Waschbecken und Armaturen reinigen: Der Kampf gegen Kalk und Seifenreste


Hallo Leute,

nachdem ich meine Armaturen im Bad mit einem Kalkentferner - entsprechend den Anweisungen - behandelt habe, ist der Wasserhahn nun total stumpf und fleckig.
Es sieht aus als ob sich der Chrom stellenweise abgelöst hat.
An anderen Stellen ist die Chromschicht matt angelaufen oder hat schwarze Flecken bekommen.

Gibt es da einen Trick wie man das wieder auf die Reihe bekommt, oder muß ich da die Armatur tauschen?

Vielen Dank im voraus,

Robby


Zitat (Robby @ 05.03.2005 - 12:18:45)
Hallo Leute,

nachdem ich meine Armaturen im Bad mit einem Kalkentferner - entsprechend den Anweisungen - behandelt habe, ist der Wasserhahn nun total stumpf und fleckig.
Es sieht aus als ob sich der Chrom stellenweise abgelöst hat.
An anderen Stellen ist die Chromschicht matt angelaufen oder hat schwarze Flecken bekommen.

Gibt es da einen Trick wie man das wieder auf die Reihe bekommt, oder muß ich da die Armatur tauschen?

Vielen Dank im voraus,

Robby

Das war bei mir auch der Fall. Ich habe dann einfach mal eine Autopolitur genommen (farblos natürlich) hat prima geholfen. Die Wassertropfen laufen da auch gleich besser ab.

Zitat (inhalation @ 05.03.2005 - 12:35:51)
Zitat (Robby @ 05.03.2005 - 12:18:45)
Hallo Leute,

nachdem ich meine Armaturen im Bad mit einem Kalkentferner  - entsprechend den Anweisungen - behandelt habe, ist der Wasserhahn nun total stumpf und fleckig.
Es sieht aus als ob sich der Chrom stellenweise abgelöst hat.
An anderen Stellen ist die Chromschicht matt angelaufen oder hat schwarze Flecken bekommen.

Gibt es da einen Trick wie man das wieder auf die Reihe bekommt, oder muß ich da die Armatur tauschen?

Vielen Dank im voraus,

Robby

Das war bei mir auch der Fall. Ich habe dann einfach mal eine Autopolitur genommen (farblos natürlich) hat prima geholfen. Die Wassertropfen laufen da auch gleich besser ab.

Hallo Inhalation,

heißen Dank für den Tip!
Werde es mal ausprobieren.
Wenn es nicht hinhaut hab ich ja nix kaputtgemacht, dann nehm ich den Rest halt für's Auto, ist eh mal wieder zur Reinigung fällig!
:D :D :D

Nochmals Danke,

Robby

Hallo,

sorry erstmal das ich sooo lang nicht hier war; bin aber zwischenzeitlich umgezogen und der Internetanschluss hat auch länger gedauert als erwartet :angry: ...(ich sag nur w-lan; vielleicht musste ja auch der eine oder andere von euch auch so lange warten).

Nun zu meinem Anliegen: in meiner neuen Wohnung habe ich im Bad alles in grün (Waschbecken, etc.). Da hier in der Gegend das Wasser sehr kalkreich ist, habe ich natürlich immer die Flecken im Becken. Hat jemand einenTipp, wie ich die Flecken mal dauerhaft enfernen kann (Kalkreiniger bringt nicht viel)?

Liebe Grüße,
widder


Zitat (widder @ 07.04.2005 - 20:32:46)
Hallo,

sorry erstmal das ich sooo lang nicht hier war; bin aber zwischenzeitlich umgezogen und der Internetanschluss hat auch länger gedauert als erwartet :angry: ...(ich sag nur w-lan; vielleicht musste ja auch der eine oder andere von euch auch so lange warten).

