Gesellschaftsspiele: für die ganze Familie


Weihnachten rückt immer näher und ich habe den Auftrag :D bekommen ein Gesellschaftsspiel für die ganze Familie zu besorgen.
Jetzt habe ich aber leider überhaupt keine Ahnung was es da momentan so alles gibt und leider auch keine Idee. :(
Das Angebot ist so riesig, dass ich da lange dran sitzen würde wenn ich mir nur Informationen aus dem Netz holen würde. Deshalb dachte ich mir ich frage hier mal in die Runde.
Was habt ihr für Spiele und welche gefallen euch besonders?
Die Altersangabe wäre vielleicht auch noch nützlich, das jüngste Kind der Familie ist 8 Jahre alt.


Was bei uns sehr gut ankommt ist
- Tabu
- Activity
- Risiko
- Siedler
- Monopoly


eigentlich alles an den Spieleklassiker, wir haben auch einige neue Spiele, oft sind das dann aber Spiele die man nach 1-2 wegstellt.


Zitat (grizzabella @ 13.11.2006 16:37:36)
Was bei uns sehr gut ankommt ist
- Tabu
- Activity
- Risiko
- Siedler
- Monopoly


eigentlich alles an den Spieleklassiker, wir haben auch einige neue Spiele, oft sind das dann aber Spiele die man nach 1-2 wegstellt.

Das sind genau die Spiele, die ich auch vorgeschlagen hätte!
Tabu ist mein absolutes Lieblingsspiel! Und Activity macht auch immer Spaß!

Danke schonmal für eure Vorschläge, ihr seid ja flott.

Risiko hat mein Bruder früher immer mit seinen Freuden gespielt, daran kann ich mich noch gut erinnern, die waren stundenlang nicht mehr ansprechbar :lol:
Aber ist das schon was für ne 8-jährige? :unsure:


Siedler
Carcasonne
Zug um Zug

sind unsere Dauerbrenner :)


[QUOTE=grizzabella,13.11.2006 16:37:36]Was bei uns sehr gut ankommt ist
- Tabu
- Activity
- Risiko
- Siedler
- Monopoly



Tabu und Activity sind klasse. Risiko, Siedler und Monopoly auch, aber ich denke nicht für einen 8 jährigen. Uno macht jedem Spass. Ein Nilpferd in der Achterbahn fällt mir noch ein.


:kaffeeklatsch:
Cluedo
UNO
Tabu
Hotel
Monopoly
Spiel des Lebens
Auf Achse

Ich finde es immer wieder schön bei dem dunklen Wetter ein Spieleabend
zu machen. :grinsen:


-Hornochse bzw. 6 nimmt
-Jenga
-Halli Galli
-Holzroulette
-und dann gibt es noch ein Spiel, mit dem Ziel am Ende möglichst KEIN Geld mehr zu haben, so das Gegenteil von Monopoly, aber mir fällt nicht ein, wie es heißt


Hab gerade meine Kinder gefragt was sie noch gerne spielen ..........
- Mensch ärgre dich nicht
- Spiel des Lebens
- das verrückte Labyrinth
- Scotland Yard


Zitat (Jinx Augusta @ 13.11.2006 19:16:17)

-und dann gibt es noch ein Spiel, mit dem Ziel am Ende möglichst KEIN Geld mehr zu haben, so das Gegenteil von Monopoly, aber mir fällt nicht ein, wie es heißt

Meinst Du Mad? :unsure:

[QUOTE]
-und dann gibt es noch ein Spiel, mit dem Ziel am Ende möglichst KEIN Geld mehr zu haben, so das Gegenteil von Monopoly, aber mir fällt nicht ein, wie es heißt

ich denke, das Spiel das Du meinst heisst Mankomania; man muss versuchen die geerbte Millionen schnellstmöglich zu verjubeln...

Das Spiel hab ich als Kind auch geliebt... Geld verprassen beim Pferderennen, Roulette...

Aber wie gesagt, die Klassiker für die ganze Familie sind auch für mich
UNO
Monopoly
Das Spiel des Lebens
Die Siedler von Catan und natürlich auch
Mankomania.
Ich denke für eine 8 jährige sind die Spiele alle geeignet...

