Putzplan!? Habt Ihr einen? Wie macht Ihr das?


Gibt es welcher die nach Plan putzen?
Ich kenne das von Früher das meine Mutter, Oma und eigentlich allgemein in Holland nach Wochenplan geputzt würde.
Und selbst ein Lied drüber ging, .die man dann immer gesungen hat.
Montag war immer Waschtag, Dienstag Bügeltag, Mittwoch Markttag, Donnerstag Fenster, Wischen u,s,w. Freitag die kleine Sachen wie Klinker putzen (Kupfer), Samstag oft einkaufen und Sonntag Ruhetag.
Ich selber habe versucht dass beizubehalten wie ich nach Deutschland gezogen bin aber hier merkte ich doch das alles anders war.
Na ja vielen wissen das bei Mütter die Haushalt, Familie und Berufstätig sind das alles unter ein Hut zu bekommen nicht einfach ist.
Aber gestern beim Wischen viel mir das irgendwie ein, ob es besser ist wenn man nach Putzplan putzen würde.


Bearbeitet von internetkaas am 26.02.2005 11:24:25

Also ich putze nicht nach Plan, sondern eher wie es anfällt, obwohl ich Samstag immer meinen Großputztag habe und dann alles erledige was ich unter der Woche nicht schaffe, oder keine Lust zu habe :lol: :lol: :lol:

Ja so machen meine Kinder das auch.

Ihr Holländer seid schon ein komisches Völkchen :lol: :lol: :lol:

PUTZPLAN???

Wasndas?

Ich mach das so wie blackcat. Jeden Tag das, was so anfällt und am Wochenende alles, was liegen geblieben ist. :angry:

Geht halt nicht anders: Haushalt,Kind,Beruf;Garten...

Na Du weißt ja wie das ist :(

Beta


Hallo,
ich putze nicht ganz nach Plan,aber fast ;-)

Such mir halt das Beste daraus und machs nach meinem eigenen Tempo.

Die Pläne hab ich übrigens von hier:
http://forum.casablitzblanca.de

LG soleidevent


Hi,

mir ist auch schon mal der Gedanke gekommen, dass ein Putzplan nicht schlecht wäre....pro Tag eine bestimmte Aufgabe.
Dann würde man sich wahrscheinlich nicht so sehr verzetteln und versuchen, alles auf einmal zu machen <_<

Aber dazu muss man wohl ziemlich diszipliniert sein. ;)

Ich mach auch immer jeden Tag etwas und am Samstag den großen "Rest".... :(


:)


Zitat (soleidevent @ 25.02.2005 - 10:16:04)
Hallo,
ich putze nicht ganz nach Plan,aber fast ;-)

Such mir halt das Beste daraus und machs nach meinem eigenen Tempo.

Die Pläne hab ich übrigens von hier:
http://forum.casablitzblanca.de

LG soleidevent

Muß man sich anmelden um Beiträgen zu lesen.

internetkaas, ja musst du,aber es lohnt sich ;-)

Lawinchen,so hab ich früher auch geputzt,heute mach ich mehr oder weniger jeden Tag wa snach Plan und ich bin viel schneller mit allem fertig und vorallem nix mehr mit Prossputz ;-


Nee ich bin schon soviel angemeldet ;)

Ich versuche das Samstags und Sonntags nicht geputzt wird.


Bearbeitet von internetkaas am 25.02.2005 10:42:44

Zitat (soleidevent @ 25.02.2005 - 10:38:15)
internetkaas, ja musst du,aber es lohnt sich ;-)

Lawinchen,so hab ich früher auch geputzt,heute mach ich mehr oder weniger jeden Tag wa snach Plan und ich bin viel schneller mit allem fertig und vorallem nix mehr mit Prossputz ;-

Hi,

ich geh mal auf die seite gucken mit den plänen...
ich hasse nämlich die Mega-Aktionen.... ;)

:)

