Habt Ihr den richtigen Arzt? Kleine Hilfestellung


Große Checkliste: So testen Sie Ihren Arzt!
Hier finden Sie heraus, ob Sie bei Ihrem Hausarzt in guten Händen sind

Bei seinem Hausarzt möchte man gut aufgehoben sein, sich verstanden und gut behandelt wissen. Doch woran erkennt man eine gute Praxis? Anhaltspunkte gibt diese Checkliste.


Nimmt der Arzt mich und mein Problem ernst? Er hört gut zu. Schaut Sie dabei an. Es gibt keine keine Störungen, etwa durch Telefonate. Er untersucht Sie gründlich. Er akzeptiert es, wenn Sie eine zweite Arztmeinung einholen wollen.

Erhalte ich eine umfassende und verständliche Aufklärung? Der Arzt erklärt seine Diagnose mit einfachen Worten oder gar Bildern. Er beschreibt genau den Ablauf, die Wirkweise und die Risiken der Behandlung. Er fragt nach, ob alles verstanden wurde. Man kann jederzeit anrufen, wenn noch Fragen sind.

Kriege ich Infomaterial? Der Arzt gibt Broschüren mit. Er empfiehlt hilfreiche Bücher oder Internetseiten, informiert über Selbsthilfegruppe.

Kann ich bei der Therapie mitentscheiden? Der Arzt nimmt Ängste und Wünsche ernst und sucht mit Ihnen gemeinsam nach einer passenden Behandlung.

Werde ich von Arzt und Praxismitarbeitern freundlich und respektvoll behandelt? Vereinbarte Termine werden eingehalten. Bei unvorhergesehenen Wartezeiten werden Sie informiert, sie dürfen dann nochmal weggehen. Sie werden nicht benachteiligt, etwa wegen einer Behinderung oder als Kassenpatient gegenüber Privatpatienten.

Erhalte ich problemlos Zugang zu Unterlagen? Sie dürfen auf Nachfrage Einblick in ihre Unterlagen haben. Sie können Befunde kopieren.

Werden Intimsphäre und Datenschutz gewahrt? Während der Untersuchung sind nur Arzt und Assistenz im Raum. Bei vertraulichen Gesprächen kann keiner mithören. Unterlagen werden gesichert aufbewahrt. Bei Gesprächen vor und nach der Untersuchung sind Sie angezogen.

www.patienten-information.de


Ich habe den richtigen Arzt :blumen:

- kennen uns schon seit dem KIGA und vorher waren es die Eltern.

Dorfleben - eben.



Ist glaub ich auch nicht wirklich verkehrt, wenn der Arzt die "äußeren Umstände" kennt - und man nicht mehr viel eklären muß. Im "Zweifel" gibt es ja die Fachärzte.

YO

Bearbeitet von yolanda am 26.08.2006 00:12:18


Ich muß mir erst wieder nen Hausarzt suchen....Gehe so selten zum Arzt...halt nur zum Gyn...und selbst da ist meine Ärztin ca 500 Km von mir entfernt :D


Mein Hausarzt ist auch spitze :yes:


Danke.
für die Checklist.
Ich hab meine Hausärztin. im Haus. :blumen:


Das schlimme ist, wenn man mal in einer Arztpraxis gearbeitet hat, schaut man total pingelig auf andere Arztpraxen...und ist natürlich viel kompententer als der Arzt :pfeifen: :ph34r:

Mein Freund "muß" mir auch immer sagen, was der Arzt gesagt und verschrieben hat...und ich geb dann das ok :pfeifen: :lol:

Natürlich mit nem Zwinkern :lol:


Zitat (Mellly @ 26.08.2006 00:20:21)
Das schlimme ist, wenn man mal in einer Arztpraxis gearbeitet hat, schaut man total pingelig auf andere Arztpraxen...und ist natürlich viel kompententer als der Arzt :pfeifen: :ph34r:

Mein Freund "muß" mir auch immer sagen, was der Arzt gesagt und verschrieben hat...und ich geb dann das ok :pfeifen: :lol:

Natürlich mit nem Zwinkern :lol:

... und macht eigenwillige Therapieansagen ...

