Ich möchte selber kochen ... und zwar groß und bombastisch !


Liebe Freunde und Freundinnen der guten Küche. Ich hoffe es geht Ihnen allen gut
und sie haben alle genug zu essen. Ich habe neulich eine Reportage über Afrika
gesehen und musste dort erfahren, dass dort viele Leute hungern.
Umso banaler erscheint mir mein Anliegen, dennoch möchte ich hier Hilfe finden.

Und zwar geht es um folgendes: Man sagt mir immer wieder im Kreis meiner Bekannten nach, ich könne nicht kochen. Das ist nicht wahr. Ich bin ein begnadeter Koch auch
wenn ich unter der Woche kochen lassen, weil das lange stehen in der Küche mir
aufgrund meines Alters schwer fällt.
Um aber endlich dem Gerücht ich könne nicht kochen beileibe zu rücken,
habe ich am Mittwoch drei Bekannte eingeladen, die stellvertretend für meinen
großen Freundeskreis Zeugen werden sollen, wie großartig und vorzüglichst ich kochen
kann.

Nun bin ich auch der Suche nach einem Gericht, welches über alle Maße imposant,
bombastisch und lecker ist. Ich muss das Gericht servieren und alle müssen nur
mit offenen Mund dasitzen und staunen. Ich möchte alle Register ziehen, gerade
habe ich zum Beispiel drei Bananen, eine Orange, Mandeln, getrocknete Pflaumen
in einem Wok in Butter angebraten, mit Amaretto vermischt, viel Zucker, auf einem
sehr seltenen weißen Teller der Marke "Meißen" angerichtet, anschließend
mit Orangenlikör (40%) übergossen und flambiert. Sah durchaus nett aus,
schmeckte brilliant, stellt aber nur den Schatten meiner Kochkünste dar.

Nun suche ich also ein Rezept und bitte um Ihre erfahrene Hilfe.
Ich suche ein Rezept das diese Anforderungen erfüllt:

1. Es soll dem Auge viel bieten und einen (man verzeihe) WOW-Effekt haben.
2. Es soll lecker sein.
3. Es muss vegetarisch sein, weil ich und meine Gäste keine ermordeten Tiere
essen. Es braucht jedoch nicht veganisch zu sein. Aber kein Fisch!
4. Die Zutaten sollen leicht verfügbar sein sodass ich nicht durch zig Geschäfte
rennen muss um Gewürzchen XY aus Timbuktu zu finden.
5. Es soll ein Hauptgericht sein, eine Suppe und ein Dessert werde ich mir
selbst überlegen.
6. Das Gericht sollte fantasievoll und ausgefallen sein keine Hausmannkost
a la Bratkartoffeln mit Spiegelei.

Ich freue mich über viele Rezepte. Das Rezept welches ich dann kochen werde,
werde ich nach der Zubereitung fotografieren und das Foto hier veröffentlichen.

Mit herzlichsten Dank aus Hannover verbleibend

Ihr Spitzenkoch
Doktor phil. Futtingen.


wie wärs mit vegi-sushi? sieht dekorativ aus, macht viel arbeit und ist lecker.








Gemüsebrei vegetarisch
ab 5. Monat


Zutaten für Portionen
100 g Karotte(n)
20 g Hirse, Flocken
1 kleines Eigelb
1 kleiner Apfel
2 EL Orangensaft
1 TL Butter
150 ml Wasser



Zubereitung
Karotten schälen und klein schneiden. In 150 ml Wasser zum Kochen bringen, 15 Minuten kochen lassen (mittlere Hitze). Hirseflocken einstreuen und Eigelb dazugeben. Brei unter ständigem Rühren aufkochen lassen und dann vom nehmen. Apfel waschen, schälen, putzen und klein schneiden, mit dem Saft in den Brei geben und alles fein pürieren. Den Brei mit Butter gut verrühren.
Schwierigkeitsgrad: simpel

rofl


wurst du bist spitze... rofl rofl rofl rofl rofl
ich möchte laut loslachen...kann aber nicht wegen nachtruhestörung rofl rofl rofl


nudeln!