Da wir in einem Reihenhaus wohnen, putze ich immer stockwerkeweise. Aber so ganz diszipliniert klappt das eigentlich auch nur selten. :( Ich hab auch schon probiert, tageweise zu putzen, Montags dies, Dienstags das .... Haut aber meist auch nicht hin. :angry:
Und an manchen Tagen läufts wie geschmiert, da krieg ich ganz viel geschafft, und an anderen geht garnix. Ich taumel da halt immer so zwischen Putzplan und eher spontan. :rolleyes:

Grüße Bücherwurm


ööööhm, ich habe keinen Putzplan, sondern eine Putzfrau - viel effektiver :lol: naja, sie kommt einmal pro Woche fürs "Grobe" quasi - und ansonsten mache ich das, was gerade anfällt - und wenn ich keine Böcke drauf habe, lasse ichs eben sein. Mein Mann macht so gut wie nix (ausser einkaufen) und so muss er die Hilfe bezahlen - macht er auch liebend gern :D

Allerdings war die Gute letzte Woche in Skiurlaub - habe ihr noch die Knete dafür vorgestreckt, weil hat nix... - und nun hat sie sich den Arm gebrochen *heul* was mach ich jetzt bloss? :( Das wird wohl einige Zeit dauern, bis sie wieder fit ist...


Selber putzen oder hast du vielleicht gesundheits problemen dann verstehe ich das.
Ich würde mir gerne ein Hilfe im Haushalt nehmen wenn ich nicht mehr kann.
Aber so lange meine Armen und Beinen es mitmachen danke ich denn lieben Gott jeden Tag.


Bearbeitet von internetkaas am 25.02.2005 11:58:25

Zitat (fiona123 @ 25.02.2005 - 11:52:43)
ööööhm, ich habe keinen Putzplan, sondern eine Putzfrau - viel effektiver :lol: naja, sie kommt einmal pro Woche fürs "Grobe" quasi - und ansonsten mache ich das, was gerade anfällt - und wenn ich keine Böcke drauf habe, lasse ichs eben sein. Mein Mann macht so gut wie nix (ausser einkaufen) und so muss er die Hilfe bezahlen - macht er auch liebend gern :D

Allerdings war die Gute letzte Woche in Skiurlaub - habe ihr noch die Knete dafür vorgestreckt, weil hat nix... - und nun hat sie sich den Arm gebrochen *heul* was mach ich jetzt bloss? :( Das wird wohl einige Zeit dauern, bis sie wieder fit ist...

Wir putzen in Gedanken mit Dir, B) und , psssstt, ist ein Geheimtipp :rolleyes: ,
Website-Frag-mutti.de- ganz viele Putztipps drauf :

Schwestern im Seifenwasser - Bücherwurm

Normalerweise würde ich schon selber putzen, aber es gibt zwei Gründe aus denen ich eine Hilfe 1.) haben will (langfristig) und 2.) brauche (kurzfristig):

1.) Habe eigentlich immer genauso lange gearbeitet wie mein Mann und zusätzlich den Haushalt geschmissen - das sehe ich nicht mehr ein, jeder muss seinen Beitrag leisten. Jetzt habe ich leider nur einen halben Job und zwar mehr Zeit zum Putzen, aber auf keinen Fall mehr Lust. Der Gatte soll sich auch gar nicht erst daran gewöhnen, denn irgendwann werde ich wieder mehr arbeiten. Und er findet es auch ganz ok so. Dabei soll es auch bleiben! :D

2.) Vor drei Wochen wurde ich an der (linken) Hand operiert und kann damit noch nicht viel machen - tippen geht aber ganz gut :D - obwohl ich Rechtshänder bin, gebrauche ich die linke Hand anscheinend doch mehr, als ich dachte... meine rechte ist leider auch beeinträchtigt, die wird als nächstes operiert, aber erst, wenn diese wieder voll gebrauchsfähig ist - somit habe ich tatsächlich gesundheitliche Einschränkungen, aber nicht so extrem, dass ich nun gar nix mehr machen könnte

Fazit: eher will ich eine Hilfe als dass ich eine brauche... :lol:


Zitat (fiona123 @ 25.02.2005 - 12:09:06)
Normalerweise würde ich schon selber putzen, aber es gibt zwei Gründe aus denen ich eine Hilfe 1.) haben will (langfristig) und 2.) brauche (kurzfristig):

