Gewicht von eingefrorenen Lebensmitteln: leichter oder schwerer als frisch


Hallo!

Wenn in einem Rezept steht man benötigt 400g Brokkoli beispielsweise, nehm eich an, dass frischer Brokkoli damit gemeint ist. Oft nehme ich TK-Brokkoli und davon dann das selbe Gewicht im tiefgefrorerenen Zustand.
Nun zu meiner Frage:
Verändert Gemüse sein Gewicht, wenn es eingefroren wird?
Ist also die selbe Menge Gemüse im eingefrorenen Zustand schwerer oder leichter als im frischen Zustand?
Ich nehme an, wenn ja, dann nur unwesentlich, oder?

An alle, die sich jetzt totlachen: Ich schätze die Menge meistens und wiege nicht alles genauestens ab, die Frage interessiert mich nur mal so prinzipiell. Also bitte keine Kommentare wie: Sowas brauch ich nichtzu wissen, ich kann auch so kochen.
!


Ich behaupte mal, dass das Gewicht das selbe ist. Wenn man das aber auftaut, tritt Wasser aus und wenn man das dann wegschüttet, na ja, dann wirds leichter.

Ob das mit mir auch geht? Wer hat hier eine große ? ;) rofl


Die Frage ist doch interessant. Ich würde jetzt aus dem Bauch raus sagen. Da das Gemüse in der Fabrik optimal eingefroren wurde (kein Eis am Gemüse), dürfte es aufgetaut genauso viel wiegen. Ein Liter Wasser eigefroren, wiegt doch genau so viel, wie wenn es aufgetaut ist, oder? Habenw ir einen Chemiker oder Physiker hier?


Zitat (HSommerwind @ 03.11.2006 19:19:28)
Ob das mit mir auch geht? Wer hat hier eine große Gefriertruhe? ;) rofl

Die große Truhe hast du bald, mußt dann nur vor die Tür gehen :lol:

Zitat (Sparfuchs @ 03.11.2006 19:22:36)
Zitat (HSommerwind @ 03.11.2006 19:19:28)
Ob das mit mir auch geht? Wer hat hier eine große Gefriertruhe? ;) rofl

Die große Truhe hast du bald, mußt dann nur vor die Tür gehen :lol:

Nutzt aber nciht wirklich... darauf hoffe ich schon seit Jahren... :(
rofl

Else

Wollt ihr danach auch gegessen werden, wie der Brokkoli?

Übrigens: :offtopic:


Zitat (Sparfuchs @ 03.11.2006 19:21:31)
Ein Liter Wasser eigefroren, wiegt doch genau so viel, wie wenn es aufgetaut ist, oder?

Ganz spitzfindig gesagt- nein. Ein Kilogramm Wasser ist und bleibt ein Kilogramm Wasser, egal bei welcher Temperatur. Aber- Wasser hat bei ungefähr +4°C die größte Dichte. Aus diesem Grund schwimmt Eis immer oben und schaut sogar ein Stück weit aus dem Wasser heraus (-> Eisberge), weil Eis eine geringere Dichte hat.

Au fein, das größte Eis am Stiel der Welt! :applaus:

:pfeifen: :mussweg:


Zitat (Valentine @ 03.11.2006 19:41:43)
Zitat (Sparfuchs @ 03.11.2006 19:21:31)
Ein Liter Wasser eigefroren, wiegt doch genau so viel, wie wenn es aufgetaut ist, oder?

Ganz spitzfindig gesagt- nein. Ein Kilogramm Wasser ist und bleibt ein Kilogramm Wasser, egal bei welcher Temperatur. Aber- Wasser hat bei ungefähr +4°C die größte Dichte. Aus diesem Grund schwimmt Eis immer oben und schaut sogar ein Stück weit aus dem Wasser heraus (-> Eisberge), weil Eis eine geringere Dichte hat.

ja gut aber 1 Liter Wasser wiegt bei den verschiedenen Temperaturen unterschiedlich, also nach Erklärung meines Männes, ist ja Gramm ein feste Angabe da ist es egal ob ein Kilo Steine oder ein Kilo Feder, bei Liter jedoch ist es so das wenn du einen Behälter mit einen Liter hast er bei Erhitzung bzw. ABkühlung verschieden voll ist

Zitat (Valentine @ 03.11.2006 19:41:43)
Zitat (Sparfuchs @ 03.11.2006 19:21:31)
Ein Liter Wasser eigefroren, wiegt doch genau so viel, wie wenn es aufgetaut ist, oder?

Ganz spitzfindig gesagt- nein. Ein Kilogramm Wasser ist und bleibt ein Kilogramm Wasser, egal bei welcher Temperatur. Aber- Wasser hat bei ungefähr +4°C die größte Dichte. Aus diesem Grund schwimmt Eis immer oben und schaut sogar ein Stück weit aus dem Wasser heraus (-> Eisberge), weil Eis eine geringere Dichte hat.

Stimme dem zu! :daumenhoch:

Das Gewicht bleibt das selbe, das einzige was sich ändert ist je nach Aggregatzustand bzw. Temperatur das Volumen. :schlaumeier:

Klugscheißern fühlt sich echt toll an....:augenzwinkern:

Zitat (grizzabella @ 03.11.2006 19:49:01)
Zitat (Valentine @ 03.11.2006 19:41:43)
Zitat (Sparfuchs @ 03.11.2006 19:21:31)
Ein Liter Wasser eigefroren, wiegt doch genau so viel, wie wenn es aufgetaut ist, oder?

Ganz spitzfindig gesagt- nein. Ein Kilogramm Wasser ist und bleibt ein Kilogramm Wasser, egal bei welcher Temperatur. Aber- Wasser hat bei ungefähr +4°C die größte Dichte. Aus diesem Grund schwimmt Eis immer oben und schaut sogar ein Stück weit aus dem Wasser heraus (-> Eisberge), weil Eis eine geringere Dichte hat.

ja gut aber 1 Liter Wasser wiegt bei den verschiedenen Temperaturen unterschiedlich, also nach Erklärung meines Männes, ist ja Gramm ein feste Angabe da ist es egal ob ein Kilo Steine oder ein Kilo Feder, bei Liter jedoch ist es so das wenn du einen Behälter mit einen Liter hast er bei Erhitzung bzw. ABkühlung verschieden voll ist

Das ist doch kein Widerspruch zu dem, was ich geschrieben habe? Ein Kilogramm Wasser ist und bleibt ein Kilogramm Wasser, nur das Volumen ändert sich: gefroren hat es ein etwas größeres Volumen als flüssig- und im gasförmigen Zustand ist ein Kilogramm Wasser enorm viel.

Ein Liter Wasser dagegen ändert sein Gewicht: ein Liter Eis wiegt weniger als ein Liter Wasser von 4°C, und am allerwenigsten wiegt ein Liter Wasserdampf.

Ach ja, und- V wie Vendetta: ja, Klugscheißen macht manchmal enorm Spaß ;)

Ja, nicht wahr, Valentine?

Hast das richtig schön definiert. :applaus:


Das ist der Unterschied von Masse und Gewicht, wuerde ich jetzt auch mal so klugscheißerisch dazugeben ;)
Sprich, der Brokoli ändert sein Gewicht nicht, wenn er eingefroren ist/wird/war.



Kostenloser Newsletter