Gebt mir mal bitte einen Tipp: Fax an die Telekom wg. Zugangsdaten


Hey ihr :)

Nachdem ich nun bald seit sechs Wochen auf meine Zugangsdaten fürs Internet warte,hat mir der "hilfreiche" Herr ausm T-Shop geraten,ich solle denen doch mal ein Fax schicken. Die Servicehotline habe ich bereits mehrmals angerufen,die waren auch sehr "hilfreich" :labern: . Was meint ihr,sollte ich in dem Fax schreiben,dass die sich das nicht durchlesen und wieder denken "ach,da will ein Kunde was von uns,och nöööö" und es wegwerfen. Mir reichts nämlich langsam,werd bei der Servicehotline vom einen zum anderen geschoben,darf dafür noch zahlen (180-Hotline) und keiner von denen weiß irgendwas....Bezahlen durfte ich übrigens schon den vollen Preis,ist ja klar.


Wieso hilft den nicht der Mitarbeiter im T-Shop wenn du bei ihnen Kunde bist.
Im übrigen können die ert Geld verlangen, wenn Sie die Leistung erbringen und das ist bei dir ja nicht der Fall. So etwas ähnliches habe ich auch mitgemacht als ich meinen DSL - Anschluß bei der Konkurenz bestellt habe . musste fast 4 Monate warten.


der Herr im T Shop kann deswegen nicht helfen, weil er die Anwenderdaten nicht im System einsehen kann. Normalerweise wird automatisch ein Brief erstellt, der an die angebene Adresse geschickt wird. Das widerum, ohne Magic was zu unterstellen, scheitert oft, bei Umzügen an nicht beschrifteten Briefkästen und dem vergessenen Nachsendeauftrag.

Eine Leistung ist erbracht, weil theoretisch ein funktionierender Zugang gelegt wurde nur eben wegen mangels Nutzername und Passwort kein Zugang erfolgt. das sind aber zwei Paar Schuhe. Solltest du aber mal nachhaken, in der Regel bekommt man die Gebühren gut geschrieben.


@Sparfuchs:Das hab ich mich auch gefragt!! Ich bin nämlich-so wurde mir das nachher eingetrichtert-sowieso dummerweise zu einem Privatmann gegangen,der für die T-Com arbeitet und nicht zu einem Tochterunternehmen (oder wie die sich nennen). Die Dame vom "Tochterunternehmen" hat dann auch gleich gegen den Privatmann gewettert und gemeint,dass sie mir innerhalb von zwei Tagen Internet besorgen könnte,ich solle jetzt den Vertrag kündigen und dann zu ihr kommen..Das wollt der andere aber nicht-kündigen und hat sich darum angestrengt..Tja und nun steh ich wieder da :labern:

@Nobody:Ich bin Neukundin ;) Somit ist/war es nicht mein Fehler. Als ich bei der Hotline anrief,konnten die dann auch gleich noch meine Telefonnummer nicht meinem Namen,sondern dem einer anderen Dame zuordnen und meine Kundennummer (die auf der Rechnung steht,die diese Leute mir selbst geschickt haben!!)hat denen auch nichts gesagt :blink: Ich frag mich langsam wirklich,ob ich 49,95€ im Monat zahlen soll,um mich veräppeln zu lassen ??

Was könnt ich denen nun aufs Fax schreiben ??


Zitat (Nobody @ 17.11.2006 15:39:51)
Eine Leistung ist erbracht, weil theoretisch ein funktionierender Zugang gelegt wurde nur eben wegen mangels Nutzername und Passwort kein Zugang erfolgt. das sind aber zwei Paar Schuhe. Solltest du aber mal nachhaken, in der Regel bekommt man die Gebühren gut geschrieben.

Also ich bin ja bei freenet und hatte viel Ärger bis ich den Anschluß hatte, aber bezahlen musste ich erst ab dem Tag, wo ich mich zum ersten mal im Netz angemeldet habe. Ich dachte schon das es nur bei der Konkurenz der T-com Probleme gibt. Der Service lässt bei vielen Providern zu wünschen übrig.