1.) Habe eigentlich immer genauso lange gearbeitet wie mein Mann und zusätzlich den Haushalt geschmissen - das sehe ich nicht mehr ein, jeder muss seinen Beitrag leisten. Jetzt habe ich leider nur einen halben Job und zwar mehr Zeit zum Putzen, aber auf keinen Fall mehr Lust. Der Gatte soll sich auch gar nicht erst daran gewöhnen, denn irgendwann werde ich wieder mehr arbeiten. Und er findet es auch ganz ok so. Dabei soll es auch bleiben! :D

2.) Vor drei Wochen wurde ich an der (linken) Hand operiert und kann damit noch nicht viel machen - tippen geht aber ganz gut :D - obwohl ich Rechtshänder bin, gebrauche ich die linke Hand anscheinend doch mehr, als ich dachte... meine rechte ist leider auch beeinträchtigt, die wird als nächstes operiert, aber erst, wenn diese wieder voll gebrauchsfähig ist - somit habe ich tatsächlich gesundheitliche Einschränkungen, aber nicht so extrem, dass ich nun gar nix mehr machen könnte

Fazit: eher will ich eine Hilfe als dass ich eine brauche... :lol:

Auweia :(
Wär ich so schnell wie diese Postings, würde ich kommen und bei Dir putzen. :wub:
Hast Du Freunde oder Verwandte in der Nähe, die einspringen könnten?

wünscht Dir von Herzen Bücherwurm

Zitat (Bücherwurm @ 25.02.2005 - 12:13:15)
Auweia :(
Wär ich so schnell wie diese Postings, würde ich kommen und bei Dir putzen. :wub:
Hast Du Freunde oder Verwandte in der Nähe, die einspringen könnten?

Das ist superlieb *FREU* aber ich glaube, Du wohnst zu weit wech :D Verwandte hab ich keine in der Nähe, aber Freunde, die gern helfen, wenns brennt - aber ich hoffe, dass es nicht so weit kommt! :D

LG Fio

Ja wenn beide voll time arbeiten ist eine Hilfe im Haushalt angebracht.
Wenn ich um mich sehe wie viel Stress um es Putzen geht.
Und Frauen oft benachteiligt sind.


Schau mal in http://www.meinestadt.de
Reinigungskräften die auch gerne Vertretung machen


Bearbeitet von internetkaas am 25.02.2005 12:25:32

Zitat (internetkaas @ 25.02.2005 - 12:21:38)
Schau mal in http://www.meinestadt.de
Reinigungskräften die auch gerne Vertretung machen

Danke für den Tipp, werde ich nachher reinschauen! *mussjetztleidernochinsbürowaaaah* :angry:

ich lasse putzen *rotwerd*

Also, seit das erste Kind kam, habe ich eine Haushaltshilfe. Ganz einfach, weil ich keine Lust dazu habe. Ich mache viele andere Dinge, bin teilweise Berufstätig und mach ganz viel ehrenamtlich. Wenn ich jetzt noch putzen würde, könnte ich nicht mehr zu "frag-mutti.de" kommen. Das wäre doch schade. Zur Zeit putz meine jüngste Tochter und verdient sich damit ein Extrageld zum Reiten.

der faule Paradiesvogel

Habe keinen Putzplan und keine Putzhilfe. Mache jeden Tag das übliche, Küche, Bad, Betten. Wenn Lust und Zeit einiges Mehr. Wäsche wie es kommt.
Funktioniert so sehr gut, es kann immer jemand zu Besuch kommen ohne mich zu schämen.

lg Ulli


Ich putze dann wenn ich frei habe und da dieses an immer anderen Tagen ist putz ich auch immer an anderen Tagen.
Ich weiß allerdings, das meine Schwiegereltern immer am Freitag den Boden putzen und saugen. wenn das nicht geht ist dort schon bald die Hölle los.
Gruß Tulpe :D


ja dar kenne ich auch vielen älteren die das so gewöhnt sind.