Nun zu meinem Anliegen: in meiner neuen Wohnung habe ich im Bad alles in grün (Waschbecken, etc.). Da hier in der Gegend das Wasser sehr kalkreich ist, habe ich natürlich immer die Flecken im Becken. Hat jemand einenTipp, wie ich die Flecken mal dauerhaft enfernen kann (Kalkreiniger bringt nicht viel)?

Liebe Grüße,
widder

Guten Abend

das Problem hatte ich in Südfrankreich in dem Ferienhaus das wir hatten. Ich hab dann ganz einfach mit Scheuermilch und der rauhen Seite des Schwamms alles weggeputzt und danch mit warmen Wasser nochmal drüber gerieben. Hat super geholfen.

Gruß

cathie

Putzen im Ferienhaus? :( Jetzt weiss ich wieder, warum ich auf Reisen Hotels bevorzuge... und nie nich Urlaub in einem Ferienhaus oder Wohnwagen machen werde... :blink:


Hallo Widder,
nur putzt man sich mit Scheuermilch und der rauhen Seite des Schwamms die ganze Glasur mit der Zeit weg und dann wird gar nichts mehr sauber :blink:
Lieber mit Essigreiniger oder Essigessenz die Kalkflecken entfernen.
Gruß
Silvia


In der Werbung wird doch Antikal so angepriesen... ob das eventuell was nutzt? Beim Kalkflecken-Entfernen meine ich, nicht beim Füllen des Kontos des Herstellers....


Nun zu meinem Anliegen: in meiner neuen Wohnung habe ich im Bad alles in grün (Waschbecken, etc.). Da hier in der Gegend das Wasser sehr kalkreich ist, habe ich natürlich immer die Flecken im Becken. Hat jemand einenTipp, wie ich die Flecken mal dauerhaft enfernen kann (Kalkreiniger bringt nicht viel)?

Auf Dauer gibt es leider keine Zauberformel. Da heißt es einfach regelmäßig putzen. Mit Essigreiniger mußte vorsichtig sein er greift Metall an, oxitiert, bei Kupfer gibt es dann den schönen Grünsporn, auch greift er Dichtungen an. Entwede mit Scheuermilch oder Zitronensäure putzen

Bei den neuen Keramiken gibt es ja den neuen Effekt da läuft das Wasser ohne Kalk anzusetzen ab.

Tschüssi uli

Zitat (fiona123 @ 07.04.2005 - 21:21:18)
Putzen im Ferienhaus? :( Jetzt weiss ich wieder, warum ich auf Reisen Hotels bevorzuge... und nie nich Urlaub in einem Ferienhaus oder Wohnwagen machen werde... :blink:

Hey wenn man kostenlos ein Ferienhaus für 2 Wochen bekommt, wer sagt da schon nein. Grad dann wenn man noch ein Baby von damals 6 Monaten hat. ;) Ansonsten bevorzuge ich auch lieber Pensionen oder Hotels.

gruß

cathie

Cathie, da würde ich wohl auch nicht nein sagen... aber warum putzen? Sah es so schrecklich aus?


Zitat (fiona123 @ 08.04.2005 - 08:15:44)
Cathie, da würde ich wohl auch nicht nein sagen... aber warum putzen? Sah es so schrecklich aus?

Quatsch, aber um die Putzfrau zu sparen hab ich denen das Haus geputzt. So groß ist das Haus ja nicht und es ist ja auch schnell gemacht :D

Zitat (Uli @ 07.04.2005 - 21:50:38)
Nun zu meinem Anliegen: in meiner neuen Wohnung habe ich im Bad alles in grün (Waschbecken, etc.). Da hier in der Gegend das Wasser sehr kalkreich ist, habe ich natürlich immer die Flecken im Becken. Hat jemand einenTipp, wie ich die Flecken mal dauerhaft enfernen kann (Kalkreiniger bringt nicht viel)?


