auswandern!?


Hallo Ihr lieben!

Habe eine wichtige Frage! und zwar haben wir beschlossen, das wir wahrscheinlich auswandern wollen nach kanada!nun meine Frage....wo müssen wir uns hinwenden wegen Jobs und den ganzen Formalitäten???Im I Net finde i net wirklich was.....
würd mich über antworten freuen!!!

liebe grüße ausm verregneten erzgebirge


Gute Idee!! Ich komm mit!! :P

Hab mal gegoogelt, vielleicht hast du das ja noch nicht entdeckt??!!

hier

oder

hier


Ja, auswandern ist gut . Ich komme auch mit .

Fragt doch einmal beim Einwohnermeldeamt nach .


Garkein Problem! :P ..... wenn Du schon einen Job in Kanada gefunden hast. Ansonsten......hmtja....... :hmm: :keineahnung:


Was sagt Kanada zu euren Plänen? Könnt ihr perfekt Englisch und/oder Französisch? Habt ihr genügend Kohle zum Leben, ne verbindliche Jobzusage oder schafft ihr Arbeitsplätze? Wenn nicht, seh ich ne Menge Schwierigkeiten.
Am einfachsten isses übrigens, nen kanadischen Staatsangehörigen zu heiraten. :P

Die Frage ist weniger, dass ihr auswandern wollt, sondern ob Kanada euch haben will. Erkundigt euch bei der kanadischen Botschaft nach den genauen Bedingungen, das ist die beste Quelle. Und bitte nix auf den Kack geben, der grade in der Glotze läuft mit irgendwelchen "Dokus".


Nach der ganzen Auswanderhysterie sollten sich die Medien auch mal auf die konzentrieren, die kläglich gescheitert sind und alles verloren haben, auswandern ist das eine, dort zu leben, das andere. Auch in anderen Ländern zahlt man Steuern, Krankenversicherung und muss genauso seine Lebensmittel bezahlen.


War aber derbe mutig von denen, n paar ganz Schlaue zu begleiten, die in Dänemark Jobs finden wollten und kein Wort Dänisch konnten. Ne Beamtin bei irgendner Behörde war auch von den Socken und meinte, die sollen erstmal n bisschen Dänisch lernen.
Wieso haben die an sich selber weniger Ansprüche als an Ausländer, die in Deutschland arbeiten?
Ich hab keinen Bock, in nem Restaurant bei jemandem zu bestellen, der mich überhaupt nicht versteht, Dänen bestimmt auch nicht.


Zitat (Kalle mit der Kelle @ 20.09.2006 12:21:59)
Und bitte nix auf den Kack geben, der grade in der Glotze läuft mit irgendwelchen "Dokus".

Ich finde die herrlich . Diese Sendungen machen wirklich Lust aufs auswandern :D

Hoi Leutchen,
so einfaach ist das mit dem auswandern nischt. ick wollte auch mal von meiner ma fluechten, bin ab ins ami-land, nach 80 tagen aufenthalt sagen die mir ich braeuchte ne gruene karte. hustekuchen, ist echt schwer sowas zu bekommen. so und nun bin ick wieder in rafz. hat mit dem auswandern nischt geklappt. btw meine ma ist mir nun auch sauer...
cutie


Zitat (Cutiepie @ 20.09.2006 15:34:56)
Hoi Leutchen,
so einfaach ist das mit dem auswandern nischt. ick wollte auch mal von meiner ma fluechten, bin ab ins ami-land, nach 80 tagen aufenthalt sagen die mir ich braeuchte ne gruene karte. hustekuchen, ist echt schwer sowas zu bekommen. so und nun bin ick wieder in rafz. hat mit dem auswandern nischt geklappt. btw meine ma ist mir nun auch sauer...
cutie

:trösten: :trösten:

Kanada ist auch mein Traumland.
Aber wie schon der Name sagt Traum Land und das wird es bleiben.
In anderen Ländern muß man genauso für sein Geld arbeiten und Abgaben leisten.
Also warum soll man dann die Heimat, Familie und Freunde verlassen?
Etwas anderes ist es, wenn einen die Firma dorthin schickt.

Habt Ihr Euch schon mal eine Liste gemacht was FÜR und was GEGEN das Auswandern spricht?
Vielleicht seit Ihr überrascht was da rauskommt.

Für die Fragen ist bestimmt die Kanadische Botschaft der beste Ansprechpartner.