In einigen Mietshäusern ist das auch so geregelt. Hausflur Woche.
Kellerwoche. Bodenwoche.Schnee...... etc.


Zitat (Ulli @ 25.02.2005 - 17:39:13)
In einigen Mietshäusern ist das auch so geregelt. Hausflur Woche.
Kellerwoche. Bodenwoche.Schnee...... etc.

Ja ich habe in Dortmund im 6 Familien Haus gewohnt, immer jede 14 Tagen Flur und Keller.
Und wenn man dann arbeiten muß und familie hast grrrrrrrrrrrrrrrrrr
Tochter hatte das gemacht um ihren Taschengeld zu verdienen.

Freiwillige Arbeiten machen mehr Spaß, als Hausordnungen.


Bei mir gibts keinen Plan. Ich sauge und wische jeden Tag. Fenster werden geputzt wenns noetig ist und gewaschen wird wenn ne Maschine voll ist.

Eure heute saubere Fledermaus


Mein Putzplan: putzen am Wochenende und den Rest bei Bedarf.
Alles eine Sache der Formulierung :P


Hab keinen Putzplan :blink: :blink:

Mir reichts schon,wenn ich die Wohnung Putzen muß. :( :angry:

Da brauch ich nicht auch noch irgend einen Plan den ich Putzen muß.. :P

Aber vermutlich würd ich mir auch einen anschaffen wenn mir langweilig wär ;)


Hallo,
ich putze immer dann die Sachen wenn sie dreckig sind. Also, habe ich keinen Plan.
Es ist doch ganz schlimm in dreckigen Sachen zu wohnen ,weil man laut Plan noch nicht die Sachen müsste ;)
LG
Ela


Zitat (Ela @ 26.02.2005 - 19:18:45)
Hallo,
ich putze immer dann die Sachen wenn sie dreckig sind. Also, habe ich keinen Plan.
Es ist doch ganz schlimm in dreckigen Sachen zu wohnen ,weil man laut Plan noch nicht die Sachen müsste ;)
LG
Ela

Beim 5 Jahresplan wird's echt kritisch :rolleyes:

Ein Putzplan würde bei mir nur zur Deko hängen.... Ich mache den Haushalt so, wie´s gerade anfällt.... außer die Wäsche waschen, das wird samstags oder sonntags erledigt - sonst habe ich in der Woche wieder Klamottenmangel... :rolleyes:


Einen direkten Plan, wann was an welchem Tag gemacht wird, hab ich auch nicht, aber ich mache meine Arbeiten immer so, dass ich bis spätesten Freitag Alles erledigt hab, so dass ich dann am WE, wenn Mann und Kegel alle zu Hause sind, nichts mehr zu tun hab, außer natürlich Kochen. ;)


Also ich mach immer ein Zimmer nach dem anderen. Dabei versuche ich, dass ich dann am Wochenende nicht zu putzen brauche. Habe noch nie daran gedacht mir einen Putzplan zurechzulegen. Wär aber vielleicht auch mal eine Idee. Werde es mal ausprobieren. :unsure:


Zitat (Micha0702 @ 25.02.2005 - 19:29:09)
Hab keinen Putzplan :blink: :blink:

Mir reichts schon,wenn ich die Wohnung Putzen muß. :( :angry:

Da brauch ich nicht auch noch irgend einen Plan den ich Putzen muß.. :P


der war gut, ich schmeiß mich weg :lol:

putzplan finde ich garnicht so übel.vorallem wenn man nicht alleine wohnt.es ist ja immer so, dass dann einer mehr putzt als der andere.und um nicht unnötig streit aufkommen zu lassen, finde ich es dann schon gut, wenn man für die grundsätzlich anfallenden arbeiten (saugen, waschen, bad putzen und co.) eine klare regelung hat, damit sich keiner mehr drücken kann aber auch sich keiner benachteiligt fühlt.wir regeln das so, daß sich der zuständigkeitsbereich immer wöchentlich ändert und es klappt ganz gut :)
ist auch ein bißchen gegenseitiger ansporn, weil natürlich keiner von dem anderen hören will, dass er seinen bereich nicht gemacht hat und dann putzt man einfach lieber schnell und hat es hinter sich. man soll es aber natürlich auch nicht zu engstirnig sehen ;) sonst frustet ein das putzen noch unnötig mehr

