Wer weckt noch ein? Einkochautomat


Hallo liebe Hausfrauen und-männer,
wer von Euch kocht eigentlich noch ein? Ich hab jetzt meinen Keller schon mit 84 Gläser aufgefüllt (Süßkirschen, Bohnen, Gewürzgurken) kommt noch mehr dazu.

Nun hab ich mir in diesem Jahr einen Einkochautomat gekauft, mit Zeitschaltuhr. Feine Sache, kann ich nur jedem zuraten. Gläser fertig machen, reinstellen, Wasser einfüllen, Einkochtemperatur einstellen, Kochzeit einstellen, Stecker rein - fertig. Wenn die Temperatur erreicht ist, schaltet die Uhr ein und wenn die Kochzeit rum ist, schaltet das Gerät aus. Kein sitzen vorm Einwecktopf und horchen ob es kocht oder ob es zu doll kocht und auf die Uhr sehen und aufpassen dass es nicht zu lange einweckt - einfach Klasse das Ding.


Einwecken ist sicher eine prima Sache wenn man einen Gemüsegarten oder eine Obstwiese hat. Leider gibt's sowas in der Stadt kaum... wenn ich einwecken wollte, müsste ich erst das Obst oder Gemüse kaufen, die ganzen Zutaten dazu- unter'm Strich wäre es teurer als wenn ich gleich fertige Konserven kaufe.

Abgesehen davon- Gemüse mag ich lieber frisch oder tiefgekühlt, Obst kaufe ich fast nur frisch nach der Saison, außer Dosenpfirsiche wenn's mal Milchreis gibt oder Apfelmus für Arme Ritter. Aber das ist Geschmackssache- jedem das Seine :blumen: und wenn du Spaß hast am Gurkeneinlegen: nur zu, dann weißt du ganz genau, was im Glas ist!


ich koch nicht ein.. mir schmeckt eingekochtes nicht.. und daher..
meine Ex-Schwiegermama macht das heute noch.. und auch nur weil sich keiner traut zu sagen das er es nicht essen mag.. dann kommen natürlich so "tolle" Gläser als Geschenke die meine Tochter mit sich bringt wenn sie beim Papa war... obwohl ICH schon des öfteren gesagt habe, das das bei uns gar nicht gegessen wird...
naja..

ich spende das dann immer für irgendwelche Märkte fürn Kindergarten oder für die Schule.. Omas kaufen das noch gerne.. :pfeifen:

aber ansonsten.. nee.. mag ich und mach ich nicht...

aber das ist nur mein persönliches... ich denke für die, die sowas gerne essen ist es sicher ne feine Sache und eine Anschaffung wert.. vor allem weiss man dann, was drin ist und ist nicht auf die gekauften Sachen mit all den leckeren Konservierungsmittelchen, übermengen an Zucker und so angewiesen.. ;)


ich finde beim Einkochen wird alles so "schlapperig", da fehlt einfach die Frische und das Knackige, egal bei Obst oder Gemüse. Kaufe immer Saison bedingt. :P :pfeifen:


Ich überlege auch schon ob ich es mal ausprobieren soll wenn unsere Zwetschgen reif sind. Der Baum ist dermaßen voll, ich weiß sonst wirklich nicht wohin damit.
So viel Platz habe ich nicht in der Truhe und Pflaumenmus ißt bei uns keiner.
Müßte mir dann alles neu anschaffen.
Für unsere Süßkirschen hätte es sich auch schon gelohnt, den Überschuß habe ich dieses Jahr verschenkt.


Tut mir Leid, aber uns schmecken nur eingekochte Essiggurken. Und die macht mein Vater, darin ist er Weltmeister. :pfeifen: :pfeifen:

Anderes Zeugs aus dem Glas mag ich nicht. Das Gemüse und Obst aus dem Garten wird bei uns eingefroren und das klappt sehr gut und schmeckt allen.

