Pluto kein Planet mehr: was bitte soll ein Zwergplanet sein?


Ich habe dieses Thema über die letzten Tage verfolgt und bin schockiert.

Pluto, der bisher kleinste und von der Sonne am weitesten entfernte Planet soll nach einer Abstimmung unter Astronomen kein Planet mehr sein. Die neue Definition über Planeten schließt ihn aus und macht ihn zu einem "Zwergplaneten".

In der Öffentlichkeit macht sich Unmut über diese Entscheidung breit und auch ich bin schockiert. Was denkt ihr dazu und wie soll man sich nun die Reihenfolge der neun Planeten um unsere Sonne merken?

"Mein Vater erklärt mir jeden Sonntag unsere neun Planeten", das hat nun keine Gültigkeit mehr.

Spiegel-online schreibt folgendes dazu: Planetenstreit eskaliert

Bin gespannt auf eure Meinungen

pustefix :pfeifen:


Neuer Merksatz:

"Mein Vater erklärt mir jeden Sonntag unseren Nachthimmel"

ist nicht von mir, auf WDR 2 haben das viele Hörer gesagt.

Aber was mich angeht:

PLUTO IST EIN PLANET UND PLUTO BLEIBT EIN PLANET :labern:


Zitat
Pluto kein Planet mehr, was bitte soll ein Zwergplanet sein?

Ich bin einer! (bzw. Leute meiner Statur.) :D
Nein ernsthaft! :blink:
Es kam schon vor, dass Frauchen ihren Zwergpinscher aus meiner Umlaufbahn zerren musste! :pfeifen:

Bearbeitet von Hamlett am 26.08.2006 19:39:20

Hamlett, du Planet du.......................... rofl
Bin gerade in deiner Umlaufbahn- krieg ich da auch einen Tritt? :pfeifen: :pfeifen:

Aber zum Thema jetzt: Was lernen unsere Kinder da eigentlich noch?
Morgen heißt es dann, der Mond ist kein Mond, die Sonne nicht heiß, der Winter nicht kalt???? :wallbash: Meine Tochter sagte gerade zu dem Thema:" Häh? Sei wann das denn?" Sie hat den Spruch mit " Mein Vater usw." auch noch so gelernt!

Leuchtfeuer grüßt :blumen:


@Leuchtfeuer:
Einen Tritt? Aber nie nicht! Äußerstenfalls einen sanften Stups. :D


Im Ernst:
"Ein Pluto, gleich welche Bezeichnung ihr ihm gibt, wird doch immer um die Sonne kreisen."
frei nach Weißnichtwer


Ob Planet, Zwergplanet oder nur "großer Klumpen dreckiges Eis hinterm Neptun" - was solls!
Er wird auch weiter auf seiner schiefen Umlaufbahn durch das Sonnensystem trudeln, egal wie man ihn tituliert.


Ihr habt Probleme!!!!! rofl rofl rofl rofl rofl


Wieso- wir machen doch gar nix- wie spielen nur! :pfeifen: :pfeifen: rofl


Leuchtfeuer


Pluto soll kein Planet mehr sein? Dafür sollen aber auch 3 Neue hinzugekommen sein.... Xena, und zwei andere, die mit C anfangen (ich mir aber nicht merken konnte)...

Aber ... irgendwie ist das wie in der Politik letztes Jahr: (frei nach Schnute) Wir senken eure Arbeitslosenversicherungsbeiträge .... (was nicht gesagt wurde: wir erhöhren die Mehrwertsteuer, die Spritpreise, ..... endlos kanns weitergehen...) :huh: ^_^ :angry:


:(


Versteh die ganze Aufregung nicht. Für das normale Leben spielt es doch gar keine Rolle, ob Pluto nun offiziell ein Planet ist oder nicht. In den Köpfen der Menschen wird er eh weiter als Planet gehandelt, denke ich.


Aus einem anderen Forum kopiert:

-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-

Beratung der Planeten des Systems Sol, Sternzeit xy..., den Vorsitz führt Jupiter.

Jupiter: Nun, liebe Kolleginnen & Kollegen, wir, die Planeten des Systems Sol, unserer Lieben Sonne – möge Sie ewig leuchten – haben uns hier und heute versammelt–

Merkur: Hey, „versammelt“ ist gut – hat jemand von euch seine Bahn verlassen?

Venus: Und das „&“ muß auch weg – ich wüßte nicht, daß ich mit irgendeinem „Kollegen“ hier liiert wäre!

