Würdet ihr Auswandern?


Würdet ihr aus Deutschland auswandern und wenn ja, warum? Oder seit ihr so zufrieden? Wohin würdet ihr gehen?


Hallo Maja,

wenn ich könnte, würde ich gerne auswandern.
Mein Ziel wäre Amerika.
Verfolge schon mal bei einem bekannten Sender die Auswandergeschichten, aber es ist nicht immer rosig, jeder neue Anfang ist schwer.
Warum ich auswandern würde:
Ein neues Land kennenlernen
Schöneres Wetter
In Amerika sind die Häuser und Grundstücke günstiger als hier
Nettere Menschen (erhofft man sich...)
Tolle Landschaft, natur pur, obwohl die Amis die größten Umweltsünder sind

Es ist nur ein Traum........, vielleicht, wenn ich mal das Rentenalter erreicht habe :D


Hallo Maja
Ich bin ausgewandert nach Griechenland.
Ich kann immer nur sagen,dass ich es keine Sekunde hier bereut habe.
Die ersten Monate waren allerdings schwer,da man sich erst an sein neues Leben gewoehnen muss.
Wenn du irgendwelche Fragen zum Thema hast,kannst dich gerne melden.

Gruss Julie


Früher wollte ich nicht mal 5 Kilometer von meinem Heimatdorf weg. Ich hab meine Freunde hier gehabt und eine tolle Jugendzeit.

Jetzt bin ich 48 Jahre und ich würde , wenn ich könnte, weggehen. Meine Nichte war 6 Monate in Australien und Neuseeland. Sie hat uns tausende von Bildern gezeigt.

Ich war begeistert von diesen Ländern. Meine Nichte hätte auch noch länger bleiben wollen. Sie hat ab und zu gearbeitet. Auf Farmen oder Plantagen und hat ne Menge Geld verdient. Das ging ganz unproplematisch. Nicht so wie bei uns.

Also, ich kann hier nicht weg. Aber träumen darf ich :D und so träume ich mich in die weite Ferne.

Ja, ich warte auch, bis ich in Rente bin :pfeifen: wer weiss, was wir dann machen. LG von Blumenmaus :blumen:


Hallo Maja,

mein Freund und ich wir würden auch gerne auswandern.
Ich würde gerne nach Rom und dort ein kleines Restaurant mit ihm führen oder nach Australien/Neuseeland auf einer Farm arbeiten, das fände ich auch toll!!

Hauptsächlich wegen dem Wetter, den Leuten, der anderen Mentalitäten dort und vielleicht sind es auch die romantischen Vorstellungen ;)

Was mich zögern lassen würde wäre das, dass ich meine Familie dann noch seltener sehe, das wäre schlimm!

Aber das kommt natürlich alles im Mom. etwas teuer, Umzug etc., deshalb ziehen wir jetzt erst mal vorrübergehend nach Zürich, wegen besseren Jobs!

LG vom Wollschaf :D


Ich hätte mit 20 Jahren nach Südafrika auswandern können, gut das ich es nicht getan habe, denn so gut ist es da auch nicht mehr. Dann wollte ich als E-Meister nach Teneriffa auswandern, da kam Frau und Kinder dazwischen. Und einfach so blauäugig auswandern, wie in diversen TV - Produktionen ist nichts für mich.


Bei mir steht es fest. Ich gehe im April diesen Jahres für wenigstens 5 Jahre in die USA und danach noch einmal mindestens 5 Jahre nach Kanada. Aller Erwartung nach werde ich wohl da bleiben.

Allerdings ist es nichts neues, ich reise schon seit Jahren viel rum, arbeiten muss man überall und auch in den "Ferienländern" haben die Einheimischen meist keine Zeit, nur am Strand zu liegen.
Aber die Jammerei in Deutschland geht mir schon sehr auf die Nerven, deswegen trauere ich auch nicht unbedingt.

Wird bestimmt interessant, zwar mit viel Arbeit verbunden, aber auch sehr lukrativ.
Ich freue mich jedenfalls. Mein Traumland ist Japan, vielleicht schaffe ich es ja, meinen Lebensabend dort zu verbringen.