Ich habe noch circa 100 Einmachgläser (von meiner Mutter) im Keller. Wenn ich daran denke, wie die sich in den 60er und 70er Jahren abgeplagt hat mit der Einkocherei, kommen mir noch heute die Tränen.
Die Einmachgläser will übrigens kein Mensch. Habe schon mehrmals "zu verschenken" annonciert.

:blumen:


Da das Einkochen mit dem herkömmlichen Riesentopf ne Heidenarbeit ist, wie Jojomama schon SEHR treffend sagte, wecken wir eigentlich nur Mirabellen ein.
Wir haben einen Baum im Garten, der hängt oft so voll, dass man nicht alle sofort
essen kann. Ein Teil wird verschenkt, ein Teil frisch gefuttert. Wie gesagt, der Rest eingeweckt. Schmeckt dann gut zu Dampfnudeln o.ä. Oder hat jemand ein Rezept für Mirabellenmarmelade. Einfrieren ist auch nicht so der Bringer. :unsure:


Hallo April,

guck mal hier:

http://www.rezeptesammlung.net/einkochen_i...n_einsalzen.htm
Auf der Tabelle links auf Marmelade klicken.......

Vielleicht kannst du da was brauchen, evtl. abändern.

:blumen:

Hoffentlich habe ich jetzt nicht den fred verhunzt???? :ph34r::ph34r::ph34r:


:blumen::blumen::pfeifen::pfeifen:

Bearbeitet von sophie-charlotte am 25.07.2006 11:21:03


aus Mirabellen oder Zwetschgen mach ich immer Knödel und frier die dann ein.. :sabber:


Ich friere die Marmelade ein (Erdbeer, Aprikose, Johannisbeere, Himmbeere).
Dabei spare ich mit dem Zucker, weil dann die konservierende Funktion entfällt und koche die Früchte nur einmal sehr kurz auf (abweichend von der Zeitangabe auf der Zuckerpackung). Schmeckt wie frisch gepflückt, ist jedoch etwas flüssiger aber weniger kalorienreich.
Normalen Rührteig (keine Hefe) mit halbierten Pflaumen belegen, backen, einfrieren. Bei Verwendung noch gefroren kurz im Backofen auftauen, mit Zucker bestreue - schmeckt im Winter wie frisch.


Ich wohne momentan in der Stadt, da hab ich das "Problem" nicht. Aber bei meinen Eltern gab's immer jede Menge Gemüse- und Obstüberschuss, da hab ich dann auch Marmelade gekocht und Gürkchen eingeweckt. Mir macht das Spaß und es schmeckt viiiel besser als das gekaufte Zeug. Und wie schon gesagt wurde: ich weiß, was drin ist und kann nach meinem Geschmack würzen und dosieren.
Mein Papa hat schon gefragt, ob ich nicht mal zum Gurken einwecken kommen mag, weil ihm meine so gut geschmeckt haben *g*
Jetzt staub ich halt immer ein paar Gläschen vom aktuell Eingekochten ab, wenn ich meine Eltern besuche. B)


Meine Mutter macht das immer noch aber nicht mehr so wie früher. Aus Obst macht sie Marmelade und backt Kuchen die sie dann einfriert. Einwecken in Gläser eigentlich bloß Apfelmus und mal n bisschen was an andrem Obst was sie selber geschenkt kriegt. Ich glaub das gerät langsam im Vergessenheit weils nicht mehr soviele Leute gibt dies mögen, viele keinen Garten haben und sich auch nicht die Mühe machen wollen. Hier gibts die gängigsten Sachen an jeder Ecke für wenig Geld,ist ja nicht so dass man zum nächsten Ort Stunden fahren muss, um n bisschen Apfelmus oder sowas zu kriegen. Aber wenn ich sowas hätte würd ich schon gucken dass da nix verschwendet wird. Entweder verschenken oder billig verkaufen.


