kann man einen benjamin kürzen


hallo,

ich habe einen benjmin von einer freundin übernommen, leider stand er bei ihr sehr ungünstig und hat sich beim wachsen zu einer seite gerichtet.

jetzt meine fragen:

- kann ich ihn einfach kürzen und ins wasser stellen damit er neu wurzelt?
- bekomme ich ihn durch irgendwelche wuchshilfen wieder gerade?

danke im voraus für eure antworten.


liebe grüße billifant


Ob du ihn kürzen kannst weiß ich nicht genau, könnte mir aber vorstellen das er dann eingeht weil ein Benjamini sehr anfällig ist.

Das er wieder grade wächst kannst du einfach beheben in dem du ihn an eine gute Lichtquelle stellst die er ja eh braucht und dann umdrehst so das er entgegengesetzt wächst.


Zitat (billifant @ 10.09.2006 11:45:32)
hallo,

ich habe einen benjmin von einer freundin übernommen, leider stand er bei ihr sehr ungünstig und hat sich beim wachsen zu einer seite gerichtet.

jetzt meine fragen:

- kann ich ihn einfach kürzen und ins wasser stellen damit er neu wurzelt?
- bekomme ich ihn durch irgendwelche wuchshilfen wieder gerade?

danke im voraus für eure antworten.


liebe grüße billifant

Versuch ihn doch erstmal so zu drehen, das er in die andere Richtung wächst. Du kannst ansonsten einzelne Stecklinge direkt in die Erde stecken. Beim Beschneiden achte darauf das du dich vor dem weißen Saft schützt. Er läuft beim Beschneiden aus und du bekommst dieses klebrige Zeug nur sehr schwer aus den Klamotten.

ich habe ihn zur zeit sonnig und angebunden im garten stehen, hoffe es hilft den guten baum ein wenig wieder gerade zu werden.

danke für deinen tipp.

gruß billifant


Würde ihn auchso drehen dass er zum Licht wächst und notfalls noch eine Rankhilfe (Stöckchen) in die Erde stecken. Ich besprühe meine Benjaminis einmal pro Woche mit Wsser ein, sie stehen alle im Südfenster und wachsen einfach super.


hallo yuki,

falls ich ihn nicht wieder gerade bekomme, wie lang können die stecklinge sein und zu welcher jahreszeit schneide ich die stecklinge? sag mal, ist der weiße saft giftig?

liebe grüße billifant


Zitat (billifant @ 10.09.2006 12:00:39)
... sag mal, ist der weiße saft giftig?



Der weiße Saft ist Kautschuk.
ficus benjamini gehört zur Familie der Gummibäume.
Ich glaube nicht, dass der Saft giftig ist.

Doch, der weiße Saft ist giftig!!!
Die Stecklinge kannst du ins Wasser stellen und sie bekommen auch ziemlich schnell kleine Wurzeln. Die Jahreszeit ist eigendlich egal, klappt immer.


rofl rofl rofl rofl sorry fürs verhunzen, mein Sohn hat das gerade so mitgelesen und meinte klar kann man das kürzen in Benny


Zitat (billifant @ 10.09.2006 11:55:21)
ich habe ihn zur zeit sonnig und angebunden im garten stehen, hoffe es hilft den guten baum ein wenig wieder gerade zu werden.

danke für deinen tipp.

gruß billifant

Das tut ihm bestimmt richtig gut. Ich würde ihn noch düngen, etwas in Form schneiden und das abgeschnittene ins Wasser stellen (vorher aber unten etwas antrocknen lassen). Ich habe einen ficus benjamini, der ist bestimmt schon 20 Jahre alt.

Wo schneidet man ihn denn? Als ich meinen mal "in Form" schneiden wollte da ging er ein :(


Also ich hatte auch mal ein Benjamin, ja ich HATTE ihn, mitlerweile ist es schon ne zeit her...
Naja dem gings auch mal ne zeit nicht so gut, irgendwie hatte ich ihn wohl nicht so gut gegeossen, naja habe dann alles was vertrocknet war oder wo keine Blätter mehr dran waren, radikal abgeschnitten, bis der weiße Saft rauskam, und nach ner Zeit kamen da neue Triebe...
Also bei mir hat das geklappt, auch bei dem Ficus von meinem Vater.

Naja aber gut bei mir war er ja nun auch angetrockent und nicht schief gewachsen...

Naja ich nehme keine Verantwortung :D aber ich würde den immer wieder schneiden, wenn ich einen hätte...

*sternchen*


falls ich mich wiederhole ..tut mir leid ,ich habe nicht alle antworten gelesen!
mein benjamin habe ich vor 2 jahren oben an der spitze abgeschnitten ,seitdem wächst er nur noch in die breite :blumen:


Ich habe meinen Ficus-Baum (ca. 2 m hoch) einmal radikal von Blättern und auch von Trieben befreit. Er hatte Blattläuse und denen konnte ich nicht mehr anders Herr werden. :( Aber wir haben die Läsue besiegt. Der Ficus hat neue Blätter und neue Triebe bekommen und war nach ein paar Monaten wieder richtig schön. :)

Ein paar abgeschnittene Triebe hatte ich in Wasser gestellt und nachdem sie Wurzeln bekommen hatten, wurden sie eingetopft. Leider wurden sie nicht so dicht und kräftig wie "Mama". :(

Edit: Da wo ein Trieb abgeschnitten wurde, wuchsen mehrere neue Triebe aus. Wie Fenjala schon sagte. :)

Bearbeitet von HSommerwind am 10.09.2006 14:42:20


Würde meinen Benjamin auch gerne kürzen, wächst mir
langsam über den Kopf.
;)
Wann wäre denn da der richtige Zeitpunkt, oder ist die Jahreszeit
egal?


