Grundkochbuch dringend gesucht: Wer kann mir ein Grundkochbuch empfehlen


Hallo ihr Lieben,

ich suche ein Kochbuch für Anfänger. Also z. B. wie man einen Braten macht, Kartoffelbrei etc. etc.
Hat jemand einen Tipp ?

vielen Dank!


Hallo, schau doch mal bei Weltbild nach. Habe eben "Grundkochbuch" eingegeben und 49 Treffer erzielt. Habe die Liste mal kurz überflogen; dort gibts alles von preiswert bis etwas teurer.


Würde das Grundkochbuch von Dr. Oetker empfehlen.
Habe mit dem Buch vor vielen, vielen Jahren gute Erfahrungen
gemacht.
Gibt auch ein Grundbackbuch von Dr.Oetker.


Ich habe von meiner Mutter zum Geburtstag ein tolles Grundkochbuch bekommen.
Kochen! Das gelbe von GU, 1295 Rezepte, die man wirklich braucht.


braucht man für kartoffelbrei
wirklich ein kochbuch :huh: :huh: :huh:


Ich habe das Dr. Oetker Schulkoch- und Backbuch und es auch meinen Kindern zum 18. Geburtstag geschenkt.


Warum sollte man Kartoffelbrei nicht mal nach Rezept kochen? Ich selbst habe den mindestens schon in 20 verschiedenen Varianten zubereitet.


Ich hab das Grundkochbuch von Roland Göök, es wurde mir vor 20 Jahren zur Hochzeit geschenkt :angry: Aber im Laufe der Jahre hat es mir aber gut geholfen. Die Bücher von Dr. Oetker kann ich aber auch sehr empfehlen.


Für welches Buch du dich auch immer entscheidest: ich selbst würde darauf
achten, dass bei den Rezepten nicht zuviel "ein Tütchen hiervon, ein Tütchen
davon" dabei ist. Wie man etwas auf die klassische Art und Weise zubereitet
sollte in so einem Buch schon berücksichtigt sein.

Nieder mit dem Fertigzeugs :lol: :pfeifen: :mussweg:

Bearbeitet von Wecker am 19.11.2006 18:36:05


Ich habe früher Kochbücher gesammelt!
Die Kochfreunde-Rezeptsuche mit ca. 50.000 Rezepten!!!
heute nur noch hier :Klick!!!

Rezepte aus aller Welt!

UND SCHNELL ZU FINDEN!!! :D:D:D


Zitat (Wecker @ 19.11.2006 18:31:29)
Für welches Buch du dich auch immer entscheidest: ich selbst würde darauf
achten, dass bei den Rezepten nicht zuviel "ein Tütchen hiervon, ein Tütchen
davon" dabei ist. Wie man etwas auf die klassische Art und Weise zubereitet
sollte in so einem Buch schon berücksichtigt sein.

Nieder mit dem Fertigzeugs  :lol:  :pfeifen: :mussweg:

(IMG:http://www.schildersmilies.de/schilder/genau.gif)

In der Schule hatten wir Das elektrische Kochen für den Unterricht, ich koche heute noch gerne damit. Alles ist anschaulich erklärt, nicht zu überkandidelt- halt bodenständige Hausmannskost. Inzwischen gibt's die ich weiß nicht wievielte Auflage, das Buch ist immer wieder verbessert und an neue Gegebenheiten (Microwelle!) angepasst worden.


Ich habe mal "Kocht wieder kein Schwein - Das WG-Kochbuch" geshcenkt bekommen. DIe REzepte reichen von "Hilfe, wie mache ich Omelett" (und Kartoffelbrei) bis hin zu Renmmiergerichten, mit denen man seine Muddi beeindrucken kann. Nebenbei noch schön illustriert (ds Auge liest mit) und es sind noch andere nützliche Haushalts- und Kochtipps drin.

Du wirst damit kein 5-Sterne-Koch, aber is ja acuh bald Weihnachten. Für die Basics ist das Ding super.

