Gläserrücken: Was ist mit Gefahren?


Gerade jetzt zur Halloweenzeit planen viele Teenies auf ihren Partys Gläserrücken, da sie den besonderen Reiz suchen!

Ich möchte mal bitte darüber aufgeklärt werden, wie das funktioniert, was es soll und was dabei für Gefahren drohen??? Es ist mir ziemlich wichtig! Danke!!!


Puh, wie funktioniert das.


Ich glaube da legen alle die finger auf ein glas und da ist so ein kreis mit buchstaben.

Man stellt eine Frage und das glas mit den fingern drauf wandert dann (natürlich von geisterhand, ohne dass jemand was tut : haha : ) zu den Buchstaben nacheinander, die dann ein Wort bilden.

Natürlich funktioniert das nur, weil das glas doch von jemandem bewegt wird. Man sagt, das kann unbewusst passieren, aber ich denke da ist immer einer dabei, der das ein bisschen lenkt*g*


Gefahren, naja, wenn man alles glaubt, dann kann man wohl angst kriegen und sich verrückt machen.


Aber vielleicht kennt sich jemand besser aus.


...ja so stell ich mir das auch vor......habe aber trotzdem ein bisschen bedenken bezüglich der Gefahren!!!!!


hi,navitronic!hab vor kurzem was zum thema geschrieben..
würd ich nicht ausprobieren! :o


Zitat (Navitronic @ 17.10.2006 19:53:04)
...ja so stell ich mir das auch vor......habe aber trotzdem ein bisschen bedenken bezüglich der Gefahren!!!!!

Ich denke mal, die einzige Gefahr besteht darin dass das Glas aus Versehen vom Tisch geschubst wird.

Zitat (rostigernagel @ 17.10.2006 20:35:52)
hi,navitronic!hab vor kurzem was zum thema geschrieben..
würd ich nicht ausprobieren! :o

Was/wo hast du zu diesem Thema geschrieben? Warum würdest du es nicht ausprobieren?

Klick! :lol::lol::lol:

Zitat (wurst @ 17.10.2006 21:38:59)
Klick! :lol:  :lol:  :lol:

Nun, Wurst, Du mußtest natürlich wieder Deinen Senf zur "Wurst" geben. :blumenstrauss:
Wenn ich auch selbst nicht an solche Dinge wie Pendeln, Ouija, Gläserrücken usw. glaube in "Dem Sinne", - auch nie ausprobieren würde-, so gibt es aber dennoch nachgewiesene "Unfälle" damit, wobei sich hauptsächlich sehr labile Menschen (überwiegend junge Leute) nach solchen Versuchen, wobei angeblich es zu "Kontaktaufnahmen" gekommen sein soll, anschließend das Leben genommen haben, bzw. reif waren für die Irrenanstalt.
Aus den genannten Gründen würde ich Jedem davon immer abraten!!!

ich mag keine schwarz-magischen dinge. das wäre mir zu unheimlich.


Ich würde mal sagen der Glaube ist da Schuld. Wenn ich an sowas nicht glaube, passiert da nix. Das ist wie Freitag der 13. (hab gar nicht dran gedacht) wenn jemand sich so sehr in den Kopf setzt der Tag bringt Unglück, wird sich das auch erfüllen, daran ist aber der Gläubige selbst schuld. <_<


Zitat (Sparfuchs @ 17.10.2006 22:10:26)
Ich würde mal sagen der Glaube ist da Schuld. Wenn ich an sowas nicht glaube, passiert da nix. Das ist wie Freitag der 13. (hab gar nicht dran gedacht) wenn jemand sich so sehr in den Kopf setzt der Tag bringt Unglück, wird sich das auch erfüllen, daran ist aber der Gläubige selbst schuld. <_<

Und Du Sparfuchs, triffst den Nagel auf den Kopf !!! ;)
Besser kann man es nicht formulieren!

hi,sparfuchs!ok,glauben versetzt berge..
denke aber,aus eigener erfahrung,wenn man solche dinge als partygag etc.aus-
probiert,gefährlicher,als wenn man sich dem thema mit respekt,wissen annähert.
ok,gibt den zufall,würde ihn aber nicht mehr auf diese art "einladen",in mein
leben einzugreifen.hab,wie schon gesagt ,was zum thema hier geschrieben.
(leider keine ahnung vom "quoten")...
grüsse.. ;)


hm ... ich denke, dass es schon in einer art irgendwelche "dunklen mächte" gibt (weiß nicht, wie ich das formulieren soll ...).
und ich glaube, dass es besser ist, sich mit denen nicht anzulegen. sind sie mal da, wird man sie so schnell nicht mehr los.