Zitat (proteus @ 13.01.2007 21:59:58)
mindestens 5 Jahre nach Kanada. Aller Erwartung nach werde ich wohl da bleiben.

@proteus: toll! :rolleyes: Kanada wäre mein Traumland zum Auswandern.
Wenn ich könnte, wie ich wollte.
Und wenn ich wirklich wollte, denn eigentlich finde ich es hier in Deutschland auf jeden Fall schön, lebenswert, (noch) erträglich, also insgesamt ok (Änderungen vorbehalten ;) )

ich war ausgewandert, bin aber Rückkehrerin

Ich lebte 5 Jahre in der Türkei und auch ich habe nicht 1 Minute bereut!!!!

Wenn meine Tochter erwachsen ist, werde ich einen neuen Versuch wagen- wohin allerdings, weiß ich nicht.
Mich stört hier in Deutschl einfach zuviel- die häufig schlecht gelaunten Menschen, das Leben hinter den Fenstern oder Mauern, das schlechte Wetter, die strengen Regeln und vieles mehr.
Nichtsdestotrotz leben wir hier ziemlich sicher und jeder muss selber entscheiden, welchen Preis er dafür bezahlen möchte...wie gesagt, wenn meine Tochter einmal groß ist------


Ich hab mir schon überlegt, ob ich, wenn ich mal in langer langer Zeit in Rente gehe, nach Schottland auswandere. Ich bin ja Halbsschottin und bin in Deutschland geboren. Ich würde gerne irgendwann in meinem Leben meine "Wurzeln" genauer kennenlernen. Und da meine Mutter in Glasgow ein Haus hat, liegt es doch nahe, dass ich dann da hin ziehe ;)
Aber während meiner "aktiven Zeit" will ich in Deutschland bleiben :D


tja. ich bin ausgewandert. habe es noch nicht bereut.
warum? hatte befor ich ganz nach USA gegangen war schon einige florida- und karibikurlaube gemacht. war hellauf begeistert. naja. dann wie es sein sollte haben bekannte von mir in FL ein hotel gekauft und mich als manager angestellt. deswegen bin ich hier.

vermissen tue ich deutschland.... das klima.... das essen....ach da ist vieles. am meisten vermisse ich meine eltern :heul:
fledi :rolleyes:


mein traum war es immer, in ein englisch-sprachiges land auszuwandern, vor jahren wollte ich unbedingt nach irland. und obwohl ich ganz gut englisch spreche und als hotelfachmann eigentlich die besten voraussetzungen hätte, wäre ich zu zweifelsvoll und schissig um diesen schritt zu gehen. drum kann ich diese reportagen nicht nachvollziehen, wo deutsche ins ausland gehen, ohne ein wort der sprache zu sprechen... :(


Auswandern? Nein. Aber in einigen Jahren den Winter dort verbringen, wo es wärmer als bei uns ist., darüber denken wir schon eine Weile nach.


Vielleicht, ich bin nicht besonders Ortsgebunden, mein Mann auch nicht also...
aber wenn dann würde ich nach Schweden oder Norwegen auf jeden Fall in die Kälte


Bin ein Angsthase und würde deshalb nie auswandern :aengstlich:
Die hälfte meiner Familie lebt in den U.S.A., aber ich habs
bisher nur einmal geschafft sie zu besuchen.....Flugangst :aengstlich: :aengstlich: :aengstlich:


Ich würde niemals auswandern , warum auch!?


Das beste von allem wäre natürlich Schlaraffenland aber das bleibt wohl ein Wuschtraum


Ich/Wir wollen auf jeden Fall weg..Und wenn es nur ein paar Jahre sind. Mal sehen, wie es uns gefällt usw..Wenn nicht gehts eben weiter-das wäre so der Traum...

War schon einiges für Spanien geplant. Aber ohne ein bisschen(mehr) Kleingeld oder nen einigermaßenen Job, klappt das nicht. Zumindest ist uns das zu unsicher mit unseren Kids..