Kochen mit dem Meister aller Starköchen: Doktor phil. Futtingen ...

:daumenhoch: das hat was, muss ich zugeben. DIE Kochsendung würde sogar ICH mir ansehen :pfeifen:

rofl

Mal sehen ob sich da nicht was finden lässt womit dem Star aller Köche geholfen werden könnte :hmm:

Es hat den gewünschten AHA-Effekt, es ist bestimmt lecker und noch dazu vegetarisch, sehr leicht verfügbar ohne den Bummelzug nach Timbuktu nehmen zu müssen und es ist ein fantasievolles Hauptgericht:

Wie wäre es hiermit?

(IMG:http://www.pixelquelle.de/data/media/15/Kseteller.jpg)

Bearbeitet von Rheingaunerin am 07.08.2006 02:51:07


Du wirst doch nicht Chilli Lilli verfüttern? :labern:


Nein, niemals ... das sieht doch chilli lilly überhaupt nicht ähnlich


Zitat (Doktor Futtingen @ 06.08.2006 22:31:21)

Ich muss das Gericht servieren und alle müssen nur
mit offenen Mund dasitzen und staunen.

Warum dürfen deine Gäste nicht das Essen essen ?

rofl rofl rofl rofl rofl rofl rofl rofl rofl rofl rofl rofl


Hallo,

letztens gabs bei VOX die Sendung Das Perfekte Dinner...da hat nen Zwillingspärchen was tolles vegetarisches gekocht, wovon sogar die Fleischesser begeistert waren. Da es da keinen Link gab, kopier ich das Menu hier einfach mal rein :-) Viel Spaß beim evtl nachkochen und sag mal Bescheid, wie es geworden ist

"Marie Antoinette küsst Buddha dreimal"
Hier ist der Link ;)

Bearbeitet von obelix am 05.01.2007 18:49:29


@Kringelchen:
Ich glaube, du überforderst unser Professorchen aufs Gröbste.
rofl rofl rofl


mein Tipp:


Ja, lieber Herr Doktor,

wenn es vegetarisch sein soll, fällt mir leider nur eines ein:

Vogelfutter.

Darfs jedoch auch ein Gericht mit Fleisch sein, so empfehle ich als Hauptgericht:

Marinierter Elchbraten an Steinpilz-Müller-Thurgausoße mit antarktischem Sommerspargel und Süßkartoffelschnee, garniert mit Cranberrykonfitüre

Oder:

Leicht gegrilltes Krokodilfilet mit Currysahne, Artischockenherzen in Kressecreme und Pommes Croquettes.

Oder:

Hausgemachte Rigatoni mit Schwarzmeer-Steinbeißer in Roquefort-Creme.

Noch mehr Vorschläge gefällig?

Immer fragen.

Meister Abraxas-Bocuse weiß Rat


Sehr geehrter Herr Dokor Futtingen,

sie fragten an, bezüglich eines vegetarischen, bombastischen Rezeptes.
Anbei ein vegetarisches Rezept für 10 Personen:

Rot-Scharfe Hörnchen

2 kg Hörnchen
10 Eßl. Olivenöl
1 Knolle Knoblauchzehen
5 rote Paprikas
2 große Gläser Peperonis
200 Gr. Kräutersalz

Die Paprikaschoten werden vom Hausgesinde gewaschen, von dem Kerngehäuse befreit und in Würfel geschnitten. Die Peperoni werden in feine Streifen geschitten.
Alles zusammen im heißen Olivenöl andünsten, die geschälten Knoblauchzehen dazudrücken und das Ganze gut würzen.Die Hörnchennudeln bitte kochen.

Das Gericht natürlich vorher von ihrem Vorkoster kosten lassen.
Bei Nebenwirkungen fragen sie bitte ihren Hofarzt oder Hausapotheker.
Ich hoffe, Ihnen gedient zu haben und verbleibe mit hochachtungsvollen Grüßen
Ihre
Fürstin von Pathfinder


Zitat (Abraxas3344 @ 05.01.2007 21:23:10)

Marinierter Elchbraten an Steinpilz-Müller-Thurgausoße mit antarktischem Sommerspargel und Süßkartoffelschnee, garniert mit Cranberrykonfitüre


Darf ich Dich nach dem Rezept fragen? Das klingt saugut...