Ja,der Service lässt allerdings zu wünschen übrig. Darum find ichs momentan auch so merkwürdig,dass T-Com Bestnoten von Stiftung-Warentest bekam.Ich versteh das nämlich grad gar nicht,nach allem,was ich mitgemacht hab....Also denen einfach ein Fax schicken,dass ich bezahlen "durfte",noch keinen Tag im Internet war und seit 6 Wochen auf meine Zugangsdaten warte ?? Dass sie noch bis Mitte der Woche Zeit haben und dann ?? Irgendwas sagte da der "hilfsbereite" Herr ausm T-Shop,aber ich weiß nicht mehr,womit er "gedroht" hat.


Leider fällt es mir jetzt nicht ein. Vor kurzem las ich in einer Computerzeitschrift die solche Fälle sammeln. Bezahlen würde ich jedenfalls nicht, solange ich den Anschluß nicht nutzen kann.


Ich hab denen jetzt auf der Rechnung eine Message geschrieben,dass ich freundlichst um meine Zugangsdaten bitte,da ich seit 6 Wochen darauf warte und bei der Servicehotline nur rumgereicht werde,ansonsten werde ich vom Vertrag zurück treten,weil ich das Internet dringend benötige.
Mal sehen,was da kommt...
Was anderes als bezahlen bleibt einem übrigens nicht übrig,ohne Dauerauftrag machen die keinen Anschluss mehr :angry:

Bearbeitet von Magic am 17.11.2006 22:09:37


Hach ist die Telekom toll :wallbash: Ich wart jetzt seit geschlagenen 7 Wochen(!!!) auf meine Zugangsdaten...wann immer ich bei der Hotline anruf,können die meine Telefonnummer nicht meinem Namen zuordnen,sondern nur einem anderen Namen..Und meine Kundennummer ist ihnen gänzlich unbekannt..aber hauptsache sie kennen meine Kontonummer,von der sie schon fleißig 171,52€ abgebucht haben :labern: :teufel: :zumhaareraufen: Ich marschier also am Freitag in dem T-Shop auf,wo ich den Auftrag gegeben hab und erklär denen freundlich die Lage-ich war wirklich nett,obwohl ich das nach sieben Wochen nicht mehr sein müsste-und es wurde mir versprochen sich darum zu kümmern,ein paar Telefonate wurden geführt und man hat mir (im Beisein meines Freundes)versprochen,dass sich im Laufe des Samstags jemand von T-com meldet,mit vorläufigen Zugangsdaten und dass ich in Zukunft bei der Service-Hotline bekannt bin.
Geschehen ist NICHTS,absolut GAR NICHTS und wir haben Dienstag. Mich drängt es so langsam wirklich,damit mal an die Öffentlichkeit zu gehen bzw. zu kündigen (das schon längst). Aber wie soll ich kündigen,wenn diese Idioten nichtmal meine Kundennummer kennen ???? Und mein Fax (hab den Text auf deren Rechnung geschrieben,also waren Kundennummer etc. klar ersichtlich)ignoriert wurde ?? Ich hab wirklich sowas von die Nase voll...Ich werd bestimmt nie wieder im Leben die Telekom in Anspruch nehmen (wenns nicht sein muss) oder weiterempfehlen-das 100%ig nicht mehr!


Super!

ich kann dir nur raten, geh zur Verbraucherberatung
mich hat der T-Punkt vor 2 Jahren megamäßig über den Tisch gezogen
ich will das hier nicht ausbreiten, es ist eine lange Geschichte
es ging um ein Handy
ich hab es im T-Punkt gekauft, weil ich damals dachte, ich kaufe in einem seriösen Laden
ich habe über 200 € in den Sand gesetzt
und ich könnt mich heute noch vor Wut in den Ar........... beißen, dass ich keinen Anwalt eingeschaltet hab
nimm dir professionelle Unterstützung, sonst bleibst du auf dem Geld, das die Telekom eingesackt hat und für das du nichts bekommen hast, sitzen


Zitat (Die Außerirdische @ 28.11.2006 15:45:38)
Super!

ich kann dir nur raten, geh zur Verbraucherberatung
mich hat der T-Punkt vor 2 Jahren megamäßig über den Tisch gezogen
ich will das hier nicht ausbreiten, es ist eine lange Geschichte
es ging um ein Handy
ich hab es im T-Punkt gekauft, weil ich damals dachte, ich kaufe in einem seriösen Laden
ich habe über 200 € in den Sand gesetzt
und ich könnt mich heute noch vor Wut in den Ar........... beißen, dass ich keinen Anwalt eingeschaltet hab
nimm dir professionelle Unterstützung, sonst bleibst du auf dem Geld, das die Telekom eingesackt hat und für das du nichts bekommen hast, sitzen

Was soll ein Anwalt tun, einen Vergleich aushandeln, wo jeder auf seinen Kosten sitzen bleibt?