Es gab da "damals " so um 1984 so einen Boom mit Gläserrücken etc.

Gefährlich halte ich es nur für Personen die sich davon wirklich Kontakte zu Verstorbenen versprechen .

Ich selbst finde das selbst als Partyspass nicht so toll .......ist aber natürlich Geschmackssache.


Ich finde das Gläserrücken auch nicht so gut, weil sich da eine ganze Gruppe selber manipuliert.


Wir haben das in den 80erJahren auch gemacht. Was zuerst ein Partyspass war, wurde für eine Freundin zum Alptraum.Sie bekam derartige Angstanfälle, dass sie noch Wochen später Alpträume hatte und nur noch mit Begleitung das Haus verließ.


Zitat (rostigernagel @ 18.10.2006 00:37:36)
hab,wie schon gesagt ,was zum thema hier geschrieben.

Nochmal meine Frage... in diesem Thread hast du nichts zum Thema geschrieben... wo steht deine Meinung?

Zitat (Valentine @ 18.10.2006 08:05:56)
Zitat (rostigernagel @ 18.10.2006 00:37:36)
hab,wie schon gesagt ,was zum thema hier geschrieben.

Nochmal meine Frage... in diesem Thread hast du nichts zum Thema geschrieben... wo steht deine Meinung?

Unter:
"Unheimliche Situationen; Seite 9", da begann schon mal über dieses Thema
eine kleine Diskussion.

Gruß,
MEike

Bearbeitet von MEike am 28.11.2007 11:29:13


Zitat (biohl @ 17.10.2006 21:56:05)
Zitat (wurst @ 17.10.2006 21:38:59)
Klick! :lol:  :lol:  :lol:

Nun, Wurst, Du mußtest natürlich wieder Deinen Senf zur "Wurst" geben. :blumenstrauss:

O,Entschuldige!(Aber nur wenn das dein Thret ist) :lol::lol::lol:

Hallo,

meine Freundin hat mir das mal beschrieben. Ich weiß nur, dass man ein Brett oder ähnliches braucht. Auf diesem Brett sind alle Buchstaben von A-Z und alle Zahlen von 1-0.

Zuerst stellst du das Glas offen hin und ihr müsst alle 3x im Chor sagen: "Guter Geist wir rufen dich!" Danach drehst du das Glas um (somit hast du den Geist im Glas) und kannst mit ihm "sprechen". Alle legen einen Finger locker (ohne Druck) auf das Glas.

Es dürfen dann Fragen gestellt werden. Am besten Fragen, die keiner aus der Runde beantworten kann, so kann nix manipuliert werden. Z.B. wie hieß mein verstorbener Opi mit Vornamen oder so.

Man sollt so etwas nur mit Leuten machen, denen man absolut vertraut, nicht das man eine böse Überraschung erlebt. (oder ein Spaßvogel sich einen Scherz erlaubt)

So hat sies mir beschrieben. Obs tatsächlich so ist, kann ich dir nicht sagen, da ich noch keine Seance mitgemacht hab.

Um ehrlich zu sein möchte ich das auch gar nicht. Bin ein kleiner Schisser. :pfeifen: Ich guck ja noch nicht mal Horrorfilme :no: , weil ich sonst wochenlang nicht schlafen kann. Ich verarbeite alles in meinen Träumen und dann kann ich nicht so einfach differenzieren, dass es ein Film ist. Meine Fantasie spielt mir dann oft böse Streiche.

Meine Freundin hat es als sehr spannend aber auch sehr sehr gruselig beschrieben. Man sollte es nur machen, wenn man dem nervlich gewachsen ist. Ich würde wahrscheinlich auch Angstanfälle bekommen.
Wer darauf steht, dem wünsch ich viel Spaß. Für mich ist das nix.