Australien/Neuseeland wäre auch mal interessant. Ebenso Kanada..Aber da kommt man wohl nicht so leicht rein?!


also, mir macht das deutsche wetter sehr zu schaffen, vor allem im sommer, mit der heftigen schwüle und hitze. arbeite körperlich anstrenend und sehe dann schon oft sterne. haben keine klimaanlage. müsssen auch draußen sein. wenn das so weitergeht, werde ich irgendwann da mal ohnmächtig.

hab zu männe schon gesagt, wenn das so weitergeht, dann muß ich hier weg, das kann ich nicht ertragen.

aber wohin ?


ich hatte kurz nach meiner eheschließung die möglichkeit nach australien zu gehen.dann kam aber das kind.und da war mir die zukunft doch zu unsicher.aber wenn ich heute nochmal in de situation wäre,dann nix wie weg................. :wub: leider bin ich jetzt zu alt :heul: wer zu spät kommt,den bestraft das leben.................. :huh:


Ich würde auswandern, aber erst oft dort urlaub machen um mich auch mit dem Leben hinter dem tollen Urlaubsland vertraut zu machen.

Das größte problem ist für mich eigentlich nur die Sprache!!!

Aber unsere Kinder würden mir leid tun, weil sie dann auch in der Schule alles in Englisch vermittelt bekommen würden.......

Ansonsten finde Ich Ferienhäuser kaufen viel besser.....da kann man dann , wenn m,an keine Kinder (mehr) hat mal so ein halbes jahr hinfliegen.... :pfeifen:


Also ich würde nicht auswandern.

Bin hier geboren und aufgewachsen und werde hier wahrscheinlich auch meinen Lebensabend fristen.

Wo anders ist es auch nicht immer besser. Verstehe echt nicht, dass viele Leute immer gleich ans auswandern denken, blos weil es hier mal nicht so "läuft"

Kenne aber auch viele, denen es in Deutschland gut gefällt und nie hier weggehen würden.


Naja, mit dem Gedanken spiele ich auch ab und an mal...Aber da ich doch sehr heimatverbunden bin :D wäre es nicht weiter als Schweiz oder Österreich :lol:


Mein Ziel ist es auszuwandern. Ich möchte in Spanien leben. Arbeite auch sehr hart auf mein Ziel hin.
Zum Anfang würde ich aber erstmal für 1 JAhr dort sein, vielleicht mit 2 Auslandssemestern, wenn ich es dann immernoch möchte, würde ich ganz und gar dort bleiben.
:blumen:


Ich möchte nciht auswandern. Nicht auf Dauer. Mal ein Jahr oder so nach England. Aber für immer?

Nein... dazu bin ich viel zu verwurzelt und fühle mich viel zu sehr zuhause hier. :wub:


knuffel

Bearbeitet von knuffelzacht am 14.01.2007 15:44:20


Hab grad vor einigen Wochen mit meinem Partner mal kurz darüber gesprochen. Also mir würde dieser schritt sehr sehr schwer fallen, weil ich ein unheimlicher Familienmensch bin. Wäre mein/unsere Lage anders, sprich beide arbeitslos, keine Sicht auf Arbeit etc... dann wäre es ein Überlegung wert. Aber bei manchen Länderen würde ich von vorherein nein sagen. Es müsste auf jeden Fall alles außenrum stimmen. Sprich Wohnlage, Kinderbetreuung, Arbeitsklima etc....
Aber so jetzt von heut auf morgen sagen: Komm wir ziehen z.B nach Mallorca??!! NEIN! Das könnt ich nicht....


cathie


Jaaaaa und sofort wieder :D würde ich auswandern

Ich bin schon vor , nun werden es 11 Jahre , ausgewandert


wo lebst du denn jetzt ?


Zitat (Trulli @ 14.01.2007 16:05:02)
wo lebst du denn jetzt ?