Klicken, Kochen, Klücklich werden

http://www.amazon.de/Kocht-wieder-Schwein-...h/dp/3881175059
Ach ja:
Kartoffelbrei: Kartoffeln kochen, vielleicht sogar n Tacken zu lange, mit dem Püierstab oder notfalls mit der Gabel zermanschen, Schluck MIlch dazu, ein Stücksken Butter, Salz, Pfeffer, Muskatnuss (wenn welche da ist. Sonst nicht). Spiegelei und ferdisch.

PS: Wenn mir mal jemand erklären kann, wieso ich immer auf wiki verlinke, nur zu! Vielleicht brauch ich dafür mal ein Kochbuch...

LG jupi


Hallöchen,
also nachdem ich in den neueren Kochbüchern meiner Mom geblättert habe und immer wieder auf Anmerkungen wie: "Nahmen Sie zum Andicken der Suppe Fertig- Kartoffelpüree" also Chemie- und Fertigfraß, lieh ich mir ihr gutes altes DDR-Kochbuch (nicht daß es im Westen keine guten Kochbücher gab): Wir kochen gut! aus. Und da erfährst du nicht nur, wie man Fonds ansetzt (statt den Chemiekram aus dem Supermarkt zu kaufen), sondern auch wie man so Standard-Rezepte kocht (z.B. Hühnerfrikki, Königsberger Klopse... usw....)
Ich bin total begeistert.
Und bei Internetshops wie booklooker.de kriegt man solche Bücher für n Appel und n Ei.
Viel Spaß!


Ich kann zwar kochen.....ABER......warum wird das Steak nie so zart oder warum brennt bei meinen Spiegeleiern immer das Eiweiß so an?

Auf all diese Fragen habe ich in einem tollen Grundkochbuch - nicht nur für Anfänger - Antworten gefunden. Und es klappt sogar in der Praxis :pfeifen:

Sebastian Dickhaut, Wie koch ich .....
Gräfe und Unzer Verlag


Man findet die absoluten Standardrezepte aus allen Bereichen bis hin zu raffinierten Varianten, und dazu eben all die kleinen Tricks, die ein optimales Gelingen garantieren, und auf die man eben als Laie nicht kommt.

Für alle, die genaueres über das Buch wissen wollen:klick mich

und runterscrollen

Bearbeitet von Bücherwurm am 19.11.2006 22:49:01


Zitat (Paradiesvogel @ 19.11.2006 18:26:08)
Ich habe das Dr. Oetker Schulkoch- und Backbuch und es auch meinen Kindern zum 18. Geburtstag geschenkt.

Das hab ich auch bekommen als ich ausgezogen bin... :)
Ich finds toll....aber am besten sind die Tipp´s von Mama...
Die kann noch immer am besten kochen....wieso auch immer!

LG Snookerfee

Zitat (Bücherwurm @ 19.11.2006 22:44:53)

Sebastian Dickhaut, Wie koch ich .....
Gräfe und Unzer Verlag

Genau das wollte ich auch grade empfehlen! :blumen:

Ich habe es erst seit paar Wochen, aber schon so oft wie in kein anderes meiner Grundkochbücher reingeschaut. Das ist wirklich super, alles wird erklärt, sogar wie man ein Butterbrot optimal zubereitet :P Ist wirklich toll geeignet für Anfänger der Küche...

Ansonsten auch noch gut meiner Ansicht nach: Basic Cooking aus dem gleichen Verlag, und das Dr. Oetker Grundkochbuch.

Ich hab vor vielen Jahren das Kochbuch: Ich helf' Dir kochen von einer Frau Hedwig?) Stüber bekommen. Gucke da immer noch mal gelegentlich rein.
Und ich hab's schon mal an einen totalen Anfänger verschenkt, der kam damit auch gut zurecht (z. B. wie koche ich ein Ei usw.).
Das Buch gibt's mittlerweile schon in der zig-ten Auflage.


Zitat (Valentine @ 19.11.2006 18:57:55)
In der Schule hatten wir Das elektrische Kochen für den Unterricht, ich koche heute noch gerne damit. Alles ist anschaulich erklärt, nicht zu überkandidelt- halt bodenständige Hausmannskost. Inzwischen gibt's die ich weiß nicht wievielte Auflage, das Buch ist immer wieder verbessert und an neue Gegebenheiten (Microwelle!) angepasst worden.

