Mein Sohn hat Weihnachten Geburtstag ! Wie kann ich *seinen* TOP gestalten ?


Hallo ihr Lieben,

mein Sohn wird am 25.12 fünf Jahre alt. Wie kan ich ihm *seinen* Tag gestalten ???? Ohne das Weihnachtsstimmung ist ?

Seine Geburtagsgeschenke liegen nicht unterm Tannenbaum, sondern auf einem hübsch dekorierten Tisch mit Luftballons mit Kuchen und allem. Er ist ist jedesmal traurig das seine Kumpels nicht kommen aus dem Kiga. Zwar kommen Oma und Uroma Väterlicherseits (mein Clan wohnt leider 650km weit weg), aber das ist alles nicht so das Ding für ihn.

Wir feiern dann immer im neuen Jahr, aber irgendwie ist das nicht so der Hit, alle Kinder denken dann, wir treffen uns zum spielen und nix weiter, zwar auch mit Geburtstagschmuck und Kuchen + Spiele, aber so richtig feiern tun sie auch nicht, leider.

Das Datum habe ich mir nicht ausgesucht, sondern mein Junior :lol: .

Wäre für Hilfreiche Tips und Ideen sehr Dankbar.

Liebe Grüße

BriCze .................. :winkewinke:

Bearbeitet von BriCze am 20.09.2006 10:31:17


Hallo BriCze,
das ist momentan ja wirklich dumm. Wenn die Kinder älter sind, verstehen sie das besser.
Aber warum feiert Ihr erst im Januar? Es ist sicher leichter für die Kinder, das direkt nach Weihnachten zu machen. Ich finde den Januar doch sehr weit weg vom eigentlichen Geburtstag.
Gruß
Hilla


Mein Kleiner hat am 19.12 Geburtstag, auch nicht so viel besser (aber ein bisschen, ich gebs zu :pfeifen: ) Als er noch klein war, also ein Kindergartenkind, haben wir immer ein tolles Frühstück gemacht und vormittags gefeiert. Dann war erstens nachmittags "Ruhe", wenn die popelige Verwandtschaft kam und die Kinder waren außerdem immer viel besser drauf, als nachmittags. Sie waren ausgeschlafen und putzmunter. Wir haben dann oft ein Picknick im Kinderzimmer gemacht, also ich hab alles nett auf einer Decke vorbereitet und die Kiddies haben sich zum Essen auf die Decke gesetzt. Dann haben wir Spiele gemacht, oder auch mal ein Lebkuchenhaus, Kekse gebacken o.Ä. . Also eigentlich kam das immer gut an, auch bei den Eltern!

Versuch doch auch mal, für vormittags was zu organisieren, da sind sicher viele Eltern mit Vorbereitungen für die Verwandtenbesuche beschäftigt und freuen sich, wenn sie dafür mal ein paar Stündchen Ruhe haben. :D

Oder geht rodeln (wenn denn Schnee liegt) oder lad in einen Tierpark ein, viele haben das ganze Jahr geöffnet. Bollerwagen mit heißen Getränken und Leckereien füllen und auf gehts!! :D Haben wir auch schon gemacht, war super!!!

Ist natürlich echt sehr schwierig, gerade zu Weihnachten, wenn viele wegfahren!!

Der Neffe einer Freundin hat Heiligabend Geburtstag und da wird dann nur mit der Verwandtschaft gefeiert. Der eigentliche Kindergeburtstag wird immer genau ein halbes Jahr später gefeiert, also am 24.6. -------natürlich im Garten :rolleyes: . Das haben die von Anfang an so gemacht und ist ne ganz gute Möglichkeit, finde ich!!

Also, ich hoffe, dir ein wenig geholfen zu haben. Das die Kinder sich auch nicht einen anderen Tag aussuchen können, tztztztz :pfeifen:


Ich habe am 3.1. Geburtstag,und bis heute bin ich unglücklich über dieses Datum!!