Zitat (Kurze1506 @ 20.09.2006 10:35:53)
Hallo Ihr lieben!

Habe eine wichtige Frage! und zwar haben wir beschlossen, das wir wahrscheinlich auswandern wollen nach kanada!nun meine Frage....wo müssen wir uns hinwenden wegen Jobs und den ganzen Formalitäten???Im I Net finde i net wirklich was.....
würd mich über antworten freuen!!!

liebe grüße ausm verregneten erzgebirge

Du schreibst von WIR. Ist das Deine ganze Familie, oder nur Du und Schwester, Freundin, Freund etc???

Heute Abend kommt im TV ein Bericht über Auswanderer und was man vorher bedenken sollte. Weiß aber nicht von welchem Sender. Gibt ja TV-Zeitschriften.


Soll aber ein seriöser Bericht sein und nicht so eine "Auswandererserie".


Hab ich mich auch mal für interessiert.

Allerdings sehen die Kanadier das ähnlich wie wir:

Wenn Du nicht verfolgt wirst, dann bleib gefälligst wo Du bist und nerv uns nicht.
Wenn Du woanders gescheitert bist, haben wir auch keinen Bock, Dich durchzufüttern.

Es sei denn: Sie haben einen Vorteil davon, dass Du zu Ihnen kommst.

Dabei gibt es ein Punktesystem:
Normales Alter : GUT
Jünger/Älter: SCHLECHT

Sprachen: ENGLISCH & FRANZÖSISCH fließend : GUT
Nur Deutsch mit Dialekt: SCHLECHT

Ausbildung: Hochschulabschluß: GUT
Abgebrochene Hauptschule SCHLECHT

usw.
---

Wenn Du ins Land kommst, um ein Gewerbe zu betreiben musst Du nachweisen,dass Du mindestens eine Gewisse Zeit (1 Jahr?) davon leben kannst, bzw. ein ausreichendes Polster hast.

usw. usw.

Meine Chancen:
Alter: Gut
Bildung: Kurz vor UNI-Abschluß, das wäre dann sehr gut,
Englisch fließend, franz. etwas dürftiger, also so mittel
usw.

FAZIT: Wenn ich jetzt noch 50.000 Euro mitbringe, die ich dort investieren möchte, hätte ich wohl eine Chance.

Habe ich aber nicht, deswegen muß ich wohl hierbleiben.

---

Kanada ist ein klassisches Einwanderer-Land, deswegen sind die Hürden so groß.
Die nehmen nicht jeden, so wie wir.

Oh, etwas fällt mir doch noch ein:
Wenn eine Kanadische Firma nachweist, dass sie Dich unbedingt brauchen, darfst Du auch gern kommen. (Einkommen ist ja dann gesichert)


Ernüchternd, ich weiß.

Vielleicht sollten wir nicht alle abhauen, sondern unser eigenes Land aufbauen.
Aber irgendwie habe ich das Gefühl als Deutscher ohne Migrationshintergrund bin ich hier `eh schon `ne Minderheit.

Bearbeitet von Jaxon am 20.09.2006 16:53:08


Zitat (Nobody @ 20.09.2006 12:26:13)
Nach der ganzen Auswanderhysterie sollten sich die Medien auch mal auf die konzentrieren, die kläglich gescheitert sind und alles verloren haben, auswandern ist das eine, dort zu leben, das andere. Auch in anderen Ländern zahlt man Steuern, Krankenversicherung und muss genauso seine Lebensmittel bezahlen.



so gehts mir mit dem Thema auch :P

wir wandern aus - oder sterben aus

und machen Platz - für wen?

DA SIND DIE KANADIER ABER KLÜGER? :blumen:

Bearbeitet von Ingeborg am 20.09.2006 17:27:39

Zitat (Kalle mit der Kelle @ 20.09.2006 12:33:26)
War aber derbe mutig von denen, n paar ganz Schlaue zu begleiten, die in Dänemark Jobs finden wollten und kein Wort Dänisch konnten. Ne Beamtin bei irgendner Behörde war auch von den Socken und meinte, die sollen erstmal n bisschen Dänisch lernen.
Wieso haben die an sich selber weniger Ansprüche als an Ausländer, die in Deutschland arbeiten?
Ich hab keinen Bock, in nem Restaurant bei jemandem zu bestellen, der mich überhaupt nicht versteht, Dänen bestimmt auch nicht.

