Wäsche für hilfsbedürftige Familien


Könnt ihr mir helfen?
Ich such Adressen von hilfsbedürftigen Familien,hab mal im Fernsehn gesehen wo man Familien Packete mit Wäsche schicken konnte,und die haben sich darüber mächtig gefreut.Ich hab noch so viel Kleidung von meinen Jungs die noch sehr schön ist und anstatt es in die Altkleidersammlung zu geben würde ich lieber jemand eine Freude damit machen.Habt ihr ein Tipp? :blumen:


Frag doch mal bei der örtlichen Caritas, beim Jugendamt, ner Kirche oder so. Die wissen bestimmt wer was braucht.


Bei der Kirchengemeinde, Diakonie oder Caritas anrufen.
Die haben so genannte "Kleiderkammern" da können sich Bedürftige einkleiden.
Gibt es auch beim Roten Kreuz.

Bei uns hier in der Stadt, hat der Kinderschutzbund (Telefonbuch) auch so eine Kleiderkammer. Da gibt es sehr gut erhaltene Kleider, Schuhe, Spielzeug, Kinderwagen.......usw. Bedürftige Familien können sich hier kostenlos einkleiden oder gegen sehr kleine Entgelte, so ab --,50€ aufwärts, einkleiden.


Gute Idee von Dir, es gibt viele Familien die fast nichts haben.
:blumen:


Werd mal dort nachfragen,obwohl ich gern persönlich ein Packet abschicken würde,dachte auch gerade so zur Weinachtszeit,sollte sich aber hauptsächlich auf Kleidung beschränken .


Da hatte ich auch schon dran gedacht - aber das geht heute nicht mehr so ohne Weiters : Datenschutz ! DAbei war das früher gar kein Problem. In fast jeder Klasse gab es eine Familie, die nicht so großzügig ausgestattet war und es war auch nichts Schlimmes, wenn man Kleidung, Bücher oder Spielzeug abgab. Es gibt doch diese ehrenamtliche Einrichtung, die Essen abgibt : Tafel.... oder so ! Wenn man da einen Anknüpfungspunkt bekommt, ergibt sich da mal die Möglichkeit zu helfen. Gibt es doch in vielen Städten...

Wischmop :hmm:

Bearbeitet von Wischmop am 29.05.2007 15:46:09


hallo wischmop,
ich gebe unsere wäsche nun bei der caritas ab,dort müssen die leute zwar etwas geld bezahlen (5 euro)können sich aber eine tüte bis oben hin vollpacken.
dann hab ich noch eine kollegin ,sie schickt die wäsche nach russland,ist auch o.k aber anders herum gibt es auch bei uns genügend menschen die immer hilfsbedürftiger werden. :huh:


Das machen wir mit den Sachen unserer Enkel auch. Da gibt es eine Kleiderkammer, da kann man die Sachen abgebenn.
Ich finde das mit dem Datenschutz auch in Ordnung. Gerade Hilfsbedürtige haben meist auch eine Schamgrenze und finden es sicher nicht so toll, wenn ihre Adressen weitergegeben werden.



Kostenloser Newsletter