Weihnachten im Schuhkarton: Tolle Sache


hi ihr lieben. es gibt eine aktion die heißt "weihnachten im schuhkarton". man packt einen schuhkarton voll mit schönen geschenken und diese werden dann von einer organisation an arme kinder verschickt.
finde die idee ganz toll. würde mich freuen, wenn viele leute mitmachen.


So etwas machen wir seit Jahren durch die Schule. Hier heisst es "Love In A Box". Schoene Idee finde ich.


Ich habe vor ein paar Tagen zum ersten Mal davon gehört und finde die Idee super :daumenhoch:


Zitat (Mumsel85 @ 13.10.2006 15:32:34)
es gibt eine aktion die heißt "weihnachten im schuhkarton". man packt einen schuhkarton voll mit schönen geschenken und diese werden dann von einer organisation an arme kinder verschickt.
finde die idee ganz toll. würde mich freuen, wenn viele leute mitmachen.

Hi,

wo soll man denn das Paket hinschicken/bzw. abgeben? Hat die Organisation eine Homepage?

:blumen:
Lawinchen

ja: www.geschenke-der-hoffnung.org
tele: 0180-577 577 12cent/min
find das ganz toll. wollte das eigentlich schon letztes jahr machen, aber hab die adresse und alles nicht mehr gefunden


Das ist wirklich eine sehr schöne Idee .
Ich habe im TV mal einen Bericht darüber gesehen und zu sehen wie sehr die Kids sich über die Geschenke gefreut haben ist ein Ansporn da mit zu machen finde ich. :)


Ich mach sowas seit Jahren im privaten Bereich. Ich immer sehr schön wenn ich Rückmeldungen bekomme, dass die Familien sich wirklich gefreut haben.


bei uns sammelt die immer die kirche ein - und gesammelt werden sie an die organisation übergeben. letztes jahr kamen über 800 kartons zusammen - fand ich auch sehr sehr toll!


Hab am Mittwoch bei uns in der Wochenzeitung darüber gelesen.

Diese Aktion gibt es bei uns schon seit mehreren Jahren, aber ich hatte bis dato noch nichts davon gehört. Schade eigentlich da ich es auch eine schöne Idee finde.

Hier ist es so das man das Paket nach alter beschriften sollte, damit es auch danach weiter gegeben werdenn kann.


Zitat (Lawinchen @ 13.10.2006 15:40:43)
Hi,

wo soll man denn das Paket hinschicken/bzw. abgeben? Hat die Organisation eine Homepage?

:blumen:
Lawinchen

@lawinchen:
Kannst diese Schuhkartons meist auch bei einer deiner Kirchengemeinden abgeben, bzw. wissen die , wo solche Sammelstellen in deiner Gegend sind.

Jemand hat auch noch den Tip mit dem Alter für das Geschenkekind gegeben ...manchmal ist es auch gut, wenn man Jung oder Mädel dazuschreibt.
Und es gibt ganz genaue Vorschriften, was nicht in diese Pakete ´reindarf
z.B. keine Gummibärchen :unsure: :nene:
keine zerbrechlichen, flüssigen oder parfümierte Artikel
keine Nüsse, Kekse, Lebkuchen,
kein Zucker oder Tee


Mit hinein dürfen:
neues spielzeug Puppen, Autos,Bälle, Puzzles,Murmeln,
Buntstifte, Bilderbücher ohne Text
Mütze, Schal, Socken, Unterwäsche,

Gerne auch
Solartaschenrechner
Körperpflegemittel

Mancherorts werden (leider) auch 6 Euro Portokosten nötig .. ist aber nicht bei allen Abgabestellen so ... weiß auch nicht warum

Die Pakete gehen meist in Länder wie Armenien, Moldawien oder Pakistan

Ach ja: Bonbons und Vollmilchschoki dürfen auch mit ´rein !!!

