nasenbluten


hallo
habe durch zufall diese seite entdeckt und bin begeistert. hier geht es ganz schoen lebendig zu.
nun zu meiner frage.
mein sohn ist 11 Jahre alt und hat ab und zu Nasenbluten, welches ploetzlich auftritt aber nicht sehr lange anhaelt. sicher kommt dies vom Wachstum.
Frueher sagte man, dass der Kopf nach hinten zu halten sei, heutzutage soll man ihn bei Nasenbluten nach vorne halten, damit das BLut ablaufen kann.
Hat jemand aehnliche Erfahrung mit Kindern, bzw. kann auch etwas anderes als das Wachstum dahinterstecken?


gruss hedi

:huh:


Habe vor kurzem im Notfallkurs ebenfalls die 2. variante gelernt: Kopf nach vorne.

gründe kenne ich allerdings nicht für das Nasenbluten.


Kopf nach vorne....und nen kalten Lappen in den Nacken...

Über die Ursachen kann ich auch nicht viel sagen..meine kleine Cousine hat aber auch öfters Nasenbluten...

Einfach mal beim nächsten Kinderarztbesuch ansprechen, das ist sicher als Ferndiagnosen :blumen:


Nachbars tochter *13 jahre* hatte auch last damit. Bis der hno arzt eine zu trockene nasenschleimhaut feststellte. Seit sie die nase mit nasensalbe behandelt, hat sie keine probleme mehr damit.
Gute besserung!! :blumen:


"Wie kommt es zu Nasenbluten?

Nasenbluten entsteht durch ein geplatztes Blutgefäß in der Nasenschleimhaut, meist im vorderen Teil des Nasenseptums (Locus Kiesselbach). Dort befindet sich unmittelbar unter der Schleimhaut ein Gefäßgeflecht. Diese Stelle ist starken Beanspruchungen ausgesetzt. Durch heftiges Schneuzen oder einen bohrenden Finger können die Gefäße verletzt werden.

Nasenbluten ist meist harmlos. Nur selten führt es zu starkem Blutverlust (z. B. bei mangelnder Blutgerinnung)."

genau so hat es mein arzt erklärt, nachdem mein pflegi
über 30min. blutete und ich dabei den kopf verlor :heul:


danke erstmal.
na ja bei 30 min. nasenbluten wuerde ich auch im kreis laufen.
aber nochmal zum thema:
das nasenbluten tritt nicht bei nasebohren oder schneuzen auf, sondern aus heiterem himmel.
werde beim naechsten arztbesuch nachfragen.
:)


Mein Sohn hatte jahrelang immer wieder starkes Nasenbluten.
Nachdem der HNO-Arzt Blutgefäße verödet hat wurde es besser.
Unser Kinderarzt empfahl damals die Nasenflügel zusammendrücken,
Kopf nach vorne und nassen, kalten Waschlappen in den Nacken.
:blumen:


Gruß,
MEike

Bearbeitet von MEike am 27.11.2007 15:15:55


danke,
habe nichts gegen homoeopathie, nehme lieber weniger als zuviel medikamente.
nur, wo bekomme ich dieses phosphorus her, aus der Apotheke?
und wann muss man es einnehmen? vorbeugend oder direkt waehrend des nasenblutens?
:unsure:

Bearbeitet von hedi am 12.09.2006 17:26:23


Hallo,

unsere Tochter bekommt auch aus heiterem Himmel immer Nasenbluten.

Kopf nach vorne und kaltes Tuch in den Nacken.Nach hinten soll nicht gut sein hab ich mal gelesen,aber warum weiß ich nicht.Das mit dem Phosphorus möchte ich aber auch wissen.

Bekommt man das in der Apotheke?


Phosphorus-Globuli gibts meines Wissens in jeder Apo!

Lg Gassine


schoen, dass man nicht alleine mit dem problem dasteht.
uebrigens soll der kopf nicht nach hinten, da sonst das blut nicht rausfliessen kann und die nase verstopft.
hoffen wir nun, dass uns meike antwortet, wo man das phosphorus herbekommt.
:rolleyes:

Bei Nasenbluten NICHT den Kopf nach hinten.Wir haben unseren Kindern ein Brotmesser auf die Stirn gehalten.Das hat immer geholfen.Mein Mann kennt das vom Judo. ^_^ Ist kein Scherz!!

Mein Schwiegervater hat öfter aus heiteren Himmel Nasenbluten.Muß deswegen immer ins Krankenhaus.Weil er Magomar(wie schreibt man das?)also,Blutverdünner,nehmen muß.Bei ihm ist immer der hohe Blutdruck schuld.

Das wird aber beim Kind wohl nicht zutreffen. :keineahnung:


ich war auch so ein Nasenbluter-Kind

seit ich Blutspender bin ist es besser

den Tipp hatte ich von meinem Vater - und nicht dran geglaubt :P


tschuldigung !!!
aehem.... was hat blutspender mit nasenbluten zu tun ?????
:hmm:

Zitat (AC/DC 13 @ 13.09.2006 08:40:34)


Mein Schwiegervater hat öfter aus heiteren Himmel Nasenbluten.Muß deswegen immer ins Krankenhaus.Weil er Magomar(wie schreibt man das?)also,Blutverdünner,nehmen muß.Bei ihm ist immer der hohe Blutdruck schuld.

Das wird aber beim Kind wohl nicht zutreffen. :keineahnung:

Hoher Blutdruck kommt auch bei Kindern schon mal vor.
Bei unserem Sohn wurde unter anderem auch der Blutdruck kontrolliert.

Häufiges Nasenbluten kann auch zu Eisenmangel führen, war so bei unserem
Sohn.