Jupiter: Ruhe, bitte! Unterbrecht mich jetzt nicht! ...also, wir sind jetzt „hier“, um über einen Antrag des Kollegen Neptun zu beraten und zu befinden... ähem, Kollege Neptun bitte...

Neptun: *räusper* Ich stelle hiermit den Antrag, den Noch-Kollegen Pluto aus der Gemeinschaft der Planeten des Sol-Systems auszuschließen und zu einem Kleinkörper herabzustufen. Begründung: Er ist – ausweislich seines m.E. nicht mehr tolerierbaren Verhaltens – gar kein echter Planet. Im einzelnen: Die Schiefe seiner Umlaufbahn liegt weit außerhalb dessen, was in unserem System üblich ist. Aufgrund dieses Umstandes kommt es zwangsläufig dazu, daß er sich zu gewissen Zeiten quasi über uns erhebt – was man als himmelsgesetztreuer Planet nur als Anmaßung empfinden kann – und zu anderen Zeiten wiederum schaut er uns sozusagen unter die Röcke – shocking! Aber das tollste ist: er bewegt sich zeitweilig sogar INNERHALB MEINER Bahn – das ist ABSOLUT IMPERTINENT, das lasse ich mir nicht bieten!

Jupiter: Jaja, schon gut, Neptun, wir haben deinen Antrag vernommen – Meinungen dazu?

Stille.

Jupiter: Gut, dann frage ich dich, Saturn: Du als Planetenältester, als „Herr der Zeit“ *hüstel*, kannst du dich vielleicht noch an irgendeinen Präzedenzfall hierzu erinnern?

Saturn, schläfrig: Ach, das ist sooo lange her, daß ich an deinem Platz weilte... bis du mich weggeschubst hast, du Lausebengel... und an das Weitere einnere ich mich gar nicht mehr... hat mich auch nicht mehr so interessiert...

Merkur: O Mann, das sind ja fundierte Aussagen...

Jupiter: Merkur, jetzt halt‘ mal die Klappe, wenn du sonst nichts zum Thema beizutragen hast!

Merkur: Jaaa, Chef... wird gemacht, Chef...

Erde: Vielleicht kann ich Substantielles zu diesem Thema beitragen...

Jupiter: Endlich – ich bitte darum...

Erde: Also, die außergewöhnliche Schiefe der Bahn – worauf Kollege Neptun seinen Antrag aufbaut – ist zwar ein auffälliges Kriterium, jedoch als solches keineswegs zur Unterscheidung von Planeten zu übrigen Objekten im System geeignet. Da gibt es ein anderes Kriterium, die wissenschaftlich wesentlich fundierter ist-

Venus: Etwa so „wissenschaftlich fundiert“ wie deine „Theorie“ vom „Treibhauseffekt“? Unterfüttert mit „... wohin der Treibhauseffekt führt, seht ihr, liebe Kinder, an der Venus...“ – als wenn ich kurz vorm Kollaps stünde! Ist doch nicht wahr! Ich bin jung und daher noch SEHR HEISS, das solltest du doch wissen, seit du mich „gemessen“ hast – zumal auch deine alten Berichte, Tontafeln und andere, auf die meine Entwicklung hinweisen! Stattdessen stellst du mich als alte Schachtel hin, die immer wieder, so alle 250 Mio Jahre etwa,, „Hitzewallungen“ hat... oh Sonne – mögest Du ewig leuchten –, so ein Schwachsinn ist doch die reinste Zumutung!

Erde: Falls du damit auf diesen Velikovsky anspielst: die terristische wissenschaftliche Lehrmeinung hat sich dahingehend verständigt, diesen Spinner und seinesgleichen nicht ernstzunehmen und,wenn irgend möglich, zu ignorieren.

Merkur, halblaut: Oh Mannomann, das gibt‘s doch nicht... die ist ja noch froh über die Hitze...

Venus, hat’s gehört: Die kommt von innen und ist somit Ausweis meines jugendlichen Alters, falls du das vorhin nicht richtig mitbekommen hast!

Merkur: Klar, und mit deinem Sonnenabstand und deinem Wolkenschirm läßt sich’s auch sonst ganz gut leben... ich dagegen, in der „ersten Reihe“, krieg‘ die volle Packung ab: das schöne „leuchten“ und das ganze übrige Strahlenzeuchs ungebremst dazu... was ich alles aushalten muß, nee, nee... Da fällt mir ein... um ein für allemal zu klären, was Pluto wirklich ist, schlage ich das SONNENURTEIL vor: Pluto und ich tauschen für ein paar hundert Jahre die Bahnen – hält er meine jetzige aus, ist er ein Planet, ok?