Soly wohnt in Spanien... B)

schaust du ins Profil ........und HP :rolleyes:


HP entfernt :blumen:

Bearbeitet von solylevante am 21.06.2007 18:33:19


Hola, *gg*

Mein Mann und ich haben fest vor, auszuwandern.
Mein Mann übt schon fleißig spanisch.
Am liebsten nach Teneriffa, weil diese Insel ziemlich viel von einer Hauptstadt hat, wie wir das von Berlin gewohnt sind:
Autobahn, Größe, Einkaufszentren, Märkte,... und vor allem: Wetter, Wetter, Wetter und Strände, Strände, Strände.
In Urlaub waren wir auch schon dort und haben dann vieles gemacht, was man machen würde, würde man dort leben: Mit Einheimischen angefreundet, selber versorgt, mit Einkaufen und so weiter.
Einen ganz großen Vorteil haben mein Mann und ich gegenüber den meisten anderen Auswanderern (die man ja immer in den Fernsehberichten sieht):

Wir sind schon Frührentner.
Wir haben unser festes Geld.
Wir müssen dort nicht mehr unseren Lebensunterhalt verdienen.
Wir nehmen den dort lebenden Menschen keine Arbeitsplätze weg.
Unsere Kinder sind dann schon alle aus dem Haus.
Und wir sind dann noch keine 50 Jahre alt.

Was wir uns auf jeden Fall vorgenommen haben: Wenn es uns nicht gefällt, dann kehren wir ebend zurück.
Na und ?
Und man kann hier in D auch schnell wieder Fuß fassen.

LG BiggyM


Zitat (solylevante @ 14.01.2007 16:06:36)
schaust du ins Profil ........und HP :rolleyes:

Hab ich gemacht :D
Du hast dir wirklich ein kleines Paradies geschaffen :wub:

Danke , das geschaffen stimmt :rolleyes: denn vorher war kein Garten , sondern Wildnis :lol:


Hast du Kinder?????


ja -- Sohn und Tochter,aber die waren auch vor 10 Jahren schon erwachsen :rolleyes:
die leben in D: mit ihren Familien
Sie machen hier Urlaub , ansonsten haben wir über MSN Messenger live Kontakt

live = mit Cam und Micro

Bearbeitet von solylevante am 16.01.2007 10:25:12


:D ich bin vor 13 jahren nach spanien ausgewandert und habe es noch nicht einen tag bereut.

nur wegen dem wetter auszuwandern finde ich allerdings etwas blauäugig :blink:

und sprachkenntnisse sind ein absolutes muss :schlaumeier:


Zitat (cladiere @ 14.01.2007 13:10:52)
Also ich würde nicht auswandern.

Bin hier geboren und aufgewachsen und werde hier wahrscheinlich auch meinen Lebensabend fristen.

Wo anders ist es auch nicht immer besser. Verstehe echt nicht, dass viele Leute immer gleich ans auswandern denken, blos weil es hier mal nicht so "läuft"

Kenne aber auch viele, denen es in Deutschland gut gefällt und nie hier weggehen würden.

so seh ichs auch. Ok, uns gehts gut hier, das macht viel aus. Aber ich kann mir nicht vorstellen, von hier wegzugehen. Ich liebe die Landschaften hier, das Wetter, die Sprache, die Dialekte *g*, habe mein soziales Netz...
Keine Ahnung, ob ich mich durch eine Notlage gezwungen fühlen würde, auszuwandern, da möchte ich momentan nicht drüber urteilen, weil ichs nicht kann.
Jedenfalls fühle ich mich wirklich wohl hier und werde hoffentlich auch nie gezwungen sein, meine Heimat zu verlassen.

Habe auch schon öfters übers Auswandern nachgedacht.
Wenn ich auswandern würde, dann eher in die skandinavischen Länder oder nach Irland.
Werde diese Länder aber erst einige Male als Urlauber aufsuchen, um mir überhaupt einmal ein richtiges Bild vom jeweiligen Land zu machen.
Was mich dorthin locken würde, wäre die Natur, die Abgeschiedenheit und einfach die Neugier einen anderen Lebensstil kennen zu lernen.
Die Sprache sollte man natürlich auch beherrschen. Finde das auch immer schrecklich, wie blauäugig die Menschen manchmal auswandern. Verscherbeln ihr ganzes Hab und Gut und haben noch nichtmal eine Wohnung, geschweigedenn einen Job im ausgesuchten Land.