Zitat (carlos @ 26.08.2006 00:26:26)
Zitat (Mellly @ 26.08.2006 00:20:21)
Das schlimme ist, wenn man mal in einer Arztpraxis gearbeitet hat, schaut man total pingelig auf andere Arztpraxen...und ist natürlich viel kompententer als der Arzt :pfeifen:  :ph34r: 

Mein Freund "muß" mir auch immer sagen, was der Arzt gesagt und verschrieben hat...und ich geb dann das ok :pfeifen:  :lol:

Natürlich mit nem Zwinkern :lol:

... und macht eigenwillige Therapieansagen ...

manchmal :pfeifen: nee, natürlich nicht....obwohl ich ihm schonmal sagen mußte, daß er das homöopathische nicht mit den Tabletten nehmen kann...das hat der Arzt nicht gesagt...war aber eh nicht sein Hausarzt

Aber die Liste von Franz find ich sehr gut....darauf sollte man echt mal achten

Zitat (Mellly @ 26.08.2006 00:28:30)
Zitat (carlos @ 26.08.2006 00:26:26)
Zitat (Mellly @ 26.08.2006 00:20:21)
Das schlimme ist, wenn man mal in einer Arztpraxis gearbeitet hat, schaut man total pingelig auf andere Arztpraxen...und ist natürlich viel kompententer als der Arzt :pfeifen:  :ph34r: 

Mein Freund "muß" mir auch immer sagen, was der Arzt gesagt und verschrieben hat...und ich geb dann das ok :pfeifen:  :lol:

Natürlich mit nem Zwinkern :lol:

... und macht eigenwillige Therapieansagen ...

manchmal :pfeifen:

... bis dem Doc irgendwann mal der Kragen platzt:
Mellly, wird er sagen, es gelten meine Ansagen!
Ich hab doch meinen Doc nicht auf der Kirmes geschossen!

Siehste, Mellly, und dann mußt endlich mal ruhig sein. rofl

Bearbeitet von carlos am 26.08.2006 00:37:39

Zitat (carlos @ 26.08.2006 00:36:36)
... bis dem Doc irgendwann mal der Kragen platzt:
Mellly, wird er sagen, es gelten meine Ansagen!
Ich hab doch meinen Doc nicht auf der Kirmes geschossen!

Siehste, Mellly, und dann mußt endlich mal ruhig sein. rofl

Weiß doch der Arzt nicht....nur läßt sich mein Freund auch irgendwie alles andrehen....warum soll er schleimlösende Tabletten nehmen, die auf den Magen gehen, wenn er freie Nebenhöhlen hat??? Und ich nen sanfteres Präparat noch zu Hause hat...:nene:....

Ich habe gewechselt im Januar- nun habe ich den richtigen Arzt mit Taktgefühl! :D

Kompetent, freundlich, nimmt sich Zeit, untersucht gründlich, gibt Unterlagen mit, steht in Kontakt mit Gyn und Uni, berät, informiert..................da bleibe ich!! :wub:

Und die Damen vorne am Tresen- die "kriege ich auch noch hin" .......... :pfeifen:


Leuchtfeuer grüßt :blumen: .


Zitat (Leuchtfeuer @ 26.08.2006 06:19:43)
Und die Damen vorne am Tresen- die "kriege ich auch noch hin" .......... :pfeifen:

so gehts mir auch - die fachärztin ist kompetent, mit der kann ich reden - aber die "vorzimmerdrachen" find ich teilweise unmöglich (liegt aber AUCH daran, dass ich schlechte venen habe und die mir immer mal was spritzen müssen - und das ist dann anstrengend für beide seiten... :pfeifen: )

meinen hausarzt hab ich schon länger und behalt den auch noch ne weile, muss zwar 40 km hinfahren, aber das verbind ich dann mit andern wegen - und mehr wie nötig schreibt der mir nicht auf :blumen:

Ich hatte die richte Ärztin !
Leider ist Sie vor paar Wochen gestorben,
ich war richtig schockiert.
Weil Sie eine super Ärztin und natürlich ein super Mensch war.
Sie hat mir in sovielen Dingen geholfen und dsa richtige für mich
ausgesucht,
wie soll man da nur einen Ersatz finden ?

Vorallem, gegenüber den anderen hier, gibt es immer paar Vorurteile von anderen,
aber da sollte man wohl nicht drauf hören und einfach mal austesten!