:heul:

Aber an Weihnachten ist noch schlimmer... den Geburtstag verschieben kann man schon,aber es ist eben nicht das gleiche...schade...
Liebe Grüsse


Die Tocher einer Freundin hat am 24.12. Geburutstag.

Bei ihnen wurde es schon immer so gemacht, daß der Geburtstag am 24.12. so am Rande "mitläuft", weil an dem Tag eben Heiligabend ist. Da gibts dann nur ein Kaffeetrinken mit Oma und Opa und das wars.

Ihr Geburtstag wird am 24.Juni gefeiert. Mit einer Kinderparty, wie sie sein muß ;)
Sie läd ihre Freunde dann immer zum "halbten Geburtstag" ein.

Die Kleene ist jetzt 7 und findet ihre halben Geburtstage immer klasse.

Lieber Gruß

Else

Bearbeitet von Else am 20.09.2006 10:56:07


Zitat (jojomama @ 20.09.2006 10:43:58)


Der Neffe einer Freundin hat Heiligabend Geburtstag und da wird dann nur mit der Verwandtschaft gefeiert. Der eigentliche Kindergeburtstag wird immer genau ein halbes Jahr später gefeiert, also am 24.6. -------natürlich im Garten :rolleyes: . Das haben die von Anfang an so gemacht und ist ne ganz gute Möglichkeit, finde ich!!


Oh... das hab ich gerade erst gesehen... :wub:

Else

*g* das mit dem halben geburtstag ist ne klasse idee!!!!! :lol:


Zitat (Else @ 20.09.2006 10:55:41)
Zitat (jojomama @ 20.09.2006 10:43:58)


Der Neffe einer Freundin hat Heiligabend Geburtstag und da wird dann nur mit der Verwandtschaft gefeiert. Der eigentliche Kindergeburtstag wird immer genau ein halbes Jahr später gefeiert, also am 24.6. -------natürlich im Garten :rolleyes: . Das haben die von Anfang an so gemacht und ist ne ganz gute Möglichkeit, finde ich!!


Oh... das hab ich gerade erst gesehen... :wub:

Else

Kein Problem, doppelt hält besser!! :lol:

ich hab auch am 3.1. geburtstag. fand das immer doof. die meisten kinder waren verreist oder es war der erste schultag.
auch die geschenke waren irgendwie doof. hab manchmal was zu weihnachten und geburtstag zusammen bekommen. darauf würde ich achten, dass nicht jmd auf die idee kommt dem kleinen was für beides zu schenken.

den halbierten geburtstag find ich toll. hätte ich auch gern gehabt. da ist wenigstens sommer


Sorry, aber der Mehrheitsmeinung hier kann ich mich absolut nicht anschließen.
Halbierte Geburtstage - was ist daran toll? Das Kind hat an seinem eigentlichen Geburtstag also nur halben Geburtstag!
Ich selbst habe am 22.12. Geburtstag und meinen Eltern wurde oft gesagt "da könnt ihr doch alles an einem Tag abfeiern an Heiligabend."
Sie haben das glücklicherweise nicht gemacht, es gab meinen Geburtstag und auch nur Geburtstagsgeschenke.

Der eigene Geburtstag ist doch etwas ganz Besonderes - und das wird weggenommen durch diese Aufteilung.
Ich selbst habe bei meinen Kindern auch immer am Geburtstag selbst gefeiert, noch nicht einmal auf den nächsten Samstag oder so verschoben.

Aber das muß jeder selbst wissen. Solange die Kinder noch klein sind, passen sie sich sowieso den Eltern an. Abwarten, wenn sie groß sind.
Ich kann mir nicht vorstellen, dass sie dann halbe Geburtstage feiern wollen.


hallo
ich selbst habe am 24.12 geburtstag und fand das eigentlich immer ganz gut, als kind kamen meine freunde ein paar tage später, als teenie kamen sie am 23.12 und heute kommt kaum einer mehr :o( bei mir wurde immmer bis 18 uhr nur mein geburtstag gefeiert und der weihnachtsmann kam immer nur wegen*mir*... es gibt schlimmeres


Das mit dem *halbten* Geburtstag kenn ich auch...jetzt nicht von mir aber das war früher im Kindergarten Gang und Gebe...dort haben im Sommer immer die "Wintergeburtstagskinder" gefeiert...also diese Tradition ist wirklich nicht unüblich....