Bearbeitet von Remix am 14.10.2006 17:29:46

Zitat (Remix @ 14.10.2006 17:26:29)


Die Pakete gehen meist in Länder wie Armenien, Moldawien oder Pakistan

.......und genau das ist es, was mich so ein wenig an der Sache stört. Ich habe prinzipiell nichts gegen solche Spenden, ganz im Gegenteil, aber warum gehen die Sachen fast immer ins Ausland?? :o

Dabei hab ich auch nichts dagegen, ins Ausland zu spenden, nein, aber die Spenden könnten ebensogut aufgeteilt werden, z.B. die eine Hälfte für das Ausland aber die andere Hälfte für verarmte Familien in Deutschland. Ich mein, davon gibt es hier doch auch ne Menge!!

Genauso regt es mich wahnsinnig auf, dass große Firmen, die ihre EDV umstellen, die "alten" PCs einfach verschrotten, anstatt sie zu spenden. Z.B. an Familien, Kinderheime,Bahnhofsmissionen usw. , ich weiß gerade von einem ganz aktuellen Fall!

Sorry, wollte nicht verhunzen, kommt nicht wieder vor! :pfeifen:

Also, ich werde auch spenden und evtl. so einen Karton packen, aber für eine Familie aus unserer Stadt!!

Hallo ...
bei uns im Ort gibt es diese Aktion schon einige Jahre . Die Pakete werden dann bei der Kirchengemeinde abgegeben und die leiten es dann weiter .

Bei uns gibt es extra Aufkleber wo man ankreuzen kann ob das Paket für einen Jungen oder ein Mädchen ist und für welches Alter es bestimmt ist .

Meine Kinder sortieren vor Weihnachten dann immer ein paar Anziehsachen und Spielsachen aus die sie nicht mehr benötigen dann noch ein bischen Traubenzucker und ein paar Kekse in das Päckchen und ich weiß das ein Kind ein bischen glücklich gemacht werden kann .

Ich finde das sollten viel mehr Menschen machen. Uns geht es doch viel zu gut auf dieser Welt aber es gibt genug Kinder für die ist diese kleine Paket etwas unvergessliches.

Zitat (jojomama @ 14.10.2006 17:35:12)
Zitat (Remix @ 14.10.2006 17:26:29)


Die Pakete gehen meist in Länder wie Armenien, Moldawien oder Pakistan

.......und genau das ist es, was mich so ein wenig an der Sache stört. Ich habe prinzipiell nichts gegen solche Spenden, ganz im Gegenteil, aber warum gehen die Sachen fast immer ins Ausland?? :o


@Jojomama:
Kann deine Einwände "ein wenig" verstehn !
Aber der Vergleich/Unterschied zu den bedürftigen Familien in unserem Land und den Familien, in die diese Päckchen gehen ist riesengross ... ehrlich !

Man kann sich dieses Elend, das dort herrscht, nicht vorstellen, wenn man´s nicht mal erlebt hat. (ich war mal mit in Rumänien)
Die Relationen sind unbeschreiblich.

Trotzdem kann ich deinen Einwand verstehen: "man" müßte auch hier vor Ort mehr tun .... ich bemüh´ mich auch, aber ich hab´s auch schon erlebt, dass Familien hier eine zu grosse Scham haben, so etwas anzunehmen.
Dann schon eher vom "Amt", die sind dafür zuständig !!! (Sinngemäss widergegeben von einer Frau, der ich mal was geben wollte ... aber ich glaube in diesem Fall , dass sie mich nicht mochte :mellow: )
Ich versuch´s aber hin und wieder trotzdem mal ....

Nix für ungut und liebe Grüsse
Remix

Zitat (fienchen @ 14.10.2006 17:37:28)


Meine Kinder sortieren vor Weihnachten dann immer ein paar Anziehsachen und Spielsachen aus die sie nicht mehr benötigen dann noch ein bischen Traubenzucker und ein paar Kekse in das Päckchen und ich weiß das ein Kind ein bischen glücklich gemacht werden kann .

also an Weihnachten....als Geschenk....da finde ich schon, dass alles neu sein sollte.
Die aussortierten Sachen kann man ja mal während der Zeit weiter geben.....aber ein richtigers Geschenk sollte neu sein.
Ich werde da mit Vergnügen mitmachen . Danke für die Adresse.