LG Trompelche


Ja, genau Mankomania hieß es.
Danke!


Also ich würd auf jeden Fall Activity vorschlagen. Das macht total viel Spaß und ist bestimmt was für die GANZE Familie!



Da schaun mer mal...


Cranium (3 - viiele Leute, da im Team)

- von der Idee her wie Activity, man muss zwischendurch schauspielern, malen, bastelb...aber superschön gemacht und man spielt es in Teams, also auch gut für Familientreffen. Und witzig, die hatten sehr gute Ideen beim Schreiben der Aufgabenkarten. Ist vermutlich nicht ganz billig, und es dauert seine Zeit, bis man durch ist.

Tabu (4-40 Personen)

- genial, es gibt auch ne Junior-Version mit einfacheren Einschränkungen (das Gegenteil ist Outburst, wo man zu einem Oberbegriff in kurzer Zeit möglichst viele Spezialbegriffe finden muss)

Das Problem bei Monopoly, Risiko und Cranium usw. ist halt leider, dass man immer so 2-3 Stunden Zeit einplanen muss. Es gibt auch Spiele, bei denen die einzelne "RUnde" kürzer ist, aber die man dafür ca. 100x hintereinander spielen kann. Bei uns werden die viel öfter aus dem Schrank geholt und mal eben ne halbe Stunde lang gespielt - die großen haben wir ewig nicht mehr ausgepackt. Cranium ist schon eher was für ne Party (nebenbei, Therapy ist auch ein geniales Spiel, wenn man es mit einer Gruppe spielt, die schon ein wenig älter ist (so ab 12,13) und sich ganz gut kennt.)

Ligretto (je nach gekauften KArtensets: 4-16 personen)

- genaue Anleitung gibts bei Wikipedia :-)
erstmal alles vom Tisch räumen, Ringe ausziehen, wird gefährlich :-)
Es ist ein Reaktionsspiel, jeder hat einen Haufen Karten vor sich, blättert sie durch und versucht sie anzulegen (die blaue 2 auf die blaue 1, die gelbe 9 auf die gelbe 8 usw.). weil das alle gleichzeitig machen, muss man ständig aufpassen, dass nicht jemand anders schon die Karten gelegt hat. Wer als erster alle Karten verteilt hat, ruft Stop und dann wird gezählt, wer die meisten Karten losgeworden ist.

Ich hab Nächte mit diesem Spiel verbracht, es könnte laut werden, und hinterher hat man immer noch so ein leichtes Zucken im Arm. Einfach und genial.

Man kann 3 oder 4 Erweiterungen (mehr Karten) dazukaufen, ich glaube im Endeffekt können es 12 bis 16 Leute spielen, aber es geht auch super mit 3 oder 4. Und kein Problem mit 8 Jahren,die werden euch gnadenlos abzocken...Eine Schachtel für 4 Spieler kostet ca. 5 Euro

Bluff (äh...ich glaub bis zu 5 oder 6, zu zweit is aber auch gut)

- jeder hat 5 Würfel, würfelt, schaut die Würfel an und schätzt, wie viele einser, zweier, dreier...es bei allen Spielern zusammen gibt. So wie dieses Lügenmäxchen-Trinkspiel, aber mit mehr Würfeln. Man muss ein bißchen logisch sein und v.a. Pokerface behalten, aber ich empfehle es. Kostet ca. 20 Euro (glaub ich), legendäre Spielerunden letztes Jahr an Silvester (seufz...)