Mit Anwalt hab ich mir auch schon überlegt..Ich weiß allerdings nicht,ob der Rechtschutz meiner Eltern (über den ich laut ihnen mitversichert bin)das übernimmt und ob sich überhaupt ein Anwalt trauen würde,gegen so ein großes Unternehmen vorzugehen.


Magic, zunächst mal würde ich die Lastschrift der Telekom zurückgehen lassen. Das kostet dich keinen Cent, geht ruck-zuck und die Telekom wird sich vermutlich dann dazu bequemen, sich bei dir zu melden.


@Rausg'schmeckte:Den Tipp haben mir auch schon mehrere Leute gegeben,der Typ vom T-shop meinte aber,da würde ich nur Ärger kriegen,ich solle es schon bezahlen :blink:


Den Ärger hast du doch jetzt schon :pfeifen:

Zitat
aber hauptsache sie kennen meine Kontonummer,von der sie schon fleißig 171,52€ abgebucht haben


immerhin hast du schon kräftig gelöhnt, für nix und wieder nix.

Ich glaube auch, der einzige Weg die T-com auf Trab zu bringen, ist, die Lastschrift zurückbuchen zu lassen. Gleichzeitig würde ich die Einzugsermächtigung widerrufen, und das schriftlich per Einschreiben mit Rückschein.

Wie heist das Normalerweise, erst die Ware, dann das Geld.
Zurückbuchen, dann melden die sich schon.
Das wäre wieder so ein Fall gewesen für "Wie bitte" von RTL. Da war die T-com jede Woche dabei :D


Eine Möglichkeit ist auch, sich an "Ein Fall für Escher" (immer donnerstags um 20:15 Uhr auf MDR) zu wenden. Peter Escher ist vielen ein rotes Tuch, da er und seine Redaktion knallhart recherchieren und nachhaken und schon vielen, die in fast aussichtslosen Situationen waren, helfen konnten.
Kontakt gibts hier!


Es ist ja so,dass ich meinen Telefonanschluss schon habe,mir fehlen nur wie gesagt die Zugangsdaten..also völlig unbegründet ist die Rechnung nicht (da sind auch noch einmaliger Anschlusspreis etc. dabei)-nur eben die Hälfte dieses Packetpreises (ihr wisst schon,dieses 49,95€ Packet)ist ungerechtfertigt,weil ich seit ich das Ding habe nicht ins Internet kann. Bin grad mit den Zugangsdaten vom Vater meines Freundes hier..und wisst ihr was,die sind von Telekom! Mein Schwieva hat innerhalb von FÜNF TAGEN die Zugangsdaten bekommen und er hat NICHT dieses Packet (zahlt also weniger als ich)!

@fiftyniner:Danke für den Tipp,hab da mal hingeschrieben...Ich glaub nämlich,dass das noch mehr Leuten so geht,nicht nur mir. Als ich am Freitag aufgelaufen bin im T-shop,war vor mir ein Herr dran,der auch was meinte von Zugangsdaten,die er immer noch nicht hat :labern:
Aber weißt was ich denke ?? Bis die Leute dieser Redaktion sich melden,hab ich meine Zugangsdaten-Vorführeffekt.