ich finde die idea auch absolut spitze. ob's hier sowas gibt: weiss nicht. aber wir machen arme kinder anders happy weihnachten. jims firma hat ne riesen liste von armen kindern bzw. die listen kommen von grundschulen und kindergaerten. da haben sie ein buch mit rosa und blauen abteilung und namensschildern. jeder der angestellte nimmt einen oder mehrere namen. und kauft was fuer das oder die kinder und verpackt es schon. vorletztes jahr hat ein junge ein rad mit schloss von uns bekommen und letztes weihnaschten ein maed'l ne barbie mit verschieden kleidern.
die orginasition holt die sachen dann in der firma ab und ein weihnachtsmann verteilt es dan in den schulen und kindergaerten :) bin mal gespannt ob sie das dies jahr hier auch machen.
fledi :rolleyes:


Wirklich ein netter Gedanke. Ich muss mal bei unserer Gemeinde nachfragen ob die auch solche Pakete einsammeln . Sonst weiss man ja nicht wo man die hinschicken soll ;)


Zitat (Nellle @ 15.10.2006 06:07:01)
Wirklich ein netter Gedanke. Ich muss mal bei unserer Gemeinde nachfragen ob die auch solche Pakete einsammeln . Sonst weiss man ja nicht wo man die hinschicken soll ;)

www.geschenke-der-hoffnung.org


auf dieser Seite findest du die sammelstellen.....und alle infos die man braucht. click mal rein

Danke Mumsel für den Tipp :blumen:
Find die Idee wirklich super, habe aber bisher noch nix davon gehört.

Werde dieses Jahr auf jeden Fall etwas verschicken


und wohin schick ich das?
die idee is super,keine frage!leider weiss ich überhaupt nich,an wen genau ich das päckchen schicken soll.....lg k.


muss mal der mums sagn:::geiler text mit den katzen!!woher haste den?weil:stimmt ja auch noch.....ggg
k.


Zitat (Remix @ 14.10.2006 17:26:29)

Ach ja: Bonbons und Vollmilchschoki dürfen auch mit ´rein !!!

@Lion, von wem hast du nur davon gehört? :D

Wir machen das dieses Jahr in der Grundschule, ich finde das eine sehr schöne Idee und meine Tochter freut sich auch, wenn sie ein Kind beschenken kann und wir suchen schon die Sachen aus.

Die ganze Aktion geht bis zum 15.11.06

Aber Achtung!!!

Jeder der mitmachen möchte sollte genau schauen wohin das Paket geht. Moldawien hat nämlich ein Einfuhrverbot für Schokolade!!! Also bitte keine Schoki einpacken wenn das Paket dahin geht, sonst kommt es nicht an. Lieber Traubenzucker oder Lutscher einpacken..

Und wir kaufen einen schönen Teddy zum Schmusen :blumen: :blumen: ich glaub darüber freut sich jedes Kind.

Gruß,
MEike

Bearbeitet von MEike am 28.11.2007 11:10:50


Zitat (MEike @ 17.10.2006 10:54:16)
Die Idee ansich ist ja ganz nett,
aber was ich nicht mag, ist die Tatsache, daß sei bei uns von einem "Serviceclub", in diesem Fall dem "Round Table" organisiert wird.
Das sind junge Unternehmer, die sich mit der Aktion auch gern in der Zeitung abbilden lassen, extra große, aufwendig verpackte Pakete in die Schulen legen, oder in den Eingangsbeirch ihres Geschäftes, um die Menschen zum mitmachen zu annimieren.

Viele von euch finden das sicher in Orrdnung.

Ich werde das Gefühl nicht los, daß die Selbstlosigkeit dieses Serviceclubs doch nicht so weit her ist:
Die Herrschaften kommen mit ihrer guten Aktion in die Zeitung, und ich soll, wenn ich das nächste mal eine Versicherung abschließen will, Schuhe kaufe, oder einen Umzug plane, die entsprechenden Leute damit beauftragen. (Was hat eine solche Eigenwerbung in der Schule zu suchen?)
Für mich ist da der Unterton nicht zu überhören: "Tue Gutes und sprich darüber
!"
Meine Erziehung war da altmodischer. Früher gab es da immer "den Spender, der nicht genannt sein wollte".

