Computertastatur reinigen


Kann mir jemand einen guten Tipp geben, wie ich meine inzwischen doch ewas verschmutzte Tastatur reinigen kann?

Dank an Euch alle.


Die Suchmaschine und ich sind zur Stelle B) B) B)

https://www.frag-mutti.de/search.php?search=tastatur


schau hier

Dieser Tipp ist, wenn du ganz radikal rangehst.

Man mag mich jetzt für verrückt erklären, aber ich habe vor einem halben Jahr meine Computertastatur (keine Funktastatur, eine normale mit Kabel) in die Spülmaschine gesteckt (hatte mir ein Student gesagt und wenn sie hinüber gewesen wäre hätte ich noch Ersatz gehabt) und siehe da, nach ein paar Tagen trocknen war sie tatsächlich noch funktionsfähig wie eh und je.

Bearbeitet von usch am 15.11.2006 14:51:07


Mit welchem Programm hast die denn gewaschen und mit wieviel Umdrehungen geschleudert(nicht ganz ernst gemeint) :lol:


Zitat (Sparfuchs @ 15.11.2006 14:53:10)
Mit welchem Programm hast die denn gewaschen und mit wieviel Umdrehungen geschleudert(nicht ganz ernst gemeint) :lol:

Es war tatsächlich so. Wenn mir das einer früher gesagt hätte das das geht, dann hätte ich den auch für verrückt erklärt. Ich weiß allerdings nicht, ob das mit jeder Kabel-Tastatur geht, ich habe eine von Microsoft, vielleicht sind die "robuster", ich weiß es einfach nicht.

Ich lehne aber jede Verantwortung für evtl. Karambolagen ab! Ihr müsst es - wenn überhaupt - in Eigenverantwortung tun.

Zitat (arkade @ 15.11.2006 14:18:27)
schau hier

Dieser Tipp ist, wenn du ganz radikal rangehst.

Das ist aber ganz "radikal".
Ich habe einen Aufsatz für den Staubsauger gekauft, sauge die Tastatur damit ab und reinige mit einem Mikrofaser und einem Schraubenzieher die Tasten zwischendrin. :D

Zitat (usch @ 15.11.2006 14:50:24)
Man mag mich jetzt für verrückt erklären, aber ich habe vor einem halben Jahr meine Computertastatur (keine Funktastatur, eine normale mit Kabel) in die Spülmaschine gesteckt (hatte mir ein Student gesagt und wenn sie hinüber gewesen wäre hätte ich noch Ersatz gehabt) und siehe da, nach ein paar Tagen trocknen war sie tatsächlich noch funktionsfähig wie eh und je.


Nur dumm, wenn man die Tastatur ständig braucht und nicht tagelang warten kann bis sie trocken ist und so lange keine Ersatztastatur hat. Zudem tut das den Leiterbahnen nicht gut auf Dauer. Die oxidieren nämlich und dann gibts Kontaktschwierigkeiten bzw. es geht wenn man pech hat gar nix mehr. :wacko: :wacko:
Der Tipp mag zwar funktionieren aber die Lebensdauer der Tastatur sinkt deutlich insofern sie nicht gleich im Eimer ist.

Bei der Reinigung der Tastatur kommt es auf die Bauweise an.
Bei meiner Tast. (Microsoft Internet Keyboard) kann ich nach dem öffnen der Schrauben die obere Hälfte herunter nehmen. Die Platine mit den Kontaktfolien und der Elektronik bleibt in der Unterhälfte liegen. Dadurch kann ich die Oberhälfte samt den daran befestigten Tasten schön im Spülbecken mit Bürste, Spüli und heißem Wasser blitzblank reinigen.

Bei der Microsoft Natural Keyboard, diese komische gebogene und gewellte, ist das anders. Dort sind die Tasten dummerweise nicht mit der Oberschale verbunden. Sie sind auf der Platine aufgesteckt. Zumindest ist das noch bei meinem Modell so blöd gemacht. Dort bleibt einem nur die Reinigung mit Lappen, Wattestäbchen und Desinfektionsspray bzw. man fummelt die Tasten herunter und wäschst sie in einem Stoffbeutel in der Wama. Man sollte aber danach auch wieder wissen, wo welche Taste hingehört, sonst wirds kriminell rofl rofl rofl rofl
Weil das bei der Natural so ein Theater ist mit dem Reinigen, liegt sie bei mir im Schrank und verstaubt.

Ich würd die Tastatur besser nicht in die Spülmaschine geben. Allein schon bei dem Gedanken krampft sich mein Informtikerherz zusammen. :aengstlich: :aengstlich:

LG vom Knuddelgbärchen



Auf dem angehängten Bild seht ihr eine Tastatur eines Hardcoreinformatikers

Bearbeitet von Knuddelbärchen am 16.11.2006 03:29:55

Meine Tastatur wird einmal im Monat per Dampfreiniger bearbeitet. Nach einem Tag ist das Teil wieder ausgetrocknet und voll gebrauchsfähig. Eine 2. Tastatur sollte man für die Zeit dazwischen in Reserve haben.


Meine Tastatur wird ab und zu umgedreht, gut geschuettelt und dann die Tasten mit einem feuchten Mikro Tuch abgewischt.


Also, da ich Rauche und nebenbei am PC auch esse und trinke muß ich die Tastatur öfter mal reinigen. Dabei nehme ich die Tasten alle ab, reinige das was übrigbleibt und schrubbe die Tasten mit ner Bürste im Wasser sauber. Ich hab mal gehört, daß man die Tasten auch in einem Wäschesack durch die Waschmaschine jagen kann, aber dafür bin ich zu feige (meine rumst sowieso schon genug...)
Viel Spaß,
g


Hab gestern meine Tastatur abgezeichnet und dann alle Tasten vorsichtig mit einem Messer abgehebelt.....die Tasten in einen Wäschesack gesteckt und im heißen Wasser, dem ich Persil und dan klorix zugesetzt habe eingeweicht.....in der Zwischenzeit habe ich die Tastatur dann gereinigt und danach den Wäschesack mit den Tasten n paaar mal in der Lauge gerührt.....dann den Sack mit den Tasten mit Klarwasser durchgespült und dann den Fön durchsausen gelassen....danach alle Tasten draufgesteckt...FERTIG!!!! :pfeifen:

Spülmaschine hab ich mich nich getraut!!!!

Bearbeitet von Navitronic am 16.11.2006 20:39:06



Kostenloser Newsletter