Preise in Italien??? Was soll ich schon mal hier kaufen?


Wir werden unseren Sommerurlaub in Italien verbringen. Wir haben uns ein Ferienhäuschen gemietet und somit müssen wir uns auch selbst verpflegen. Meine Nachbarin sagte eben zu mir: Kauf bloss alle Lebensmittel hier ein. In Italien ist es ja sooooo teuer.... Habt ihr Ahnung von den Lebensmittelpreisen in Italien, ist es wirklich viel teurer als bei uns....Panik, da müssen wir ja doch mit Anhänger fahren :blink:


Ich weiß halt das viele Italiener im Sommer Urlaub in Kroatien machen :labern: :labern:


Ich denke wenn du nicht die deutschen Produkte kaufst ist das okay......und handlen auf dem MArkt und überall


Zitat (grizzabella @ 15.07.2006 - 22:15:03)
Ich weiß halt das viele Italiener im Sommer Urlaub in Kroatien machen :labern: :labern:

da ist es ja auch viel schöner :P

aber um auch was Sinnvolles beizutragen:

hab mal kurz die HP eines Rewe-Ablegers in Italien besucht, da sind die Preise in etwa gleich wie in Österreich oder Deutschland

Zitat (Apsyrtides @ 15.07.2006 - 22:42:00)
Zitat (grizzabella @ 15.07.2006 - 22:15:03)
Ich weiß halt das viele Italiener im Sommer Urlaub in Kroatien machen :labern:  :labern:

da ist es ja auch viel schöner :P

aber um auch was Sinnvolles beizutragen:

hab mal kurz die HP eines Rewe-Ablegers in Italien besucht, da sind die Preise in etwa gleich wie in Österreich oder Deutschland

Das weiß ich auch dass es da schöner ist aber die müssen doch da nicht gleich in Rudeln kommen.


Zum Thema

Ich mein auch immer ... bow ist das teuer geworden, ist aber im Endeffekt stimmt gar nicht so, nur im Urlaub verbraucht man mehr, und du musst erst mal eine Grundlage kaufen die hast du daheim ja schon immer, du musst daheim nicht jede Kartoffel und alles einkaufen

Bearbeitet von grizzabella am 16.07.2006 00:10:31

"Grundlagen" wollte ich eh mitnehmen, so Sachen wie Nudeln, Gewürze, Zucker , Mehl...eben für die ersten Tage, hatte aber dannn vor Ort ein zu kaufen.


Schreib doch bitte von Deinen Preisvergleichen wenn Du wieder aus Italien zurück bist, für die nächsten, die hinfahren.

In Österreich haben wir uns oft in einem Grosshandel eingeschrieben, so was wie Metro, das hat sich wirklich gelohnt. Hofer, was dort der Aldi ist, ist auch dort wirklich günstig. Überall sonst ist Wahnsinn.

In Frankreich lohnt sich Aldi, auch wenn man 40 Kilometer fahren muss. Die grossen Einkaufszentren sind zwar absolut irre, und riesig, aber Nahrungsmittel kansste kaum bezahlen. Geh bei Aldi! Geschirr und sind hier überall echt billig, Kräutertees und Konfitüren sind unschlagbar.

Holland? Normaler Supermarkt ist in Ordnung. Bester Ort für Gewürze wo gibt.

Wer nach Dänemark fährt sollte ALLES von zu Hause mitbringen. Sogar die Einkaufstüten. Essen gehen nur an der Imbissbude, wo man allerdings mit Eurocard bezahlen kann.