Ich gebe lieber keinen Tip hier ab. Meine sind bis jetzt immer nach kuerzester Zeit eingegangen. Ob es an mir liegt ????...... :ph34r:


Das war im Frühjahr. Genauer weiß ich es nicht mehr. :(


Werde ich einfach mal die Schere einsetzen und warten
was passiert. :pfeifen: :pfeifen:


hallo ihr lieben,

ich habe leider festgestellt, dass der benjamin den sonnigen platz nicht mag.
er bekommt braune flecken auf den blättern.
ich werde in den nächsten tagen den versuch starten ihn um die hälfte zu stutzen, das wären in seinen fall ca. ein meter. er ist im unteren bereich sehr kahl.
falls es von einen profi einwände gibt bitte schnell antworten.

liebe grüße billifant


Zitat
ich habe leider festgestellt, dass der benjamin den sonnigen platz nicht mag.
er bekommt braune flecken auf den blättern.


Wahrscheinlich kam der plötzliche Sonnenschein zu abrupt. Normalerweise sind Benjaminis nämlich Sonnenliebhaber, in Spanien wachsen die als Bäume - echt schön! Stell ihn, wenns geht, nochmal an einen halbschattigen Platz, damit er sich an Draußen gewöhnen kann. Nach ein oder zwei Wochen kannst Du ihn dann auch in die Sonne stellen (hoffentlich bleibts so lange auch noch warm...).
Meinen Benjamini hab ich auch schon gestutzt, wenn auch nicht gleich um einen Meter. Die Schnittstellen bluten ganz schön aus, aber wenn Du etwas Holzkohle drüberstreust, hört das sofort auf.
Nach dem Schnitt bilden sich in der Regel lauter neue Triebe und der Benjamini wächst schön dicht von unten nach - jedenfalls ist das meine Erfahrung. Allerdings, wie gesagt, hab ich noch keinen ganzen Meter abgeschnitten, da kann ich nichts zu sagen.
Ich wünsch Dir und Deinem Benni jedenfalls alles Gute :blumen:

Murkel

Hallo ich habe 3 von den Bäumen einer steht im WZ und ist verdammt groß aber das mit dem stutzen gefällt ihnen nicht so meine Schwester hat ihren gestutzt und der ist eingegangen ich würde es lassen meiner meinung .

Gruß Simone


Ich arbeite in einem Freizeitbad, dort gibt es viele sehr große Ficus benjamini. Diese schneide ich jedes Jahr sehr reichlich. Ich schneide sie so wie einen Apfelbaum, Äste nach außen gerichtet, damit Licht reinkommt. Wenn Du Stecklinge machst, kannst Du mehrere einpflanzen. Bei den Großen Ficus waren auch einzelne Stämmchen, die wachsen mit der Zeit zusammen zu einem Stamm.
Lonny


Dumme frage was sind stecklinge??


Stecklilnge sind kleine Ableger die man aus Ästen oder Triebspitzen macht um die Pflanze zu vermehren.


Ich hatte meinen Benjamini im März von 2,50 Metern auf 1 Meter runter geschnitten und nur noch die drei Stämme ohne Äste übrig gelassen. Anfangs dachte ich er hat es nicht überstanden, denn es dauerte sehr lange ca. 2 Monate bis sich der erste neue Trieb zeigte. Das Ergebnis kann sich jetzt sehen lassen ist zwar noch nicht ganz so buschig, aber das wird auch noch und er passt wieder besser in die Wohnung.


Hier mal eine gute Seite mit den meisten Zimmerpflanzen die bei uns so rum rennen.

http://www.kuebelpflanzeninfo.de/zimmer/ficus_benjaminii.htm

Grüßle Olli


um deinen ficus fachgerecht zu kürzen,solltest du ihn abmoosen.das geht so:

den stamm an der gewünschten höhe etwa zur hälfte einschneiden und einen kleinen stein in die schnittstelle klemmen.jetzt alles mit feuchtem moos umwickeln ,alles mit bast oder anderem bindematerial festbinden.über alles eine plastiktüte befestigen,und nun alles über ein paar wochen feucht halten.es werden sich an der schnittstelle wurzeln bilden.man kann dann die krone abschneiden und in einen ausreichend großen topf pflanzen.

viel glück!!!


Mein Benjamin ist bestimmt schon 25Jahre alt. Wenn er zu groß wird kommt die Schere zum einsatz. Einmal habe ich ihn um ca. 1,5Meter gekürzt, er hat es mir mit neuen Seitentrieben und neuen Blättern gedankt!
Was er gar nicht mag ist Zugluft. Das ist der Grund warum so viele Benjis eingehen!!!!!!!!!
Viele Grüße von Koersche63 :blumenstrauss:


Ich habe drei, einer davon ist inzwischen 2m hoch, den hat mir mein ehemaliger Chef geschenkt, weil der im Büro alle Blätter verloren hatte :D :D viellleicht hätte er es mal mit Gießen versuchen sollen. Ich habe ihn mitgenommen und gegossen, ein bissel Dünger und jetzt steht er in der Küche und sieht toll aus :D :D auf Nachfrage vom Chef meinte ich dass er eingegangen ist (hatte Angst dass er ihn wiederhaben will) rofl rofl

Meine beiden anderen habe ich vor ein paar Monaten beschnitten und sie bekamen lauter frische grüne Blätter, sie sind jetzt wieder viel schöner ^_^



Kostenloser Newsletter