Preisunterschiede! Gibts das bei euch auch??


Hallo ihr lieben!

Ich war gestern bei Famila einkaufen! Wollte unter anderem auch Make Up von Jade kaufen. Ging also zur Kasse will bezahlen und wunder mich über den hohen Betrag!
Lese aufmerksam den Kassenzettel durch und sehe das das Make Up 10.99€ kostet!
Kam mir irgendwie komisch vor weil ich immer der Meinung war das es wo anders immer billiger war. Ich zur Information und nachgefragt! Deren Auskunft : Die Preise können abweichen! Mehr bekam ich nicht als Antwort! Ich das MAke Up zurückgegeben!
Heute bin ich dann zu Schlecker und hole mir genau das gleiche Make Up zum Preis von 6.99€ (!!!!!!).

Das ist doch nicht normal so ein Preisunterschied!!
Dürfen die das denn wirklich einfach so machen??

Ich find das so zum :kotz:en !
Muss man jetzt alles vergleichen??


Wenn man sparen will, bleibt einem nichts anderes übrig fürchte ich. Bei dem einen ist dies billiger und beim anderen das. Irgendwann hat man raus, was man wo am günstigsten kriegt. :trösten:

Bis sich die Preise ändern. ;)


Also ich vergleiche eigentlich fast immer die Preise...
Klar dürfen die das machen. Warum denn nicht?

Gutemine


Ich find das einfach nur heftig! Das sind immerhin 4€ bei zwei Geschäften die nicht mal 2km auseinander sind!


Jeder kann seine Preise festlegen wie er mag. Vergleichen ist angesagt. Mach ich ständig. Das ist doch der Trick des Handels. Ein paar Angebote sind günstig (und das nicht immer) und andere Sachen sind teuer.


Sicher muss man die Preise vergleichen, aber bei manchen Sachen lohnt es sich auch nicht einen Umweg zu fahren.

Bringt ja nichts, wenn man das im Laden eingesparte Geld in Benzin investieren muss. :P

tante ju


ja, da muss man wirklich aufpassen.
zb kostet das gliss kur schampoo bei rossmann mindestens 1 euro weniger als bei rewe. bei solchen sachen muss man echt aufpassen.


Nur Bücher und Zeitschriften haben eine Preisbindung (soviel ich weiß).....den Rest kann jeder anbieten wie er will :(

Also lohnt sich schon der Vergleich (und die Einrechnung des evtl. Benzinverbrauchs :) )

Lichtlein

Hier ist das sehr schlimm mit Preisen.
Angeboten die wir am Wochenende bekommen sind oft MO Mittag weg oder ist nicht vorne in die Kasse angegeben.
Auch hier sind große Preisunterschieden so wie Powerlinchen es geschrieben hat.


Also ich bzw. wir haben eine Liste als Exel Datei angelegt wo alle Artikel mit Preis und das Geschäft drinstehen die wir kaufen.So haben wir den Überblick wo es was günstiger gibt. Wir haben das Glück das alle Geschäfte direkt nebeneinander sind (DM, Lidl, Aldi, Hit, Plus und Kaufland).

LG


Das Glück haben wir auch, Edeka, Pennymarkt, Rewe, Aldi, Netto, Rossmann, Schlecker und bald Lidle.
Das sind nur die bekannten Geschäfften die kleine Geschäffte haben doch zu knacken, Metzger, Bioladen, Reformladen, Geschenkeladen u.s.w. die wir auch noch haben.


Aber das Prinzip funktioniert. Guck doch mal, wie die Massen wie Lemminge zu M**ia Markt und S**urn rennen, um ihre Elektronik / DVDs / etc zu kaufen...