Gruß,
MEike

du hast sicherlich mit allem recht......aber wenn du nicht mit machst, dann bekommt ein kind weniger einen "schönen schuhkarton"
diesem kind zuliebe solltest du vielleicht es dir überlegen.
ich hasse es auch wenn leute an die große glocke hängen WAS sie alles tolles machen und spenden.......viel angenehmer sind die anonymen

aber deswegen jetzt NICHT mit machen? ich denke nein

Zitat (keps @ 16.10.2006 00:49:36)
und wohin schick ich das?
die idee is super,keine frage!leider weiss ich überhaupt nich,an wen genau ich das päckchen schicken soll.....lg k.


www.geschenke-der-hoffnung.org
auf dieser Seite findest du die sammelstellen.....
und alle infos die man braucht. click mal rein

es wäre schön wenn dabei sehr viele mitmachen......ist doch viel persönlicher als einen schein zu spenden....?? oder nicht??

bei allen muttis gibt es irgendwo in der nähe eine annahmestelle.....
bis zum 15. november werden die "schuhkartons" gesammelt.

es ist so leicht einem kind eine freude zu machen

macht doch mit.


Fragt doch einfach mal bei euch in den Grundschulen nach, ich weiß dass sich viele hier daran beteiligen und die haben auch die Broschüren dafür.

Also wir finden es super und egal ob sich andere dafür feiern lassen, wir möchten einem Kind eine freude machen und Hauptsache wir wissen, dass wir etwas dazu beigetragen haben :blumen:


http://www.geschenke-der-hoffnung.org/paeckchen_packen.html


es ist noch nicht zu spät
ihr könnt bei der aktion noch mitmachen!!

Zitat (mamamaria @ 01.11.2006 14:30:24)
http://www.geschenke-der-hoffnung.org/paeckchen_packen.html


es ist noch nicht zu spät
ihr könnt bei der aktion noch mitmachen!!

am 15. november ist abgabetermin

Gruß,
MEike

Bearbeitet von MEike am 28.11.2007 11:37:06


Wir spenden immer zu Weihnachten und Ostern dem Ortsansässigem
Kinderheim.
Ansonsten spenden wir noch nach Sri Lanka (Zunami) Kleidung, Schuhe, Haushaltsgegenstäne usw. Eine Bekannte von mir reist 2x im
Jahr dorthin und verteilt die Dinge dort.
Und eine Nachbarin hat Verwandte in Polen, die nehmen auch immer verwachsene
Kindersachen mit und / oder Spielzeug usw.

Betrachtungen zum Thema....
Ich kämpfe mit meinem Schuhkarton. Erhalten soll ihn ein kleiner Junge zwischen 10 und 14 Jahren. Wir haben extra diese Empfängergruppe gewählt. Kleine Jungens, zwischen 10 und 14 Jahren, sind bei derartigen Aktionen eher nicht so beliebt. Für die Dekoration des Kartons wähle ich blaue, selbstklebende Platikfolie - abwaschbar, langlebig. Vielleicht wird der kleine Junge diesen Karton später, nach Weihnachten, noch verwenden wollen - als Geheimkiste, oder so. Wozu da also Weihnachtspapier? Ich werde eine Bordüre mit Weihnachtspapier darüber dekorieren. Zunächst kämpfe ich immer noch mit meiner Klebefolie, von der ich mir einbilde, dass sie dauerhaft und haltbar ist. Die verflixte Folie will nicht kleben, bei einer Zimmertemperatur von 21°, auf einem Schuhkarton einer renomierten Schuhmarke, in welchem einst Schuhe für
79,00 Euro gelegen haben - so informiert mich der Aufkleber an der Stirnseite des Kartons. Wie reagiert die Klebefolie wohl bei eisiger Kälte - wer weiß, wo der Karton hinkommt. - Ein Schuhkarton 30/20/10 cm, mit einem Inhalt von 38,00 Euro. Ein bischen Glück für einen Moment, in einem fremden Land - und die Klebefolie hält nicht.
Und was kommt nach diesem Karton, an dem nicht einmal die Klebefolie halten will, bei 21° Zimmertemperatur? Ein bilitzschneller Gedanke und ich stelle mir vor: wie wäre es wohl, wenn unsere Kinder Empfänger eines solchen Kartons "sein dürften"? Ich muss mich beeilen, morgen ist Abgabetermin für die Päckchen. Ich fülle den Karton randvoll mit meinen Wünschen und einfachen Dingen, von denen ich annehme, dass sie einen kleinen Jungen erfreuen werden.