hilfe!
bei gelber schrift bekomme ich augenkrebs :blink: :wacko:


sorry, aber gelb kann man nur sehr schlecht lesen.bitte das nächste mal andere farbe (vielleicht weiß :P )

Guten Morgen :)
Ich mische mir mein Putzmittel selbst nach Jean Pütz und hatte nie was besseres:
(pi mal Auge) etwa eine Tasse Wasser, 4 Pinnchen Essigessenz, ein guter Schuss Spülmittel, 15 Tropfen Orangenöl, 15 Tropfen Teebaumöl.
Das gebe ich in eine Sprühflasche und reinige damit einfach alles. Aufsprühen, mit einem feuchten Microfaserlappen abwischen und trocknen.
Super gegen Kalk und als Glasrein. :rolleyes:


Kalkreiniger wie Antikal bringt nicht viel, die Kalkablagerungen sind danach sofort wieder da. Damit hab ich es als erstes versucht...

Mit Essig hab ich auch schon gehört, aber auch mit der Bemerkung, dass Essig das Material so angreift. Stimmt das?

Bearbeitet von widder am 08.04.2005 20:45:47


Zitat (Moni @ 08.04.2005 - 11:21:21)
Schnipp... etwa eine Tasse Wasser, 4 Pinnchen Essigessenz .... Schnapp

Was ist denn ein Pinnchen? Das sacht mir nu gar nix... :unsure:

Zitat (widder @ 08.04.2005 - 20:44:24)
Kalkreiniger wie Antikal bringt nicht viel, die Kalkablagerungen sind danach sofort wieder da. Damit hab ich es als erstes versucht...

Mit Essig hab ich auch schon gehört, aber auch mit der Bemerkung, dass Essig das Material so angreift. Stimmt das?

Dann guckst Du jetzt hier:

https://www.frag-mutti.de/tipp/p/show/categ...vertreiben.html

und dann hier:

https://www.frag-mutti.de/tipp/p/show/categ...aschbecken.html

oder hier:

http://www.swr.de/swr4/rp/tipps/vtipps/200...ntbeitrag2.html

oder auch mal hier:

https://forum.frag-mutti.de/index.php?showt...t=0entry13042

Viel Spaß beim Ausprobieren! :D

Zitat (fiona123 @ 08.04.2005 - 20:49:35)
Zitat (Moni @ 08.04.2005 - 11:21:21)
Schnipp... etwa eine Tasse Wasser, 4 Pinnchen Essigessenz .... Schnapp

Was ist denn ein Pinnchen? Das sacht mir nu gar nix... :unsure:

B) Schnapsgläser :lol:

"Da hier in der Gegend das Wasser sehr kalkreich ist, habe ich natürlich immer die Flecken im Becken. Hat jemand einenTipp, wie ich die Flecken mal dauerhaft enfernen kann (Kalkreiniger bringt nicht viel)?"

Also, wenn du das so haben willst, daß sich kein Kalk mehr ansetzen kann, dann hilft nur der Einbau eines Ionenaustauschers.


Ich hab ne Chrompolitur womit ich von Zeit zu Zeit meine ganzen Wasserhaehne usw. polliere. Wenn ich das mache, polliere ich damit auch immer gleich Waschbecken und Wanne mit.
Ich kann bis heut kein Kalkfleck entdecken. Und wenn doch mal einen kleinen, ist der damit verschwunden.
Fledi :rolleyes:


Hallo,

ich bin in eine neue Wohnung gezogen. Waschbecken und Badewanne sind in einem - milde gesagt - schrecklichem bordeaux-rot. Die Farbe ist aber nicht das eigentliche Problem. Nach jedem Händewaschen sieht man nach kurzer Zeit weiße Streifen. Ich habe schon den Tipp bekomme jedes mal mit einem Tuch nachzureiben. Dadurch ist es besser geworden. Ein paar Streifen sieht man aber meistens doch nach einiger Zeit. Mit einem Antikalk Badreiniger bekomme ich frische Streifen weg. Aber nach jedem Händewaschen das Becken zu putzen ist etwas viel Aufwand!