Zitat (Nyx @ 25.07.2006 - 10:04:43)
Ich überlege auch schon ob ich es mal ausprobieren soll wenn unsere Zwetschgen reif sind. Der Baum ist dermaßen voll, ich weiß sonst wirklich nicht wohin damit.
So viel Platz habe ich nicht in der Truhe und Pflaumenmus ißt bei uns keiner.
Müßte mir dann alles neu anschaffen.
Für unsere Süßkirschen hätte es sich auch schon gelohnt, den Überschuß habe ich dieses Jahr verschenkt.

nyx, wie wäre es mit schnaps brennen? :lol:

Zitat (Nyx @ 25.07.2006 - 10:04:43)

Müßte mir dann alles neu anschaffen.
Für unsere Süßkirschen hätte es sich auch schon gelohnt, den Überschuß habe ich dieses Jahr verschenkt.

Du brauchst nur Glässer,Gummiringe und Klammern einkochen kann mann im Backofen! ;););)

so:Geht,s!!!

Zitat (wurst @ 25.07.2006 - 17:43:40)
Zitat (Nyx @ 25.07.2006 - 10:04:43)

Müßte mir dann alles neu anschaffen.
Für unsere Süßkirschen hätte es sich auch schon gelohnt, den Überschuß habe ich dieses Jahr verschenkt.

Du brauchst nur Glässer,Gummiringe und Klammern einkochen kann mann im Backofen! ;););)

so:Geht,s!!!

:blumenstrauss: du bist ein Schatz, danke für den Link, schon gespeichert :)

Zitat (sophie-charlotte @ 25.07.2006 - 11:19:51)
Hallo April,

guck mal hier:

http://www.rezeptesammlung.net/einkochen_i...n_einsalzen.htm
Auf der Tabelle links auf Marmelade klicken.......

Viieelen Dank , Sophie-Charlotte :blumenstrauss:
Habe mir den Link vermerkt und werde mich später mal drin festlesen.

Sollte hiermit der Fred verhunzt worden sein, bitte ich um Entschuldigung. :weissefahne:

Zitat (gwendolyn @ 25.07.2006 - 15:08:59)
nyx, wie wäre es mit schnaps brennen? :lol:

Du wirst lachen, daran habe ich auch schon gedacht, nur trinken wir auch keinen Schnaps :lol:

Im letzten Jahr wußte ich nicht was ich mit den ganzen Johannisbeeren machen sollte, daraus wurde dann Schnaps.Denke das er jetzt nach einem Jahr trinkbar ist.
Den werde ich auch verschenken :lol:

Ich mache manchmal ein paar Gläser Marmelade, Mus oder Kompott die ich dann in alte Marmeladengläser mit Schraubverschluß fülle und verschenke oder selbst auffutter. Aber Gemüse? Nee, da rechtfertigt das Ergebnis den Aufwand einfach nicht. :blumen:


Also, da ich nun alleine bin, gerne koche und mein Gefrierfach winzig ist, koch ich a l l e s ein: Schweinebraten samt Kartoffeln, Bohneneintopf, Soßenreste, ja sogar Kartoffelsalat (Das hab´ich selbst "erfunden") und K u c h e n !!!, also alles, was flüssig bis halbflüssig ist. (der Kuchenteig ist ja auch erst flüssig). Ich nehme dazu Marmeladen-gläser mit Twist-off-Deckel und je nach Gläsermenge einen kleinen oder großen Topf voll Wasser, in den ich unten ein Tuch lege, daß die Gläser nicht springen.
Geht prima und mein Sohn freut sich auch, wenn er Rucksackweise seine Leibgerichte nach Hause schleppen kann.
Wenn ihr Näheres wissen möchtet, einfach nachfragen. Gebe meine Geheimrezepte gerne preis. Also, meinem Sohn schmeckt das besser, als eingefrorenes und es geht auch schneller und besser, es in der Mikrowelle zu erwärmen

Omas Küchentricks waren nicht die schlechtesten!