Take it easy (minmum 2, wir haben die Box für 8 Spieler)

- jeder bekommt eine Art "puzzle", bzw. Plättchen mit Zahlenreihen darauf (...am besten googelst du mal, ich hab keine ahnung, wie ich es beschreiben soll). Es ewrden "zufällig" Plättchen ausgesucht, die man dann in eine Art Maske einlegen muss - und zwar so, dass man möglichst ununterbrochene Zahlenreihen hat (die kreuzen sich und man muss schauen, dass man sich nicht zu früh alles verbaut...)-
also: ein bißchen rechnen, ein bißchen taktik, ein bißchen glück und schau doch einfach mal bei ravensburger vorbei für ne gescheite Beschreibung, ich krieg das gerade nicht hin. Ist auch gut zum Kopfrechnenüben, ohne dass man ein Mathegenie sein muss (ich z.b. schau immer auf die Farben und nicht auf die Zahlen...:-P)


Jungle Jam (wie Halli Galli, also so 8-10 Leute können mitmachen)

Kennst du Halli Galli? Jungle Jam geht genauso, aber für große.
Jeder hat einen Stapel Karten vor sich, in der Mitte steht ein Holzklotz. RInge ausziehen, Nägel feilen, Gläser vom Tisch!!!

Reihum werde Karten aufgedeckt, wenn zwei mal das gleiche Motiv offen liegt, muss jeder versuchen, sich den Holzklotz zu schnappen. Das Problem ist: Die Motive sind sich sehr ähnlich, man muss verdammt aufpassen, dass man sich nicht verguckt! Also nicht son Kinkerlitz wie Bananen zählen bei Halli Galli (was übrigens auch immer noch ein Renner ist, auch wenn mittlerweile alle MItspieler bis 5 zählen können und den 15. Geburtatg teils deutlich hinter sich gelassen haben...)

Bohnanza (mehr als 4 Leute ziehts arg in die Länge)


Schau mal, ob das mit 8 schon funktioniert...na eigentlich schon, kommt etwas aufs Kind an (und auf das kapitalistische Talent desselben:-) ) Man muss Bohnen pflanzen und verkaufen, die Karten sind witzig und schön gestaltet und es gibt ca. 1000 Erweiertungen mit nicht minder schönen Karten. Und das Ding ist transportabel (Urlaubgeeignet!!)


Mamma Mia (2-4, mehr klappt glaub ich nich)

Man muss "Pizzas belegen", d.h. im rihctige Moment die richtige Karte ablegen können.


Die Spiele sind ordentlich gemacht und wie gesagt - weil man eben nicht den ganzen Abend für ein Ergebnis braucht, werden sie sicher mehr benutzt als Monoploy und Co.

Ooooch mann, und wer spielt jetzt mit mir??? Ich will heim...


LG jupi


PS: Hab mir gerade noch einmal den Anfangsthread durchgelesen. Ich glaube nicht, dass es mit den Spielen probleme gibt, die funktionieren für jedes Alter. Bluff wäre mir mit 8 zu kompliziert gewesen, aber mich haben auch noch viel später zehnjähirge bei Sachen an die Wand gespielt, die ich bis heute nicht kann :-) Bei Cranium spielt man sowieso in Teams, da kann man auch einen "mitdurchziehen" bei den Wissensfragen usw. Bei Tabu hatten eher die älteren Semester Schwierigkeiten, aber ich denke, es kommt auch darauf an, ob man mit Reaktionsspielen (hektisch) klarkommt. Take it easy ist was für alle, und Bohnanza sieht vielleicht am Anfang kompliziert aus, aber wenn man das Schritt für Schritt "übt" geht es nach 2 Runden von alleine.

Bearbeitet von jupi am 13.11.2006 20:20:55


Also Ligretto, streik ich auser wie haben Besuch da mit denen ich nicht reden will ...... weil ein Gespräch ist nicht möglich


da hast du recht. Es ist eben ein Actionspiel :-)


Canasta,
Mensch ärgere dich nicht ,
Das Nilpferd auf der Achterbahn,
Tabu,

eigentlich spiele ich alles gerne :D


Spiele zum "Reden" sind eher Cranium (na gut...performance :-) und Therapie, das führt einen dafür aber auch mal ganz schnell in ein 2stündiges Gespräch über die eigene Persönlichkeit. Mamma mia ist eher ruhig.