Auch sind in Waschbecken / Badewanne schon einige hartnäckige Flecken, die ich bisher noch nicht wegbekommen habe. Was für ein Putzmittel könnt ihr mir empfehlen? Wie gesagt, mit Antikalk Badreiniger sind diese Streifen nicht weggegangen.

Danke euch!


Erst einmal ein herzliches Willkommen hier im Forum. Für solche hartnäckigen Kalkrückstände benutze ich den Dampfreiniger. Der Schmutz geht ohne chemische Zusätze sehr gut weg. Wir haben einen eigenen, den kann man sich aber vielleicht irgendwo im Baumarkt ausleihen.

ich sach dann auch erstmal HALLO! ;)

Ich habe das selbe Problem,mein Waschbecken und Badewanne sind in einem *fuba*altmodischen Grün,sowie die T-shirts beim Bund,nur ein Tick heller.
*auf den Kacheln sind Muster,die ich nicht beschreiben kann,lol*

na auf jeden Fall sieht die Badewanne am schlimmsten aus,wenn wir duschen oder baden waren und sie feucht ist,sieht sie aus wie neu.Aber sobald sie trocknet,omG furchtbar... :( das ist das einzigste,was mich etwas an unserer Traumwohnung stört!Naja,Altbau halt.

Dampfreiniger?
kann ich mir dafür auch so eine "kleine" Dampfente zulegen?oder muss ich so ein Riesenteil kaufen oder leihen?


Ich wollte ja nicht der 1. sein, aber wie wäre es mit Essig-Essenz? Hatten wir doch schon öfter gegen Kalkflecken, Gerüche und irgendwie gegen und für alles ;)

A propos, herzlich willkommen

housi


wie wärs mit einem mittelchen das das wasser von den wänden abperlen lässt.... frag mich einfach nicht was für eines, irgendeiner in diesem forum meinte dass klarspüler helfen würde. vielleicht klappts ja auch mit autowachs..... ich werds mal bei gelegenheit ausprobieren und dir davon berichten.


Ja
SERVUS
erstmal!

Ich tendiere auch zu Essig(essenz) wie mein Vorredner Housekeeper


obelix aus Mittelfranken


Mittel mit dem Lotus-Blüten-Effekt lassen Wasser einfach wieder abperlen


Zitat (Naniel @ 19.06.2005 - 21:30:26)
Mittel mit dem Lotus-Blüten-Effekt lassen Wasser einfach wieder abperlen

Ich tendiere auch zu Essig(essenz) wie mein Vorredner Housekeeper

das ist gut zu wissen für die Zukunft,aber wie bekomme ich den schon vorhandenen Kalk weg???

mit viel essig und kraft in den ärmen, anders gehts nicht.


Der Tipp mit Zitronensäure ist (eigentlich) gut, aber....
ich habe z.B. farbige Vola-Armaturen und wohne in "kalkreicher" Gegend. Die Zitronensäure greift 1. die Oberfläche an und 2. zerstört den Perlator. Ich habe alles mit unterschiedlichen Konzentrationen (Pulver) versucht. Jetzt habe ich mir für viel Geld diese Armaturen nochmals gekauft.
Gibts da Tipps zur Konzentration??
oder hat jemand Erfahrung mit anderen Mitteln gemacht.
Die sichtbare Kalkablagerung entsteht bereits nach 2 Monaten.
Danke für unterstützung.


Ich benutze immer Essigreiniger im Bad und meine Badarmaturen sehen nach 20 Jahren immer noch wie neu aus, wenn sie frischgeputzt sind.
Wir haben auch sehr kalkhaltiges Wasser. Ich finde, dass Essigreiniger sicher besser ist als Essig pur, weil er doch etwas verdünnt ist.
Versuche es mal damit. Der Essigreiniger hat bei mir noch nichts angegriffen.