Ich bin mir noch gar nicht sicher, ob ich den richtigen Hausarzt habe.Wir sind vor 2 Jahren umgezogen und seitdem gehe ich selten zum Hausarzt, halt nur für die Rezepte..
Bin ansonsten bei Fachärzten. Weil ich so eine tückische Rheumaerkrankung habe, gehe ich 2 x pro Jahr zum Rheumatologen und diesen Arzt könnte ich küssen :D Er hat das nämlich erkannt, nachdem ich vorher von Arzt zu Arzt gerannt bin und dort die unterschiedlichsten Diagnosen gestellt wurden.

Aber einen "Hammer" habe ich jetzt erlebt:
seit einigen Tagen habe ich eine schmerzhafte Stelle in der Brust und wollte einen Termin beim Gyn haben. Habe keinen bekommen: alle Gynäkologen in meiner Umgebung haben Aufnahmestopp- und das kann ja wohl nicht wahr sein, oder??!!


Aida, dann rufe in den Gyn Praxen an und frag, in welcher Klinik in der Nähe du richtig bist zur Brustuntersuchung, bzw. Mammographie. KLasse dir Nummern geben und lasse dich beraten- kann ja nicht sein, das Aufnahmestopp herrscht, hallo? Obwohl ich das auch gut kenne- war auf Suche nach neuem Gyn, hatte Eingriff im Oktober, sollte im November zum Gyn- bei manchen Praxen hörte ich dann: erst wieder Terminvergabe im Januar/ Februar fällig......häh?? :wacko:

Hol dir Termin in Klinik, die machen das auch! :blumen:

Leuchtfeuer grüßt


Hallo,
ich habe auch Rheuma - welches hast Du den?
Ich freue mich für Dich, dass Du einen guten Arzt gefunden hast, ist echt schwer. Ich habe auch einen guten gefunden, fahre dafür aber auch ein paar Kilometer, aber das ist es mir wert.
lg Isis


Klasse, bin neu und muss wohl noch üben war an Aida gerichtet, aber natürlich auch für alle anderen... :o
Isis


Bis jetzt kann ich mich bei meiner Hausärztin nicht beschweren. Sie erfüllt alle Punkte.


Ich habe die richtigen Ärztin bei der Hausarztpraxis (kenne die mittlerweile schon über 16 Jahre) und vor allem auch bei der Zahnarztpraxis. ... Für mich zählt auch dazu, dass die richtigen Arzthelferinnen eingestellt werden. Dort, bei meiner Zahnärztin werde ich so nett betreut, dass ich selsbt beim kleinsten Zucken schon mit Arm-tätscheln und lieben Worten beruhigt werde ^_^ Und das ist nicht ironisch gemeint. - Anyway, aus Jux und Dollerei geh ich da nich hin... Wat mut, dat mut halt...

Bearbeitet von noodle am 13.09.2006 21:00:36


Meiner ist auch cool, der macht sogar Hausbesuche außer der Reihe. :daumenhoch: :daumenhoch: :daumenhoch: :daumenhoch: :daumenhoch:


ich hab gestern was lustiges bei einem arzt erlebt. er war der einzige, der in meiner näheren umgebung offen hatte. also hin da. wartezimmer war leer. ich dachte erstmal: toll, dann muss ich nicht lang warten. später wusste ich, warum.
der arzt hat in meinen hals geguckt und gesagt
(in extrem schlechtem deutsch), dass meine mandeln geschwollen sind. habe aber keine mandeln mehr :lol:
also, das hab ich gemerkt, dass das ein schlechter arzt war...


Zitat (Mumsel85 @ 14.09.2006 17:10:42)
ich hab gestern was lustiges bei einem arzt erlebt. er war der einzige, der in meiner näheren umgebung offen hatte. also hin da. wartezimmer war leer. ich dachte erstmal: toll, dann muss ich nicht lang warten. später wusste ich, warum.
der arzt hat in meinen hals geguckt und gesagt
(in extrem schlechtem deutsch), dass meine mandeln geschwollen sind. habe aber keine mandeln mehr :lol:
also, das hab ich gemerkt, dass das ein schlechter arzt war...

nicht wirklich oder???

Sicher daß das nen Arzt ist??

Ich würde den bei der Ärztekammer melden..

Ich meine, das kanns doch echt nicht sein oder?