Zitat (Nyx @ 25.07.2006 23:05:03)
Zitat (gwendolyn @ 25.07.2006 - 15:08:59)
nyx, wie wäre es mit schnaps brennen? :lol:

Du wirst lachen, daran habe ich auch schon gedacht, nur trinken wir auch keinen Schnaps :lol:

Im letzten Jahr wußte ich nicht was ich mit den ganzen Johannisbeeren machen sollte, daraus wurde dann Schnaps.Denke das er jetzt nach einem Jahr trinkbar ist.
Den werde ich auch verschenken :lol:

Hallo Nyx,
statt Schnaps lässt sich auch ganz einfach ein leckerer Likör machen, in hübschen Flaschen ein tolles Weihnachtsgeschenk für die Verwandtschaft.

Dazu einfach Flaschen mit großer Öffnung oder große Schraubgläser nehmen, abwechselnd Obst und großen Kandis einschichten, alles mit Korn aufgießen, verschließen. An einen hellen Ort stellen, ab und zu schütteln, bis sich der Kandis gelöst hat (dauert ein paar Wochen).
Dann abseihen, in dekorative Flaschen füllen, dunkel lagern und zu passendem Anlass verschenken oder selber trinken.

Ich hab letztes Jahr Holunderlikör gemacht, schmeckt sehr gut, wenn's mit Sekt aufgegossen wird.

Prost!
:prost:

Guter Tipp . Werde ich machen und Weihnachten schön verschenken :)


Mache ich seit Jahren so und findet immer großen Anklang. Am besten finde ich schwarze Johannisbeere. Himbeere ist auch sehr aromatisch. Dazu noch die Flasche schön verzieren, z.b. mit Porzellanmalfarbe bemalen, mit Perlen bekleben ect.

Ein wunderschönes persönliches Weihnachtsgeschenk.
Im Forum Gedichte stehen übrigens heute Weihnachtsgedichte!


Ja, das mache ich auch, ich mal noch schöne Etiketten, kommt gut an.
Johannisbeere ist einfach lecker, mit Zwetschgen schmeckt's auch toll! Ist dann halt ein "roter Zwetschger"...


Ist wirklich eine tolle Anregung :) Da kann man sehr schöne Aufkleber kaufen . Ich bin ja nicht so kreativ -_-

Wie lange ist dieser Schnaps/ Likör haltbar ?


Wenn Du ihn nicht vorher trinkst, kannst Du ihn noch Deinen Urenkeln vererben


Da wir einen großen Garten haben, wird bei uns auch noch eingekocht. Aber ich koche z.B. Obst in einem großen Topf nur ganz kurz an, und fülle dann alles sofort in Schraubgläser, die vorher mit ganz heißem Wasser gespült werden (auf ein feuchtes Tuch stellen, damit sie beim einfüllen nicht platzen). Dann werden die Gläser sofort verschlossen und auf den Kopf gestellt. Nach ca. 15 Minuten wieder umdrehen und auskühlen lassen. Mir ist noch nie ein Gals aufgegangen und das Obst ist nicht so "pappig", als wenn es auf herkömmliche Weise eingekocht wird.

Meist verzichte ich auf Zucker, vorallem bei Apfelmus. Der wird auch so schön süß, und nachzuckern kann jeder, wie er es möchte.

Ich weiß, dass in meinen Gläseren kein schlechtes Obst ist, und vorallem auch keine Chemie.

Marmelade, Konfitüre und Gelee habe ich dieses Jahr bisher so ca. 70 Gläser gekocht! Und die Brombeeren werden nicht alle.


hi,
habe gerade deinen artikel über einkochen gelesen.
verräts du mir deine geheimnisse darüber lächel

ein schönes wochenende wünscht lesemaus


@lesemaus, Renate ist schon länger nicht mehr registriert und wird wohl kaum antworten.
Wenn Du etwas zu einem bestimmtem Thema zum Einkochen und Marmeldade kochen wissen möchtest, frag einfach, Antworten werden dann schon kommen. Schließlich könnte die von Dir gewünschte Antwort mehrere Bände geballtes Wissen über Einkochen umfassen.



Kostenloser Newsletter