Ich überlege ernsthaft, nach dem Studium auszuwandern, und zwar nach England. Ich hab ein Jahr da gelebt und ich liebe dieses Land einfach :wub:


Irland oder Australien ...war lange Zeit ein Traum von mir -aber es war und bleibt ein Traum.


Vielleicht. Ich würde gerne mal eine Zeitlang in Paris leben. Eine Verwandte von mir hat vor 3 Jahren dort einen Job angeboten bekommen, leider ist mir dieses Glück noch nicht widerfahren. Ich liebe einfach die Kultur dort und könnte mir sehr gut vorstellen, dort eine Weile zu leben.
Konkreter sind allerdings Pläne mal nach Amerika zu gehen. Eine meiner besten Freundinnen lebt in Florida. Ich besuche sie jedes Jahr und wir haben schon öfter rumgesponnen mal was zusammen dort aufzuziehen. Allerdings würde ich auch einiges vermissen; aber grundsätzlich ausschließen würde ich es nicht. Eigentlich kenne ich Amerika zwar auch nur aus dem Urlaub, aber ich habe hier schon für eine amerikanische Firma gearbeitet und durch die Freundin habe ich natürlich auch einiges vom Alltagsleben dort mitbekommen. Aber momentan geht es mir hier noch so gut, dass es nicht tagesaktuell ist.


Ich bin vor gut 10 Jahren nach England ausgewandert. Inzwischen sind die Kinder hier geboren und gehen zur Schule.

Und die englischen Sommer sind traumhaft.

Es ist nur schade, dass ich meine Familie nicht so oft sehe. Na ja, zum Glueck sind es nur 1 1/2 Stunden mit dem Flieger.


Also falls wir mal wirklich auswandern wollen kommt nur Chile in Frage. Mann GÖGA ist Halb-Chilene und wir könnten jederzeit in seine zweite Heimat gehen. Auch mir gefällt dieses Land einfach ur gut :wub:
Allerdings würden wir nie und nimmer einfach so unsere Sachen packen und uns in den Flieger setzen.
Es müsste zumindest Jobmäßig irgendetwas fixes da sein, denn wovon sollen wir sonst leben :ph34r:


Zitat (proteus @ 13.01.2007 21:59:58)
Bei mir steht es fest. Ich gehe im April diesen Jahres für wenigstens 5 Jahre in die USA und danach noch einmal mindestens 5 Jahre nach Kanada. Aller Erwartung nach werde ich wohl da bleiben.

Allerdings ist es nichts neues, ich reise schon seit Jahren viel rum, arbeiten muss man überall und auch in den "Ferienländern" haben die Einheimischen meist keine Zeit, nur am Strand zu liegen.
Aber die Jammerei in Deutschland geht mir schon sehr auf die Nerven, deswegen trauere ich auch nicht unbedingt.

Wird bestimmt interessant, zwar mit viel Arbeit verbunden, aber auch sehr lukrativ.
Ich freue mich jedenfalls. Mein Traumland ist Japan, vielleicht schaffe ich es ja, meinen Lebensabend dort zu verbringen.

proteus, du bist doch selbständig, oder? löst du deine firma auf? :blink:

Ich bin (wie einige ja vielleicht mittlerweile wissen, dank meiner Schwatzhaftigkeit :D ) im Juni 06 nach England ausgewandert. Mein "Mann" ist Englaender und somit hat alles perfekt zusammengepasst.

Ich wollte immer nach England. Ich bin von der Landschaft fasziniert, der Musik, der Geschichte... :wub:

Sicher gibt es hier auch Probleme (NHS, Crime etc) na und? Ich fuehle mich diesem Land mehr verbunden als Deutschland.

