, denn, dann ist vielleicht auch bald mal wieder ein wenig mehr Platz auf den Straßen... :pfeifen: :pfeifen: :pfeifen:

Für freie Autobahnen Gruß von hier an EUCH... ... ... :D :D :D

GRISU... B)

Gestern habe ich gehört das der Liter Super Bleifrei noch bis auf 1,60€ steigen soll :toktok: das kann man sich wirklich bald nicht mehr leisten.

Wenn man dann überlegt das die Bahn garantiert nachzieht mit den Preisen, ist das bei dem Service schon der Hit :labern:

Mit dem Auto schaff ich die Strecke im Berufsverkehr in knapp einer Stunde. Mit den öffentlichen bin ich meist 1,5 Stunden unterwegs und heute sogar 2 Stunden weil die S-Bahn extreme Verpätung hatte und dann noch auf halber Strecke beschlossen wurde, das jetzt Endstation ist. Also, alle Mann raus und auf die nächste S-Bahn warten :labern: und dafür die Preise erhöhen? :labern: :labern:

Finde das ist total überzogen. Eine richtige Begründung für die erneute Erhöhung kann auch nicht geliefert werden. Außer Abzocke vielleicht :labern:

Lieber Grisu,
der Staat hat diesmal ja gar nicht die Finger drinn, im Gegenteil, je teuerer der Sprit wird, desto weniger wird getankt und die Abgaben und Steuern sind fest.

Wer verdient sind die Öl-Multis und Konzerne.

Zitat (Grisu1900, 23.05.2007)
TJA... ... ...da wir jetzt ja alle NICHTRAUCHER geworden sind oder es noch werden, da es bald überall verboten wird, muß der Staat sich die verlorene Tabaksteuer doch wieder holen:

Tankt alle fleissig; besonders Militante Nichtraucher sollten einen höheren Extrasatz Mineralölsteuer bezahlen... rofl rofl rofl

Schade eigentlich, was ist aus der Besteuerung von Fahrrädern geworden??? Ähnlich wie die KFZ Steuer... ... ...wäre doch was, O D E R ???

Jedoch finde ich, das es ruhig noch etwas teurer werden sollte, denn, dann ist vielleicht auch bald mal wieder ein wenig mehr Platz auf den Straßen... :pfeifen: :pfeifen: :pfeifen:

Für freie Autobahnen Gruß von hier an EUCH... ... ... :D :D :D

GRISU... B)


@ Grisu, kleiner Drache,

spuckst Du gerade nur Feuer oder ist es Dein Ernst? Ironie an:

Mein Fahhrad willst Du besteuern lassen. Du meinst wohl Sondersteuer auf Luft in den Reifen.......oder auf die Luft, die mir beim Bergauffahren aus den Lungen strömt. :pfeifen:

Ich fahre meistens mit dem Rad, nur wenn ich viel oder sehr weit zu tragen habe, nehme ich das Auto.

Ich finde es eine reine Abzocke der Ölmaffia.
Zitat (nanamanan, 23.05.2007)
Zitat (Grisu1900, 23.05.2007)
TJA... ... ...da wir jetzt ja alle NICHTRAUCHER geworden sind oder es noch werden, da es bald überall verboten wird, muß der Staat sich die verlorene Tabaksteuer doch wieder holen:

Tankt alle fleissig; besonders Militante Nichtraucher sollten einen höheren Extrasatz Mineralölsteuer bezahlen... rofl  rofl  rofl

Schade eigentlich, was ist aus der Besteuerung von Fahrrädern geworden??? Ähnlich wie die KFZ Steuer... ... ...wäre doch was, O D E R ???

Jedoch finde ich, das es ruhig noch etwas teurer werden sollte, denn, dann ist vielleicht auch bald mal wieder ein wenig mehr Platz auf den Straßen... :pfeifen:  :pfeifen:  :pfeifen:

Für freie Autobahnen Gruß von hier an EUCH... ... ... :D  :D  :D

GRISU... B)


@ Grisu, kleiner Drache,

spuckst Du gerade nur Feuer oder ist es Dein Ernst? Ironie an:

Mein Fahhrad willst Du besteuern lassen. Du meinst wohl Sondersteuer auf Luft in den Reifen.......oder auf die Luft, die mir beim Bergauffahren aus den Lungen strömt. :pfeifen:

Ich fahre meistens mit dem Rad, nur wenn ich viel oder sehr weit zu tragen habe, nehme ich das Auto.

Ich finde es eine reine Abzocke der Ölmaffia.

HALLO... ... ...nee neee...

