probleme mit der werkstatt


hallo zusammen,

ich weiß gar nicht wie ich anfangen soll aber seit april habe ich mein gebrauchtes traumauto, leider gab es von anfang an probleme...aber das würde zu weit führen, die geschichte ist eh schon so lang:

aktuelles problem ist dass eine vertragswerkstatt im juli meinen wagen hatte um einen versicherungsschaden zu regulieren in höhe von 1300 € ca. dazu kam das ich eine seite meines schönen autos mit farbe einer fahrbahnmarkierung besprenkelt hatte, habe die werkstatt gebeten zu testen ob die das kostenlos wegbekommen, wenn JA supi wenn NEIN hätte ich das auto zu so nem autoaufbereiter gebracht weil der mir gesagt hat er macht mir das auto komplett für 50 €.
das ende vom lied ist das die versucht haben das wegzumachen und mir dabei blinde stellen in den lack geputzt haben, das hab ich natürlich reklamiert und gebeten dies zu regulieren (nur die blinden stellen!!). 3tage später konnte ich den wagen abholen = blitzeblank. der meister gab mir den wagen zurück ohne ein wort über eine rechnung. ich war total happy weil wir echt viele probleme hatten mit den jungs und dachte das sie endlich mal was vernünftig gemacht haben und über andere mängel nicht mehr nachgedacht.
ende august bekomme ich von besagter werkstatt die rechnung. ein schock sage ich euch: satte 350 € wollen die dafür haben!!!
habe schriftlich einspruch erhoben und denen 14 tage gegeben das in ordnung zu bringen weil sie sich telefonisch nicht mehr zurück gemeldet haben nachdem wir 2mal angerufen haben und um rückruf des zuständigen meisters gebeten haben.
nach 14 tagen (in denen wir in urlaub waren) keine post, wieder freude weil wir gehofft haben das somit die sache erledigt ist...jetzt habe ich samstag eine erinnerung von denen erhalten, ich bin so sauer!!!!!!
was würdet ihr jetzt machen? gleich zu einem anwalt?? wir haben so viel ärger mit dieser werkstatt ich bin total genervt davon, ich weiß das dies keine echten probleme sind aber die 350€ will ich nicht und kann ich auch nicht einfach so bezahlen...
habt ihr tipps oder erfahrungen wie man solchen machenschaften beikommt?

lg
die traurige saubärin


Bevor du zu einem Anwalt gehst, versuch es über die Handwerkskammer, da gibt es Schlichter und alles. Die machen aber nur was wenn du nicht beim Anwalt warst.
Hast wahrscheinlich nix schriftliches??? Oder Zeugen???


danke für deine antwort!
und wie komme ich an die handwerkskammer? gibt es da immer eine für die jeweilige berufsgruppe bzw bundesland?
nur den auftrag und mein freund der auch mehrmals da war. und ne kopie von dem schriftlichen einspruch den ich per einschreiben verschickt habe...


Die Nummer müsstest du im Telefonbuch finden, ruf da einfach an die helfen dir weiter. Klasse dein Freund ist vollwertiger Zeuge, falls es Probleme gibt, wenn du Rechtschutz hast kannst du dir auch überlegen zum Anwalt zu gehen, da kommen nur meist trotzdem Kosten auf einen zu.
Ich weiß jetzt nciht sicher wo KFZ Werkstätten zugeordnet sind, ich würde an deiner Stelle die nächste Handwerkskammer anrufen, Metall oder so


danke das versuch ich gleich!! danke danke danke


Hallo ...

Solange Du bei der Werkstatt keinen Auftrag unterschrieben hast musst Du auch für keine Rechnung aufkommen .

Zitat (fienchen @ 15.10.2006 22:22:36)
Hallo ...

Solange Du bei der Werkstatt keinen Auftrag unterschrieben hast musst Du auch für keine Rechnung aufkommen .

Man kann auch mündliche Aufträge erteilen(sollte man aber nicht), wenn die Werkstatt da einen Zeugen hat. Ich würde mich auch erst mal an eine Schlichtungsstelle wenden.


Kostenloser Newsletter