Achja,ich hab heute nochmal angerufen in dem T-shop,der seeeehr hilfsbereite :wacko: Mitarbeiter meinte wortwörtlich "ich habe denen jetzt ein Fax geschickt,nicht dass sie denken,cih tue nichts" ..Nööö,wie sollte ich denn auf die Idee kommen :pfeifen: ,wenn ich seit 7 Wochen auf diese Idioten warte und wenn ich im T-Shop vorbeikomme passiert auch nichts

Bearbeitet von Magic am 28.11.2006 23:13:13


Na dann wird die Sache etwas komplizierter. :pfeifen:


Tja, Magic, wie erwähnt, du bist nicht der einzige.
Ich dachte gleich beim lesen, dass mir die Sache bekannt vorkommt.... :huh:

Meine Eltern warten nun auch schon seit vier Wochen auf ihre berühmt-berüchtigten Zugangsdaten von der Telekom....

Im Prinzip gleicht ihre Geschichte bis ins Detail deinen Erfahrungen.

Aber, jetzt wirds interessant:
Ein guter Freund meines Bruders (der ja auch mitbetroffen ist) arbeitet bei der Telekom. In irgendeiner Zentrale.
Er hat sich dort quasi "ins System eingeloggt" und den Antrag etc. meiner Eltern verfolgt...
Tja, und dort steht wohl, dass meinen Eltern am 15.12. die Daten übermittelt werden....

Am Telefon und im T-Punkt werden sie immer entweder damit vertröstet "die Daten kommen die nächsten Tage" oder auch "Die Daten sind ihnen bereits längst übermittelt worden".... :wallbash: :labern: :wallbash:

So viel dazu....


Zitat
Aber weißt was ich denke ?? Bis die Leute dieser Redaktion sich melden,hab ich meine Zugangsdaten-Vorführeffekt.


Möglich. Drum dokumentiere alles, was sich bis dato so abgespielt hat. Okay, Telefonate kann man nicht so dokumentieren, klar. Und auch nen Besuch bei T-Com nicht. Aber schreib Dir ruhig mal auf, wie sich die ganze Chose bis dato abgespielt hat. Escher hakt nämlich nicht nur bei den Unternehmen nach. ;)

Achja, woher kenne ich das nur :pfeifen:

Die Telekom ist für mich persönlich schon längst gestorben.... ver**** haben die mich schon oft genug. Aber das sind viele lange Geschichten...

Reicht schon, das ich da den ganz normalen analogen Anschluss habe...

Also ich bin bei AOL. Es ist zwar etwas teurer, dafür habe ich keinerlei Probleme mit denen, und das schon seit Jahren! Sehr guter Service da.

Ich an deiner stelle würde den schon gemachten Vertrag sofort kündigen. Am besten als Brief mit Rückantwort, zwar teurer, aber dafür sicher. Das Geld für nichterbrachte Leistungen würde ich sofort zurückverlangen. Es ist ja wohl ein Hohn, das du nach 7 Wochen noch keine Zugangsdaten hast... (Hab damals ne halbe Stunde auf meine Zugangsdaten bei AOL gewwartet).

Mach dir woanders einen Vertrag (Freenet soll auch gasnz gut sein).

LG


Zitat (Magic @ 28.11.2006 23:10:38)
Es ist ja so,dass ich meinen Telefonanschluss schon habe,mir fehlen nur wie gesagt die Zugangsdaten..also völlig unbegründet ist die Rechnung nicht

Sorry Magic, aber auf genau solches Denken wird gewartet. Ich glaub hier können viele ein Lied davon singen mit der Telekom und deren Anwälten :pfeifen:

An deiner Stelle würde ich wirklich schnellstens die Einzugsermächtigung stoppen, das zuviel abgebuchte wieder rückbuchen lassen und lass dich mit denen auf keinerlei Diskussionen mehr ein. Geh zu einem Anwalt, schilder ihm die Sache, nimm alle Unterlagen die du hast mit und er wird dich beraten was in so einem Fall zu tun ist. Glaub mir, die Telekom ist auch nicht zimperlich wenns ums Anwalt einschalten geht.

:blumen:

Bearbeitet von Rheingaunerin am 29.11.2006 08:57:30

mein Gott wie oft denn noch, was soll ein Anwalt bewirken?

Er verursacht Kosten, die zahlt magic und niemand anders. Wenn magic eine eigene Wohnung hat, zahlt auch nicht die Rechtsschutz der Eltern, mitversichert gibts nicht.

@Rheingaunerin, den Thread kannst du jetzt auch langsam mit den anderen "We hate Telekom" Threads verschmelzen, das du das kannst, hast du ja bewiesen.