NIX Feuer speien: Es gab eine Überlegung der "Grünen", jedes Fahrrad mit einer Nummer (ähnlich dem KFZ Kennzeichen) zu versehen.
HINTERGRUND: Man hätte bei einer Verkehrsübertretung (rote Ampel, auch zu schnelles Fahren ... kein WITZ!!!..., über den Fußgängerüberweg radeln, in Fußgängerzonen fahren usw. usw. usw.) den jeweiligen Radfahrer dann ordnungs/ bußgeldmäßig dingfest machen können... ... ...

JEDOCH: Die Herrenausgabe( :pfeifen: ) eines Kennzeichens kostet GELD... ... ...

Mit zu diesem Thema grüßendem Gruß von hier an DICH... ... ...

Grisu...
Zitat (Grisu1900, 23.05.2007)
NIX Feuer speien: Es gab eine Überlegung der "Grünen", jedes Fahrrad mit einer Nummer (ähnlich dem KFZ Kennzeichen) zu versehen.
HINTERGRUND: Man hätte bei einer Verkehrsübertretung (rote Ampel, auch zu schnelles Fahren ... kein WITZ!!!..., über den Fußgängerüberweg radeln, in Fußgängerzonen fahren usw. usw. usw.) den jeweiligen Radfahrer dann ordnungs/ bußgeldmäßig dingfest machen können... ... ...

JEDOCH: Die Herrenausgabe( :pfeifen: ) eines Kennzeichens kostet GELD... ... ...

Mit zu diesem Thema grüßendem Gruß von hier an DICH... ... ...

Grisu...

Stimmt, diese Überlegung gab es, ich finde das aber nicht ausreichend, warum trägt nicht jeder Bürger seine neue Sozialversicherungs - Nummer, somit ist er jederzeit identifizierbar, vielleicht noch ein Chip, damit er besser geordet werden kann. :lol:
Zitat (Grisu1900, 23.05.2007)
Zitat (nanamanan, 23.05.2007)
Zitat (Grisu1900, 23.05.2007)
TJA... ... ...da wir jetzt ja alle NICHTRAUCHER geworden sind oder es noch werden, da es bald überall verboten wird, muß der Staat sich die verlorene Tabaksteuer doch wieder holen:

Tankt alle fleissig; besonders Militante Nichtraucher sollten einen höheren Extrasatz Mineralölsteuer bezahlen... rofl  rofl  rofl

Schade eigentlich, was ist aus der Besteuerung von Fahrrädern geworden??? Ähnlich wie die KFZ Steuer... ... ...wäre doch was, O D E R ???

Jedoch finde ich, das es ruhig noch etwas teurer werden sollte, denn, dann ist vielleicht auch bald mal wieder ein wenig mehr Platz auf den Straßen... :pfeifen:  :pfeifen:  :pfeifen:

Für freie Autobahnen Gruß von hier an EUCH... ... ... :D  :D  :D

GRISU... B)


@ Grisu, kleiner Drache,

spuckst Du gerade nur Feuer oder ist es Dein Ernst? Ironie an:

Mein Fahhrad willst Du besteuern lassen. Du meinst wohl Sondersteuer auf Luft in den Reifen.......oder auf die Luft, die mir beim Bergauffahren aus den Lungen strömt. :pfeifen:

Ich fahre meistens mit dem Rad, nur wenn ich viel oder sehr weit zu tragen habe, nehme ich das Auto.

Ich finde es eine reine Abzocke der Ölmaffia.

HALLO... ... ...nee neee...

NIX Feuer speien: Es gab eine Überlegung der "Grünen", jedes Fahrrad mit einer Nummer (ähnlich dem KFZ Kennzeichen) zu versehen.
HINTERGRUND: Man hätte bei einer Verkehrsübertretung (rote Ampel, auch zu schnelles Fahren ... kein WITZ!!!..., über den Fußgängerüberweg radeln, in Fußgängerzonen fahren usw. usw. usw.) den jeweiligen Radfahrer dann ordnungs/ bußgeldmäßig dingfest machen können... ... ...

JEDOCH: Die Herrenausgabe( :pfeifen: ) eines Kennzeichens kostet GELD... ... ...

Mit zu diesem Thema grüßendem Gruß von hier an DICH... ... ...

Grisu...


Also ist zwischen uns alles geklärt. Fragt sich nur wer dies weiterhin alles bezahlen soll. Die Leute sollen flexibel bleiben und können sich fast den Weg zur Arbeit nicht mehr leisten.

Die Grünen sprachen ja mal vor einigen Jahren von 5 DM per Ltr. Sprit. Ich glaube, dass kommt wirklich mal. :labern:
Neues ThemaUmfrage