Hi Chilli :)


Zitat

putzplan finde ich garnicht so übel.vorallem wenn man nicht alleine wohnt.es ist ja immer so, dass dann einer mehr putzt als der andere.und um nicht unnötig streit aufkommen zu lassen, finde ich es dann schon gut, wenn man für die grundsätzlich anfallenden arbeiten (saugen, waschen, bad putzen und co.) eine klare regelung hat



Und das heißt im Klartext.:

Wärend ich den Plan erstelle, kannst Du ja schonmal mit dem Putzen anfangen... ;)

( Auch delegieren will gelernt sein, und ist Arbeit :rolleyes: )

In Deinem Speziellen Fall, war es bis jetzt, für Dich ja immer noch möglich, zu sagen.:
"Das hab ich aber nicht gesehen" ;)

Aber nu brauchst Du beim Inspizieren keine Lupe mehr, Dir entgeht nix mehr... :)

Und für jeden Krümmel, den Du noch findest, ist es Dein Job den Putzplan zu erweitern und zu aktualisiern,...was bekanntermaßen ein Zeitaufwändiger und eine Verantwortungsvolle Aufgabe ist,.....

Und in der Zwischenzeit ????

Muß natürlich der andere Putzen ;)

liebe Grüße

MICHA

Bearbeitet von Micha0702 am 02.03.2005 18:34:46

Ich putze nur wenn es mir in den Sinn kommt, oder wenn ich sehe dass was gemacht werden muss, abgesehen vom abwaschen, Katzenklo und Betten machen.

Bzw. bekomme ich nen Putzwahn, wenn ich mich abreagieren muss :P

Bearbeitet von Alex am 03.03.2005 11:23:03


Zitat (Micha0702 @ 02.03.2005 - 18:33:59)
( Auch delegieren will gelernt sein, und ist Arbeit :rolleyes: )

In Deinem Speziellen Fall, war es bis jetzt, für Dich ja immer noch möglich, zu sagen.:
"Das hab ich aber nicht gesehen" ;)

Aber nu brauchst Du beim Inspizieren keine Lupe mehr, Dir entgeht nix mehr... :)

Und für jeden Krümmel, den Du noch findest, ist es Dein Job den Putzplan zu erweitern und zu aktualisiern,...was bekanntermaßen ein Zeitaufwändiger und eine Verantwortungsvolle Aufgabe ist,.....

Und in der Zwischenzeit ????

Muß natürlich der andere Putzen ;)

liebe Grüße

MICHA

ja genau, denn wer die verantwortung trägt, der trägt am schwersten.

blöd ist es mit meinen adleraugen jetzt für die anderen, weil ich jetzt sehe was die bisher immer nicht geputzt haben. da habe sie mich jahrelang verar...t.von wegen wir habe schon geputzt. jaja mit mir KONNTE man es ja machen.

aber die zeiten sind vorbei!!!!

(aber natürlich muß ich mich beim putzen jetzt besonders schonen, dass ja kein staubkörnchen in meine augen gelangt,...die idee, dass ich mich in der zeit während die andern schrubben,waschen,putzen dem verbessern des putzplanes widme, ist daher garkeine schlechte idee! :lol: SEHR GUT MICHA!!!

da ich ja demnächst in eine WG ziehe, wird ein Putzplan mit Sicherheit sehr sinnvoll sein, zumindest was die gemeinschaftlichen Räume angeht.

Mal schauen wie ich es am besten verpacke um so wenig Aufwand wie möglich zu haben :lol: :lol: :lol:


Wie oft putzt ihr Eure Wohnung? Putzt ihr nach einem festen Putzplan, oder je nach Lust und Laune?
Wie motiviert ihr euch, wenn ihr mal gar keine Lust (oder Zeit) habt?

