Rufnummernunterdrückung für einzelnes Telefonat: wie geht das?


Es gibt (oder soll geben) eine Kombination aus Zeichen und Zahlen, welche, vor die angewählte Nummer gesetzt, die eigene Rufnummer unterdrückt. Ist das so richtig und hat jemand diese Kombination? Gibt es Unterschiede bei Anrufen vom Festnetz und vom Handy?

Bearbeitet von FranzBranntwein am 06.09.2006 09:03:53


0 hilfreiche AntwortenNur hilfreiche Antworten anzeigen

Beim Handy kann man das bei den Einstellungen grundsätzlich an- oder ausstellen. Für einen einzelnen Anruf ist mir das nicht bekannt. Bei unserem Festnetztelefon (Siemens) ist das auch so.

Könnte das vom Hersteller abhängig sein?

War diese Antwort hilfreich?

Bei Handy muss man vor der Nummer #31# eingeben.

Bei Festnetz weiß ich nicht..

Das findet man übrigens innerhalb von Sekunden bei Google, nur mal so als Tipp :pfeifen:

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (HSommerwind @ 06.09.2006 09:10:12)
Beim Handy kann man das bei den Einstellungen grundsätzlich an- oder ausstellen. Für einen einzelnen Anruf ist mir das nicht bekannt. Bei unserem Festnetztelefon (Siemens) ist das auch so.

Könnte das vom Hersteller abhängig sein?

Das vermute ich auch.
Bei meinem Festnetzfon (Panasonic) gibts diese Option ebenfalls.
War diese Antwort hilfreich?

Beim Festnetz muss man als Leistungsmerkmal anscheinend die "Fallweise Rufnummerunterdrückung" aktivieren lassen (kostet was??)

Bearbeitet von Eisbär am 06.09.2006 09:42:01

War diese Antwort hilfreich?

Beim Wählen die Nummer mit ner Tastenkombination unterdrücken ~ dazu weiß ich nix.

Aber:
Bei meinen Festnetztelefonen (Sinus 500 I) habe ich beim Speichern der Nummern die Option, die Nummern mit oder ohne Rufnummernunterdrückung zu speichern. Diese Einstellungen kann man nachträglich für einzelnen Teilnehmer ändern. Das heisst: Der Angerufene sieht meine Nummer nicht, falls ich das nicht will.
Bei den Handies (Nokia 6230 I) geht das für einzelne Nummern nicht.

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Eisbär @ 06.09.2006 09:20:26)
Beim Festnetz muss man als Leistungsmerkmal anscheinend die "Fallweisen Rufnummerunterdrückung" aktivieren lassen (kostet was??)

Nein,
das kostet nix.
War diese Antwort hilfreich?

zum Thema
War diese Antwort hilfreich?

Bei Analoganschlüssen, die schon die Rufnummer übermittelt haben, klappte früher immer *31#Rufnummer - weiß nicht, ob das immer noch geht, hab seit einiger Zeit ISDN und übertrage meine Nummer gar nicht mehr.

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Eisbär @ 06.09.2006 09:11:00)
Bei Handy muss man vor der Nummer #31# eingeben.

Bei Festnetz weiß ich nicht..

Das findet man übrigens innerhalb von Sekunden bei Google, nur mal so als Tipp :pfeifen:

Beim Handy kannst du doch selbst eingeben ob die Rufnummer angezeigt werden soll oder nicht ;)

Oder hab ich die Frage jetzt falsch verstanden?
War diese Antwort hilfreich?

beim Handy kann man es nicht für bestimmte Nummern angeben, aber entweder für alle oder für den nächsten Anruf

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (FranzBranntwein @ 06.09.2006 09:02:40)
Es gibt (oder soll geben) eine Kombination aus Zeichen und Zahlen, welche, vor die angewählte Nummer gesetzt, die eigene Rufnummer unterdrückt. Ist das so richtig und hat jemand diese Kombination? Gibt es Unterschiede bei Anrufen vom Festnetz und vom Handy?

wenn es sich um ein handy handelt kann das wie vorgeschrieben unterdrückt werden.

bei festnetzgeräten ist zu unterscheiden ob isdn oder analog
analog gibts nur die möglichkeit den dienst rufnummer übertragen ja oder nein (anruf beim provider ) Clip funktion

isdn je nach anlage und endgeräte kann die nummer angezeigt werden oder nicht
War diese Antwort hilfreich?

@Außerirdische und @flöckchen, das ist Dummfug, was ihr da erzählt! :angry:

Man kann bei jedem Telefon die Nummernübertragung einzeln unterdrücken! :P
Das hat auch nichts mit dem Provider zu tun, oder ob es isdn oder analog ist. :wallbash:
Geht immer und überall!

War diese Antwort hilfreich?

:verwirrt: wie denn,Mucky??Möcht ich doch gerne wissen <_<

War diese Antwort hilfreich?

Danke für Eure Antworten! Beim Handy klappt es mit #31#, beim Festnetztelefon habe ich dauerhaft die Unterdrückung eingerichtet.
Generell möchte ich, dass die Nummer vom Handy sichtbar ist, mir ging es um die Unterdrückung für einzelne Telefonate.
Danke für den Tipp, dass ich diese Funktion im Menue selbst einrichten kann, dieser Akt ist mir zu langwierig, wenn es nur ein einzelnes Gespräch betrifft.

War diese Antwort hilfreich?

Guten Morgen zusammen,

um die Nummer aus dem Festnetz zu unterdruecken, einfach *31* und Nummer hinterher waehlen. Nix mit Raute. Habe ich gerade mal wieder versucht und es klappt.

P.S. uebrigens auch bei einem Panasonic-Telefon ;)

Gruss Rayka :winkewinke:

War diese Antwort hilfreich?


Kostenloser Newsletter

Frag Mutti-Produkttest

Wir haben 250 Produkttester ausgesucht, die acht Henkel-Produkte auf Alltagstauglichkeit testen!

Zum Feedback!