Liebe Grüße

Bearbeitet von Wischmopprocker am 18.10.2006 10:24:53


Gläserrücken ... Ja, als ich 16 oder 17 Jahre war, habe ich es auch einmal mit mehreren Mädels ausprobiert. Es hat funktioniert und es war unheimlich, weil auch "schlimme" Fragen gestellt wurden, wie z.B.: "Wann ist der 3. Weltkrieg?" Naja, demnach dürfte ich heute nicht mehr leben. Aber einen Schaden oder Sonstiges habe ich nicht davon getragen. :wacko:


Wir haben das früher auf Parties und Klassenfahrten auch oft gemacht! Manchmal war es wirklich nur Spaß und wir waren uns sicher, dass einer von uns das Glas rückt! Manchmal wurden auch Fragen gestellt, dessen Antwort nur einer wusste, der sich nicht daran beteiligte und abseits vom Brett saß! Die Antworten waren übrigens richtig!!!Das war schon etwas gruselig!
Irgendwann hab ich damit dann auch aufgehört, weil es mir immer gruseliger wurde und man ja auch die Geschichten kennt, dann man sich so unter Teenagern erzählt :teufel:

Oft haben wir verstorbene Verwandte "gerufen", das war schon spannend! Manchmal funktionierte es auch überhaupt nicht und manchmal "rannte" das Glas im wahrsten Sinne des Wortes über das Brett!

Zum Aufbau:

Auf einem Brett stand in der oberen Reihe das Alphabet, jeder Buchstabe wurde eingekreist (ungefähr die Größe des Glases), unten waren die Zahlen 0-9! Recht und Links gab es ein Feld mit "Ja" oder "Nein"...in der Mitte stand das Glas! Der Ablauf war ähnlich wie schon beschrieben!

Diese Phase hab ich hinter mir! War sehr spannend, aber machmal auch arg gruselig....also Finger weg, wenn ihr euch leicht fürchtet :nene:

:mussweg:


Zitat (MEike @ 18.10.2006 10:10:35)
Zitat (biohl @ 17.10.2006 21:56:05)
...bzw. reif waren für die Irrenanstalt.
...

Hier weiß wohl jeder, was gemeint war, aber ich verwende diesen Ausdruck nicht mehr, da er psychisch kranke Menschen diskriminiert.

Gruß,
MEike

Ok, dann eben Psychiatrische Anstalt, aber auch hier befinden sich psychisch kranke Menschen.
Und wer diese Menschen diskriminieren will, tut es so oder so !!!
Habe selbst vor Jahren als Erzieherin in einem Behinderten-Heim gearbeitet. Ich muß sagen, diese Menschen geben und zeigen ihre Liebe auf eine besondere sehr schöne Weise. Hier könnten sich sehr viele "normale" Menschen eine "Scheibe abschneiden".
Und mit dem Ausdruck "Irrenanstalt" habe auch ich niemanden diskriminieren wollen ! :angry:

hi,finds nicht gerade gut,wenn man hier noch ne anleitung zum ganzen gibt.. :o
ok,die warnungen haben wohl auch eher dazu geführt,dass viele das ausprobieren..


Zitat (rostigernagel @ 20.10.2006 00:55:26)
hi,finds nicht gerade gut,wenn man hier noch ne anleitung zum ganzen gibt.. :o
ok,die warnungen haben wohl auch eher dazu geführt,dass viele das ausprobieren..

Genauso habe ich das auch schon "gesehen", doch ich glaube eher, daß es mit Absicht schon so ausführlich hier erklärt wird.
Es sind Zyniker !!! :angry:

hi,biohl!"zyniker",oder "ignoranten"... ;)
LG :)


Hallo,

also die Anleitung findet man so oder so. Wenn ich "Gläserrücken" lese und denke, ach wie spannend, lass ma ausprobieren, dann besorge ich mir die Anleitung egal woher. Ob sie hier steht oder woanders, ist doch schnuppe. Solche Dinge werden von Klassenfahrtgeneration zu Klassenfahrtgeneration unter dem Siegel der Verschwiegenheit bei Neumond weitergereicht. Oder stehen bei Wikipedia.