Noch ne 2. Frage:
Welche Putzuntensilien sind ein absolutes Muss? Mein Freund und ich ziehen demnächst in unsere erste eigene Wohnung. Ich möchte natürlich nicht von anfang an alles mögliche kaufen, sondern erst nur das nötigste. Gibt noch genug Dinge, für die wir unser Geld ausgeben müssen..


Zitat (janifre @ 11.07.2005 - 16:38:36)
Wie oft putzt ihr Eure Wohnung? Putzt ihr nach einem festen Putzplan, oder je nach Lust und Laune?
Wie motiviert ihr euch, wenn ihr mal gar keine Lust (oder Zeit) habt?


Meine Freundin saugt jeden Tag und putzt alle 3 Tage...

Bearbeitet von Der Dünni am 12.07.2005 13:26:10

Hallo!

Also ich würd auf jeden Fall mal einen Staubsauger, einen Wischmop und ein paar alte Fetzen mit einziehen lassen
An Putzmitteln brauchst nicht so viel. Grundsätzlich brauchst fast gar keine, solange du die Disziplin hast alles gleich wegzuwischen (ich hab sie nicht *gg*)

Daher ansonsten: Einen für Fliesen/Klo/Bad, einen fürs Abwaschen und einen irgendwann noch fürs Fensterputzen
Bei schönen Holzmöbel vielleicht noch eine Holzpolitur

Wann du putzen sollst wirst du entweder am Geruch, oder an der Lurchanzahl schon sehen rofl

Bei mir sammelt sich an einer Stelle im Haus immer der ganze Staub vom Haus (ich glaub so einen Platz gibts in jeder Wohnung/Haus - meistens irgendwo auf Parkett oder Fliesen) und wenn es dort nimma so ausschaut, dass ichs meiner Family zeigen könnte staubsaug ich mal wieder...

So, ich hoff mal das war hilfreich, aber ich bin auch kein Putzteufel....

absinth

PS: Wenn ich nicht motiviert zum putzen bin, putz ich einfach nicht. Immerhin wohn ich jetzt ohne Eltern, damit ich mir sowas erlauben kann B)


Also ich saug 2x in der Woche und jeden SA putz ich überall durch. Dazu muss ich sagen,wir haben fast überall helle Fliesen wo man wirklich jeden Krümel sieht. Also hab ich immer noch zusätzlich meinen Swiffer bereit stehen. Ich benutz als Putzmittel herkömmlichen Allzweckreiniger oder Spüli.

cathie


Wir putzen an einem festen Tag gründlich, immer am Samstag. Unter der Woche wird nur ordentlich gemacht. Wäsche waschen wird eher dann gemacht, wenns mals wieder sein muß.

Was bei mir als Muß (Utensilien) ist:
1 Schwamm für die Küche, ein Lappen für die Küche (Eins fürs becken und eins für die arbeitsfläche)
Im Bad genauso:
1 Schwamm für das becken und Dusche/Badewanne, sowie eins für die Toilette.
1 Microfasertuch zum abwischen der Flächen und 1 Tuch zum trockenreiben, wobei bei leichtem Staubbefall nur das Trockentuch angefeuchtet wird und damit geschwind rumgegangen wird.
Ein extra Staubtuch und ein Spiegeltuch.
Dazu verschiedene Putzmittel. Je nachdem was geputzt wird und wie stark die Flecken sind.
Und natürlich ein Wischer!

Aber das eigene putzverhalten muß berücksichtigt werden. Manche trocknen mit nem Handtuch ab, da fällt das Trockentuch weg zb.

Bei meiner Mutter gabs nur 3 Schwämme/Lappen. Eins fürs Bad und eins für die Küche und einen für den Staub. Das hat auch geklappt, doch ich mag die Möglichkeit der Auswahl :D
Vielleicht am Anfang nicht soviel kaufen und dann wirst du sehen was noch fehlt oder welcher Putzlappen noch gekauft werden müssen.

Gruß und viel Erfolg beim Zusammenziehen!
Galapagos


Zitat (Der Dünni @ 11.07.2005 - 16:40:05)
Zitat (janifre @ 11.07.2005 - 16:38:36)
Wie oft putzt ihr Eure Wohnung? Putzt ihr nach einem festen Putzplan, oder je nach Lust und Laune?
Wie motiviert ihr euch, wenn ihr mal gar keine Lust (oder Zeit) habt?