Liebe Grüße
Elisabeth


Hast Du denn farbige Armaturen oder Chrom??


also das perl-dingsda :D das legen wir immer in essig mit salz vermischt ein
und da mach ich auch ne paste draus und "weich" damit die armaturen ein

LG claudia


Ich habe gute Erfahrungen mit Domestos Bad-Aktiv gemacht. Beseitigt Kalkablagerungen im Nu und greift farbige Armaturen nicht an.
Meine jedenfalls nicht... :pfeifen:


Hallo alle zusammen,

ich habe ein ganz großes Problem mit meinem Waschbeckenabfluss im Bad.
Der ist seit Wochen verstopft. :heul:
Habe schon Abflussreiniger verwendet, aber da kommt immer nur Wasser nach oben :o und sonst geht nix.

Dann hab ich jetzt den Trick mit Essig und Backpulver probiert. zweimnal. Hat ordentlich gesprudelt und jetzt steht das Wasser aber bis oben hin und versickert noch nicht mal mehr langsam.
Bin am Verzweifeln, weiß jemad noch nen Tipp?
Üerlege gerade, diesen neuen Reiniger, der grad in der Werbung ist zu kaufen.


hmmm, ich bin ja bei sowas für ne chemie-keule... hab immer abfluss-frei im haus. aber wenn das wasser nu da steht - keine ahnung :heul:

*maldasthemawiedernachobenschubs* :blumen:


da stellst Du einen Eimer unter das Waschbecken, schraubst das Rohr ab, das Knie und nimmst mal den Dreck raus. Wird eine riesen Sauerei, weil es stinkt, aber dann ist es auch frei. Bei so einer Menge hilft kein Abflussfrei mehr.


Zitat (Jaren @ 29.01.2006 - 17:03:27)
da stellst Du einen Eimer unter das Waschbecken, schraubst das Rohr ab, das Knie und nimmst mal den Dreck raus. Wird eine riesen Sauerei, weil es stinkt, aber dann ist es auch frei. Bei so einer Menge hilft kein Abflussfrei mehr.

Bin deiner Meinung

Vielleicht vorher noch mal mit nem Pümpel pümpeln?

(IMG:http://user.gina-net.de/triz/upload/puempel.jpeg)


Murkel,

prinzipiell ist das eine gute Idee. Aber hier wird ja gesagt, dass das Zeug schon bis oben hin steht. Wenn man den Pimpel nutzt, dann steigt das Wasser erst einmal noch weiter an.

Bäh :lol:


Zitat (Jaren @ 29.01.2006 - 17:55:35)
Murkel,

prinzipiell ist das eine gute Idee. Aber hier wird ja gesagt, dass das Zeug schon bis oben hin steht. Wenn man den Pimpel nutzt, dann steigt das Wasser erst einmal noch weiter an.

Bäh  :lol:

Natürlich vorher abschöpfen. Würde ich aber probieren, ehe ich es wirklich aufschrauben muss. So als letzte Möglichkeit.

N Kumpel hat dieses Zeug probiert in der orangen Flasche. Keinen Dunst wies heißt, aber das Zeug ist gelartig und schafft den Haarknoten so heißts in der Werbung. das Klo war schon zum Anbeten von seinem Weibchen belegt, für nen Eimer wars zu spät, also rein ins Waschbecken, die hatten beide was Flasches gegessen. Normal musst mans ja abschöpfen, aber der hat gedcht, je mehr erst mal weg ist und es nur n bisschen ist, desto weniger schlecht wirds ihm beim Abschöpfen.

Er hat da also gut ne dreiviertel Flasche reingekippt und alles ging weg, das Zeug sackt gleich bis zum Problem vor, weils n Gel ist und damit schwerer als ne Flüssigkeit. Er war derbe begeistert, vielleicht hilfts bei dir auch. Seitdem hab ich auch ne Falsche bereit stehen.