Erde: „Sonnenurteil“, tststs... und das in der All-Zeit der Aufklärung!

Merkur: Jaja, die „Aufklärung“, siehe euer *nachäff* Möge-Sie-ewig-leuchten... dabei weiß doch jeder, daß in ein paar Milliarden Jahren Sol-mäßig Ende im Gelände ist, Mann!

Erde: Wie ich feststellen muß, bist du die Frechheit und Respektlosigkeit in Planetengestalt. Solche Behauptungen sind destruktiv und sollten schon allein aus diesem Grunde nicht geäußert werden – nur Konstruktives bringt uns weiter!

Venus: Merkur, kann es sein, daß du bei deinem Vorschlag auch an dich gedacht hast?

Merkur: Aber klar doch: ich lauf‘ schon ewig auf nächster Bahn um unsere liebe heiße Sonne rum – da tät‘ mir ‘ne Abkühlung mal ganz gut, mein‘ ich.

Neptun: Die Idee ist nicht schlecht, daß Pluto erstmal woanders hinkommt... aber du hältst dich dann bitte außerhalb meiner Bahn, verstanden?

Merkur: Hm... nö.

Neptun: Was „nö“? Nicht kapiert oder was?

Merkur: Hm... ich habe, ganz ehrlich gesagt, eine gewisse Vorliebe für ausgetret- äh, ausgewandelte himmlische Pfade – und das ist da nunmal die Plutobahn. Neue Bahn heißt neues Risiko – ein bißchen zuviel Fliehkraft, und wech bin ich.

Venus: Wirklich? Das wär‘ ja toll – einen Blödplanet weniger im System!

Jupiter: @Venus: Fette gelbe Karte!

Mars: Hier geht’s ja rund – da möcht‘ ich mitmischen!

Jupiter: @Mars: Auch Gelb gefällig?

Mars: Ähem... nein, Sir.

Jupiter: Gut, dann wollen wir-

Merkur: Mal eine Frage, Leute, bevor wir hier weitermachen: was ist eigentlich mit Pluto los? Der sacht ja nix...

Jupiter: Ist entschuldigt, hat gerade Streß mit seinem „Mond“ Charon; die kloppen sich darum, wer von ihnen der Größere ist.

Merkur: Echt? Hey, Erde, du bist doch schlau, sach mal was dazu...

Erde: Da sach ich jetzt gar nix zu – aus Kloppereien halte ich mich bekanntlich heraus.

Venus: Ach nee, die bekannte „terristische Werteordnung“... ich würd‘ sie eher „terrORistisch“ nennen-

Jupiter: Venus, das reicht: Falsches Thema, falscher Ton – denk daran: du hast schon Gelb!

Venus: Pöh, dann gib mir doch Rot – ich find‘ schon ein anderes System, bin ja noch jung...!

Mars: Und dann haben wir einen Irrläufer mehr – nee, nee Leute, so geht das nicht weiter. Meine Satelliten sichten schon laufend neue „Allkreuzer“ auf gefährlichen Bahnen!

Erde: Du hast „Satelliten“?

Mars: Natürlich: Phobos und Deimos, Furcht und Schrecken – sie sehen nichts anderes. Und außderdem tu‘ ich das vor allem für Dich, Kumpel: ohne deinen Schlaukopf wären wir hier nämlich aufgeschmissen.

Venus: Oh, terristische Intelligenz? Klingt ja wie ein Wunder!

Erde: Äh, natürlich, lieber Kollege Mars... ich bereite ja auch gerade eine Anti-Terr- ähem, Asteroiden-Datei vor – Sicherheit geht vor Datenschutz, um das mal ganz klar festzustellen.

Mars: Der größte Teil der hinterhältigen Bande scheint übrigens aus der Sippschaft der Ceres zu kommen...

Ceres: Einspruch! Meine Kinder tun so etwas nicht! Und diesen Kleinkörperhaß kann ich auch nicht tolerieren!

Neptun: Moment mal, Leute, hallo... ich glaube, wir schweifen hier ganz gewaltig vom Thema ab, wenn wir uns jetzt auch noch um Belange der Ceres mit ihrem Asteroidengürtel kümmern sollen. Bitte bei meinem Antrag bleiben!

Merkur: Lustig, so’n „Asteroidengürtel“... Keuschheitsgürtel wär‘ besser gewesen, hihi...

Jupiter: @Merkur: Auch für Dich gibt’s jetzt die gelbe Karte!