:D

auch ich hatte versucht den karton mit folie zu bekleben.....hatte gar nicht schön ausgesehen...aber als ich unterwegs war um die geschenke für den inhalt zu holen gab es dort wunderschöne kartons genau in schuhkartongröße :-)) und mit dem gleichen gedanken den du hast "zimtstange"..dass ja der karton selbst sicher noch weitergenutzt wird, habe ich so einen genommen und den mißratenen entsorgt.

mir hatte es spaß gemacht mal für ein mädchen was zu besorgen....da ich selbst zwei söhne habe


Hallo,

wir haben diese Aktion dieses Jahr in der KITA durchgeführt.
Geplant waren für unsere Gruppe 2 Kartons...weggeschickt haben wir 6, da die Eltern so begeistert waren. Auch die Kinder haben wir mit Schuhkarton bekleben usw. in unser kleines Projekt miteinbezogen. Ein Kind brachte von sich aus eine Süßigkeit von zu Hause mit - TOLL !!!

Das Abgabedatum für die Aktion ist, wenn mich nicht alles täuscht diese Woche.
MEHR INFOS FINDET IHR ABER AUCH UNTER

http://www.geschenke-der-hoffnung.org/

Viel Spaß beim Verschenken!!!

LG KRiNGELCHEN :-)


Bald gehts wieder los! Dieses Jahr ist der 17. November Abgabetermin. Also, fangt mal an zu packen :) mein Karton steht schon neben mir und wartet darauf, gefüllt zu werden.


hier mal Bilder von meinem Karton letztes Jahr:


http://mitglied.lycos.de/tarazeux/Karton/

(zum Zeitpunkt der Fotos war er noch nich ganz fertig, es kamen noch n paar Sachen dazu wie Kinderzahnbürste/-zahnpasta)


Wir haben hier den "Angel Tree", also Dekorationen in der Form von Engeln am Baum. Da suchst Du Dir einen der Engel aus und da steht das Alter und Geschlecht des Kindes drauf (kein Name). Dann kauft man halt was altersgerecht ist und gibt es ab. Jede groessere Firma macht das, unsere Firma auch.

Wir haben auch hier Fernsehanstalten, die sammeln neue und fast-neue Maentel fuer gross und klein. Wenn man deren Aktion verpasst, dann kann man diese Maentel auch in Reinigungen abgeben und die leiten die dann weiter.

Desweiteren haben wir "Dosenkollektionen", also unverderbliche Lebensmittel, die Supermaerkte haben grosse Tonnen am Eingang stehen, da kann man seine Buechsen reinwerfen. Macht auch die Post, ich haeng immer eine Tuete voller Dosen an meinen Briefkasten, wenn Post geliefert wird, nehmen die Postboten dann die Tueten mit. (ich kauf immer die Buechsen, wenn sie im Sonderangebot sind fuer je 25 cent, Suppen, Gemuese, etc.) Fuer ein paar Dollar kann man hier ganz schoen was zusammenkriegen.

Die Marine sammelt jedes Jahr Spielsachen fuer Kinder. Kann man auch in der Firma abgeben und die Marinesoldaten kommen mit Laster vorbei zum abholen.

Man kann auch in den Obdachlosenheimen an Thanksgiving (Erntedankfest, am 22. November) Truthaehne (gefroren) abgeben, damit die fuer die Obdachlosen kochen koennen.

Hier gibts soviele Moeglichkeiten zu spenden. Man muss sich halt ein paar Organisationen aussuchen und mitmachen. Es gibt ja soviel Elend, nicht nur im eigenen Land, sondern weltweit.