LG jupi


Wir haben das mal in der Ausbildung in der pause probiert und ich kann nur sagen" Hände weg davon, wenn jemand pyhisch labil ist!!" Ich werde das auch nie wieder tun, denn ich hab damals so ein Schreck bekommen! Es ist nähmlich tatsächlich auch was passiert! Als wir dabei waren Fragen zu stellen ist plötzlich die Tür mit einem lauten Knall zugeschlagen!! :o Obwohl kein Durchzug o. ähnliches war! Seitdem lasse ich die Finger davon!


Meine Schwiegermama hat das auch mal mit Freundinnen gemacht. Und schwupps, ist im Keller ein tierisch-schwerer Schrank mit einem lauten Getöse umgefallen. Eine Erklärung gibts bis heute nicht. Für´n Windzug war der Schrank eindeutig zu schwer, außerdem waren alle Fenster und Türen zu. Und sonst war auch keiner im Haus der den Schrank hätte umwerfen können. :aengstlich:

Ich glaube zwar auch nicht an Geisterbeschwörung und so´n kram, aber es braucht nur was dummes im passenden Moment zu passieren und schon ist man verrückt. :wacko:


Wir haben es gestern auf unserer Halloweenparty versucht...alles nach Anleitung......allerdings mussten dauernd irgendwelche von uns in Lachen ausbrechen.....dann fingen manche plötzlich aus Versehen an zu schieben,.....

Naja es tat sich nichts, gar nichts....woran lag das???? Keine Ahnung...jedenfalls hätte ich davon was spannenderes erwartet!!!!! :pfeifen:


Hmmm....wahrscheinlich glaubt ihr (oder die meisten von euch) nicht an sowas und seid von vorn herein schon mit Humor an die Sache gegangen.


hi,navi!glück für euch,dass es nicht geklappt hat...! ;)
grund:habts nicht ernst genommen....
lass dich mal ernsthaft damit ein,dir wird garantiert der spass vergehen...
(lieber nicht.. :o )


Zitat

Naja es tat sich nichts, gar nichts....woran lag das????


Ich denke der Glaube daran hat euch gefehlt, wenn man an so etwas glaubt konzentriert man sich ganz anders, baut vielleicht sogar Energiefelder auf??? :unsure:
Ich habe leider absolut keine Ahnung von solcher Magie, aber es ist schon interessant hier zu lesen :yes:

Ich würde es nicht ohne jemand machen der Erfahrung damit hat, denn meiner Meinung nach gibt es Dinge mit denen sollte man nicht spielen wenn man keine Ahnung hat :ph34r:


Au man das glaub ich nicht. Aber wer sowas für n Spiel hält und sich auch so verhält ist selber schuld. Und dann noch auf billige Anleitungen anspringen. Man sollte das nicht aus einer Laune heraus machen oder weil es vielleicht spannend ist. Vielleicht kann man verstehen wenn jemand so is wenn er noch ganz jung is aber ick hoffe mal das man mehr Verstand hat wenn man Älter ist. Nicht falsch verstehen, das soll kein Angriff sein. Weiß ja auch gar nicht wie alt wer is. Aber Fakt ist nun mal das es Gefahren mit sich bringt. Und nicht nur eine. Also lasst die Finger davon wenn Ihr Euch auch sonst nicht mit was in dieser Richtung beschäftigt.

Oft ist es besser sich ausführlich und lange mit etwas theoretisch auseinander zu setzen bevor man zur Praxis übergeht. Sowas sollte man nicht von heut auf morgen machen.



lg KlaraKlappschuh


k.klappschuh,richtig so... ;)


Also ich finde diese ganze Diskussion zeigt, wie borniert die Deutschen im Umgange mit dem Tode sind.
Tod ist tabu, bloss nicht drüber reden, BÖSE.
Verstorbene sind erst Recht böse, Zombies, Geister...

Sowas ist abartig und pervers. Der Tod gehört zum Leben dazu, wir alle werden sterben und vorher sehr wahrscheinlich enge Freunde und Verwandten beerdigen müssen.