Ich meine, dein Beispiel war jetzt noch harmlos...wer weiß was der schon für gravierende Fehldiagnosen gemacht hat...

Zitat (Mumsel85 @ 14.09.2006 17:10:42)

also, das hab ich gemerkt, dass das ein schlechter arzt war...

Das nicht mal ein "schlechter" .. das war (evtl.?) gar kein "Richtiger"!!!!!
Ich würd´ der Sache auch mal nachgehen .....
:hmm: :stop:

meint ihr? ach, im endeffekt ist mir das egal. wie finde ich denn raus, ob er ein echter arzt ist?
ich denke, dass er in der türkei studiert hat. er sprach wie gesagt sehr schlecht deutsch.
er hatte auch einen aschenbecher und zigaretten in seinem behandlungszimmer...
hm, was sagt ihr?


Zitat (Mumsel85 @ 14.09.2006 18:56:09)
meint ihr? ach, im endeffekt ist mir das egal. wie finde ich denn raus, ob er ein echter arzt ist?
ich denke, dass er in der türkei studiert hat. er sprach wie gesagt sehr schlecht deutsch.
er hatte auch einen aschenbecher und zigaretten in seinem behandlungszimmer...
hm, was sagt ihr?

Also wo er studiert hat, ist ja letztendlich egal... das hat nichts mit seinen Fähigkeiten zu tun...

Aber was du geschildert hast, das geht einfach nicht...

Du kannst dich an die Ärztekammer wenden...

Ich würde es machen...wer weiß was der schon alles verbockt hat....

Hat er über Karte abgerechnet? Dann müßte er ja auch ne Kassenzulassung haben...Du kannst dich da auch an deine Krankenkasse wenden oder an die Kassenärztliche Vereinigung...

Ich würds machen...wer weiß was der sonst noch verbockt!!!

Die Liste ist gut. Ich gehe ja selten zum Arzt aber mit meiner Schwiegermutter muß ich ja immer mit. Ihr Hausarzt ist wirklich das letzte. Wir mussten zur EKG-Auswertung und er schaut uns an und fragt, is was passiert? Der liest nicht mal in der Krankenakte. 2 Stunden warten trotz Termin ist üblich. Bevor man dran ist, werden immer zwei drei Patienten aufgerufen um im Anmeldezimmer vor der Tür des Behandlungszimmers zu warten. Da kann man jedes Wort mithören, was der Arzt spricht und dann kommt er mit dem Patienten raus und bespricht die Behandlung und die verordneten Medikamente mit der Schwester und alle hören zu. Wenn man dann endlich dran ist, klingelt garantiert das Telefon und man muß sich wieder anhören was der Arzt mit seinen Patienten zu besprechen hat. Also das sind Zustände dort, da würde ich nicht hingehen.


Schon im Interesse aller anderen Patienten, die evtl. noch zu diesem "Arzt" in die Praxis kommen, sollte man das an die Öffentlichkeit (Krankenkasse, Ärztekammer etc.) bringen.
Aschenbecher und Zigaretten auf dem Schreibtisch??? Geht ja schon gar nicht. :unsure:


Also, ich habe auch noch nicht den richtigen Hausarzt finden können.
Ich bin vor einiger Zeit mit meinem Sohn (10Jahre alt) bei einer Allgemeinmedizinerin gewesen. Der Junge hatte nach zu heftigem Trampolinspringen Schmerzen im Brustbereich, höchstwahrscheinlich wohl so etwas wie eine Muskelzerrung. Ich wollte aber lieber auf Nummer Sicher gehen und ihn untersuchen lassen. Die Ärztin horchte ihn ab und tastete den Brustraum ab. Kein Befund. Dann verschwand sie kurz raus, kam wieder und meinte, er könne ruhig wieder Sport treiben aber er sollte einige Medikamente einnehmen. Diese Medikamente waren "Asthmamittel"!!!!!!!

Mein Sohn hat nie Atemprobleme gehabt!! Die Medikamente habe ich ihm natürlich nicht gegeben und ihn stattdessen von einem befreundeten Arzt ein weiteres Mal untersuchen lassen.
Der schlug nur die Hände über dem Kopf zusammen: Kein Hinweis auf Asthma!!!

Was soll man davon halten??? Läßt sich Asthma besser abrechnen???