Wobei ich festgestellt habe, dass CDs / DVDs nicht billiger sind als anderswo, oft sogar teurer. Haushaltsgeräte sind meistens im Fachhandel etwas günstiger - zumindest wenn man Markengeräte kauft - und man wird von jemandem beraten, von dem man i.d.R. ausgehen kann, dass er das hauptberuflich macht (während in den Elektrodiscountern oft Aushilfen und Teilzeiten arbeiten). PC-Zubehör dasselbe, Kleinteile wie Audio-Anschlusskabel etc. sind hingegen bei M. Markt 6x so teuer wie im Baumarkt, der zumindest alle gängigen Standardkabel führt. Usw. usw. - und trotzdem sind die Läden immer voll. Und wieso? Wegen der drei Angebote, die groß beworben werden (und auch nicht immer günstiger sind).

Gute Werbung ist eben alles.


Bei uns sieht es so aus:

unmittelbare Nähe: Rewe und Schlecker

Nächster Lidl: 6 km (einfach)

Norma und PLUS: 9km

Penny: 9km (andere Richtung wie Norma u. Plus)

Aldi: 14 km

dm und andere Drogeriemärkte: 15 km + Parkgebühren

Ich finde, da lohnt es sich schon die Benzinkosten mit einzubeziehen <_<

tante ju


Was mich jedes Wochenende zum Schmuzeln bringt ist, wir bekommen vom Netto und vom Sky die Prospekte, die Läden sind direkt nebeneinander, also ein Parkplatz.

Oft sind die gleiche Produkte im Angebot, jedoch immer mit enormen Preisunterschieden.

Okay Kleinvieh macht auch Mist. Jedoch was extrem ist sind wirklich größere Anschaffungen oder Reparaturen.

Bearbeitet von grizzabella am 07.10.2006 10:06:18


Zitat (niliqb @ 07.10.2006 09:08:45)
Aber das Prinzip funktioniert. Guck doch mal, wie die Massen wie Lemminge zu M**ia Markt und S**urn rennen, um ihre Elektronik / DVDs / etc zu kaufen...

Wobei ich festgestellt habe, dass CDs / DVDs nicht billiger sind als anderswo, oft sogar teurer. Haushaltsgeräte sind meistens im Fachhandel etwas günstiger - zumindest wenn man Markengeräte kauft - und man wird von jemandem beraten, von dem man i.d.R. ausgehen kann, dass er das hauptberuflich macht (während in den Elektrodiscountern oft Aushilfen und Teilzeiten arbeiten). PC-Zubehör dasselbe, Kleinteile wie Audio-Anschlusskabel etc. sind hingegen bei M. Markt 6x so teuer wie im Baumarkt, der zumindest alle gängigen Standardkabel führt. Usw. usw. - und trotzdem sind die Läden immer voll. Und wieso? Wegen der drei Angebote, die groß beworben werden (und auch nicht immer günstiger sind).

Gute Werbung ist eben alles.

Dem kann ich uneingeschränkt zustimmen. M.......markt und Jupiter rofl rofl rofl
sind zum Teil unerhört teure Läden. Ich kaufe nur noch im höchsten Notfall dort was.

Bearbeitet von Knuddelbärchen am 07.10.2006 23:40:14

Hat zwar nix mit Preisvergleich zu tun, aber mit Produktvergleich:

Die SunSnacks Stapelchips von Aldi-Süd sind von Bahlsen/Lorenz, also Chipsletten.
Falls also jemand lieber Chipsletten als Pringles isst, einfach mal zu Aldi (Süd) gehen
:daumenhoch: :daumenhoch: :daumenhoch:

Bearbeitet von Die Schottin am 07.10.2006 23:45:06


Medi..... Markt und co sind gut um sich die Ware anzuschauen, dann schau ich mich erst im INternet um und entscheide dann wo ich kaufe. Medi---online ist auch günstiger als die Filialen


@ Powerlinchen

Famila hab ich auch hier in der Stadt. Ich kauf da nur Sonderangebote ein oder Dinge die ich sonst nicht bekommen, was aber extrem selten ist. Famila ist gegenüber anderern unverschämt teuer zum Teil.