Das Christenum hat in der Hinsicht bei uns ganze Arbeit geleistet und uns die Angst vor dem Tode eingetrichtert. (Wer Angst vor dem Nachleben hat, spendet zu Lebzeiten viel mehr, um hinterher auch ja in den Himmel zu kommen, sehr praktisch)
In anderen Ländern wurde es versucht, scheiterte aber zum Glück öfters..

Ich will mal den Día de los Muertos (Tag der Toten) in Mexiko als Beispiel geben.
Nach altmexikanischem Glauben kommen die Toten einmal im Jahr, zum Ende der Erntezeit zu Besuch aus dem Jenseits.

Das ist aber kein Grund für Panik und Horror, sondern ein freudiges Ereigniss.
Es kommen auch keine Zombies, sondern nur die Seelen der Verstorbenen zurück um mit den Lebenden ein Wiedersehen zu feiern.

Vor dem Fest werden die Straßen geschmückt, überall sieht man Skelette und Totenschädel aus Papier oder aus Süßkram.
Spezielles Totenbrot wird gebacken, Altare werden mit Gaben für die Toten errichtet, Essen und Getränke für die Reise aus dem Totenreich werden bereit gestellt, persönliche Dinge wie Fotos der Toten aufgestellt.
Mit Blumen und Laternen wird den Toten der Weg nach Hause gewiesen.

Am 1. November wird dann speziell den verstorbenen Kindern gedacht, bevor man am 2. November die Toten zurück zu ihren Gräbern auf dem Friedhof begleitet.
Dort wird dann nochmal richtig gefeiert, bevor die Toten um Mitternacht zurück ins Totenreich gehen.

Das ganze ist insgesamt eine riesige Party mit viel Essen, Musik, Trinkbaren, etc.
Mehr Infos mit einigen schönen Bildern findet man hier: http://www.bongard.net/tag_der_toten_mexiko/

Der Tag der Toten wurde übrigesn 2003 von der Unesco „Meisterwerk des mündlichen und immateriellen Erbes der Menschheit“ gewürdigt.

Und ihr habt Angst vor einem Stück Pappe und einem Glas?
Dann fahrt bloss nicht nach Mexiko (oder vielleicht gerade doch?)

PS: Die Mexikaner haben einen an der Waffel? Die Deutschen würden sowas nie machen?
Tja, was heute Halloween heisst, war früher das keltische Fest Samhain, welches ziemlich ähnlich zum Tag der Toten war, s. http://de.wikipedia.org/wiki/Samhain


Willst du uns jetzt Vorwürfe machen, dass man den Christen jahrhundertelang eingetrichert hat alles was mit dem Tod zu tun hat, wär schlimm, böse und teuflisch?

Es ging hier glaub ich eher darum, dass schon zu viele komische Sachen gerade beim Gläserrücken passiert sind und man sehr schnell bekloppt werden kann, wenn man sich darauf fixiert, es könnte passieren und wie es der Zufall so will, geschieht dann tatsächlich was!

Ich find den Dia de los Muertos auch toll. Ich glaube nicht mal unser Karneval ist fröhlicher, aber lass doch jedem seinen Glauben. Wer meint der Tod ist böse glaubt halt er ist böse, wer meint es wär ne Erlösung oder das Paradies, glaubt halt daran. Hat hier denn irgendjemand gesagt, alle Verstorbene sind böse?

Ist doch aber letzten Endes jedem seine Sache wie er den Tod definiert, oder?


Ich denke mal....das jeder sich hier seine eigene Meinung vom Gläserrücken gemacht hat und sich alle dazu geäußert haben.....wir sind leider nicht auf einen gemeinsamen punkt gekommen...ich denke mal, dass dieses Thema damit auch fertig ist oder???? :blumen:


Zitat (Navitronic @ 16.11.2006 21:24:26)
Ich denke mal....das jeder sich hier seine eigene Meinung vom Gläserrücken gemacht hat und sich alle dazu geäußert haben.....wir sind leider nicht auf einen gemeinsamen punkt gekommen...ich denke mal, dass dieses Thema damit auch fertig ist oder???? :blumen:

jep, würd ich auch sagen. :daumenhoch:

Hallo Ihr Lieben!