Merkur: Hey Mann, wieso DAS denn??

Jupiter: Das weißt du genau: Beleidigung einer Mitdiskutantin.

Merkur: Das kapier‘ ich nicht – seit wann ist Ceres ein Planet? Was hat sie hier zu suchen? Bringt hier demnächst noch jeder seine Monde mit in die „Beratungen“ ein? Mann, das kann ja heiter werden...

Mars: Und Ceres‘ Bälger nicht zu vergessen...

Jupiter: @Merkur & Mars: Haltet euch mit solchen Äußerungen zurück! Es gilt seit kurzem das sogenannte Gleichbehandlungsgesetz.

Merkur, halblaut: Na, klasse...

Jupiter: Desweiteren werden wir uns in der Tat damit auseinandersetzen müssen, ob Ceres noch länger außen vor gehalt- ähem, gelassen werden kann und nicht vielmehr – nicht zuletzt aufgrund ihrer langen Aufenthalts in unserem System – in unsere Planetengemeinschaft zu integrieren ist...

Merkur, murmelnd: Oh Mann, das wird ja immer besser... erst Pluto raus, dann Ceres rein... Herr, schmeiß Hirn rah...

Jupiter: ... und zur Klärung dieser Frage halte ich es für angebracht, daß der Kollege Erde nun seinen Vortrag fortsetzt – diesmal ohne Unterbrechung, wenn’s geht...

Erde: Danke. Das entscheidende Kriterium, von dem ich vorhin sprach-

Pluto: Hallo Leute, ich hab‘ die familiäre Angelegenheit geregelt und bin jetzt wieder voll da – mach nur weiter, Erde, laß dich nicht stören.

Erde: Danke. Also, das entscheidende Kriterium, von dem ich vorhin sprach, ist: Kann der die Sonne umlaufende Himmelskörper, der ein Planet zu sein vorgibt, die Umgebung seiner Bahn von anderen Objekten „sauberhalten“? Und diese Frage müssen wir bei Pluto leider, ähem, *räusper* mit einem NEIN beantworten.

Pluto: Sag‘ mal, hast du Klimaprobleme oder was? Wie kommst du darauf?

Merkur, leise: Er MUSS Probleme haben... das Möge-Sie-ewig-leuchten hat er auch vergessen...

Erde: Tja, du liegst bedauerlicherweise zu nahe am Kuipergürtel...

Merkur, leise: Noch mehr Gürtel...

Mars, leise: ... noch mehr Bälger...

Erde: ... und fängst dir somit immer mal einen von diesen „Kameraden“ ein – Charon ist ja nicht der einzige...

Merkur & Mars, leise: Siehste...

Pluto: Ist doch alles hirnrissig, dein Gequtasche – Charon ist mein Mond! Und was kann ich für meine beschissene Nachbarschaft?

Gelächter, vor allem von Neptun: Pluto mit eigenen Mond, tststs... ist ja fast selber einer...

Uranus: Hallo, Neptun, war Pluto früher nicht mal deiner? Aber wenn du ihn nicht mehr haben willst, nehm‘ ich ihn gerne – so einer fehlt mir noch in der Sammlung!

Pluto, entgeistert: Ihr seid doch alle wahnsinnig...

Jupiter: Nein, Pluto, wir sind nur konsequent: so könn- äh, müssen wir es in der Causa Ceres ob ihrer *hüstel* „Kinder“ bis auf weiteres beim bisherigen Stand der Dinge belassen, so leid es uns auch tut...

Ceres: Wir können warten...

Merkur, wieder lauter: Hey Pluto, mach‘ dir nix draus, einer zieht immer die Arschkarte... ich ganz nah bei Sol, du ganz weit weg... willkommen im Club...

Jupiter: Nachdem nun diese Angelegenheit geklärt ist – oder hat noch jemand erwas zu sagen? Nein? Danke. – stelle ich hiermit die Aberkennung des Planetenstatus des nunmehr vormaligen Kollegen Pluto fest und wünsche ihm für alle weiteren Umläufe, in welcher „Gesellschaft“ auch immer, viel Glück und daß auch ihm die Sonne ewig leuchten möge...


Helmut................................ rofl rofl rofl rofl

Danke dir für diese Zeilen! :D

Leuchtfeuer grüßt :blumen:


... ist doch egal was er ist.....und ihm ist es mit Sicherheit auch egal....
er war vor uns da und wird auch noch nach uns da sein.... sollen sie
doch nennen wie sie möchten....



Kostenloser Newsletter