Zitat (Sabine aus Denver @ 10.10.2007 17:22:22)

Hier gibts soviele Moeglichkeiten zu spenden. Man muss sich halt ein paar Organisationen aussuchen und mitmachen. Es gibt ja soviel Elend, nicht nur im eigenen Land, sondern weltweit.

die beispiele die du aufzählst sind klasse....ich denke bei so persönlichen sachen machen viel mehr menschen mit....weil es irgendwie auch mehr spaß macht...als wenn es nur heißt : bitte spendet geld auf dieses und jenes konto.,...das ist so wahnsinns unpersönlich (nichts desto trotz aber wichtig)

die idee mit dem "angel tree" finde ich persönlich besonders schön.
:)

Ich finde man hat eine Verantwortung im gewissen Sinne wenn's einem gut geht, dass man denen hilft, denen es halt nicht so gut geht. Vor allem Kindern. Der Angel Tree ist fuer Kinder die arm sind, Waisen sind, oder deren Eltern im Gefaengnis sitzen. Die Kinder koennen ja nichts dafuer. Viele moechten Hygieneartikel haben (Waschlappen, Seife, etc.), kein luxurioeses glitziges Zeugs, da bricht mir das Herz. Natuerlich bekommen die dann doch was "nutzloses" neben der Seife von mir.

Und ich stifte auch immer meine alten Klamotten an irgendwelche Organisationen, z.B. Heilsarmee.

Man kann soviel tun, und Du hast recht, anonym irgendwo Geld hinzuschicken, mag ich auch nicht so gerne. Man hat mehr Genugtuung, wenn es persoenlicher ist.


Zitat (werschaf @ 10.10.2007 16:45:32)
Bald gehts wieder los! Dieses Jahr ist der 17. November Abgabetermin. Also, fangt mal an zu packen :) mein Karton steht schon neben mir und wartet darauf, gefüllt zu werden.



Da mach ich auch immer mit und hab schon erste Dinge gekauft :wub:

Wir haben eine solche Aktion jedes Jahr von der Grundschule aus,die Päckchen gehe nach Bulgarien in Waisenhäuser.
Der Plan ist dabei, das jedes Kind ein Kuscheltier , Puzzle oder ähnliches abgibt, die Eltern können natürlich das Päckchen beliebig erweitern und noch Süßigkeiten, warme Sachen etc mit dazu packen.
Das ganze wird hier vom Roten Kreuz abgeholt und direkt nach Bulgarien gebracht.
Finde ich toll und meine beiden Kinder durchforsten ihre Zimmer nach Sachen über die sich ein "armes" Kind freuen kann und die dabei auch sinnvoll sind...
Was soll ein Kind aus Bulgarien mit einem deutschen Märchenbuch?
Dann lieber mal ein paar Handschuhe, einen Schal, eine dicke Jacke oder ein paar Winterstiefel mit eingepackt, auf das Päckchen geschrieben, Junge, Mädchen,Alter, Größe...
Und vor Ort werden die Helfer genau das Kind für mein Päckchen ausfindig machen.

Ich erinner mich bei dieser Aktion immer daran das meine Schwester damals im Kosovo ihre Lunchpakete (und die ihrer Bundeswehrkameraden) in einsamen Bergdörfern an die Kinder verteilt hat.
Das ist humanitär


Wir haben die Aktion dieses Jahr auch wieder von der Grundschule aus und wir kaufen auch dieses Jahr wieder einen zauberhaften Teddy :wub: :wub: denn ich denke jedes Kind liebt Teddies zum Schmusen - egal ob Junge oder Mädchen - die haben einfach ihren eigenen Reiz. Wir freuen uns schon darauf die ganzen Sachen zu besorgen und einzupacken, neben Zahnbürste, Seife eben dann auch ein paar nutzlose Sachen. Ideen haben wir ganz viele und ich finde es jedes Jahr eine tolle Sache :wub:


Wieso werden zu Weihnachten alle Menschen auf einmal so "hilfsbereit"? Die Aktion ist ganz klar sehr nett. Wieso denkt man den Kindern in Heimen, oder ohne Speis und Trank nur oder vermehrt zu dem Weihnachtsfest?