Damit bin ich auch angefangen.
Für Einsteiger genau das richtige Kochbuch.
Von Salzkartoffel über Rührei bis Zander alles drin.
Zusätzlich noch Ratgeber über Töpfe Schüsseln Herdeinstellungen usw.
:sabber::sabber::sabber::sabber::sabber::sabber::sabber:

Heute liebe ich die Koch und Backbücher von Dr. Oetker

Zitat (Simis mama @ 19.11.2006 18:19:10)
Ich habe von meiner Mutter zum Geburtstag ein tolles Grundkochbuch bekommen.
Kochen! Das gelbe von GU, 1295 Rezepte, die man wirklich braucht.

Finde ich auch super. Hab das von GU auch. Steht alles drin und super übersichtlich und einfach.

Zitat (Wecker @ 19.11.2006 18:31:29)
Nieder mit dem Fertigzeugs  :lol:  :pfeifen: :mussweg:

:applaus: :applaus: :applaus: :daumenhoch:

kennt jemand von euch ein richtig gutes MIKROWELLENKOCHBUCH????

mein sohn bekommt demnächst zum geburtstag eine mikrowelle......ein richtig gutes buch dazu....das wäre schon noch prima!!
habt ihr erfahrungen??

eine mikro ist nämlich wirklich genial, wenn man sie nicht nur zum heiß machen benutzt


Zitat (Goody @ 19.11.2006 19:25:41)
Hallöchen,
also nachdem ich in den neueren Kochbüchern meiner Mom geblättert habe und immer wieder auf Anmerkungen wie: "Nahmen Sie zum Andicken der Suppe Fertig- Kartoffelpüree" also Chemie- und Fertigfraß, lieh ich mir ihr gutes altes DDR-Kochbuch (nicht daß es im Westen keine guten Kochbücher gab): Wir kochen gut! aus. Und da erfährst du nicht nur, wie man Fonds ansetzt (statt den Chemiekram aus dem Supermarkt zu kaufen), sondern auch wie man so Standard-Rezepte kocht (z.B. Hühnerfrikki, Königsberger Klopse... usw....)
Ich bin total begeistert.
Und bei Internetshops wie booklooker.de kriegt man solche Bücher für n Appel und n Ei.
Viel Spaß!

Ich bin keine Leuchte in der Küche, aber die Bücher aus der DDR:

Wir kochen gut!

und

Wir backen gut!

haben mir sehr geholfen.

Also, wenn es die noch irgendwo gibt,dann kann ich sie nur empfehlen.

Für Basics aller Art nehme ich sehr gerne das "Bayerische Kochbuch" vom Birken-Verlag in Planegg. ISBN 3-920105-03-6. Bei mir klappten alle Rezepte und es ist wirklich umfangreich. Alles mögliche an Fleisch, Fisch, Gemüse, Salat, Süßspeisen, Desserts, Kuchen, Gebäck, Beilagen, Teige, Kniffe, Warenkunde und und und. Lohnt sich wirklich:

Klick mich, ich bin ein Link!


Zitat (mamamaria @ 20.11.2006 08:46:34)
kennt jemand von euch ein richtig gutes MIKROWELLENKOCHBUCH????

mein sohn bekommt demnächst zum geburtstag eine mikrowelle......ein richtig gutes buch dazu....das wäre schon noch prima!!
habt ihr erfahrungen??

eine mikro ist nämlich wirklich genial, wenn man sie nicht nur zum heiß machen benutzt

Kochen für zwei

vereint Mikrowelle und Herd

Zitat (drosophila40 @ 19.11.2006 17:59:48)
Hallo ihr Lieben,

ich suche ein Kochbuch für Anfänger. Also z. B. wie man einen Braten macht, Kartoffelbrei etc. etc.
Hat jemand einen Tipp ?

vielen Dank!

Wie wäre es denn mit frag-mutti? Mehr Auswahl und Erfahrung wirst Du in einem gebundenen Werk kaum finden!