Ich hab einen großartigen Hausarzt, auf den alle Punkte auf der Checkliste zutreffen. Und die Helferinnen sind auch superlieb. Der kennt mich schon seit der Pubertät, und davor hatte seine Tante die Praxis, er hat quasi die ganzen Patienten übernommen. Ist halt noch so ein Landarzt. Inzwischen wohne ich gar nicht mehr in dem Dorf, wo er praktiziert, aber ich fahre gerne die 12 km, wenn ich mal was habe.
Dafür macht er aber auch Hausbesuche, und die auch am Wochenende oder an Feiertagen (selbst an Weihnachten war er schon mal bei uns zu Hause).
Und wenn man mal ganz dringend einen Facharzttermin braucht, dann klemmt mein Hausarzt sich hinters Telefon, spricht persönlich mit seinem Kollegen, und am nächsten Tag hat man den Termin.
Und dabei bin ich bloß über die poplige AOK versichert. Allerdings muss ich dazu sagen, dass ich auch noch nie was wirklich Schlimmes hatte.

Ich habe zwischenzeitlich auch schon in verschiedenen Großstädten gewohnt, und wenn ich dort mal krank wurde, war es jedes Mal das Grauen, wenn ich zum Arzt musste.
Ich fürchte manchmal, sowas wie mein Hausarzt gehört so langsam einer ausssterbenden Rasse an. Ich hoffe, der geht nie, nie in Rente :blink: oder dann muss ich einfach gesund bleiben.


Ich musste mich erstmal dran gewoehnen, dass die Arztpraxen oft hier ein wenig anders aussehen, als in Deutschland. Nicht so modern, wie in Deutschland. Oft sind die Praxen in alten viktorianischen Haeusern mit Teppich, Sofa und Kamin. Anfangs war ich skeptisch, doch mein Hausarzt ist auch super, und ich hatte noch nie Probleme.


Sollte irgend jemand im PLZ-Bereich 136.. eine super liebe Ärztin für Allgemeinmedizin suchen, auf die alle Punkte zutreffen, so gebe ich gern ne Empfehlung. Natürlich nur per PN, ist doch wohl klar.

Bearbeitet von FranzBranntwein am 20.09.2006 23:41:21


ich wohne in 120....ist ja nicht weit. hätte aber lieber einen arzt. weiß nicht, warum, aber ich mag männer als ärzte lieber. komisch, oder?


Hi,
ich habe in einer - allerdings schon etwas älteren Zeitung - einen Minibeitrag gefunden mit der Überschrift: "Woran erkenne ich eine gute Arztpraxis?". An dieser Liste haben mitgewirkt: Patientenverbände, Selbsthilfegruppen & ärztliche Organisationen. Schaut mal unter
www.patienten-information.de/content/informationsqualitaet/checkliste_arztbesuch

Ich weiß nicht, ob jemand den Link hier schon erwähnt hat, wollte aber nichts alles noch mal durchschauen. Vielleicht hilfts jemandem.

charmanten Tag noch wünscht
Isis


Mein Hausarzt ist klasse! Er ist immer nett, nimmt sich Zeit, bietet alternative Heilmethoden und verweist an Kollegen, wenner nicht mehr weiter weiß oder kann. Dank ihm ist meine kompliziert gebrochene Schulter wieder wie neu! Außerdem ist er seit zwei Jahren der Doc von unserem Fußballverein und der spielt inzwischen in der 2. BuLi!

Tante Edit sagt: Erst durchlesen, dann abschicken :wub:

Bearbeitet von Gassine am 21.09.2006 17:45:15


mittlerweile gibts ja auch eigene Seiten dafür: z.B. esando.de Suchen muss man allerdings immer noch für einen guten Tip...
viele Grüsse,
bena


also ich bin mit meinem arzt auch mehr als zufrieden. nach meinem umzug fahr ich da immernoch hin, wenn auch wenn es genug ärzte gibt, die näher sind. so ist das halt aufm dorf. ich fahr auch noch in mein frühes dorf zur sparkasse, wenn ich was größeres zu klären hab, weil die mich da kennen seit ich laufen kann. genauso beim arzt.

der größte pluspunkt: er hat 4 tage die woche auch nachmittags offen und ich hab da noch nie länger als 45 min im wartezimmer gesessen.



Kostenloser Newsletter