Das sowas aus deiner Feder kommen musste war klar Nobody. In jeglicher Hinsicht :blumen:


Einer muss ja realistisch bleiben


Hey,wenn sich der Herr vom MDR meldet,hat er wenigstens genug Leute,die dazu was sagen können :D,dann kriegt die Telekom einmal mehr wieder richtig "positive" Publicity,was die auch gaaaaaaaanz dringend brauchen.

@fiftyniner:Ich hab alles schriftlich daliegen und wie ich von der Servicehotline jeweils abgefertigt worden bin,das weiß ich noch lebhaft..und beim T-shop Besuch war ja mein Freund dabei.


Nu ja, dann schaun mer mal!
Persönlich bin ich bei Strato, seit Jahren schon. Und bin hochzufrieden. Die DSL- Leitung steht stabil und dauerhaft, ein Homepage- Baukasten ist im Preis der Flat auch schon mit drin.
Und es gibt auch Kombi- Angebote (Internet und Telefon- Flat)....


@fifty:strato ?? Sagt mir jetzt gar nichts..aber die benutzen sicher auch die Leitungen der Telekom (geht ja eig. nich anders) oder ? Bisher hab ich leider nix vom MDR gehört..und wegen seinem Fax,hat der T-Shop Futzi auch noch nichts verlauten lassen (wahrscheinlich werd ich da wieder anrufen müssen :wallbash: )


Zitat
strato ?? Sagt mir jetzt gar nichts.


Klick
:rolleyes:

Och Menno,ich hab weder was vom MDR gehört bisher noch-war ja klar-von der Telekom :heul: Vll wollen die vom MDR über sowas nichts machen..Hab geschrieben,dass sie mal einen Beitrag über den Kundenservice der Telekom bringen könnten,weil ich persönlich z.B. schon ne saftige Rechnung gezahlt hab und seit 7 Wochen auf meine Zugangsdaten warte und ich von anderen weiß,dass es denen genauso geht....Überleg langsam wirklich,ob ich kündigen soll,Frage ist nur,ob die das akzeptieren oder ob ich nachher dann noch mehr Stress hab mit denen...

@fifty:Danke für die Page..ich Schussel hätte auch alleine drauf kommen können-großes sorry-,ich glaub,ich ruf da mal an...Aber bevor ich anruf (vll bist du ja schneller beim Antworten*G*),haben die auch was mit der Telekom zu tun ??
Merkwürdig,dass die nicht Werbung schalten im Fernsehen,machen ja sonst auch alle...

Ich geh heut übrigens NOCHMAL :wallbash: mit meinem Freund in den T-Shop und sag denen,dass ich den ganzen Scheiß (sorry für das Wort,benutz ich sonst selten,aber hier ist es einfach das einzig Passende) jetzt sofort kündige und dass sie dafür zu sorgen haben,dass es auch wirklich gekündigt wird

Bearbeitet von Magic am 30.11.2006 12:04:12


Beim MDR warten die auch nicht gerade auf deinen Fall, die bekommen genug Zuschriften und wenn Sie Interesse haben werden sie sich melden. Das geht aber auch nicht soo schnell.


Zitat
haben die auch was mit der Telekom zu tun ??
Merkwürdig,dass die nicht Werbung schalten im Fernsehen,machen ja sonst auch alle...


Puh, da bin ich etwas überfragt. Ich denke aber mal, daß Strato wie viele andere Anbieter auch über T-Com- Leitungen geht. Nur - wenn man da nen Neuanschluß beantragt, gibt man seine Adresse und Telefonnummer an; Strato erledigt den Rest.

Weiß auch nicht, warum Strato nicht im Fernsehen oder so wirbt. Ich schätze mal, die sind so gut, daß sich die Angebote von selbst verkaufen....

@Sparfuchs:War mir irgendwo auch klar,darum schrieb ich ja,dass die vll kein Interesse haben ;) Und genau das haben sie mir auch heute gemailt,dass es im Moment nicht ins Programm passt,sies aber mal in der Hinterhand behalten.