Vielleicht soll es ja ein Geschenk sein. ;)


@Droso
An wen oder was verfütterst Du Deine Drosophila? *garnichtneugierigist*


Auch wenn ich jetzt wahrscheinlich hier geschlagen und gesteinigt werde, mein einzigstes Kochbuch, was ich besitze ist vom Maggi Kochstudio :psst: :pfeifen: :lol:

Und da sind leckere Sachen drin, die Dank Maggi, jeder easy nachkochen kann :pfeifen: :mussweg:


Zitat (Simis mama @ 19.11.2006 18:19:10)
Ich habe von meiner Mutter zum Geburtstag ein tolles Grundkochbuch bekommen.
Kochen! Das gelbe von GU, 1295 Rezepte, die man wirklich braucht.

Das habe ich damals vor 20 Jahren von der Mutter meines damaligen Freundes geschenkt bekommen. Und ich schau heute noch ab und zu rein. Das war das meistbenutzte Kochbuch bei uns.

Zitat (Nobody @ 20.11.2006 11:47:10)
Zitat (mamamaria @ 20.11.2006 08:46:34)
kennt jemand von euch ein richtig gutes MIKROWELLENKOCHBUCH????

mein sohn bekommt demnächst zum geburtstag eine mikrowelle......ein richtig gutes buch dazu....das wäre schon noch prima!!
habt ihr erfahrungen??

eine mikro ist nämlich wirklich genial, wenn man sie nicht nur zum heiß machen benutzt

Kochen für zwei

vereint Mikrowelle und Herd

???es gibt bei amazon über 10 kochbücher die "kochen für zwei" heißen.....ich konnte auch auf den seiten nicht erkennen welches eines mit "mikrowellenteil" ist.
welches meinst du?

Zitat (mamamaria @ 20.11.2006 12:29:55)
Zitat (Nobody @ 20.11.2006 11:47:10)
Zitat (mamamaria @ 20.11.2006 08:46:34)
kennt jemand von euch ein richtig gutes MIKROWELLENKOCHBUCH????

mein sohn bekommt demnächst zum geburtstag eine mikrowelle......ein richtig gutes buch dazu....das wäre schon noch prima!!
habt ihr erfahrungen??

eine mikro ist nämlich wirklich genial, wenn man sie nicht nur zum heiß machen benutzt

Kochen für zwei

vereint Mikrowelle und Herd

???es gibt bei amazon über 10 kochbücher die "kochen für zwei" heißen.....ich konnte auch auf den seiten nicht erkennen welches eines mit "mikrowellenteil" ist.
welches meinst du?

muss ich zu Hause mal schauen, ich habe das Buch schon 13 Jahre. Schick dir morgen ne PM.

Zitat (Brinarina @ 20.11.2006 08:33:13)
Zitat (Simis mama @ 19.11.2006 18:19:10)
Ich habe von meiner Mutter zum Geburtstag ein tolles Grundkochbuch bekommen.
Kochen! Das gelbe von GU, 1295 Rezepte, die man wirklich braucht.

Finde ich auch super. Hab das von GU auch. Steht alles drin und super übersichtlich und einfach.

Habe mir das Buch vor paar Jahren gekauft und
finde es auch empfehlenswert.

Hallo drosophila:
ich kann das Buch "Das elektrische Kochen" sehr empfehlen, evtl.auch Dr. Oetkers Schulkochbuch!
Das erstere wird in meinem Bekanntenkreis allen auszziehenden Kindern mit auf den Weg gegeben. Es sind alle Grundbegriffe und-zubereitungen hervorragend erklärt und vermittelt das notwendige Basiswissen.
Gea


Ich hab das Buch:

"100 Rezepte Mikrowellen Küche" ISBN: 3-8122-3053-4

Da steht von Vorspeisen & Zwischengerichten, Hauptgerichten,
Beilagen & Saucen bis zu Desserts und Getränke alles drin... :sabber:

LG Snookerfee


[QUOTE=Mrs Bean,20.11.2006 08:43:53][QUOTE=Wecker,19.11.2006 18:31:29]Nieder mit dem Fertigzeugs  :lol:  :pfeifen: :mussweg:[/QUOTE]
:applaus: :applaus: :applaus:

Effiktiv brauchst du bei Flatrat und DSL kein Kochbuch. Ich habe trotzdem (oder weil ich eine alte Frau bin) ca. 150!