Es gibt auch viele Sachen, die einfach witzig sind und keine gekaufte Vorbereitung brauchen. Ich habe die benötigten Vorbereitungszettel schon ein paar mal selbst gemacht und dann verschenkt - kam gut (bzw. ich wusste, dass die Leute gern spielen)

Du brauchst 23 Pinguine... (jemanden davon überzeugen, dass er irgendwas sinnloses dringen braucht)
Mord in Palermo (alle machen die Augen zu, ein Mörder mordet und alle verhandeln wers war; die Rollen Mörder, Spion, normaler Büger werden per Los bestimmt)
Talkshow (jeder schreibt absurde Themen auf und ein paar (wechselnde) Leute müssen eine Talkshowdiskussion (über Baumhäuser, Anrufbeantworter, Tomatensoße...) improvisieren).

Wenn jemand davon Anleitungen braucht, kann ich sie gerne verschicken!
LG jupi


hi,bluff ist echt cool..sonst karten,würfel-spiele...so viele möglichkeiten... ;)


Vielen Dank für die vielen Anregungen. :blumen: Da sind schon einige dabei die ich ins Auge gefasst habe.


Zitat (Lion @ 13.11.2006 16:42:32)
Danke schonmal für eure Vorschläge, ihr seid ja flott.

Risiko hat mein Bruder früher immer mit seinen Freuden gespielt, daran kann ich mich noch gut erinnern, die waren stundenlang nicht mehr ansprechbar :lol:
Aber ist das schon was für ne 8-jährige? :unsure:

CODE
[QUOTE]Risiko hat mein Bruder früher immer mit seinen Freuden gespielt, daran kann ich mich noch gut erinnern, die waren stundenlang nicht mehr ansprechbar  
Aber ist das schon was für ne 8-jährige? [/QUOTE]


meine spielt es auch die ist 7 jahre und das mit begeisterung

juhu, rostigernagel, endlich kennt jemand Bluff! :-) Versuche seit Monaten, die MEnschheit zum Bluffspielen zu bekehren!


Phase 10
so ähnlich wie Rommé, nur das man jede Runde was anderes sammelt

UNO

Siedler

Triomino
ein dreieckiges Domino, gibt es mit Zahlen drauf (Triominos) oder mit Punkten (Triomino)

Kniffel / Yatzee
das klassische Würfelspiel

Tabu

Activity


Schweinerei
keine ahnung, ob es das überhaupt noch gibt. es sind ledigleich 2 kleine Schweine, die auf einer Seite einen Punkt haben. mit denen wird gewürfelt und es gibt Punkte je nachdem wie de Schweine landen (stehend, übereinander, auf der Seite liegend...)
Haben wir, als ich Kind war, immer im restaurant gespielt, bis das Essen kam.
das hier meine ich
hier!!

Das verrückte Layrinth bzw. Labyrinth der Meister


Ligretto

Unterhaltung ist dabei aber nicht mehr möglich, ist ein sehr schnelles Spiel, das Kinder begeistert, aber Erwachsene ab einem bestimmten Alter irgendwann überfordert (die Finger wollen nicht mehr so schnell wie der Kopf)

Jenga
Das Holzklötzchenturm Spiel, bei dem man immer mehr Klötzchen entfernen und oben wieder aufschichten muss.

images ist ein tolles spiel: begriffe müssen aufgemalt und erraten werden.

"ohne moos nix los" fand ich als kind toll und fände es heute sicher auch noch schön, das ist ein spiel, wo es auch um geld geht und es immer gemeinheiten (karten) gibt.


In meinem Bekanntenkreis (darunter auch Grundschulkinder) sind zur Zeit Carcasonne, Uno und Ligretto hoch im Kurs.

Sollen Kinder ein Erfolgserlebnis haben, kann ich irgendein Memoryspiel empfehlen: Gegen Kinder zwischen 9 und 13 Jahren hat ein Erwachsener meist keine Chance :lol:

Als recht einfaches, aber sehr nettes Spiel fällt mir KUHHANDEL ein (für 3-5 Personen): da ging es bei uns immer hoch her, und Zocken macht soooo Spaß...