Und wieso immer nur den Kindern? Was ist mit den Älteren? In Altenheimen ist es oft trister als in vielen Kinderheimen. Vielleicht spart man sich einmal einen solchen Karton und geht in ein nahegelegenes Altenheim und fragt ob man bei einer Spielrunde behilflich sein darf. Und schenkt einem Menschen dort einfach nur das was wir uns alle Wünschen .... Bestätigung. Bestätigung durch ein Gespräch, ein Spiel oder einfach nur durch die Anwesenheit.

Das gleiche geht natürlich auch in einem Kinderheim. Ich habe schon oft geholfen bei Kinderfeten in solchen Institutionen. Kannte niemanden, war aber auch nur eine Sache von 10 min. dann kannte ich schon sehr viele. Und es war immer schön.

Ach ja, einen Karton habe und werde ich in meinem Leben nicht packen. ;)


Macht vielleicht jeder wie er will.
Manche haben vielleicht nicht die Zeit dazu in ein Alten- oder Kinderheim zu gehen oder können es einfach nicht, weil`s fremde Menschen sind. Ist ja nicht jeder Mensch so offen.
Vielleicht hat man auch in oder mit der eigenen Familie genug zu tun.
Und die packen dann halt lieber einen Karton.


Zitat (kulimuli @ 16.10.2007 09:07:08)
Macht vielleicht jeder wie er will.
Manche haben vielleicht nicht die Zeit dazu in ein Alten- oder Kinderheim zu gehen oder können es einfach nicht, weil`s fremde Menschen sind. Ist ja nicht jeder Mensch so offen.
Vielleicht hat man auch in oder mit der eigenen Familie genug zu tun.
Und die packen dann halt lieber einen Karton.

Eine sehr gute Zusammenfassung unserer Anonymität. ;) Ist nicht gegen Dich. Du hast es nur gut verfasst.

@VincentVega
Wieso zu Weihnachten?
Oft werden solcher Aktionen nur diesen Zeit aktiv, selbst verständlich gibt es Menschen die öfter im Jahr gute Taten leisten.

So weit ich es mitbekommen habe, wird auch für Älteren was getan.
Sei arm oder einsam.
Auch das wird sehr viel von ehrenamtlichen gemacht.

Was Kinderfeten betrifft empfinde ich es das so das so was schnell vorbei geht und Geschenke im Karton haben die länger was davon.
Das heißt man könnte doch beides machen oder?

Ich habe Karton und werde die Packen, hier gibt es demnächst solcher Aktion in der Umbebung.

Andere ehrenamtlichen Tätigkeiten die ich so mache möchte ich so nicht erwähnen.

Bearbeitet von internetkaas am 16.10.2007 09:13:44


Ich denk mir halt, dass es so ist.
Ich kenne viele Leute, die würden sowas nie tun. Also in ein Heim gehen.
Und an Weihnachten haben ja viele irgendwie das Gefühl, man müsse was Gutes tun und machen dann halt bei sowas mit.
Klar, ist schon blöd, wenn man das nur zu Weihnachten macht, aber wenn´s hilft und Kinder glücklich macht, warum nicht.
Ich mach auf jeden Fall wieder mit, aber ich bemüh mich auch das ganze Jahr über und nicht nur zu Weihnachten gute Taten zu vollbringen :engel: :hihi:


Nicht das Ihr mich falsch versteht .... ich habe rein gar nichts gegen diese Schuhkartonaktion. Finde diese sogar sehr süß.

Mich erinnert das nur an eine Begebenheit vor nicht all zu langer Zeit. An der Kasse eines Supermarktes. Da unterhielten sich 2 ältere Damen, die sich LAUTHALS beschwerten das keiner hilft und diese beiden hofiert. Dann standen sie zusammen und das Thema war Menschlichkeit. Die eine sagte "Ich helfe immer und viel. Jedes Jahr zu Weihnachten überweise ich 50 Euro ans Kinderhilfswerk" ....