Also,vorhin nochmal angerufen beim T-Shop, da meinte der Herr,keine Reaktion auf sein Fax und ich dann so "ok,dann komm ich heut Abend vorbei und wir reden mal über eine Kündigung"-er "ok". Keine 10 Minuten später rufen die wieder an und meinen,die Telekom hätte grad eben angerufen,wir würden jetzt ne neue Kundennummer kriegen,mit der wir auch auftauchen bei der Servicehotline und einen Brief (Erstattung) und sobald der da sei,sollen wir nochmal anrufen,dann kriegen wir demnächst unsere Zugangsdaten. Wies der Teufel will,guck ich danach nochmal in den Briefkasten-Brief von Telekom ist da :blink: :wacko: Äh,was soll das ???? Die ham sich (Samstag ists soweit)8 Wochen Zeit gelassen und auf einmal geht alles zackig ??? :wallbash:

@fifty:Auf die Antwort von Strato wart ich noch...aber vll hol ich mir dann von denen alles,wenn meine Vertragslaufzeit (kann ja jetzt nicht zurück treten,wenn sich alles regelt *seufz*)zuende ist.


Na, dann drück ich dir die Daumen das es jetzt klappt :daumenhoch:

Ende gut, alles Gut :)


Schön wärs...die 9. Woche ohne Zugangsdaten...angeblich haben die Idioten uns ne neue Kundennummer gegeben etc..aber Zugangsdaten hab ich nach wie vor nicht und die vom T-Shop gehn schon gar nicht mehr ans Telefon....Denk langsam echt über ne andere Möglichkeit nach,die mal so richtig dastehen zu lassen im Fernsehen oder so...


Verrückter Fall. :wacko: :wacko: :wacko: :wacko: :wacko: :wacko:

Ich bin hochzufrieden mit dem Rosa Riesen. Hat immer alles perfekt geklappt. Selbst neue Zugangsdaten hatte ich nach 3 Tagen wieder, als durch einen technischen Fehler die alten Daten nicht mehr gültig waren bzw ich bei einer Neuinstallation den Zettel nicht mehr gefunden habe. Auch mein abgestürzte DSL-Port haben die innerhalb 24 Stunden mir wieder aktiviert. Ich kann gar nix negatives sagen.

Seltsam, das es bei anderen Kunden überhaupt nicht klappen will.

LG

Knuddelbärchen


Hab ich früher auch nicht verstanden,wie manche sich immer so über die Telekom und den angeblich schlechten Service ärgern konnten..Aber heute versteh ichs..
Warte nämlich nun schon den DRITTEN(!!!!) Monat auf meine Zugangsdaten..war da nicht was von "Kundenbindung" und "Service" aus dem Mund des neuen Vorstands ?? Also ich erkenn davon NULL


Ach ja die "gute" alte Telekom. Was hatten wir schon mit denen Ärger. Gut die Zugangsdaten fürs Internet hatten wir damals schnell, aber dafür gab es ein paar andere nicht so schöne Geschichten.
z.B kamen eines Tages keine Telefonrechnungen mehr, aber das Geld wurde immer schön vom Konto abgebucht(Wir teilen uns eine DSL-Leitung mit meinen Schwiegerelten und die zahlen zuerst und wir geben das 50% dazu) Nach etlichen Anrufen und nach etlichen "Tut mir leid ich kann Ihnen nicht helfen" hatten wir endlich einen netten Mitarbeiter am Telefon der uns sagte das wir angeblich einen Antrag gestellt hätten um die Rechnung immer per Mail zu bekommen. NUR wir hatten auch NIE eine Mail bekommen. Und wir hatten auch NIE einen solchen Antrag gestellt.
Ach ich könnte da noch einige Geschichten bringen.
ABEER vieeeel schlimmer soll es ja zur Zeit mit Kabel Deutschland sein. Ich hab da schon Geschichten gehört, da sind die von der Telekom ja noch Engel....


cathie


Zitat (fiftyniner @ 29.11.2006 18:05:08)
Nu ja, dann schaun mer mal!
Persönlich bin ich bei Strato, seit Jahren schon. Und bin hochzufrieden. Die DSL- Leitung steht stabil und dauerhaft, ein Homepage- Baukasten ist im Preis der Flat auch schon mit drin.
Und es gibt auch Kombi- Angebote (Internet und Telefon- Flat)....