Ich weiß ja nicht, was ihr Silvester macht? Aber wie wärs, wenn du eine Silvesterkinderparty schmeißt? Also nen paar Freunde einladen, die dann auch über Nacht bei euch bleiben...Müssen ja nicht viele Kinder sein...


Ich habe heute das erste Mal davon gehört, nachdem ich 3 Winterkinder hab find ich und die Kinder die Idee klasse, man feiert ja trotzdem in der Familie, aber so eine richtige Gartenfete mit grillen, zelten und übernachten ist natürlich der Hit. Wenn man dann auch noch Geschenke zu .. 1/2 bekommt ist dass doch toll.

Wir werden dass mal versuchen.


Gruß,
MEike

Bearbeitet von MEike am 27.11.2007 15:21:04


Hallo mein Großer hat kurz vor Weihnachten Geburtstag und da bei uns ab 16.12. täglich ein Geburtstag ansteht , musste sein Kindergeburtstag nach Weihnachten gefeiert werden. Ich hab das dann immer am 27. gemacht, dass nicht so viel Zeit dazwischen liegt. Er war auch immer glücklich damit.

Die Weihnachtsstimmung loszuwerden am 25. ist sicherlich nicht ganz einfach. Versuch es mal mit Kinder-CD's, die Lichter am Baum vielleicht aus lassen und die Weihnachtsgeschenke wegräumen, vielleicht kannst du doch ein paar Kinder einladen zum Nachmittag auf 1-2 Stunden, damit Kinderfeeling aufkommt. Auch wenn es der 1.Weihnachtsfeiertag ist, haben vielleicht die Eltern nichts dagegen, wenn die Kinder mal 1-2 Stunden bei 'nem Freund sind.

Viel Glück


Hallo,

lieben Dank für die tollen Tips.

Werde mir mal Gedanken machen mit meinem Mann, für was wir uns entscheiden.

Liebe Grüße...... :winkewinke:

BriCze


Hallo BriCze,
ich habe am 24.Dezember Geburtstag und fand das immer toll! Mir haben die Leute oft gesagt "ach wie schade, an Weihnachten, das ist ja doof!"Das fand ich aber nicht. Denn wer hat an seinem Geburtstag schon einen Weihnachtsbaum in der Wohnung und wem gratuliert sogar der Weihnachtsmann zum Geburtstag? Ich bin zwar nicht gläubig, aber mit Jesus am gleichen Tag Geburtstag zu haben, hat was.
Ich fand die Weihnachtsstimmung immer toll und bin heute noch ein absoluter Weihnachtsfreak.
Meine 4-5 Freunde aus dem KIGA kamen damals am Nachmittag, die Feier ging bis ca. 18 Uhr wegen der Bescherung. Alle Eltern hatten für mich Verständnis, nie hat einer abgesagt, die Kinder in dem Alter lieben ja auch Kindergeburtstage(habe selbst zwei töchter, 6J und 1J). Später, als ich Teenager war, haben wir zwischen Weihnachten und Neujahr gefeiert, hat mich überhaupt nicht gestört.
Vielleicht muß man da gar nicht so strikt trennen zwischen Weihnachten und Geburtstag. Allerdings bei den Geschenken schon, da haben meine Eltern auch immer drauf geachtet. Ich habe sie morgens auf einem schön gedeckten Tisch bekommen.
Außerdem war es später immer was Besonderes, an Weihnachten Geburtstag zu haben - die Leute wurden auf einen aufmerksam und man kam immer irgendwie schnell ins Gespräch.
Ich hoffe, mein Beitrag tröstet dich ein bißchen.
Liebe Grüße - Blumenfee :trösten:



Kostenloser Newsletter