Im Fernseh wird hin und wieder son Teil vertickt , Pongo oder so ähnlich . Schießt die Rohre mittels hohem Luftdruck frei . Ist immer wieder schön anzuschauen wie es die Verstopfungen wegballert . Frag mal in Deinem Bekanntenkreis ob jemand so ein Dingen hat , ausleihen und versuchen . Dann brauchste keine chemische Keule .


Dieses Abflussfrei-Zeugs ist wirklich das letzte Mittel.

Ich meine:
Wenn jemand vorhat, den Syphon aufzuschrauben, sollte da keine Abflussfrei-Brühe drin stehen. Das Zeug brennt einem sonst die Haut von den Fingern. Und falls man doch einen Handwerker rufen muss, ist der über das Zusatzrisiko auch nicht erfreut.


Danke für die ganzen Antworten!

Also aufschrauben ist schwer, wüsste gar nicht, wie ich das aufbekommen sollte.

Bringt son Pümpel denn was? Hab nämölich keinen "freien" Abfluss, sondern eben mit so nem Metallkreuz drauf (wie auch immer das heißt^^)

Also lohnt sich das Zeug aus der Werbung, das Gel, mal zum Ausprobieren?
Das Wasser steht ja nicht im Becken, sondern nur im Rohr bis fast oben hin, aber da kann ich wegen dem Metallkreuz nix rausholen. ;)
Will mir ja möglichst das Geld für den Handwerker sparen.


Dass der Gummi Pümpel heisst, höre ich das erste mal.

Aber egal wie die Saugglocke genannt wird, sie wirkt.

Das Waschbecken soweit mit Wasser füllen, dass der Gummi der Saugglocke im Wasser steht. Dann muss man das obere Überflussloch mit der anderen Hand verdecken, damit ein Vakuum entsteht. Dann kräftig die Saugglocke pumpen.

Das wirkt 100 Prozent. Das zieht die Haarknäuel richtig runter.

Von Chemie rate ich dringend ab!!! Viel zu gefährlich. Hauptsächlich, wenn verschiedenen Mittel eingefüllt werden, das gibt eine gefährliche Bombe.

Es ist übrigens sehr einfach, mit Mitteln aus dem Drogeriemarkt Bomben herzustellen.

:D


ich hab genau das selbe problem :(
allerdings hat bei mir weder das pümpeln was gebracht (bin ich zu schwach? :heul: ) noch die chemie.
und da ich gestern abend versehentlich auch noch meinen wasserhahn rausgerissen habe muss heute mein hausmeister ran. hach,dat kindchen macht aber ooch alles kaputt. altbauwohnung sag ich da nur :rolleyes: rofl


Chemie nützt nix, weil die meissten Waschbeckenabflüsee mit Haaren vertopft sind. Da müsste man schon Salz oder Schwefelsäure reinkippen, was widerum auch das Rohr und die Umwelt nicht wirklich lustig finden.

Das Zauberwort heisst Wasserpumpenzange. Damit bekommt man die Schraubverschlüsse auf. Oder mit dem netten Nachbarn oder Hausmeister.


hm ... bei uns gibts so ein gel - das heißt rorax glaub ich (büdde nicht als schleichwerbung verstehen ... :blumen: ).
das löst schon die haare auch auf. eigentlich sehr super, das ding.

allerdings greift es angeblich auch die rohre an, die aufrauhen und dadurch noch eher haare und ähnliches "festhalten".


In Baumärkten bekommt man sog. Rohrreinigungsspiralen. Gibt es in verschiedenen Größen. Versuchs mal mit sowas. Wenn erst mal ein kleiner Durchfluss geschaffen ist, mit viel heißem Wasser nachspülen.

Wenn das auch nicht hilft, dann muss die Rohrzange ran

http://www.jumbo.ch/de/tipps_tricks/abfluss.cfm