und jetzt noch für Dich, liebe Lion, ein Tipp von Schwabe zu Schwabe -
ein Spiel, das unglaublich viel Spaß machen kann, aber NICHTS KOSTET: :P
Zu meiner Schulzeit hatten wir das Lexikonspiel sehr gerne, es ist quasi ein Vorläufer von der heutigen Sat1-Sendereihe "genial daneben": Zu Beginn einer Runde schreibt der jeweilige Spielleiter einen Begriff aus einem Lexikon. Dann denken sich alle anderen (evtl. in Teams) kurze Erklärungen aus und geben sie schriftlich beim Spielleiter ab. Der liest sie, zusammen mit der darunter gemischten richtigen vor, anschließend tippt jeder/jedes Team auf eine Erklärung. Einen Punkt gibt's für deinen richtigen Tipp und jedesmal, wenn ein Mitspieler auf deine falsche Erklärung hereinfiel. In der nächsten Runde wechselt der Spielleiter.
Man kann sich natürlich auch ganz blödsinnige Erklärungen ausdenken - das Fernsehteam beweist, wie lustig das sein kann.


die nicht ganz so sparsamen Hessen nennen es Nobody is perfect und kaufen noch ein Fremdwörterbuch dazu :-)


ach, das gibt's schon als teures Spiel??? Wow!
Und wie viel Geld sparen wir uns dann mit der Schwabenvariante? :lol: :lol: :lol:


.- warum Frauen und Männer zusammen spielen sollten
.- Karrierepoker
.- Cluedo


Ich würde neben Halli Galli und Phase 10 auf jeden Fall Skip-bo empfehlen. Alle drei sind (nicht nur) für Kinder klasse! :D :P


Zitat (jupi @ 14.11.2006 19:50:00)
die nicht ganz so sparsamen Hessen nennen es Nobody is perfect und kaufen noch ein Fremdwörterbuch dazu :-)

Zitat (maskatalta @ 14.11.2006 20:11:12)
ach, das gibt's schon als teures Spiel??? Wow!
Und wie viel Geld sparen wir uns dann mit der Schwabenvariante?  :lol:  :lol:  :lol:

:hihi: Trotzdem danke für die Schwabenvariante, Maska :lol:


Skip-bo, Phase 10 und Uno extreme haben sie schon, die sind wirklich alle klasse.

Wir haben uns letztes Jahr Monopoly Visa geholt, das ist lustig, nichts mehr mit Geld, alles mit der Kreditkarte... So lernt man (Frau) auch gleichzeitig, das Ding richtig einzusetzen ;) :lol: :lol:


Mak eine Frage an die Spielprofis, wir haben vor Jahren mal ein Spiel gespielt bei Bekannte.

bei 4 Spielern Da bekam man ein Wort ........ zum Beispiel ........ Chin tao, einer bekam die richtige Erklärung, dann musste jeder eine Bescheibung schreiben, diese wurde mit 3 anderen vorgelesen, und man musste raten welche jezt die richtige Beschreibung ist, war ein tolles Spiel da man mit der Zeit richtig gut wurde mit dem Beschreiben.

Kennt jemand den Namen


Zitat (Mrs Bean @ 13.11.2006 16:39:25)
Zitat (grizzabella @ 13.11.2006 16:37:36)
Was bei uns sehr gut ankommt ist
- Tabu
- Activity
- Risiko
- Siedler
- Monopoly


eigentlich alles an den Spieleklassiker, wir haben auch einige neue Spiele, oft sind das dann aber Spiele die man nach 1-2 wegstellt.

Das sind genau die Spiele, die ich auch vorgeschlagen hätte!
Tabu ist mein absolutes Lieblingsspiel! Und Activity macht auch immer Spaß!

Das sind auch meine 2 Lieblingsspiele! :D

Hallo grizzabella,
du hast die teure Spielvariante erwischt. Das Spiel heißt wirklich nobody is perfect.


Zitat
ach, das gibt's schon als teures Spiel??? Wow!
Und wie viel Geld sparen wir uns dann mit der Schwabenvariante? laugh.gif laugh.gif laugh.gif


Ich spiele das auch ganz gerne in der Schwabenvariante, aber mit nem Fremdwörtbuch zusätzlich zum Lexikon. Das Spiel selbst (mit Schachtel und allem) haben wir uns immer bei Freunden ausgeliehen :pfeifen: bin ich im Herzen vielleicht doch ein Schwabe?