:P na sowas: zu dumm, dass die in dänemark kein deutsch sprechen :lol:

ich war mal auf mallorca, da haben wir in einem "spanischen" restaurant auf "spanisch" etwas bestellen wollen. die deutsche kellnerin konnte kein wort spanisch :wacko:

wir haben uns einfach stur gestellt und kein deutsch gesprochen, da hat sie dann ne spanische kollegin geholt.

deshalb liebe ich córdoba, hier gibt es auch viele turisten, aber es wird erwartet, dass sie zumindest ein paar brocken spanisch können. ist ja auch nicht so schwierig sich ein paar einfache sätze in der landessprache zu merken.

was das auswander betrifft kann ich mich nur einigen meiner vorredner anschliessen: es ist nicht alles gold was glänzt. und die sozialleistungen sind in den meisten lánder schlechter als in deutschland. also sollte man schon arbeit haben und auf jeden fall die landessprache sprechen :)

Viva konntest du bereits spanisch oder hast du es dort gelernt?

Denn wie du schon sagst, ich stelle es mir sehr schwer vor wenn man wohin auswandert und versteht die Sprache nicht und kann sie auch nicht sprechen.


Zitat (Rheingaunerin @ 20.09.2006 22:04:13)
Viva konntest du bereits spanisch oder hast du es dort gelernt?

Denn wie du schon sagst, ich stelle es mir sehr schwer vor wenn man wohin auswandert und versteht die Sprache nicht und kann sie auch nicht sprechen.

:) grundkenntnisse hatte ich schon, trotzdem hab ich manchmal kein wort verstanden, denn hier im süden reden die leute mit einer art dialekt und mein mann kommt aus madrid, da spricht man sozusagen hochspanisch.

:D aber irgendwann hat´s dann gefunzt.
ich hab´s gemerkt als ich anfing auf spanisch zu träumen :lol:

Zitat (VIVAESPAÑA @ 20.09.2006 22:29:23)
ich hab´s gemerkt als ich anfing auf spanisch zu träumen :lol:

:lol: :lol:

Ich glaub ich wäre da im Schlaf vor mir selbst hochgeschreckt :)

stimmt, das ist wirklich der Punkt - wenn man in der Sprache träumt. :blumen:

Leider wird dieses Thema hier völlig vernachlässigt.

Jeder kann kommen und kassieren - manche können nach 30 Jahren die Sprache nocht nicht! :P


also Canada.

naja ich fliege nächstes Jahr mit einer freundin nach canada,weil mich das land sehr fasziniert und ..............überhaupt.
ich geb dir mal einen guten Link von Leuten,die es geschafft haben,was vernünftiges aufzubauen.
unter anderem findest du dort auch einen Link von einem Makler,der Ihnen bei der ganzen Sache geholfen hat.

Ist übrigens da,wo ich nächstes Jahr hinfliege
http://www.amr-bc.com/abenteuerurlaub_kanada.htm

schau es dir in ruhe an,schreib die leute an und dann überlegt euch das ganze nochmal in ruhe.

letztens kam auch ein bericht von einer Familie die dorthin ausgewandert ist,sie lebten in einer Hochhaussiedlung(suuuuuuuuuuuuper),der mann hat bis spät abend gearbeitet und sie war mit den kindern auf sich gestellt.
so kann das ganze dann auch enden.
in canada wird nämlich so lange gearbeitet wie man gebraucht wird.da ist nicht punkt 20 uhr feierabend oder so...............


Zitat (Rheingaunerin @ 20.09.2006 22:33:03)
Zitat (VIVAESPAÑA @ 20.09.2006 22:29:23)
ich hab´s gemerkt als ich anfing auf spanisch zu träumen :lol:

:lol: :lol:


ja, das war bei mir auch so. Oder auf Englisch zu fluchen....

schau doch mal nach auf


"www.auswaertiges-amt.de"


da gibt es einige informationen.



auswandern ist nicht schlecht, aber es ist nicht alles gold was glaenzt.


Zitat (Mikro @ 21.09.2006 10:30:35)
Zitat (Rheingaunerin @ 20.09.2006 22:33:03)
Zitat (VIVAESPAÑA @ 20.09.2006 22:29:23)
ich hab´s gemerkt als ich anfing auf spanisch zu träumen :lol:

:lol: :lol:


ja, das war bei mir auch so. Oder auf Englisch zu fluchen....