Wir sind jedes Jahr in Italien. Da wir ja Camper sind, habe ich anfangs auch immer alles mitgenommen.
Ich kann jetzt nur vom Campingplatz reden, auf dem sich ein Riesensupermarkt befindet, in dem man alles bekommt. Sicher ist es dort etwas teurer, das ist es aber auch auf Campingplätzen in Deutschland, also nicht unbedingt Italien-spezifisch. Es rentiert sich für mich wirklich nicht, alles von zu Hause mitzunehmen.
Außerdem gibt es sogar in jedem kleineren Ort so eine Art "Aldi-Discounter", der ähnliche Preise hat wie unser Aldi, Lidl, Norma ...
Und außerdem ist es Urlaub und du sparst ja sowieso schon dadurch, dass Ihr Euch selbst versorgt. Würde also auf den Anhänger verzichten.
Hoffe, dir mit dem Tipp geholfen zu haben. Keine Panik!

Ciao in Italia

Elisabeth


@ Elisabeth: das mit dem Anhänger war ein Scherz. Ich denke ich werde wie oben schon geschrieben einen kleinen Vorrat mitnehmen den Rest erde ich da unten holen. Wäre doch sehr merkwürdig, wenn ich hier bei Aldi 5Pck Nudeln kaufe und fahre dann nach Italien, dem Mutterland der Nudeln ;) Werde dann im August wenn wir wieder da sind berichten

Bearbeitet von curly72 am 16.07.2006 15:41:41


Zitat (curly72 @ 16.07.2006 - 15:40:48)
Wäre doch sehr merkwürdig, wenn ich hier bei Aldi 5Pck Nudeln kaufe und fahre dann nach Italien, dem Mutterland der Nudeln ;)

Richtig, aber ich bekam 2004 von einem Campingplatznachbarn in Sternberk / Tschechien, dem Land der guten Biere, ein österreichisches Dosenbier angeboten. Nichts gegen Österreich, ich mag dieses Land, aber wenn ich in Tschechien bin, wo es sooo geile Biersorten überall fassfrisch gibt (und das auch noch mege günstig) - und ich meine, Dosenbier, das geht sowieso schon mal gar nicht...

Nudeln mit nach Italien nehmen? rofl Gerade Barilla sind in Italien wesentlich billiger. Genauso, Obst und Gemüse. Pfirsiche, Tomaten (besonders die Eiertomaten die am Boden wachsen((sehr aromatisch)) Melonen, bekommst du billiger als in D. Butter und Käse sind ungefähr gleich. Wurst ist die auswahl sehr begrenzt, verschiedene gekochte und rohe Schinken, Salamie und Mortadella.
Bier ist teurer.

Nimm Gewürze mit, Salz und Zucker und Spülmittel, evt sogar Geschirrspültabs, ich hatte letztes Jahr Geschirrspüler in der Ferienwohnung auf Sardinien.

In Italien haben die meissten Supermärkte gerade in Tourigebieten auch Sonntags auf.


Danke Denza! Obst und Gemüse wollte ich eh nicht mitnehmen. Ich war mit meinen Eltern früher immer in Italien und da kann ich mich noch gut n die vielen Obststände an den Straßen erinnern. Bier ist teuer? Ich werde es meinem Mann sagen, da kann er sich etwas von hier mitnehmen, oh je, also doch mit Anhänger.... wr`n Scherz, er trinkt sowieso lieber Wein.


Beim Essen haben sich die Billigmärkte in Italien (noch) nicht so stark durchgesetzt. Die Supermarkt-Ketten sind vielfach von Genossenschaften verwaltet (Coop, Conad ...) und daher besteht sozusagen ein "Gleichgewicht" - die Kunden sollen es nicht zu teuer haben, doch auch die Bauern sollen leben können. Die Tendenz geht zwar auch in Italien in Richtung Lidl, aber viele sind bereit, fürs Essen ein bisschen tiefer in die Tasche zu greifen als anderswo. Qualität ist nicht kostenlos, auch eine gute Verteilerstruktur hat ihren Preis. Leider befürchte ich, dass auch Italien in den nächsten Jahren unter dem Drang zu Billig leiden wird. Ich hoffe, das wird nicht zu extrem.



Kostenloser Newsletter