Es gab übrigens mal als "Kinder-Variante" wahr oder gelogen mit Käpt'n Blaubär. Es wurde immer eine unglaubliche Geschichte vorgelesen und dann musste man raten, ob sie stimmte oder nicht. Keine Ahnung ob es das Ding noch gibt. Ich glaube Erwachsene lassen sich von den Geschichten nicht austricksen, aber bis 6., 7. Klasse kann man immer noch schön drauf reinfallen.

Bearbeitet von jupi am 14.11.2006 21:00:56

War zu langsam :pfeifen:

Bearbeitet von Lion am 14.11.2006 21:01:11


@ grizzabella: Ich kenne das Spiel als Balderdasch oder Lexikonspiel

Bearbeitet von Paradiesvogel am 14.11.2006 22:41:43


also... nobody is perfect ist doch schon ein klassiker, nicht erst seit "genial daneben". wir haben es schon über 10 jahre, denke ich...
außerdem sind da auch lustige bilder bei, bei denen man sich auch etwas einfallen lassen muss, was das sein könnte.


Ein schönes Spiel, und auch bei Kindern (ab 9-10 Jahren) sehr beliebt, ist Rummikub.

klick mich


Tridom, also dreiseitiges Domino kann ich echt nur empfehlen, macht super Spaß und ist in jedem Alter spielbar (meine kleine Cousine, die nächstes Jahr in die Schule kommt, spielt schon mit).

Richtig Spaß machen auch Ligretto oder SET. Da weiß ich allerdings gerade nicht, wie ich es beschreiben soll. Man muss immer drei Karten finden, die zueinander passen oder total verschieden sind. Ohh, man muss dabei echt überlegen, aber es macht soooooo viel Spaß!

Die Taschentuchdealerin


Hallöchen Ihrs..

ist zwar bestimmt die falsche Rubrik für mein Posting, aber ich versuchs trotzdem mal, kann ja verschoben werden ;-)

Also....Weihnachten naht ja, auch wenn man dies nicht wirklich an den Temperaturen merkt, und somit habe ich eine Frage bzw. ist mehr eine Meinungsumfrage.
Ich suche ein nettes Gesellschafsspiel für Erwachsene oder halt auch ältere Kidds, welches viele Komponenten vereint - Kreativität, Menschenkenntnisse, Aktivität, Wissen, Glück etc. etc. etc.
Das Ganze wäre dann optimal für einen gemütlichen (Vor-)Weihnachtstag in der Famiilie...also sollte auch zu 3. oder 4. spielbar sein ;-)

Wäre super, wenn jemand etwas aktuelles am Spielemarkt weiss und seine Erfahrungen dazu schildern mag.

Freue mich und liebe, müden, Gruß aus dem Rheinland...Verwahrloster78


Über die Suchfunktion :pfeifen: habe ich diesen Thread gefunden:

Gesellschaftsspiele,
vielleicht hilft er dir weiter.


Hab die beiden Threads mal zusammengeklöppelt.


Hallo,

ganz klasse ist auch BLOKUS !!

Aber vorsícht macht süchtig. :D


Tagchen...

Ne kurze Frage, aber warum gibts bei dem Spiel "Ligretto" welches von Euch allen so heiss umschwärmt wurde, verschiedene Modelle - in unterschiedlichen Farben - zum Erwerb?!? Und WICHTIG Reicht ein Farbenmodell um dies dann mit insgesamt 4 Leutchen zu spielen oder benötige ich dann 4 verschiedene "Kästen"?

Und kann mir jemand den Spielablauf bzw. den Sinn genauer erläutern, aus den entsprechenden Beschreibungen - alle spielen gleichzeitig etc. - kann ich mir sehr schlecht etwas vorstellen! ^_^


Dank Euch & Gruß aus Köln, Verwahrloster78


Ich spiel total gerne :
Einfach Genial.
Kann man zu Zweit, zu Dritt oder auch zu Viert spielen.
Ist ein Strategiespiel und macht einfach nur Spaß.
Ab 10 bis 99 Jahre

:applaus: :applaus:


Tagchen bzw. Morgen nochmals...

glaube, mein Frägelchen ist in dem großen Topic etwas untergegangen :-(

Hier nochmals mein Posting ;-)

Tagchen...