Stress und Druck ist auch ne Ursache für Nasenbluten. Kopf nach vorne, damit das Blut abfließen kann und nicht den Rachen runterläuft und im Magen landet (vertragen viele nicht und denen wird schlecht), was Kaltes in den Nacken damit sich die Blutgefäße da zusammenziehen und die Blutung aufhört. Hat mir mal jemand so gesagt, klingt auch logisch für mich.


wie schon gesagt wurde: kopf nach vorn und was kaltes in den nacken.

bei kindern ist es wirklich meistens harmlos, aber bei erwachsenen würde ich auf jeden fall noch den blutdruck messen. der kann nämlich auch die ursache für nasenbluten sein, wenn er zu hoch ist.

Bearbeitet von VIVAESPAÑA am 13.09.2006 16:58:11


Zitat (AC/DC 13 @ 13.09.2006 08:40:34)
Bei Nasenbluten NICHT den Kopf nach hinten.Wir haben unseren Kindern ein Brotmesser auf die Stirn gehalten.Das hat immer geholfen.Mein Mann kennt das vom Judo.  ^_^ Ist kein Scherz!!


Ich habe auch vom Judo einen Geheimtip gegen Nasenbluten.
Nur kann man den schwer erklären, man muß ihn zeigen.
Bei meinem Sohn hat er auch immer funktioniert.
Da würden die Ärzte genauso den Kopf schütteln wie beim Messerauflegen :D
Bei Kampfsportarten ist es ganz wichtig, daß man schnell helfen kann und so haben sich im Laufe der Jahre diese Methoden entwickelt.

Ich denke wichtig ist nur, der Tip funktioniert und hinterläßt keine Schäden.

mom...tante Edith macht gerade Mist!! :lol:

Bearbeitet von Mellly am 13.09.2006 17:24:39


Zitat (AC/DC 13 @ 13.09.2006 08:40:34)
Bei Nasenbluten NICHT den Kopf nach hinten.Wir haben unseren Kindern ein Brotmesser auf die Stirn gehalten.Das hat immer geholfen.Mein Mann kennt das vom Judo. ^_^ Ist kein Scherz!!


:o :o :o

Stell mir das gerade bildlich vor... :pfeifen: das arme Kind blutet schon tierisch aus der Nase und dann kommt Mama mit nem riesen Brotmesser angerannt... :o :lol:

Aber das Prinzip stimmt schon, die Kälte wird das Ausschlaggebende sein :blumen:

Zitat (Mellly @ 13.09.2006 17:26:15)
Zitat (AC/DC 13 @ 13.09.2006 08:40:34)
Bei Nasenbluten NICHT den Kopf nach hinten.Wir haben unseren Kindern ein Brotmesser auf die Stirn gehalten.Das hat immer geholfen.Mein Mann kennt das vom Judo.  ^_^ Ist kein Scherz!!


:o :o :o

Stell mir das gerade bildlich vor... :pfeifen: das arme Kind blutet schon tierisch aus der Nase und dann kommt Mama mit nem riesen Brotmesser angerannt... :o :lol:

Aber das Prinzip stimmt schon, die Kälte wird das Ausschlaggebende sein :blumen:

Also dann wuerde ich eher einen kalten Lappen nehmen, als mit einem Messer vorm Gesicht meines Kindes zu hantieren.

Zitat (Mikro @ 16.09.2006 17:19:20)
Zitat (Mellly @ 13.09.2006 17:26:15)
Zitat (AC/DC 13 @ 13.09.2006 08:40:34)
Bei Nasenbluten NICHT den Kopf nach hinten.Wir haben unseren Kindern ein Brotmesser auf die Stirn gehalten.Das hat immer geholfen.Mein Mann kennt das vom Judo.  ^_^ Ist kein Scherz!!


:o :o :o

Stell mir das gerade bildlich vor... :pfeifen: das arme Kind blutet schon tierisch aus der Nase und dann kommt Mama mit nem riesen Brotmesser angerannt... :o :lol:

Aber das Prinzip stimmt schon, die Kälte wird das Ausschlaggebende sein :blumen:

Also dann wuerde ich eher einen kalten Lappen nehmen, als mit einem Messer vorm Gesicht meines Kindes zu hantieren.

Stimmt. Muss ja kein Messer sein. Halt irgend etwas Kaltes (Im Kühlschrank ist genug davon...)

vielen dank fuer eure gutgemeinten ratschlaege.
das mit dem brotmesser habe ich auch schon gehoert.
ich denke das einfachste ist, einen kalten waschlappen in den nacken zu legen.
:yes:


QUOTE (AC/DC 13 @ 13.09.2006 08:40:34)
Bei Nasenbluten NICHT den Kopf nach hinten.Wir haben unseren Kindern ein Brotmesser auf die Stirn gehalten.Das hat immer geholfen.Mein Mann kennt das vom Judo. Ist kein Scherz!!

Stell mir das gerade bildlich vor... das arme Kind blutet schon tierisch aus der Nase und dann kommt Mama mit nem riesen Brotmesser angerannt...
Aber das Prinzip stimmt schon, die Kälte wird das Ausschlaggebende sein


;) :hihi:


Hier kann man mit Schüßler salzen helfen.

Nr. 2 á 10-20 stck / Tag
Nr. 4 á 10 stck / Tag
Nr. 8 á 10 Stck / Tag

jeweils in Potenz D6.

Über den Tag verteilt lutschen oder in Wasser auflösen. (nur mit Plastiklöffel umrühren
und Schlücke für kurze Zeit im Mund spülen)

LG

Apfelblüte :blumengesicht:


Kostenloser Newsletter