Super sind die Dr. Oetker-Bücher (Dr. Oe. Produkte nur nach jew. Bed.) und fast alle vom Verlag für die Frau Leipzig.

Der Duden der Kochkunst ist für mich der junge Koch"; Fachbuchverlag Dr. Pfanneberg & Co. Das ist das Schulbuch der Koch- und Hotelfachfrauazubis. Da stehen Garzeiten, Rezept, Putzverluste ... d´rinn und halt die klassischen Gerichte.

Für mich war (vor 16 Jahren) die Anschaffung zwingend. Aber heute findet man ja alles im Netz.

Liebe Grüße
daskleineichbinich


Das Kochbuch, das mich schon seit Jahren begleitet heisst:

Das grosse Buch vom Kochen, herausgegeben von der Zeitschrift "Essen und Trinken" im Verlag Gruner und Jahr.


Ich weiss nicht, ob es das noch gibt, meine Ausgabe ist von 1982

Da wird wirklich alles erklärt mit Bildern, besonderen Wert wird auf die Grundtechniken gelegt.


ich schwöre auf das st. martiner kochbuch. das ist eigentlich das schulbuch einer hauswirtschaftsschule, das hatte meine schwimu vor 35 jahren schon.

ich hab die aktuelle version. da ist alles drinnen, zwar ohne bilder, aber wirklich einfach. kurze zutatenlisten, kein schnickschnack, einfache zubereitungsanweisungen und die grundtechniken sind ausführlich erklärt.

einziges manko (für die armen deutschen): ist ein österreichisches kochbuch, also ist kein kartoffelbrei drinnen sondern erdäpfelpüre.


Zitat (Boat on the River @ 21.11.2006 10:27:54)
...
Ich weiss nicht, ob es das noch gibt, meine Ausgabe ist von 1982
...

Zur Not mal im Antiquariat gucken.
Zentralverzeichnis antiquarischer Bücher:[url]http:// www.zvab.com[/url]

Bearbeitet von SCHNAUF am 24.11.2006 15:14:33

Ich weiss nicht ob das hier schon jemand vorgeschlagen hat , aber ich empfehle dieses hier immer wieder gerne:

(IMG:http://ec1.images-amazon.com/images/P/3405166543.03._AA240_SCLZZZZZZZ_.jpg)

Amazon-Link

Bearbeitet von Cooky am 27.11.2006 12:27:18


Zitat (bonny @ 19.11.2006 18:22:44)
braucht man für kartoffelbrei
wirklich ein kochbuch :huh:  :huh:  :huh:

Aber sicher, wenn man so gar nichts kann, wie ich anfänglich *rotwerd*.

Sehr zu empfehlen für Anfänger: "Basic Cooking" von G|U, ISBN: 3-7742-1142-6. Das ist auch mal prämiert worden.

Keine Angst, nur der Titel ist englisch, der Inhalt lockeres deutsch und sehr leicht verständlich, alles schön der Reihe nach aufgeschrieben zum Nachkochen. Da kann gar nichts schiefgehen. Fachbegriffe wie "Kochen", "Braten", "Dünsten", "Blanchieren" sind ausführlich erklärt, auch viele Faustregeln z.B. für's Steakbraten werden verraten.

Es steht z.B. erst mal drin, wie die Küche ausgestattet sein soll (Radio darf nicht fehlen), welches die wichtigsten "Werkzeuge" und Zutaten sind, die man immer zur Hand haben muss (Zitrone, Zwiebel, Ei usw.) und was deren wichtigste Eigenschaften sind, z.B. auch was es für Kartoffelsorten gibt, welche wofür gebraucht werden, und und und.

Es steht sogar drin, wie man fachmännisch Nudeln(!) kocht, z.B. dass man das Salz erst am Schluß ins Wasser gibt und dass man die Nudeln gar nicht, oder falls doch, nur mit heißem Wasser abschrecken soll. Mal ehrlich: Wer von euch hat das gewusst?

Auch beim Bratkartoffelrezept dürfte so manche Mutti noch ins staunen kommen. Selbst da kann man nämlich etwas falsch machen...