Ne kurze Frage, aber warum gibts bei dem Spiel "Ligretto" welches von Euch allen so heiss umschwärmt wurde, verschiedene Modelle - in unterschiedlichen Farben - zum Erwerb?!? Und WICHTIG Reicht ein Farbenmodell um dies dann mit insgesamt 4 Leutchen zu spielen oder benötige ich dann 4 verschiedene "Kästen"?

Und kann mir jemand den Spielablauf bzw. den Sinn genauer erläutern, aus den entsprechenden Beschreibungen - alle spielen gleichzeitig etc. - kann ich mir sehr schlecht etwas vorstellen! happy.gif


Dank Euch & Gruß aus Köln, Verwahrloster78

Freu mich über ne Antwort... :sabber:

Gruß, Verwahrloster78


Zitat (Verwahrloster78 @ 23.11.2006 09:32:00)
Tagchen bzw. Morgen nochmals...

glaube, mein Frägelchen ist in dem großen Topic etwas untergegangen :-(

Hier nochmals mein Posting ;-)

Tagchen...

Ne kurze Frage, aber warum gibts bei dem Spiel "Ligretto" welches von Euch allen so heiss umschwärmt wurde, verschiedene Modelle - in unterschiedlichen Farben - zum Erwerb?!? Und WICHTIG Reicht ein Farbenmodell um dies dann mit insgesamt 4 Leutchen zu spielen oder benötige ich dann 4 verschiedene "Kästen"?

Und kann mir jemand den Spielablauf bzw. den Sinn genauer erläutern, aus den entsprechenden Beschreibungen - alle spielen gleichzeitig etc. - kann ich mir sehr schlecht etwas vorstellen! happy.gif


Dank Euch & Gruß aus Köln, Verwahrloster78

Freu mich über ne Antwort... :sabber:

Gruß, Verwahrloster78

Also ........... um so mehr verschiedene Farben, um so rasanter wird das Spiel.

Hier ist mal ein fachmännischer Link

http://de.wikipedia.org/wiki/Ligretto

Ich habe das Eselspiel geschenkt bekommen. Das ist total spannend:

Das Eselspiel ist ein riesiger Spaß für die ganze Famlie. Das Spiel gibt es bereits seit über 50 Jahre und es hat an Spannung noch kein bisschen eingebüsst.

Die Spannung kann man bei diesem Spiel förmlich spüren. Das Zittern in der Hand, die Blicke gehen von links nach rechts, wenn ein Holzstein aufgedeckt wird.

Das Spiel ist leicht verstanden, 6 Stapel von je 1 - 20 aufreihen, aber vorsicht beim Spiel kann noch so einiges passieren, mehr möchte ich noch nicht verraten. Das Spiel kann man ab 2 Personen spielen, aber um so mehr Mitspieler, um so spannender ist das Eselspiel.


Hallo,

wir sind 7 Frauen, die seit 7 Jahren jeden Montagebend miteinander spielen. Alle Gesellschaftsspiele, die uns in die Finger geraten.

Und zum Abschluß gibts immer noch ne Runde Ligretto, um was Geld in unsere Kasse zu bringen.

Um deine Frage zu beantworten: um das Spiel zu viert zu spielen, braucht man nur einen der farbigen Kartons. In jedem Karton ist ein Kartensatz für 4 Spieler. Die einzelnen farbigen Kartons unterscheiden sich nur in den Rückseiten der einzelnen Karten.

In der Tat ist das Spiel sehr simpel. Alle spielen gleichzeitig und jeder wirft möglichst schnell seine (passenden) Karten in die Mitte, wo sich farblich sortiert, Kartenstapel von 1-20 bilden.

Es gibt zu diesem Spiel sehr gespaltene Meinungen. Entweder man liebt es, oder man hasst es. Ich finde es immer wieder nett, aber sicherlich kein anspruchsvolles Spiel und auch nichts, was man den ganzen Abend bzw. Tag spielen kann.

Ich hoffe, ich konnte dir helfen.

Viele grüße, kokkari