Massive Schlafprobleme.. wie lange geht das gut??


Hallo,

ich leide seit sehr langer Zeit unter starken Schlafproblemen.Bestimmt schon 3-4 Jahre stehe ich morgens um 4:30 Uhr auf.Das war bisher auch nicht weiter schlimm, weil ich mich mittags 1/2 Std. hinlegen konnte. Das kann ich jetzt auch noch, aber meine Aufstehzeit ist jetzt 3:00 Uhr.....Abends bin ich dann häufig so müde, dass ich schon um 20:00 ins Bett gehen könnte.Das mache ich aber nicht, weil ich befürchte dann noch eher aufstehen zu müssen.Heute z.Bsp. schlief ich nur 3 Std...bin aber morgens fit.
Der Arzt möchte mir keine Schlafmittel verschreiben, weil das meistens Einschlafmittel sind und damit habe ich ja keine Probleme. Nur, wie lange kann das noch gut gehen??


wenn ich um 3 Uhr aufwache - schwache Leber - dann lese ich, bis ich wieder schlafen kann


Gönn dir mal ne Kanne Bier vorm Schlafengehen....wirkt wunder....


Zitat (Miele Navitronic @ 30.08.2006 11:21:35)
Gönn dir mal ne Kanne Bier vorm Schlafengehen....wirkt wunder....

Da muß ich Miele zustimmen,das hat mir auch schon geholfen.
:D

Schon mal mit "Autogenem Training" versucht????


... oder mit Yoga?!


Außer Schlafmitteln, die bei dir ja eh nichts bringen, weiß dein Arzt keinen Rat? :huh:
Ein Schlaflabor könnte u. U. auch helfen.


wenn du morgens fit bist, dann würde ich mir keine gesundheitlichen Sorgen machen.


Zitat (Aida @ 30.08.2006 04:58:15)
Heute z.Bsp. schlief ich nur 3 Std...bin aber morgens fit.

Das ist aber doch zuwenig Schlaf. Auf die Dauer verkraftet der Körper das nicht.

Ich hatte auch so eine Zeit, pünktlich 3 Uhr in der früh war ich wach.
Meine Ärtzin hat mir dann nach einem viertel Jahr Tabletten auf pflanzlicher Basis verschrieben. Ich habe zwar wieder durchgeschlafen, aber war früh wie erschlagen. Es war kein gesunder Schlaf. Also wieder aufgehört damit.
Wenn ich jetzt wach werde, stehe ich auf und lese im Wohnzimmer einige Seiten. Da brauche ich nicht lange und bin wieder müde, denn ich habe mir ein extrem langweiliges Buch rausgesucht.

Und wenn garnichts mehr hilft habe ich es schon mit Baldriandragees versucht. Da schlafe ich gut und vorallem auch durch. Früh bin ich ausgeschlafen und fit.

Abends noch ein kleiner Spaziergang tut auch oft Wunder.

Hast du evtl nen zu niedrigen Blutdruck?

Dann versuch mal vor dem Schlafengehen eine Tasse Kaffee zu trinken...mußt dann aber anschließend gleich ins Bett...

Nachts fällt der Blutdruck nochmal ab..weil sich der Körper in Ruhe befindet...Hast du jetzt von Haus aus nen niedrigen Blutdruck kann der Wert lebensbedrohlich weit nach unten sinken...dagegen hat der Körper ein einfaches aber effektives Alarmsystem...er wacht auf..dadurch wird der Blutdruck wieder nach oben gefahren....

Trinkst du also den Kaffee vorm Einschlafen...erhöht sich dein Blutdruck leicht und er sinkt nachts nicht mehr unter diesen bedrohlichen Wert und dein Körper läßt dich weiter schlafen....

Bier kann da sicherlich genaus wirken...oder nen Glas Sekt...nur ist da halt das Problem, daß du Alkohol zu dir nimmst...sicherlich ungesünder als Kaffee :blumen:

Ansonstenwürde ich dir noch empfehlen, dich einfach mal in einem Schlaflabor zu untersuchen...Weiß nicht, ob die Kassen das übernehmen


Hallo, das Problem habe ich auch seit Jahren. Bin müde, gehe ins Bett und kann nicht einschlafen, wache nachts ein paar Mal auf und bin morgens wie gerädert. Von regulären Schlafmitteln rate ich dir ab, weil diese abhängig machen und du nicht mehr ohne sein kannst. Versuchs mal mit homöopathischen Mitteln aus der Apotheke (vorher beraten lassen). Mir helfen sie und machen auch nicht abhängig. Hast du vielleicht Probleme, kannst du nicht abschalten etc. weil du nicht schlafen kannst? Lieben Gruß Sybille :lol:


Das könnte auch eine Depression sein. Depressionen (es gibt auch leichtere Formen, bei denen die Symptome und Beschwerden recht unspezifisch sind) gehen fast immer mit Schlafstörungen einher. Dabei muß man nicht einmal traurig oder bedrückt sein, es reicht schon, wenn der Gehirnstoffwechsel nicht im Gleichgewicht ist. Vielleicht solltest Du das mal abklären lassen.


Da Aida sich bisher nicht weiter geäußert hat, kann eine seriöse Auskunft aus der Ferne nicht gegeben werden.
Einen gewissen Charme hätte für mich aber der Vorschlag von Lion: das Schlaflabor.

Aida sollte sich einen Doc suchen, der einen Verdacht auf Schlafapnoe nicht ganz ausschließt. Dann wäre das eine Kassenleistung ... .


Lass dich mal im Schlaflabor überwachen

vielleicht hast du auch ne Schlafapnoe


Hallo,

es stimmt in der Tat; ich bin depressiv.Nehme auch deshalb Medikamente ein.Diese Tabletten nehme ich aber schon über 2 Jahre, also Nebenwirkungen können das eigentlich nicht mehr sein. Heute Nacht bin um 1:30 Uhr aufgestanden.
Habe dann gelesen , im Internet gesurft, DVDs aufgeräümt und und und...
Es ist wirklich der Horror!!!!!!!!!!!!!!!!


Das hättste mal besser gleich gesagt.
Dann vergiß das Schlaflabor!

Seit 2 Jahren nimmste Medis gegen Depris?
Welche bitte?

Es müssen ja nicht alle mitglotzen: Schick ne PN
! :blumen:

Bearbeitet von carlos am 01.09.2006 12:40:13


Kleiner SCHERZ:werd Nachtschwester... :trösten: :wub:


zurück zum Thema,BALDRIAN FORTE-schon Probiert???Ist Pflanzlich!Das da kein Arzt helfen kann....??? :wallbash: :wallbash:

Viel Glück!! :blumen:


@ seni

Lass man lieber die Scherze.

Aida hat gepostet. Der Fall liegt anders.
Und ich meine, er gehört jetzt auch nicht mehr für eine öffentliche Erörterung hierher.


Aida, :trösten: :trösten: :trösten:

Auf das du bald wieder ruhig schlafen kannst!! :rolleyes:

Carlos, finde ich super, das du Aida helfen kannst/ magst! :wub:

Leuchtfeuer grüßt :blumen:


Carlos :daumenhoch:

tante ju


was ist aus deinem schlafproblem geworden
*neugierig bin ich *



Kostenloser Newsletter