Viel Spaß beim Kochen,
kjuu

Bearbeitet von kjuu am 27.11.2006 16:18:45

Zitat (Cooky @ 27.11.2006 12:26:14)
Ich weiss nicht ob das hier schon jemand vorgeschlagen hat , aber ich empfehle dieses hier immer wieder gerne:

(IMG:http://ec1.images-amazon.com/images/P/3405166543.03._AA240_SCLZZZZZZZ_.jpg)

Amazon-Link

"Die Stuber" kann ich auch nur empfehlen, hab´s durch nen Tipp eines Bekannten gekauft, war begeistert, alles Wichtige drin, leicht verständlich, und man benötigt fast keine Grundkenntnisse.

Ist ja auch schon die wasweißichwievielte Auflage, aber superaktuell.

Also ich hab damit gelernt und meine kiddys haben sich bis heute mal noch nicht beschwert :augenzwinkern:

Zitat (bonny @ 19.11.2006 18:22:44)
braucht man für kartoffelbrei
wirklich ein kochbuch :huh: :huh: :huh:

wenn es kein tütenpü ist, und man noch keins gemacht hat, denke ich schon. :blink: :blink: :blink:

Zitat (Valentine @ 19.11.2006 18:57:55)
In der Schule hatten wir Das elektrische Kochen für den Unterricht, ich koche heute noch gerne damit. Alles ist anschaulich erklärt, nicht zu überkandidelt- halt bodenständige Hausmannskost. Inzwischen gibt's die ich weiß nicht wievielte Auflage, das Buch ist immer wieder verbessert und an neue Gegebenheiten (Microwelle!) angepasst worden.

Genau das Buch kann ich auch empfehlen!! Einfach und übersichtlich erklärt .

Meine "20.000" Koch- und Back-Bücher sind zu 99 % alle vom GU-Verlag. ;)


Hab letztens sogar n Männer-Kochbuch gesehen. :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:


Zitat (Kalle mit der Kelle @ 23.02.2007 20:23:49)
Hab letztens sogar n Männer-Kochbuch gesehen.  :lol:  :lol:  :lol:  :lol:  :lol:

Kalle meinste das hier:



Das hab ich meinem Göga auch mal geschenkt....und.....nix is :heul::heul:

Genau das isses, hab nicht reingeguckt, sowas brauch ich nicht, aber ich glaub die meisten Kerle haben bloß keinen Bock aufs Kochen, wenn die n Weibchen haben.


Zitat (Kalle mit der Kelle @ 24.02.2007 10:16:53)
Genau das isses, hab nicht reingeguckt, sowas brauch ich nicht, aber ich glaub die meisten Kerle haben bloß keinen Bock aufs Kochen, wenn die n Weibchen haben.

Das kann ich so nicht sagen. Mein Männe kocht auch dann wenn ich da bin. Manches kann er sogar besser wie ich :wub: da ergänzen wir uns ganz gut. Kommt auch oft auf die Einstellung der Frau an. Ich kenne eine die war immer der Meinung das ihr Mann nichts in der Küche verloren hat, er könnte eh nicht kochen und würde alles durcheinander bringen. Tja, dann war sie paar Tage krank, lag im Bett und beschwerte sich das ihr Mann nichts zu essen macht und wenn, das es überhaupt nicht schmecken würde ... :pfeifen: selbst schuld kann ich da nur sagen :pfeifen: :lol:

Zitat (Kalle mit der Kelle @ 24.02.2007 10:16:53)
Genau das isses, hab nicht reingeguckt, sowas brauch ich nicht, aber ich glaub die meisten Kerle haben bloß keinen Bock aufs Kochen, wenn die n Weibchen haben.

Ne,ne, das stimmt aber nicht. Mein Mann kocht seeehr gut. Auch unser Schwiegersohn kann sehr gut kochen! ( er macht das beste Soljanka. das ich jemals gegessen habe,er stammt aber aus Nürnberg. :D Seine Krautwickel...mmmmmmh)

In unserem Bekanntenkreis kochen sehr viele Männer. :sabber:

Bearbeitet von Schnute am 24.02.2007 10:49:53

Das Kochbuch "Ich helf DIr Kochen" von Stuber ist das einzig wirklich Gute!
Verschenke ich sogar regelmäßig an Single-Männer und das kommt gut an!



Kostenloser Newsletter