Bearbeitet von Bollrich am 02.06.2007 21:57:21

Mein Bruder hat auch bereits die Rechnung für den Anschluss von der Telekom bekommen, aber noch keine Zugangsdaten. Ihm wurde versprochen, dass er die in den nächsten Tagen bekommt. Da bin ich ja gespannt <_< .

Ich bin ab Februar auch wieder bei denen :D , also falls ich ab da länger nicht zu lesen bin habe ich keine Zugangsdaten bekommen :rolleyes:


Jetzt hab ich aber mal "ein starkes Stück":
Also,sind Freitag wieder in unsere Wohnung gekommen (nach zwei Wochen zu Hause),natürlich immer noch keine Zugangsdaten,aber ne fette Rechnung über 114€ (wie war das noch mit 49,95€-und da waren keine Sachen drauf,die die Telefonflatrate nicht abdeckt und 114€:2 gibt halt keine 49,95€,noch irgendwelche Gebühren drauf,von denen nirgends die Rede war :angry: ),also wir gleich angerufen bei der Hotline -erst hats meine Schwester versucht-und nie ging wer ran,im Gegenteil,sie wurde ein paar Mal aus der Leitung geworfen :blink: :labern: Dann bin ich ans Telefon,zu "Rechnung",dann weiter zu "Beschwerde" und hab der dann gesagt "ja,seit drei Monaten keine Zugangsdaten,aber SO eine Rechnung". Sie dann "geben sie mir bitte ihre Kundennummer" ich "ich glaub,mit der werden sie nichts anfangen können,das konnte nämlich seit Wochen keiner bei der Hotline",sie dann "dann geben sie mir ihre Telefonnummer",ich hab sie ihr gegeben,daraufhin nannte sie mir die richtige Adresse,mit dem richtigen Namen :blink: (kam die ganzen Wochen nicht vor),auf einmal war sogar meine Kundennummer (nach der ich dann aus Neugierde fragte)bekannt :blink: :blink: . Dann meinte sie was von,jaaa,da sei was schiefgelaufen mit den Zugangsdaten und bla und ich würde jetzt über eine HOTLINE (die vom T-Shop haben mir erklärt,eine solche gäbe es nicht und man dürfte keine Zugangsdaten übers Telefon hergeben,was mir bei der Hotline -die meine Kundennummer da noch nicht kannte-auch nochmal gesagt wurde...ein Wort-Inkompetenz)meine Zugangsdaten kriegen :blink: :blink: :blink:
,ich müsse nur in der Leitung bleiben,bis sie den Kollegen am Telefon hätte. Auf einmal hatte ich dann eine Kollegin am Telefon und bekam wirklich Zugangsdaten :sabber: und heute bin ich hier....


Na zumindest haste nun die Zugangsdaten.

Und was ist mit der Rechnung? Musst du die auch zahlen?


Ja klar ...die Telekom lässt sich ja nicht lumpen (darf also zahlen für DEZEMBER und Januar,obwohl ich erst Freitag Zugangsdaten bekam.....) :labern: :wallbash:
UND,ich musste denen ja ewig hinterher laufen wegen den Zugangsdaten..hätte ich da nicht angerufen,hätte ich wohl noch bis zum Sankt-Nimmerleins-Tag gewartet,bis ich endlich Zugangsdaten bekommen hätte....Für mich steht nach wie vor fest: die Telekom empfehle ich nie wieder


Leg WIEDERSPRUCH gegen die Rechnung ein , da Du ja keine Zugangsdaten bekommen hast und das Internet nicht nutzen konntest . Auch wenn Posten von der Rechnung nicht stimmen reklamieren , normalerweise bekommst du dein Geld wieder . :blumen:


Ich würd auch widerspruch einlegen. Warum sollst du für etwas zahlen, was du nicht nutzen konntest???


Da müsst ich jetzt grad meine Schwester (von ihrem Konto geht das Geld ab und sie wollts unbedingt wieder haben,war total durchgedreht deswegen-komischerweise nach dem Telefonat wars ihr egal,also muss die Frau am Telefon ihr schon Gründe genannt haben )fragen....wenn sie vom Telefon weg ist,mach ich das mal*G*



Kostenloser Newsletter