Möchte hier auch noch meinen Senf zu geben. Also ich halte überhaupt nichts vom Gläserrücken! Das Ganze kann auch nach hinten los gehen. Energien werden frei gesetzt, und ob es immer positive sind spürt Ihr dann wenn es Euch schlecht geht, ihr keine Meinung und Lust habt auch noch irgentetwas in Angriff zu nehmen, usw. Ich glaube auch nicht an Zufälle, da unser Leben schon vorrausbestimmt ist!

Alles Liebe von Blubberherz :glühbirne:

Bearbeitet von Blubberherz am 17.11.2006 20:02:38


Zitat (Blubberherz @ 17.11.2006 20:01:39)

Also ich halte überhaupt nichts vom Gläserrücken! Das Ganze kann auch nach hinten los gehen. Energien werden frei gesetzt, und ob es immer positive sind spürt Ihr dann wenn es Euch schlecht geht, ihr keine Meinung und Lust habt auch noch irgentetwas in Angriff zu nehmen, usw. Ich glaube auch nicht an Zufälle, da unser Leben schon vorrausbestimmt ist!


Meine Mama sagte immer: "Es gibt da irgendwas zwischen Himmel und Erde. Und das sollte man tunlichst in Ruhe lassen."

Und das ist auch meine Meinung dazu.


knuffel

ich habe diesen thread schon länger mitgelesen und möchte euch nun meine geschichte dazu erzählen.

ich selber habe bei diesen seancen nie selber mitgemacht, weil ich zuviel respekt vor den toten hatte und habe. ausserdem neige ich dazu, dass mir solche sachen länger hinterlaufen und ich habe echt lange gebraucht, um darüber wegzukommen.
wahrscheinlich antworte ich deshalb auch erst jetzt.

naja jedenfalls fing alles damit an, dass meine schwestern mit einer freundin damit ankamen und natürlich wollten, dass ich da mitmache.
ich sträubte mich mit händen und füssen, schaute mir aber an, wie sie das machten, jedenfalls am anfang.

am anfang war ich auch skeptisch, ob sie das glas nicht selber schiebten, aber umso mehr antworten kamen, desto verblüffter war ich. da kamen antworten raus, die keiner wissen konnte und es waren auch keine bekannten verstorbene die sie gerufen hatten. da kamen schon geschichten raus, wie z.b. aus dem krieg, oder auch warnungen, worauf sie aufpassen müssten.
einmal bewegte sich das glas so schnell, dass die finger nicht mitkamen, aber das glas bewegte sich von alleine weiter und schrieb.

am meisten war ich geschockt, als sie meinen vater riefen, da bin ich rausgegangen. sie haben mir nachher erzählt, dass er nicht kommen wollte und das er wollte, das sie das sein lassen sollen und das es ihm dort wo er wäre gut ginge.

einmal schrieb ein geist, dass mein bruder schwer krank werden würde und das die krankheit nicht heilbar wäre. das wollten sie natürlich nicht glauben, aber ein halbes jahr später bekam mein bruder diese krankheit und muss bis heute tabletten dafür nehmen.

seitdem haben sie etwas mehr courage vor diesen sachen. was als harmloser spass anfing, entwickelte sich immermehr zum alptraum.
natürlich waren einige geschichten sehr interessant, aber ich habe seitdem immer reissaus genommen, wenn sie wieder ihr brett rausholten.

mittlerweile sind sie nicht mehr auf dem trip, aber vielleicht erzählen sie es mir nur auch nicht mehr, weil ich immer schimpfe, wenn sie damit anfangen.

mein fazit zu dem thema: FINGER WEG, ES KANN BÖSE ENDEN ODER MAN ERFÄHRT DINGE, DIE MAN NICHT WISSEN MÖCHTE.

eure sunny


dito,sunny!


Hallo
Ich finde das Thema irgendwie sehr gruselig.Ich habe schon von vielen Leuten gehoert,dass es Gefahren mit sich bringt.
Ich persoenlich lasse lieber die Finger davon,denn man weiss ja nie ,welchen Geist/Gestalt/Daemon man da "vor sich hat".
Fuer Halloweenpartys oder Kindergeburtstage ist es schon garnichts.
Ich denke man sollte die Geister dort lassen wo sie sind.
Gruss Julie


Hi Leute, ist zwar schon ein bissel spät, da Halloween vorbei ist, aber trotzdem möchte auch ich meine MeEinung dazu sagen.