Lieben Gruß

Dena

zum Thema: vegetarisch weiß ich auch nix "imposantes" nur so gewöhnliches Zeug. Für nicht Vegetarier kann ich Coq au vin empfehlen, mit Zwiebeln, Thymian-Kartoffeln, Pilzen und Ruccola-Salat

Oberstgeehrter Herr Doktor F.,

Dürfte ich erfragen, ob Sie die bereits oben genannten Rezepte bereits ausprobiert haben und ob sie Ihnen gemundet haben oder ob die, von Ihnen sicherlich sorfälltigst zubereiteten, Speisen Ihrem abscheulichen Personal zugewiesen wurden?

Hat es Ihnen gemundet? Bei positiver Rückantwort werde ich die Rezepte selbstverständlich zubereiten lassen, da ich mir ein solches hochragendes, kulinarisches Erlebnis nicht vorenthalten möchte.

Ihr, ihnen sehr ergebener, Sie hochachtender
Navitronic von Mielenstein


Ein großes DANKESCHÖN, an denjenigenwelchen, der aus dem Riesentext nen Link gemacht hat.

@Schnauf...er ist doch so nen Superkoch...also hab ich ihm diese Super Rezepte reingestellt rofl

Also vom aussehen her waren die Rezepte jedenfalls bombastisch...und mal was definitiv anderes :-D

LG KRiNGELCHEN :-)


ohne dr.futtingen wäre doch unser forum schal und leer :wub:


Zitat (die,die- die- lila- haare- hat @ 06.01.2007 13:48:48)
ohne dr.futtingen wäre doch unser forum schal und leer :wub:

Jetzt bist Du aber nicht fair! Denk doch an die schöne und zahlreiche Werbung hier im Forum. :lol:

@ Dena:

Fahr nach Finnland (kann auch Schweden sein), schieß dir einen Elch, schneid das beste Stück raus (Filet oder so), leg es in selbstgepresstem Öl ein (abba kein Erdöl *ggggg), mach Gewürze rein (lass aber Glaubersalz oder sowas weg), stell datt Ganze zugedeckt drei Tage in den Kühli. Dann anbraten, mit Müller-Thurgau ablöschen, bisschen Rinderbrühe zugeben (aber bitte: kein lebendes Rindvieh in kochendes Wasser stecken), Suppenbund putzen, kleinschnibbeln und dazugeben. Pfeffer, Salz, Lorbeerblatt, Pimentkorn dazu, nach ner Stunde selbstgesuchte, geputzte Steinpilze dazu (findste auch in Schweden), weichschmurgeln. Dann zum Soßebinden Sahne zukippen (aber bitte nicht die ganze Kuh), nochma abschmecken. (Elchfleisch kannste aber auch über Ebay bestellen, ohne Sch......)
Na, mit dem antarktischen Spargel hab ich wohl bissi übertrieben, nimmste halt um diese Jahreszeit tiefgefrorenen Nur bissi in Salzwasser Viertelstündchen kochen, bissi Butter dazu. Kennste.

Kartoffelschnee iss so was ähnliches wie Pürree, nur net so ganz fein püriert und statt mit Milch eben mit Sahne abgeschmeckt. Hört sich nur besser an.

Die Cranberrykonfitüre iss ebenfalls absolut kein Witz, gibts bei den Schweden immer zu Elchfleisch. Die Dinger wachsen da wild im Wald und wenn de dir so ne Konfitüre auf das Fleisch schmierst (aufm Teller) schmeckt das turbogeil. Hirch - und Rehbraten wird ja bei uns auch mit Preiselbeeren gemacht. Cranberrykonfitüre kriegste übrigens auch bei Ebay.

Iss doch ganz einfach, oooodda?

Gruß

Abraxas



Kostenloser Newsletter