---und ich als ich dem Geratsche der spanischen Frauen folgen konnte und wusste um was es ging :rolleyes:


wenn man auswandert sollte man sich auch im Klaren sein --dass auch mal Tiefs kommen , können und kein Sozialamt fängt einen auf !
Ich kenne Leute die wandern schon seit 20 Jahren aus ---irgendwann ---jo wers glaubt :P

ja ---und es ist ein Riesenunterschied --Urlaub --oder im Ausland leben ,mir gefällt es in Spanien und ich möchte nirgend wo anderst mehr leben, wenn mich nicht irgend etwas zwingt --( Politik z.B.)

Soly

hallo ihr lieben!
vielen dank für die zahlreichen antworten!haben mir wirklich geholfen.aber ich glaube das muss ich eh erstmal hintenran stellen, da ich gestern in Uniklinik leipzig war und die mich evtl schu nächstes jahr operieren wollen (hab herzfehler)
und der chefarzt sagte uns durch die blume das wenn wir ein kind wollen dies lieber jetzt "machen" sollen, weil nach der op (soll künstl. herzklappe bekomm) das risiko für mich zu groß sei......
das is ne schwierige frage.....


GUTE BESSERUNG! :blumen:


manchmal ist es ja dann doch ganz kuschlig im alten Germany?


Der große Haken an der Sache:

Neueste Studien belegen, dass tendenziell höher Qualifizierte abwandern.

Inzwischen verlässt schon jeder 7. Doktorand Deutschland.

Wenn diese "geistige Elite" aus Deutschland in Länder mit niedrigeren Abgaben und Steuersätzen sowie größeren persönlichen Freiheiten abwandert, fehlt Deutschland die nachhaltige "Rendite" der mit Steuermitteln finanzierten Bildungsausgaben.

Die noch verbleibenden Fachkräfte (z. B. Forscher und Entwickler, aber auch Fach- und Führungskräfte der Wirtschaft) werden so knapp und teuer, dass sich für die Unternehmen weiterhin die Frage stellt, ob der Bildungs-, Forschungs- und Entwicklungsstandort Deutschland - und damit häufig auch der Produktionsstandort - noch zu halten ist.

Und die hierbleiben kaufen sich einen Hund.

Jeder vierte Mann, jede siebte Frau wollen gar keinen Nachwuchs.


Bearbeitet von Ingeborg am 22.09.2006 16:55:34


kleiner Tip , für Infos über das Land etc. einfach mal zum ADAC gehen , bei der Arbeitssuche werden die Dir allerdings nicht helfen können.


...dolle Mutig...Hut ab...ich könnte das nicht...alle meine Lieben- mein Leben- ist hier...ist ja nicht wie Urlaub...Besuche und Telefonieren...ist nicht das selbe...aber manchmal sagt man so dahin...Auswandern...Schnautze voll hier...aber woanders gibt es auch Probleme...nur andere...

...wenn es klappt viel Glück euch...

...es gehen soviele...ich hoffe auf "Bessere Zeiten" und bleibe und versuche in meiner Umgebung was zu verbessern...ich kann die Welt nicht verbessern-aber vieleicht ein bisschen schöner machen...


Ich würde nicht auswandern wollen , ich habe hier Freunde und meine Eltern. Außerdem ist hier meine Heimat , ich fühl mich hier wohl. Zudem würde ich eh nur zusammen mit meinem Schatz auswandern , denn der gehört zu mir. Es wäre also eine Entscheidung die wir zusammen treffen müßten.


Zitat (solylevante @ 21.09.2006 13:35:11)
Zitat (Mikro @ 21.09.2006 10:30:35)
Zitat (Rheingaunerin @ 20.09.2006 22:33:03)
Zitat (VIVAESPAÑA @ 20.09.2006 22:29:23)
ich hab´s gemerkt als ich anfing auf spanisch zu träumen :lol:

:lol: :lol:


ja, das war bei mir auch so. Oder auf Englisch zu fluchen....

---und ich als ich dem Geratsche der spanischen Frauen folgen konnte und wusste um was es ging :rolleyes:


:lol: und irgendwann ratscht man dann mit der gleichen geschwindigkeit und lautstärke wie die spanierinnen.

Ich bewunder Auswanderer! Ich hätte nicht den Mum in einem Anderen Land neu anzufangen!

Wünsche euch viel Glück



Kostenloser Newsletter