Gläserrücken oder auch ein Oujia Brett benutzen sollte man sich gut überlegen.
Es gibt sicherlich Geistheiler oder Hellsichtige die ein solches Hilfsmittel benutzen und dies auch richtig und gefahrlos tun.
Jemand der nur aus Spaß (wie z.B. Teenys o.ä.) dieses benutzt sollte sich der Gefahren bewusst. sein.
In unserer Welt gibt es Dinge die man nicht erklären kann und wenn man daran glaubt oder von natur aus ein hellsichtiger Mensch ist (je jünger desto mehr hellsichtig) dann können einen diese Dinge überfordern. Ich selber laufe shcon seit 3 Jahren an so einem Brett vorbei und möchte dieses benutzen. Aber ich traue mich nciht weil ich mich nicht bereit fühle, so intensiv mit diesen Energien in Kontakt zu treten.
Nicht das diese Energien "böse" sind. Böse Energien gibt es nicht. Sie sind einfach nur "DA" und wenn man sie ruft kommen sie auch, aber man sollte shcon wissen was man will und nicht nur aus Spaß ein bischen herumexperimentieren.

Kleines Besispiel:
Ich arbeite seit längerem mit Engelenergien und Hellsichtigkeit. Nun habe ich ein Problem und möchte Hilfe um zu wissen wie ich weiterkomme in meinem Leben. Mit normalen Meditationen erreiche ich nichts oder nciht so viel wie ich möchte. Nun könnte ich das Oujia Brett benutzen um meine Geistigen Führer anzurufen und sie um Antwort zu bitten. Da meine geistigen Führer mich mit Liebe umsorgen und für mich da sind und nur mein bestes wollen, brauche ich hier keine Angst zu haben das mich diese Arbeit überfordert. Sicherlich muss man auch hier Die Engel und die Führer um Schutz und Hilfe bitten. Das die Kanäle nur für die erwünschten Führer geöffnet werden.

Entgegen dem o.g. Beispiel ist die schlechte Art:
Einige Teenys wollen im Dunklen und um sich zu gruseln das Oujia Brett benutzen. Sie bitten nciht um schutz und Hilfe (weil sie e snicht besser wissen) und öffnen den Energiekanal für alle anderen Energien die sich in der Dimension befinden. Hier natürlich zeigt sich das die geringen Kenntnisse der Teenys Schaden anrichten können, da sie die Energie nciht lenken können und auch nciht die richtigen Fragen stellen, denn die Frage nach dem eignen Tod wird natürlich wahrheitsgemäß beantwortet, aber sicherlich ist keiner bereit diese Antowrt anzunehmen.

Grundsätzlich ist also zu sagen in den richtigen Händen und mit dem richtigen Wissen, ist das "Gläserrücken " sicherlich gut und richtig, aber in allen andren Fällen HÄNDE WEG, benutzt lieber Engel oder Tarotkarten.

In diesem Sinne blessed be.

White magic

P.S. Wer Fragen zu dem Thema Engel, Hellsichtigkeit oder Tarot hat, kann sich auch gerne per Email an mich wenden.


hi,white!energiekanal hab ich auch unwissend als teen geöffnet,ohne schutz,erlebt,
was da passieren kann.. :o
schliesst sich dieser irgendwann einmal,so auf die art "verjährung"...?
LG


Meine Mutter und ich haben vor Jahren mal sowas gemacht , ist schon bestimmt 20 Jahre her , die Kerzen gingen aus , das telefon klingelte aber es war niemand dran , wir bekamen es mit der Angst und machten sowas nie wieder.


sag mal cooky, war das mit den kerzen ausgehen und dem telefon damals bei euch wirklich so? :(

denn ich hab das mal mit ner freundin gemacht und es war total lächerlich denn es hat sich nichts getan und im nachhinein hat meine freundin mir gesagt das sie das glas gerückt hat als sich nach 20 min nichts getan hatte. deswegen glaube ich nicht daran, obwohl ich danach ein paar tage total schlechte albträume hatte.

liebe grüße

jule



Kostenloser Newsletter