Ich lasse meine Freundin jeden Tag saugen und alle 3 Tage putzen...

:labern: :labern: :labern: MACHO!!!!!

geputzt wird im 2-Wochen-Rhytmus

2-Zimmer-Whg., Laminatboden
ca. 2 Stunden Zeitaufwand
für Bad und Küche putzen, abstauben, saugen und feucht aufwischen, Müll runter.

Setzt allerdings voraus, dass vorher aufgeräumt ist ;)

zwischendurch wird nur kurz durchgemoppt und Waschbecken und WC gereinigt.

..........die andere Woche wird Wäsche gewaschen und gebügelt.

Hilfreich ist auch, sich eine festen Termin dafür einzurichten. Für mich ist es der Freitag von 15.00 bis 17.00. Sollte ausnahmsweise mal etwas dazwischen kommen, wird gleich der Ersatztermin festgelegt.
So kann man den inneren Schweinhund besser bekämpfen :wallbash:

Bei guter Musik ist man motiviert :pfeifen:

Viiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiel Spass
Mopp

Zitat (VIVAESPAÑA @ 11.07.2005 - 22:11:29)
MACHO!!!!!

Recht hast du, Viva!
So was von Recht!


*abermusstdudenbeitragextranochquoten?*

Hi,
ich putze eher unregelmässig *schäm*..wir ahben Holzboden, den muss ich halt alle paar Tage mal saugen, je anch Lust und Motivation.

Aufräumen tue ich eigentlich immer gleich damit die Bude nicht so unordentlich aussieht und a und zu schneien ja einfach mal Leute vorbei.

Meine Putzmittel-Liste:

Küche: Schwamm + Schwammtuch, Spüli, Glaskeramik-Reiniger und Klarspüler (für die Edelstalspüle). => Alles günstig vom Aldi

Bad: Schwamm, Toilettenreiniger (zum unter den Rand spritzen), Gebissreiniger-Tapps (für die Toilette, entfernt Verfärbungen, urinstein, etc.). Badspray für die Armaturen und feuchte Putztücher (alle paar Tage kurz über das Waschbecken erspart das Scheuermittel und verhindert dass der Dreck angetrocknet ).

rest: Allzweckreiniger zum feucht Staub und Boden wischen. Ein elektrostatischer Staubwedel für Fernseher, etc. und für zwischendurch dem Kleinkram abstauben.

Grüße
Murphy


Aus Warenschutzgründen leicht abgeändert.
Hamlett


Bearbeitet von Hamlett am 05.09.2006 14:10:54


Zitat (VIVAESPAÑA @ 11.07.2005 - 22:11:29)
MACHO!!!!!

@ Viva + Cal

Ich muss das wohl genauer erklären. Ich bin den ganzen Tag auf der Arbeit und meine Freundin ist mit unserem kleinen Sohn zu Hause. Der Kleine und der Kater meiner Freundin machen soviel Krümel (Sohn) und verteilen Katzenstreu (Kater) so dass man jeden Tag saugen muss.

Zitat (Der Dünni @ 12.07.2005 - 09:36:03)
Zitat (VIVAESPAÑA @ 11.07.2005 - 22:11:29)
MACHO!!!!!

@ Viva + Cal

Ich muss das wohl genauer erklären. Ich bin den ganzen Tag auf der Arbeit und meine Freundin ist mit unserem kleinen Sohn zu Hause. Der Kleine und der Kater meiner Freundin machen soviel Krümel (Sohn) und verteilen Katzenstreu (Kater) so dass man jeden Tag saugen muss.

Dünni,
dass sauber gemacht werden muss, sehe ich ein.
Dass deine Freundin es tut, während du zur Arbeit gehst, verstehe ich auch.

Aber die Formulierung: Ich lasse meine Freundin.... finde ich immer noch machomäßig.

Bearbeitet von Calendula am 12.07.2005 12:49:01


Kostenloser Newsletter