Zu Schlecker kann ich sagen, dass ich nach intensiven Preisvergleichen festgestellt habe, das er fast immer teurer ist als der dm Drogeriemarkt. Mein geliebtes Persil z. B. kostet beim Schlecker seit einiger Zeit satte 5,99 € bei dm nur 4,95 €. Beides Normalpreis der Packung Megaperls mit 18 Waschladungen. Nur bei Lidl ist Persil noch billiger. 6,79 € für die 27er Packung.
Schlecker war mal billig. Das stimmt in der Zwischenzeit auch nicht mehr.

Fazit: Augen auf beim Einkauf und wenn möglich fleißig die Prospekte studieren.


Man muß immer vergleichen-keiner ist überall günstig.


Zitat (Knuddelbärchen @ 07.10.2006 23:37:29)
M.......markt und Jupiter rofl rofl rofl
sind zum Teil unerhört teure Läden. Ich kaufe nur noch im höchsten Notfall dort was.

Das haben mein Freund und ich mal am eigenen Leib bei M.... Markt erfahren...

Ich hatte kurz vor Weihnachten 2004 mein Auto bekommen und da hat mein Schatzi zu mir gesagt, dass wir nach Weihnachten zu M.... Markt fahren und ich darf mir da ein Autoradio aussuchen... Wir dann da hin und eins für mich gekauft... Natürlich hatte er auch eins im Auge gehabt :D , allerdings war ihm das erstmal etwas zu teuer... Also nur mit meinem Radio nach Hause.

Zwei Tage später sind wir wieder dorthin, weil er doch das Radio haben wollte. Da war der Preis allerdings mal eben um ca. 200 € angehoben... Wir haben uns natürlich beschwert, wie man soetwas denn machen könne. Da hat man uns gesagt, dass der alte Preis ein Aktionspreis war, nur war er nicht so gekennzeichnet an den Tagen davor...

Hätten dann das Ausstellungsstück für 100 € mehr haben können, aber eins wo jeder dran rumgegrabbelt hatte, wollten wir auch nicht. Also sind wir wieder ohne Radio abgezogen.

Was sagt uns das: Jeder macht mit den Preisen das was er will... :angry:

Zitat (Zonnie @ 08.10.2006 00:19:06)
Was sagt uns das: Jeder macht mit den Preisen das was er will... :angry:

Genau-das dürfen die ja auch - der Kunde muß nur vergleichen und nicht auf dumme Sprüche reinfallen. Wen ich heute durch die Stad gehe, müsste doch alles soo günstig sein... 20 % reduziert 50%,70% es gibt doch nur noch Schnäpchen-wer es glaubt ist selber schuld.

bis auf bücher und zeitschriften kann jeder händler für seine waren den preis verlangen, den er will.

das ist freie marktwirtschaft.

auf dem markt ist es doch auch nicht anders.

als kunde bezahlt man alles mit.

die geschäftseinrichtung, die ladendiebstähle, die reklameblätter, den namen.

das war immer so.

jeder versucht, so viele kunden wie möglich zu bekommen.

dafür muss man entweder billig oder einzigartig sein. :hihi:


Wer günstig einkaufen will, kommt um Preisvergleiche nicht herum. Das ist natürlich auch zeitintensiv. Ich vergleiche eigentlich immer die Angebote der einzelnen Geschäfte. Aber oft fehlt mir die Zeit von einem Laden zum andern zu laufen. Dann nehme ich doch auch mal ein etwas teureres Produkt von dort mit, wo ich gerade einkaufe. Das ärgert mich zwar auch, aber man hat ja auch noch etwas anderes zu tun, als Stunde um Stunde einzukaufen. :pfeifen: :pfeifen: :pfeifen: :pfeifen: :pfeifen:

Zitat (Lichtlein @ 07.10.2006 01:20:12)
Nur Bücher und Zeitschriften haben eine Preisbindung (soviel ich weiß).....den Rest kann jeder anbieten wie er will :(

Also lohnt sich schon der Vergleich (und die Einrechnung des evtl. Benzinverbrauchs :) )

Lichtlein

preisgebundene waren sind:Tabakwaren,Zeitschriften,Telefonkarten..

Was bei uns gut-wir bekommen am Wochenende die ganzen Angebotsblätter(gleiche Austräger-da kann man in Ruhe vergleichen.