Sicher, Deutschland hat wunderschoene Ecken [Sachsen :wub: , der Norden (das Alte Land)], die Dialekte sind lustig, das Essen is ok (kommt dem Englischen sehr nahe) aber irgendwas hat sich immer falsch angefuehlt. :unsure:

Mit 17 hatte ich mit dem Gedanken gespielt in die USA zu gehen, als Au Pair..der Gedanke verschwand allerdings nach einigen Monaten wieder und ich weiss bis heute nich, warum ich dahin wollte.

Mal was allgemein:
Ich weiss nich, was falsch daran sein sollte, in ein anderes Land auszuwandern. Man sollte natuerlich die richtigen Gruende dafuer haben: nich bloss weils einem langweilig is oder weil der Hubermeyer von nebenan mal seine Nase aufm Spanischen Flughafen in den Wind steckte und es "nett" fand..

Wenn man sich einfach nicht mehr "zu Hause" fuehlt, wenn einen nichts aber auch gar nichts haelt, wenn mans woanders so viel toller findet und klar unterscheiden kann, wo Urlaub aufhoert und Alltag anfaengt, dann sollte man es tun, denn wie sagt man so schoen: Das Ende kommt schneller als man denkt und wer bereut schon gerne? -_-

Ich fand schon immer, das der Grund: "meine Freunde sind alle hier" einer der schlechtesten Gruende ist, nicht das zu tun, was einem das eigene Herz sagt und damit meine ich nich ma unbedingt auswandern. Wenns in der Heimatstadt keine Jobs gibt, keine Ausbildungsmoeglichkeiten etc, und es soviel mehr Sinn machen wuerde, in eine andere Stadt zu gehen, sollte man sich nich davon abhaengig machen, wo die Freunde wohnen, denn: die zahlen deine Miete nicht.

(Ich sage das uebrigens, weil ich diesen Spruch schon so oft in meinem Leben gehoert habe, von meinen "Freunden", die jetz entweder nix tun oder irgendwas machen, weil das was sie eigentlich wollten nicht in ihrer Stadt angeboten wurde. Tja..muss jeder selber wissen, traurig find ichs trotzdem. :( Ich mags nich, wenn Leute ihre Traeume nicht erfuellen koennen/duerfen/wollen.. :( )

blabla..sry, my two cents

Achso: die Sprache sollte man uebrigens immer sprechen koennen.


Zitat (Nev @ 16.01.2007 17:02:09)
das Essen is ok (kommt dem Englischen sehr nahe)

Also wenn ich an Minzsosse und Essig über die Pommes denke .... :wacko: :wacko: rofl rofl

Ich würde nie auswandern hier ist es doch sooo schön (Landschaftlich)


Überall auf unserer Erde gibt es faszinierende Landschaften !
ich habe gestern einen Ausspruch im TV gehört

Zitat
" Die erste Heimat bekommst du geschenkt , die zweite musst du dir erobern " Zitatende

Da ist was wahres dran :D

Bearbeitet von solylevante am 18.01.2007 11:44:04


Zitat (Sammy @ 17.01.2007 17:00:45)
Zitat (Nev @ 16.01.2007 17:02:09)
das Essen is ok (kommt dem Englischen sehr nahe)

Also wenn ich an Minzsosse und Essig über die Pommes denke .... :wacko: :wacko: rofl rofl

Naja, ich sagte ja "nahe"...und damit meine ich bloss: Hier gibts Kartoffeln, Pommes, Schnitzel, Wurst, Marmelade etc...und das meiste is aehnlich zubereitet...

Essig und Minzsosse find ich allerdings auch zum :kotz:

hallo, ich würde auch an Eurer Stelle auswandern, aber das müßte Hand und Fuß haben. Erstmal in einem gut gebildeten Beruf ein Jahr lang in dem Land bleiben, was man sich ausgesucht hat und dann kann man immer noch sehen, ob das für ein paar Jahre mehr geht. Also mit Herz und Verstand. Alles gute helga



Kostenloser Newsletter