TOLL, dachte ich dann, und wer mich kennt kann sich sehr gut vorstellen das ich meine Klappe nicht halten konnte. Nur soviel ... ich hatte gewonnen. :)

Nun gut, mit diesem Hintergrund hatte eben diese Schuhkartonaktion für mich einen Hauch von Indulgenzbriefen. Aber nur einen Hauch eben. :)

Nix für Ungut.


Zitat (VincentVega @ 16.10.2007 09:18:54)

TOLL, dachte ich dann, und wer mich kennt kann sich sehr gut vorstellen das ich meine Klappe nicht halten konnte. Nur soviel ... ich hatte gewonnen. :)


:hihi: Das glaub ich Dir gern!

Bei uns heißt es auch Weihnachten im Schuhkarton. Man bekommt einen Zettel, wo man geschlecht und alter des Kindes ankreutzen kann, und besorgt halt dafür passend kleine Geschenke. Es gibt bei uns 3-4 Adressen, wo man die Geschenke abgeben kann. Ich finde es ist eine tolle Sache.


Ich gebe zu, es kommt nicht allzu häufig vor :pfeifen: ,aber ausnahmsweise bin ich mal deiner Meinung,V V :hihi:


Bei uns in der Stadt gibt es eine Organisation, die das ganze Jahr über für "wohltätige" Zwecke sammelt. Sei es Winterkleidung für eine Familie mit 6 Kindern, bei denen der Vater grad verstorben ist, sei es eine finanzielle Spritze für eine Familie die durch einen Brand ihr ganzes Hab und Gut verloren haben. Sei es für Spielgeräte für einen betreuten Spielplatz usw. usw.
Diese Organisation sammelt Spenden, diese Organisation führt Tombolas durch uvm.
Man kommt um diese Leute bei keiner größeren Veranstaltung rum und ich weiß 100%ig, dass das Geld auch da ankommt, wo es hin soll! :D

Bearbeitet von jojomama am 16.10.2007 09:30:23


warum ausgerechnet zu Weihnachten? Ganz einfach: weil Kinder sich über Weihnachtsgeschenke freuen.
ich bin Student, ich kann nicht viel Geld spenden, schon gar nicht dauerhaft (wie z.b. ne Patenschaft übernehmen für ein armes Kind in Afrika oder wo auch immer), aber ich kann ein Päckchen packen und das mach ich mit sehr viel Liebe und nehm mir Zeit, mir Gedanken zu machen, worüber sich ein Kind in dem Alter freuen könnte. Wenn man sich die Fotos auf der Seite anschaut von den letzten Jahren, weiß man, dass es sinnvoll ist. Die Kinder dort wissen doch auch, dass Weihnachten ist, und dass es da eigentlich geschenke gibt (in den Städten dort ist ja genau so ein Trubel um Weihnachten wie hier, wie traurig muss das für ein Kind sein, wenn es die ganzen schönen, neuen Sachen immer zu sehen, aber nie zu bekommen). Und wenn ich in das Päckchen ein Tshirt, eine Mütze, einen Schal oder sowas pack, hat das Kind da sehr lange was von.
Das ist MEIN Beitrag.
Stimmt, ich könnte auch in Altenheime gehen, aber ich finde, es ist jedem selbst überlassen, wem und wie er helfen möchte. Ich kann mit alten Leuten nicht gut umgehen, ich werden von ihnen oft schon aufgrund meines Aussehens abgelehnt (bin halt im Metal/Gothic/EBM zuhause), deshelb will ICH persönlich da nicht hin. Bin ich jetzt ein schlechter Mensch?

Ich finds schade, dass hier eine schöne Aktion schon wieder so abgewertet wird. Du weißt doch nicht mal, ob wir (die eben einen karton packen) auch noch ganz andere Sachen das Jahr über machen.
Viele werden vielleicht auch grad zu Weihnachten wohltätig, weil sie da etwas Geld über haben (obs Weihnachtsgeld gab, oder ob man gespart hat für Geschenke, oder ob man für sich persönlich eben entschieden hat, dass man einmal im Jahr etwas spendet). Ist doch egal, wann man Gutes tut. Hauptsache man tut es.