Hier ist es langsam große Mode geworden wenn man nicht aufpasst ist Mo um 10 00 die meiste gute Angeboten weg.

Zwei Wochen zurück Butter bei Rewe 50 Cent, ich habe keine mitbekommen und war früh dort.
Dachte kaufe etwas mehr für die Weihnachtsbäckerei :heul:

Bearbeitet von internetkaas am 08.10.2006 11:47:17


Zitat (internetkaas @ 08.10.2006 11:46:00)
Hier ist es langsam große Mode geworden wenn man nicht aufpasst ist Mo um 10 00 die meiste gute Angeboten weg.

Zwei Wochen zurück Butter bei Rewe 50 Cent, ich habe keine mitbekommen und war früh dort.
Dachte kaufe etwas mehr für die Weihnachtsbäckerei :heul:

Normalerweise müssen die Aber mehr vorrätig haben als bis 10 Uhr.
Mir ist das bei Müller schon öfter passiert-ein super Angebot und es war die ganze Woche nicht zu haben-erst danach wieder, als die Preise wieder höher waren.

Zitat
Normalerweise müssen die Aber mehr vorrätig haben als bis 10 Uhr.


Theoretisch ja....mindestens für einen ganzen Tag.
Aber das ist vom Gesetzgeber leider nich genau definiert
wielange ein "Angebotsartikel" vorrätig zu sein hat.
Mein Göga war vor einiger Zeit mal bei Lidl ( im Rahmen seiner Umschulung )
und da hat man ihnen das so erklärt.
Nur die machen es so wenn in deiner Stammfiliale nix mehr da ist,
frag nach obs woanders noch zu haben ist. Wenn du Glück hast ja und die holen
das in deine Filiale oder du holst es in der anderen ab.
( Hab ich auch schon so gemacht ;) )

Ja das würde gehen aber hier auf dem Lande liegt alles ziiemlich weit auseinander und bei diesen Benzinpreißen lohnt sich das Angebot meistens nicht mehr.


Zitat (naddel3009 @ 08.10.2006 10:45:27)
preisgebundene waren sind:Tabakwaren,Zeitschriften,Telefonkarten..

und lindt,
obwohl es einem da auch egal sein kann, ob das preisgebunden ist, bei den preisen :lol:

:D also mein tip ist, sich grosse vorräte anlegen.

wenn etwas im angebot ist, kaufe ich gleich grosse mengen und warte dann auf das nächste angebot.

neulich gab es skip-flüssig-waschmittel: 3 für 2. d.h: ich nehme drei mit, bezahle aber nur zwei. das gibt´s hier öfter, da hab ich schon so manches schnäppchen gemacht :lol:


Als Kunde wird man heutzutage doch vorne und hinten über's Ohr gehaun. :labern:

Gerade in den letzten Tagen wurde viel über Mogelpackungen berichtet. Die Hersteller belassen die Packungsgröße und (vor allem) den Preis, tun aber viel weniger rein. So zahlt man dann bis zu 50% mehr für ein Produkt, das gleich aussieht aber weniger leistet bzw. wo man weniger von hat. Man hat heutzutage keine andere Wahl als ständig auf der Hut zu sein und überall zu vergleichen.

Nicht mehr lange und man kann sich garnichts mehr leisten. Wenn man beim Einkaufen nicht die Augen auch auf dem Hinterkopf hat, dann hat man schon im Preiskampf verloren.

An das Märchen von der "freien Marktwirtschaft" glaube ich bald garnicht mehr. Es scheint mir imemr mehr, dass es stille Abkommen gibt und sich alle darauf einigen die Preise mal anzuheben oder mal die Packungen weniger voll zu machen. So dass es erst garnicht auffällt, weil es ja alle gleichzeitig machen. :labern:

Letzten Endes hat man aber eh keine andere Wahl. Wenn man halt nen Lieblingsjoghurt, -waschmittel, -MakeUp hat muss man damit leider leben. -_-

MfG, Mischiko



Kostenloser Newsletter